Post Reply
54 posts • Page 1 of 4
Postby kunzi » 30 Nov 2012 18:41
Hallo zusammen,

da ich momentan überlege EM-Gewässer zu nutzen, um zu sehen ob es ein Becken mikrobiologisch in die richtige Richtung schubsen kann, würde mich mal ein Zusammentrag interessieren, von möglichst vielen, die jenes schon benutzt haben oder noch nutzen.

Bei mir reicht beim Becken wohl die die reine vollständige Nährstoffversorgung nicht aus, um mein Becken auf ein High Level zu bringen, da ist irgendwo der Wurm drin.
Jetzt gilt es zu versuchen die Mikrobiologie positiv zu beeinflussen, da es ja hierfür unterschiedliche Möglichkeiten gibt, die funktionieren können, bin ich auf EM-Gewässer gestoßen.

Leider ist bisher nicht allzuviel davon in Threats gelandet, nix ausschlaggebendes zumindest, angesprochen wurde das Thema aber schon ein paar mal.

Also denke ich dass es für einige recht interessant sein könnte, dieses Thema mal in nem eigenen Threat zu beleuchten.

Wer kann hier seine Erfahrungen preisgeben?

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby mario-b » 01 Dec 2012 12:42
Hi Sebastian,
zu EM konnte ich bislang auch nur diesen Thread hier finden. Das gleiche EM mit diesem Gerstenstrohbeutel und dem Zeolithstaub hatte ich damals getestet. Bei mir zeige es keine Wirkung allerdings habe ich mich auch nicht an die Anweisungen gehalten, da mich die braune Trübung sehr gestört hat vom Beutel. Eine KH-Senkung wie der Hersteller beschreibt konnte ich auch nicht feststellen.
Ich würde EM auch gerne mal wieder Testen allerdings dann ohne diesen Beutel und ohne Zeolithstaub.

Hast du denn schon eine mögliche Bezugsquelle gefunden?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby kiko » 01 Dec 2012 13:20
Hallo,
EMS, Milchsäurepräperate etc. pp. sind bei Aquarianern noch längst nicht angekommen, Produkte in dem Segment gibts im Aquaristikbereich daher auch meist nur von Drittklassischen Herstellern wie H**** & Co, was oftmals nur hochverdünnte Wässerchen und pure Geldschneiderei ist.
D.h. will man sowas ausprobieren, ob nun zum behandeln bakterieller Erkrankungen bei Tieren , zum senken des Keimdrucks, oder zum direkten Anfahren eines Beckens oder später zur Schlamm-, Ammonium-, Kammhautreduzierung oder um schlicht die biologie auf Trapp zu bringen - so sollte man sich imo besser im Koibedarf umsehen wo solche Mittel zwar teils teuer aber dafür zumindest in gewissen Bereichen durchaus funktionieren und dort seit vielen Jahren teils erfolgreich eingesetzt werden. (die Meinungen gehen aber auch da - selbstverständlich auseinander)
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby mario-b » 01 Dec 2012 13:32
Hallo Olaf-Peter,
kannst du irgendein Onlineshop empfehlen?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby lordc » 01 Dec 2012 14:16
Was ist denn EM-Gewässer?
Meeresbiologe in the Making
Grüße Cyril


Meine Aktuellen Becken:
http://www.flowgrow.de/aquariengestaltung/auf-gehts-mein-erstes-scape-im-60l-cube-t21333.html
http://www.flowgrow.de/aquarienvorstellungen/la-vallee-30l-cube-mein-zweites-t24615.html
User avatar
lordc
Posts: 566
Joined: 26 Dec 2011 20:02
Feedback: 6 (100%)
Postby *AquaOlli* » 01 Dec 2012 14:35
Hallo Alle,

hier ist ein Forum wo man sich ausführlich informieren kann...
http://forum.em-effektive-mikroorganismen.de/
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby kiko » 01 Dec 2012 16:23
Hi,
Man dürfte anzweifeln, inwiefern das verlinkte Forum den gewünschten Informationsfluß in bietet
- da man sich dort primär nur mit einem einzigen Produkt (von vielen am Markt) beschäftigt.


kannst du irgendein Onlineshop empfehlen?

Wie gesagt einfach im Koibedarf mal umgucken, es gibt in dem Segment viele Sachen wie Anarex, Aqua Dry5, Bio Bao, ev. auch noch div. Microb-lift Produkte usw.
Die einen sind auf flüssiger Milchsäurebakterienbasis - die anderen teils gefriergetrocknete EMs usw.
Ich kann insofern bestätigen, das man mit manchen der Sachen bestimmte bakterielle Erkrankungen behandeln kann (die normallerweise nur mit Antibiotika zu behandeln sind), ebenso kann man Nitrit/Ammonium, Kammhaut usw. damit loswerden. Interessant wäre auchmal zu testen ob sowas ev. auch gegen Blaualgen (da ebenso Bakterien) wie vielleicht auch gegen Staub/Punktalgen durch Veränderung des Biofilms eingesetzt werden kann. Da ich aber selbst noch nicht solange solche Sachen im AQ nutze, werde ich ertstmal davon absehen irgendwas zu empfehlen zumal mir selbst unbekannt ist wie sich was "auf Dauer auswirkt".
Hab daher z.Z. ein Nano am laufen wo ich auf 2 Mittel setze, dieses Nano ist komplett algenfrei durch die Einfahrzeit gelaufen (ist allerdings auch kein Kunststück). Interessanter somit eher die Tatsache das es obgleich täglich viel gedüngt wird noch keinen WWs bislang gesehn hat und die Pflanzen trotzdem 1a aussehen, das Wasser kristalklar, Substrat und Scheibe sehen blitzblank wie neu aus. Ob das auch so bleibt, kann ich jedoch frühestens in paar Monaten sagen.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby *AquaOlli* » 01 Dec 2012 16:32
Hallo Olaf-Peter,

das mit dem Forum war nur ein Vorschlag, denn das hatte ich auf die schnelle mal gegoogelt.
Welche Mittel/Sorte versuchst du denn in deinem Nano ?
Ich währe auch bereit mal ein Test zu fahren.
Bis dahin
Olli
:pflanze:
User avatar
*AquaOlli*
Posts: 439
Joined: 28 Apr 2011 23:28
Location: Löhne
Feedback: 2 (100%)
Postby kiko » 01 Dec 2012 16:58
Hi,
Anarex und AquaDry5. (ist aber keine Empfehlung, weil ich nicht weiß wie es jenach Setup/Besatz sich auswirkt)
Was ich bislang nur sagen kann betrifft primär auch nur das Anarex da ich das schonmal am Teich benutzt hatte.

Anarex:
http://www.koibio.be/
Es kann Nitritwerte drücken (ev. auch Ammonium), Kahmaut ging bei mir damit auch weg.
Ich hatte es dieses Jahr erstmals benutzt, um eine offene Wunde bei einer alten Orfe auszuheilen, da ich mir eine Standartbehandlung (Fisch narkotisieren, Wunde mit Peroxid säubern und anschließend mit Wundverschlußmittel bei dem doch ziemlich großen Tier selbst nicht zutraue)
Die Wunde ist ohne sich zu weiter zu entzünden trotz ungünstiger Wassertemperaturen (~12Grad) komplikationslos geheilt. Wirkungsweise in der Theorie: Es werden Millionen Bakterien eingebracht, die in unmittelbarer (Nahrungs)Konkurenz zu pathogenen Keimen wie Aeremonas usw. stehen. Die Keimzahl an bestimmten pathogenen Bakterien kann so angeblich um bis 90% binnen 2Wochen gedrückt werden, was natürlich einen Heiliungsverlauf positiv beeinflußt. Später hatte ich es dann mal im AQ bei einer Garnele ausprobiert, die eine Loch/brandfleckkrankheit hatte = das Loch ist zu, die Garnele lebt immer noch.
Mit Aquarienfischen ists so; hier bei uns gibts nur im Baumarkt Moskitobärblinge und jedesmal wenn man in die Becken guckt, sehe die meist verdächtig "halbtot" aus. Da ich nicht weiß, wo ich die Tiere sonst herkrieg hatte ich 8 davon gekauft - obgleich mir klar war, das ich es später bereuen werde. Und natürlich waren auch diesmal 3 "Schnapper" drunter (die unnatürlich schnell atmen).
Egal wie optimiert die Haltungsbedingen sind; der Ausgang ist sicher wie das Amen in der Kirche: Diese "Schnapper" haben irgendein bakterielles Problem was sie vom Baumarkt mitbringen und erkranken früher oder später an Bauchwassersucht. Das Anarex konnte das nicht verhindern, allerdings zeigen die "Gesunden" in der Gruppe keine Auffälligkeiten (d.h. steckten sich nicht an) und die Tiere mit der Bauchwassersucht incl. abstehenden Schuppen leben damit nun schon seit 1Monat. (normallerweise sterben solche Tiere binnen Stunden oder weniger Tage)
In dem Quarantänebecken wo die EMS/Milchsäurebakkis eingesetzt wurden befanden sich zudem auch an einigen Pflanzen paar Pinselalgen , die nach rund 1Monat "einfach abfielen" und anschließend den Filter verstopften. Das kann schlicht aber auch nur purer Zufall gewesen sein und fällt für mich zumindest daher erstmal in diegleiche Rubrik wie "Gerstenstrohpellets vs. Algen" (Aka. Glaube versetzt Berge)
Was als Fazit jedoch defintiv bleibt: EMs können bestimmte bakterielle Erkrankungen ohne Antibiotika ausheilen und bei manchen den Verlauf "hinauszögern"

Hagen/Nutrafin Waste Controll:
mittel aus dem Aquarienbereich, soll Mulm abbauen und Filterstandzeiten verlängern. Wirkung imo 0.

Aquadry:
http://www.happykoi.eu/1590365.htm
Es kann Ammonium (wohl auch Nitrit) soweit teils auch was Nitrat abbauen. Soll ebenfalls Keimzahl drücken könnenm Kammhaut beseitigen usw. Hatte es gekauft, da es u.a. auch damit wirbt Schlamm abzubauen, die Standzeit des Filter verlängerte sich unter Einsatz mit Aquadry in der Tat etwas.
grüße Olaf-Peter
Last edited by kiko on 01 Dec 2012 17:05, edited 1 time in total.
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby mario-b » 01 Dec 2012 17:04
Hallo Olaf-Peter,
steht das Wort EM-Gewässer nun für all diese Produkte oder ist es ein eigenes Produkt?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby kiko » 01 Dec 2012 17:08
hi,
das kann ich dir auch nicht sagen, da ich den Begriff EM Gewässer auch zum ersten mal höre. :smile:
Diese ganzen Produkte sind unterschiedlich, da jenach Hersteller andere Bakterienstämme bzw. "Kombinationen" genutzt werden. Z.b. das Microb-Lift AWP enthält Bakterienstämme die angeblich bis 4Grad aktiv sind.
grüße Olaf-Peter
User avatar
kiko
Posts: 2226
Joined: 28 Mar 2010 17:46
Feedback: 242 (100%)
Postby kunzi » 01 Dec 2012 19:19
Hallo zusammen,

also da kommt ja schon langsam was zusammen, ich hoffe das geht noch gut weiter so!!!

Mir selbst wurde dieses EM Gewässer als eigenes Produkt vorgestellt, so ähnlich wie Tempo(Taschentücher), hab selbst auch schon gemerkt das diese EM Gewässer aber von allen möglichen Herstellern/Anbietern zu haben ist.

Klar ist mir bisher nur, dass es sich um verschiedene Bakterienstämme handelt, die wohl für alles mögliche gut sein "können".

Es interessiert mich sehr, auch selbst testen würde ich gerne, allerdings möchte ich dann aber auch das Produkt testen, dass für das Aquarium am besten geeignet wäre(sofern es einen sichtbaren Effekt haben sollte) und nicht z. B. um Krankheitskeime loszubekommen oder ect.
Also das hieße es müssten sehr viele Bakterienstämme beeinhalten, die auch wirklich in die Beckenbiologie gehören, wenn diese dann Nebeneffekte wie Krankheitskeimeentfernung oder dergleichen haben, ist das ja gut, aber mich persönlich interessiert erstmal den Effekt, die Mikrobiologie 100%ig zu bekommen.

Mich verwirrt und verunsichert dass noch alles sehr, ich bekomme einfach zu wenig stichhaltige Infos darüber, werbetechnisch dagegen gibts ja so einiges.
Wer mir also nen Link oder dergl. geben kann wo man genau so ein Bakterienstammgewässer bekommt, dass für meine Zwecke das richtige wäre, immer raus damit, dann wirds getestet und euch allen natürlich auch die Zeit über informiert.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby mario-b » 01 Dec 2012 19:23
Hi Sebastian,
bin gerade auf diesen Shop hier gestoßen. Bin aber noch am Lesen und Erkundigen. Also noch ohne Gewähr das ganze.
http://www.mikroveda.eu/ProMilieu-AQUA- ... RIN-100-ml
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby nik » 01 Dec 2012 20:32
Hallo zusammen,

der Begriff "Effektive Mikroorganismen" ist geprägt von dem japanischen Prof. Higa. Es gibt alle möglichen ähnlichen Produkte, wobei ich nur für EM eine Auflistung der beinhaltenden Mikroorganismen gefunden hatte. Das ist mir schon sympathisch und dann zielt es darauf ab die Bodenbiologie zu verbessern. Ob Boden oder Wasser ist egal.

Die sind alle ein bisschen milchsäurebakterienlastig. Wenn ich von EM schreibe, meine ich den Krempel aus dem Dunstkreis des Prof. Higa. EM Gewässer unterscheidet sich nur durch das Fehlen der Bakteriennahrung. Bei sonstigen Produkten wird dafür oft Melasse verwendet, im Wasser machte das aber eine explodierende Bakterienentwicklung. Wer das Forum quer liest, weiß um die Möglichkeit mittels Wodka (Alkohol) die Mikroflora bei Bedarf zu boosten.

Schlammabbauende Wirkung hat das, im Sinne von beschleunigter Mineralisation organischer Stoffe, auch. Es wird Standzeit/Durchgängigkeit von Filtersubstraten verlängern. Im funktionierenden Aquarium habe ich dafür keinen Bedarf, im Teich schon.

Das Aqua 5dry passt da - auch als Trockenprodukt - nicht so recht rein. Im Teich konnte ich dem keine Wirkung zuordnen.

EM Kaufhaus ist eine Quelle.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7297
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Erwin » 01 Dec 2012 20:56
Hallo Sebastian,

ich habe das ProMilieu Pond vor 3 Jahren schon mal getestet. http://forum.em-effektive-mikroorganism ... =20&t=2652
Vom Hocker hat es mich nicht gehauen, deshalb bin ich auf Dr.Roth´s Teichklar (Söll) umgestiegen. Bin damit eigentlich auch ganz zufrieden. Verwende es aber eher in unregelmäßigen Abständen nur noch selten.

Vor ca. 20 Jahren habe ich von meinem damaligen Händler das Cycle (Hagen) und ein Produkt von Biosona L bekommen. Ich weiß leider nicht mehr welches es war und ob das überhaupt noch in dieser Zusammensetzung am Markt ist. Aber damit wurden, bei täglicher Anwendung, völlig verschmutzte Filterröhrchen nach 4-6 Wochen wieder schneeweiß.
Diesen Effekt habe ich bei noch keinem anderen Produkt erhalten. Das waren wirkliche "effektive Mikroorganismen" (EM).

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1662
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
54 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
-Nährstoffmessungen natürliche Gewässer H.-J- Krause
by Frank2 » 02 Jun 2016 13:09
3 355 by nik View the latest post
02 Jun 2016 18:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests