Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby AQ Dave » 22 Oct 2013 22:08
Hallo,

ich habe mal eine Grundsatzfrage. Bitte seid gnädig mit mir, ich versuch nur meine Dünung zuverstehen bzw zu Optimieren.

Meine Ausgangswerte vom Leitungswasser sind.

no3 : 15,8 mg/l
k : 3,6 mg/l
po4 0,1mg/l

So mein Becken läuft ca.1 Monat. Da mein ausgangswasser sehr gute no3 Werte hat war ich der Meinung das ich wenn ich aller 7 Tage Wasserwechsel mache damit ohne Probleme hinkommen aber die letzen Messungen haben gezeigt das nach 2-3 Tagen das no3 gegen 0 geht. Und ich sehe das es den Pflanzen teilweise nicht so gut geht, bzw ich auch Kieselalgen an manchen Blätter bzw auch an den Scheiben habe. Habe mir auf .aqua-rebell.de die Mangelerscheinungen angeschaut und es geht klar in die Richtung Stickstoff und Phosphat mangel.

Ich habe bis jetzt Gedüngt.

2ml Mikro Basic - Eisenvolldünger
6 ml Makro Basic - Phosphat

Der Weg zum optimalen Düngesystem habe ich mir zu Herzen genommen. Aber irgendwie macht mich der Jetzt Nährstoffrechner verrückt. Also mein Plan sieht so aus.

2ml Mikro Basic - Eisenvolldünger
8ml Makro Basic - NPK
4ml Makro Spezial - N

So müsste ich ca auf die Werte kommen.

no3: 8 mg/l
po4 : 0,4 mg/l
K: 6 mg/l

Was ja gerade im Bezug auf no3 noch lange nicht das Optimum wäre. Ich müsste ja eigl 8-12 ml Makro Spezial - N zuführen um auf meine 15-20 mg/l zukommen. Sehe ich das so richtig oder habe ich das ganze System nicht verstanden.

Wie kommt der Nährstoffrechner auf 1 mg/l wenn ich 8ml NPK zuführe?

21839

Ich würde mich riesig über eure Hilfe freuen. Ich hab bedenken das mir mein Becken aus den fugen gerät.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby fischbock » 22 Oct 2013 22:52
Hallo Dave,

ich verstehe deine Frage nicht so richtig.

Wenn es um das Becken aus deiner Signatur geht und Du 200 Nettoliter eingegeben hast, entsprechen die errechneten Werte doch 1:1 den zu erwartenden Werten.

Laut Produktbeschreibung ergeben 2ml NPK auf 50l 1mg/l NO3, also kommt man auch mit 8ml auf 200l auf denselben Wert.

Oder handelt es sich um ein anderes Becken ?


Gruß,

Dirk
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby AQ Dave » 22 Oct 2013 23:02
Hi Dirk,

es geht um das Becken es wurde nur umgebaut , siehe hier -> aquariengestaltung/my-first-scape-100x50x50-t28558-60.html

Achso ok jetzt hab ich das verstanden

"Pro 2ml Makronährstofflösung werden auf 50l Aquarienwasser folgende Nährstoffe hinzugeführt:

1 mg/l Nitrat
0,1 mg/l Phosphat
1,3 mg/l Kalium
0,1 mg/l Magnesium


Hab dann trotzdem die Werte gleich mal 4 genommen. :irre: Mein Fehler.

Aber wie bekomme ich jetzt den am besten den no3 Wert eingestellt. Wenn ich weiter mit NPK sagen wir 8 ml dünge. Und selbst wenn ich jetzt noch den Makro Spezial - N Dünger dazu gebe. Und nehmen wir mal an mit 8ml anfange , komme ich ja gerade mal gesamt 4mg/l Im Becken-> Wunschwert ja 15 mg/l.

Ich glaube ich hab mir so viel durch gelesen das ich nix mehr verstehe. :? Ich weiss jedes Becken ist anders usw aber wie würdet ihr jetzt vorgehen bei meinen Werten , um auf die Idelwerte zukommen?

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby fischbock » 22 Oct 2013 23:33
Hallo Dave,

wenn es nur um den NO3-Wert geht, Du hier 15 anstrebst, dein Leitungswasser auch schon 15 mit bringt, musst Du nur das ergänzen, was dein Becken zw. den WWs verbraucht, mit dem Special N am Besten tägl., mit NPK ginge theoretisch auch auf Stoß .

Nehmen wir an, es werden in der Woche 7mg NO3 verbraucht, dann sind es im Durchschnitt 1mg am Tag, die Du tägl. mit der entsprechenden Menge z.B. Spezial N auf düngst. Vorher musst Du natürlich noch nach dem ersten WW dafür sorgen, dass dein Wunschwert von 15 im Becken vorhanden ist.
Ab dann hältst Du den Wert durch die tägl. Düngung konst. auf 15, der sich dann rechnerisch auch bei einem WW nicht mehr ändert.

Parallel musst Du dabei natürlich im Auge behalten, wie Du die anderen Werte auf die gewünschte Menge bringst.

Gruß,

Dirk.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby AQ Dave » 22 Oct 2013 23:45
Hi,

achso alles klar , ich glaube das war der Knackpunkt. Man vermeidet quasi mit der Dünung das der no3 Wert auf 0 singt sondern bei den 10-15mg/l bleibt. Dementsprechend geht man bei seiner Düngung nicht jedes mal von 0 aus sondern von den Werten die man per Dünung beibehält. Sehe ich das richtig? :wink:

Aber no3 wird ja immer verbraucht. Was mich halt nur Stuzig macht. Zb. das Becken "Sticks'n Stones" von Eddy. Wir haben änliche Wasserausgangswerte. Viel no3 wenig po4 und k. Wie kommt es das er kein no3 extra dazugeben muss und sein no3 quasi so stabil bleibt? Und er nur po4 düngt? :sceptic:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby troetti » 23 Oct 2013 06:29
AQ Dave wrote:Zb. das Becken "Sticks'n Stones" von Eddy. Wir haben änliche Wasserausgangswerte. Viel no3 wenig po4 und k. Wie kommt es das er kein no3 extra dazugeben muss und sein no3 quasi so stabil bleibt? Und er nur po4 düngt?

Moin Dave,
mein Nitrat-Wert singt im Laufe der Woche auch ab. Aber nicht so extrem wie bei Dir.
Durch den wöchentlichen Wasserwechsel von 50% wird der Vorrat wieder "aufgefüllt".
Dazu kommt noch, dass ich eine Horde Melanotaenia praecox halte, die ordentlich Futter verwerten. :wink:

Vielleicht filterst Du auch anders als ich. :?
Ich habe nur eine daumendicke Matte groben Filterschwamm und einen handelsüblichen Filz-Küchen-Spüllappen als Filtermedien in Verwendung.

Der wichtigste Unterschied ist aber Folgender:
Jedes Becken ist anders :smile:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby AQ Dave » 23 Oct 2013 07:32
Hi Eddy,

schön das du Zeit gefunden hast dich zu äußern. :smile: Ja ich weiss jedes Becken ist anders aber trotzdem gelten ja irgendwie Grundsätze. Naja ich mach dann vor der Arbeit noch einen großen Wasserwechsel und werde mal sehn wie sich der no3 Wert weiterverhält.

Ich Filter mit 3 groben Blauen Filtermatten. Evtl sollte ich auch zur Geringfilterung umsteigen. Und nur noch mit einer Matte und evtl ein wenig Filterwatte filtern.

Dank dir aber trotzdem schon mal. Ich versuch es wieder in den Griff zubekommen.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby troetti » 23 Oct 2013 08:02
AQ Dave wrote:Dank dir aber trotzdem schon mal. Ich versuch es wieder in den Griff zubekommen.

:thumbs:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby AQ Dave » 23 Oct 2013 21:08
Hi,

also Eddy ich werd nun mal deine Methode probieren. Ich habe heute Früh nach einen 60% Wasserwechsel po4 auf Stoß gedüngt. Und zwar mit 30 ml Makro Basic - Phosphat. Und konnte nach ca 30min einen Wert von ca 0,6 mg/l feststellen. No3 liegt nachdem WW auch bei 15 mg/l. Ich hoffe damit fahre ich auf lange sicht gut. Ich werd jetzt jeden Tag messen und schauen wie die Werte sich verhalten. Desweitern dünge ich jeden Tag 3 ml Mikro Basic - Eisenvolldünger.

Hier mal ein paar Bilder von den Pflanzen/stellen die mir gerade Sorgen machen. Evtl kann/will einer noch was dazu sagen. Ich werd weiter berichten wie ich das Becken die nächste Zeit verhält.

21864
21865
21866
21867
21868

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby troetti » 23 Oct 2013 21:48
AQ Dave wrote:Ich werd jetzt jeden Tag messen und schauen wie die Werte sich verhalten.

TippiToppi! :thumbs:
Anders geht es in der Anfangszeit auch nicht. Du wirst innerhalb der nächsten 14 Tage - 3 Wochen schnell feststellen wo der genaue Verbrauch liegt. Danach wirst Du nur noch nach dem WW messen, um endsprechend nachzudüngen.
Das wird, keine Sorge. :bier:

AQ Dave wrote:Desweitern dünge ich jeden Tag 3 ml Mikro Basic - Eisenvolldünger.

Würde ich nicht machen.
Ich verwende 5 - 7ml AR Flowgrow als Wochendosis. Und da ist weniger Eisen drin. :wink:
Meine Pflanzen stehen in vollem "Saft", trotz geringerer Dosierung.
Samstags ist nach dem WW Stoßdüngung im NPK-Bereich angesagt, und am Sonntag gibt es das "Eisen-Leckerchen" für die Pflanzen.
Spätestens am Dienstag sieht man ganz deutlich die Wirkung. :eek: :gdance:
Eine höhere Dosierung hat in meinem Becken den Algenwuchs angekurbelt.

Ich würde daher in Deinem Fall erst die Stoßdüngung optimieren und erst DANN mit der Eisendüngung beginnen.

Viel Erfolg. :bier:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby fischbock » 23 Oct 2013 22:04
Hallo Eddy,

liegt da evtl. eine Verwechslung vor ?

Ich verwende 5 - 7ml AR Flowgrow als Wochendosis. Und da ist weniger Eisen drin


Flowgrow:

10ml auf 100l = 0,41 mg/l

Basic:

10ml auf 100l = 0,1 mg/l

Quelle: http://www.aqua-rebell.de/produkte.html


Gruß,

Dirk.
Gruß,

Dirk.
Last edited by fischbock on 23 Oct 2013 22:05, edited 1 time in total.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby AQ Dave » 23 Oct 2013 22:05
Hi,

du verlangst also das ich jetzt früh nicht mehr Dünge ... oha :D
Ok aber du bist der Profi. Gut dann werde ich jetzt erstmal fein jeden Tag messen und den Eisenvolldünger weglassen. Da heisst du Düngst auch den Flowgrow Sonntags auf Stoss?

Samstags ist nach dem WW Stoßdüngung im NPK-Bereich angesagt, und am Sonntag gibt es das "Eisen-Leckerchen" für die Pflanzen.


Das heisst großer WW damit dein no3 wieder im normal Bereich ist. Und mit der po4 Stossdüngung ( wo ja auch k enthalten ist) klärst du den Rest? Und sonntags wie gesagt der Stoss Flowgro? Das klingt alles viel zu einfach um zu klappen. Aber dein Becken spricht einfach dafür. :hechel:

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby troetti » 24 Oct 2013 06:54
Hi Dirk,
jo. Vertan. :ops:

AQ Dave wrote:Da heisst du Düngst auch den Flowgrow Sonntags auf Stoss?

Nein. Dann müßte ich vermutlich viel mehr FG reinkippen. :wink:
Die 5 - 7 ml haben sich durch Beobachtung und Herantasten ergeben. Ab 8 - 9 ml/Woche begannen sich bereits am nächsten Tag kleine Pinselalgen zu bilden. Darum bin ich immer deutlich darunter geblieben.
In meinem Fall ist weniger= mehr. Es darf nur kein Mangel entstehen.
AQ Dave wrote:Ok aber du bist der Profi.

Nö. Da gibt es andere hier im Forum die Dir auch genau erklären können warum, wodurch und wie alles zusammenhängt.
Ich habe nur durch fleissiges lesen hier, testen und beobachten den richtigen Weg für mich gefunden. Und zu dem guten Ergebnis meines Pflanzenwuchs gehört auch ne ordetliche Portion Glück. :smile:
AQ Dave wrote:Das heisst großer WW damit dein no3 wieder im normal Bereich ist. Und mit der po4 Stossdüngung ( wo ja auch k enthalten ist) klärst du den Rest?

Richtig.
Durch den großen WW schaffe ich wieder einen Ausgleich an Nährstoffen. Überschüsse werden gesengt und NO3 zugeführt. Durch die Zugabe von AR Phosphat bringe ich den Wert wieder auf die gewünschte Menge von 1,2 - 1,5mg/l PO4, und die passende Kaliumdosis ist in AR Phosphat bereits enthalten. :wink:
AQ Dave wrote:Das klingt alles viel zu einfach um zu klappen.

Das habe ich schon häufiger gehört. :lol:
Aber mittlerweile machen es bereits einige Flowgrower (mit hohem NO3 im Wechselwasser) auf diese Art. Mit guten Ergebnissen.
Veruch macht kluch. Und wenn es bei Dir nicht 1zu1 so funktoniert wie bei mir, bist Du dennoch auf dem richtigen Weg, denn das Ziel ist ein Gleichgewicht der Macronährstoffe. :thumbs:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
Postby AQ Dave » 29 Oct 2013 21:53
Hi,

ich würde gerne nochmal nachhaken.

Mich würde mal interessieren wie lange bei dir das po4 nachweißbar ist? Ich habe jetzt schon mein Filter auf 1 grobe Filtermatte reduziert. Falls es dort zu ausfällen gekomen ist.

Habe den AR Eisenvolldünger abgesetzt und steige jetzt auch auf den AR Flowgrow um. Damit es zu keinen po4 ausfällen kommen kann.

Und trotzdem kann ich auf fast 1 mg/l aufdüngen und am nächsten Tag ist nix mehr nachweisbar. Wie kann das sein?

gruß
dave

Wie ist das bei dir/euch?
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
User avatar
AQ Dave
Posts: 1251
Joined: 18 Apr 2013 18:30
Location: Chemnitz
Feedback: 44 (100%)
Postby troetti » 30 Oct 2013 15:16
Hi Dave,
am Anfang von De Woy hatte ich auch einen extremen PO4-Mangel. Es hat ca. 14 Tage gedauert bis sich der Verbrauch "eingependelt" hatte.

Wenn ich auf 1,5mg/l aufgedüngt habe, ist der Wert innerhalb von sechs Tagen durchschnittlich auf ca. 0,2mg/l gesunken.
Mal mehr, mal weniger. :wink:
Gruß Eddy
User avatar
troetti
Posts: 941
Joined: 19 Jan 2012 18:23
Location: Bedburg-Hau
Feedback: 1 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Denkfehler ?
Attachment(s) by hankey1983 » 17 May 2013 22:40
7 357 by hankey1983 View the latest post
18 May 2013 12:12
Denkfehler beim Stossdüngen?
Attachment(s) by Macblock » 15 Nov 2012 13:23
13 1769 by Macblock View the latest post
24 Jan 2013 15:36
Düngefrage zu PO4 und NO3
by Joschan » 04 Jun 2010 08:59
2 668 by Joschan View the latest post
06 Jun 2010 11:02
Düngefrage
by epinephrin » 06 Mar 2011 18:07
3 333 by DrZoidberg View the latest post
07 Mar 2011 09:38
Düngefrage bezüglich PO4
Attachment(s) by Hauerli » 23 Dec 2012 14:43
7 492 by bigbone View the latest post
28 Dec 2012 11:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests