Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby lemo » 02 Aug 2017 13:45
Hi,
ich beschäftige mich derzeit damit meinen Dünger selber für das Aq angepasst herzustellen. Also gezielt die fehlenden Stoffe zuzugeben.
Dafür schon mal ein super Dankeschön an den Nährstoff-Rechner hier auf der Seite.
Aber wie bekomme ich am bequemsten NO3 rein?
Kaliumnitrat ist nicht so leicht zu erhalten weil man damit Schwarzpulver herstellen kann. Daher habe ich mir Ammoniumnitrat angeschaut, nur um herauszufinden das damit rauchbomben gebaut werden können und auch nicht so leicht zu erhalten ist.
Auf der suche nach Ammoniumnitrat bin ich auf Ammonsulfatsalpeter gestoßen. Wenn ich das bisher richtig verstehe würde ich damit lediglich noch so4 hinzugeben, was aber scheinbar keinen großen negativen effekt hätte. Bin da nur unbedarfter laie.
Kann man Ammonsulfatsalpeter im Aqua nutzen? Was für Nachteile hat es? Kann ich im Nährstoffrechner 1zu1 Ammoniumnitrat durch ASS ersetzen?
Grüße
Domi

Edit: Name angefügt. Ja ich vergaß ;)
Grüße
Domi
Last edited by lemo on 02 Aug 2017 14:32, edited 1 time in total.
lemo
Posts: 3
Joined: 02 Aug 2017 13:35
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Aug 2017 14:26
Hi ?

erst mal herzlich willkommen. :) Name wäre nett. Ist hier erwünscht, macht es persönlicher. :)

lemo wrote:Aber wie bekomme ich am bequemsten NO3 rein?

Kaliumnitrat bekommst du flüssig problemlos. Der AquaRebell Basic Nitrat oder EasyLife Nitro basieren z.B. darauf.

Calcium- und Magnesiumnitrat sind unproblematisch zu besorgende Alternativen

KNO3 nutze ich nur als Kaliumdünger, den gebe ich stoßweise nach dem Wasserwechsel zu und ergänze die verbleibende Stickstofflücke mit einer Harnstofftagesdüngung. Manchmal wird von Problemen berichtet, kann ich nicht nachvollziehen. Ich mache das schon seit 5 Jahren und hatte noch nie ein Problem. In meiner Sig findest du auch zur Düngung, da habe ich das genauer beschrieben.

Ammonsulfatsalpeter sehe ich keine Notwendigkeit, wegen des Ammoniumanteils und resultierendem Nitrit empfiehlt sich eine Tagesdüngung - wie bei Urea(=Harnstoff).

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby lemo » 02 Aug 2017 14:43
Schon mal danke für den Hinweis.
Mein Problem ist derzeit das ich nicht wusste wie ich gezielt N03 erhöhen kann. Daher fand ich das Ammoniumnitrat interessant. Weil kein P&K enthalten sind wie bei KNO3
Die Idee: ich hab drei fläschchen mit jeweils NPK stelle es so ein bis ich genau weiß was mein becken braucht und mix mir dann einen Volldünger entsprechend.
Urea für ausschlißlich NO3 check!
Grüße
Domi
lemo
Posts: 3
Joined: 02 Aug 2017 13:35
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Aug 2017 16:09
Hi Domi,

erstelle dir in deinem Profil ne Sig und gut ist.

der Nährstoffrechner hilft dir bei der Eingabe von Urea und zeigt dir das resultierende NO3-Äquivalent.
Ich mache das für die Makros auch mit 3 Fläschchen, sogar tropfenweise, weil ich derzeit nur Nanogläser von 4 bis max 25 l am Laufen habe. Hatte ich, glaube ich, auch einen Thread zu der Nanodüngung.

All-in-One habe ich für mich nicht weiterverfolgt, da K und PO4 sich sehr gut stoßdüngen lassen, ich das für PO4 sogar explizit will um das idR. nicht nachweisbar zu haben und dann brauche ich für die Tagesdüngung nur Urea und den Eisenvolldünger. Einen stark chelatierten Eisenvolldünger könnte man auch wochenweise zugeben. Der Stickstoffverbrauch ist aus verschiedenen Gründen ziemlich volatil

Aber mach das , das wird bestimmt einige interessieren.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby lemo » 03 Aug 2017 08:02
nik wrote:Hi Domi,
...
erstelle dir in deinem Profil ne Sig und gut ist.
...
Aber mach das , das wird bestimmt einige interessieren.
...
Gruß, Nik


Moin,
du meinst das ich mein Projekt in einem Thread dokumentiere und ihn in der Sig. verlinke?

Um mal grob zu sagen was meine Situation ist:
- Der Herr Anfänger hat massiv Blaualgen
- Er hat zu oft gehört das es sie nur in fehlerhaften Systemen gibt. Also irgendeine Ursache vorhanden sein muss
- Nun wird alles systematisch auf den Kopf gestellt. Aktuell sind die Makronährstoffe dran
- Dunkelkur ist nur eine bekämpfung der Symptome, daher wird sie ignoriert (außerdem habe ich Garnelen welche gerade Eier tragen. Da muss eine Dunkelkur nicht sein)

Aber irgendwie passt das schon nicht mehr so richtig hier in den Thread rein. (Wenn ich google oder sufu nutze stört mich das selber immer ungemein: Thread geht um Thema-A und ab Post 2 wird nur noch um Thema B gesprochen)

Abschließend kann man also zu ASS sagen: Unnötig weil einfach durch Urea ersetzbar. Wenn trotzdem noch jemand was zur eigentlichen Frage weiß, gerne hier rein. Wissen ist nie verkehrt.

Grüße und danke

ps.: dann mach ich auch einfach mal einen Thread zu meinem Becken auf mit meinem Blaualgen-Kampf
Grüße
Domi
lemo
Posts: 3
Joined: 02 Aug 2017 13:35
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 03 Aug 2017 09:19
Hi Domi,
lemo wrote:Moin,
du meinst das ich mein Projekt in einem Thread dokumentiere und ihn in der Sig. verlinke?

nein, es war nur der Hinweis auf die Sig, die von vielen für Gruß und Name genutzt wird.

Um mal grob zu sagen was meine Situation ist:
- Der Herr Anfänger hat massiv Blaualgen
...
...
ps.: dann mach ich auch einfach mal einen Thread zu meinem Becken auf mit meinem Blaualgen-Kampf

Ein bisschen OT ist kein Problem. Schließlich kam bei dir die Intention heraus, die die Sicht des Betrachters verändern kann. So auch hier. Man kann Ammonsulfatsalpeter nehmen, es gibt halt kein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal.

Blaualgen kannst du einen Thread aufmachen, betrachte ich aber als gelöstes Problem. Das kann man noch in der Betrachtung vertiefen, aber das Problem zu lösen ist simpel. Blaualgen sind Bakterien, Bestandteil des Biofilms, die mit diesem interagieren. Mit Nährstoffen oder Nährstoffentzug kommst du denen nicht bei. Der Mikrobe Lift Special Blend ist ein bakterielles Produkt und wird oft in Kombination mit NiteOut II des selben Herstellers zur Bekämpfung von Blaualgen genutzt. Es gibt weitere Möglichkeiten, alle auf bakterieller Basis. Ich hatte es gerade wieder und habe bei der Gelegenheit festgestellt, dass schon die alleinige Anwendung des Special Blend in Normaldosis ausreichte die Blaualgen loszuwerden. Dauert ein Weilchen, funktioniert bei mir immer, muss aber dazu erwähnen, dass ich idR. nicht filtere, nur rühre und ich nicht sicher bin ob das eine Rolle spielt Vielleicht schaffe ich es heute Abend ein Bild einzustellen, das ist schon beeindruckend. Nicht hier, es gibt schon einen fetten Thread zur Mikroflora und dessen Bedeutung, werde dann aber hier darauf verlinken.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby nik » 03 Aug 2017 19:40
Hi Domi,

hier kannst du sehen wie du mit deinem Blaualgenproblem umgehen kannst.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7282
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
7 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot], Björn64 and 5 guests