Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby DangerDan » 31 May 2017 06:51
Guten Morgen liebe FlowGrow-Gemeinde,

ich habe leider ein paar Bauchschmerzen mit der Haltung meiner Zwergbärblinge. (Bärblingsart mit dem schwarzen Streifen und dem Punkt auf der Seite, sorry, dass mir grad der exakte Name fehlt :nosmile: )

Ich habe bereits umfangreich zum Thema recherchiert, konnte aber noch keine Lösung mit den vorgeschlagenen Tipps finden.
Nun zum Thema. Mein Becken ist ein 30l Nano Cube. Reichlich bepflanzt und mit der Dennerle LED beleuchtet.
Da ich Garnelen halte und immer wieder Fliegenlarven im Becken befinden, habe ich mir nach fachlicher Beratung im Geschäft 7 Zwergbärblinge zugelegt. Wasserwerte wurden überprüft und für gut befunden.
Zu Beginn waren die Tiere sehr fidel und im Becken unterwegs, nachdem sie sich eingewöhnt haben.
Gefüttert wird mit zerkleinertem Flockenfutter.

Mittlerweile kommen die Fische leider gar nicht mehr aus den Pflanzen und der Höhle hervor. Ich sehe sie auch nicht mehr fressen, sodass sich die Garnelen über das Flockenfutter hermachen. Die Bärblinge haben offensichtlich auch stark an Farbe verloren. Habe die Beleuchtung verringert und die Pflanzen so beschnitten, dass sich die Fische besser verstecken können, aber nichts. Wenn sie mal "draußen" schwimmen und ich mich dem Becken nähere, sind sie auch sofort weg.

Hat jemand von euch eine Idee, woran es liegen könnte?
Ich hoffe einer von euch kann mir mit Rat zur Seite stehen :/
Habe langsam Angst, dass die Tierchen eingehen oder sterben.

Gruß und :tnx:
Daniel
DangerDan
Posts: 13
Joined: 22 Sep 2016 13:29
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 31 May 2017 07:23
Hallo Daniel,

Sehr hilfreich wäre ein Bild vom Zustand der Fische.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2433
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 41 (100%)
Postby Usch » 31 May 2017 08:20
Hallo Daniel,

auf Grund einer Muschelkrebsinvasion im 112-er und 35-er Becken habe ich mir Perlhuhnbärblinge gekauft. 4 sind im kleinen Becken, der Rest im großen.
Das Verhalten ist komplett unterschiedlich: im großen sind sie überhaupt nicht schüchtern oder ängstlich, im kleinen schon. Sie verschwinden sofort wenn ich ins Zimmer komme. Sie zeigen sich zwar bald darauf wieder aber im großen Becken sind sie ausgesprochen neugierig und toll anzusehen.
Sowie die Muschelkrebse verschwunden sind, kommen sie ins große Becken. 35-er Becken sind in meinen Augen nichts für aktive Fische. Ich halte dort nur Garnelen und Schnecken.

Viele Grüße
Ursula

P.S.: Perlhühner fressen tatsächlich Muschelkrebse, toll :thumbs:
Das Leben ist schön - über und unter Wasser
User avatar
Usch
Posts: 8
Joined: 30 Oct 2016 11:06
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 31 May 2017 09:03
Hallo Daniel,
kannst du bitte ein Bild von dem Aquarium einstellen? Wenn du sie knipsender Weise erwischen kannst, auch von den Fischen?
Dann noch die groben Wasserparameter. GH, KH, pH,und, wenn möglich, auch Nitrit und Ammonium/Ammoniak. Und, im Moment besonders wichtig, die Temperatur im Aquarium.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1288
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 31 May 2017 11:54
Hei, klingt nach Boraras Maculatus.
Sehr hübscher Fisch...
Ja, Foto vom Becken wär gut.
Gibt es eine Rückwand?
Eine Pflanzengruppe, die Rückendeckung gibt?
Wenn das Becken nicht so klein wäre, könnte man eine "Rampensau" wie zb. 2 Guppys mit einsetzen..dann verlieren sie ihre Angst evt. auch
VG Monika
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4084
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby DangerDan » 31 May 2017 19:43
Guten Abend zusammen,

Erst einmal danke für eure ganzen Hinweise und Ratschläge :smile:

Die Fische sind grau mit einem schwarzen Streifen an der Seite. Nun zu euren Fragen. Ja das Becken hat eine schwarze Rückwandfolie.
Bilder konnte ich sogar von den Fischen machen und hänge sie an.
Die Wasserwerte sind:
Cl2 0
NO3 5mg
NO2 0mg
GH 6-8
KH 3
PH 6,5

Die Werte sind mit einem einfachen Schnelltrststreifen gemacht. Daher bitte ich Ungenauigkeiten zu entschuldigen :-/

Bilder

34860

So sahen sie direkt nach dem Kauf aus. Viel farbenfroher.

34861


Und das Becken am Anfang. Jetzt sind die Pflanzen deutlich größer.

34067

Ich hoffe das hilft euch weiter.
Vielen Dank. :tnx:

Schönen Abend noch
Gruß
Daniel
DangerDan
Posts: 13
Joined: 22 Sep 2016 13:29
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Gast » 01 Jun 2017 06:24
Hallo Daniel,

das sind Boraras urophthalmoides :-)

Die bekommen nicht mehr Farbe. Die beiden abgebildeten Fische sehen recht gut aus und auch wohlgenährt.
Leider sind sie wirklich sehr scheu und halten sich gerne im Grünzeugs auf.
Ich hatte mal das Gefühl, dass Corydoras pygmäus als Leitfisch angenommen wird.

Zur Zeit pflege ich Boraras urophthalmoides, B. brigittae, B. maculatus. Die B. brigittae sind am wenigsten scheu :-)

Viele Grüße
Ute

P.S. Die Urophthalmoides hab ich schon bei KH 10 nachgezogen :wink:
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 01 Jun 2017 07:24
Hallo,

die Beobachtung, daß scheue Fische in großen Aquarien "sichtbarer" werden, habe ich auch schon gemacht. Unter anderem kann man dann größere Gruppen halten, wodurch sie sich sicherer fühlen.
Oder sie, wie schon geschrieben wurde, mit Fischen vergesellschaften, die präsenter sind.

Leider beides keine Option für einen 30l Cube. Hier würde ich schauen, daß die Hintergrundbepflanzung schön dicht und hoch wird, und vielleicht ein paar Schwimmpflanzen als Schutz von oben anbieten.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1288
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby DangerDan » 01 Jun 2017 13:48
Hehe,

danke für die genaue Artbestimmung :smile:

Hatte übrigens die Wassertemperatur vergessen. Sie liegt bei 20-22°C aktuell, also müsste im grünen Bereich sein.

Na dann bin ich immerhin etwas beruhigt. Nur schade, dass ich jetzt Fische habe und sie fast nie sehe :roll:
wenigstens habe ich keine Larven mehr im Becken.

Noch mehr Fische erachte ich auch nicht als sinnvoll und tiergerecht im 30er (habe noch ein 50er, aber selbst der wird zu klein sein oder?)
Schade, hab irgendwie kein Händchen. Meine Red Fire Garnelen werden immer weniger, die Red Bees sind alle verstorben nach und nach und ich glaube die Fische werden sich auch nicht vermehren bei mir :-/
Und das, obwohl die Wasserwerte im super sind, das Becken gut bepflanzt ist (sogar Schwimmpflanzen drin) und ich regelmäßig verschiedenes füttere. Kann mir echt keinen Reim darauf machen, woran es liegt. :sceptic:

Danke an alle schon mal
Grüße
Daniel
DangerDan
Posts: 13
Joined: 22 Sep 2016 13:29
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Zwergbärblinge (Boraras urophthalmoides) verstecken sich nur
Attachment(s) by Leela_123 » 28 Apr 2015 19:49
4 975 by MartinB View the latest post
16 May 2015 21:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests