Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 14:09
]Hallo,

ich habe in meinem 54 Liter Aquarium 15 Funkensalmler, die sich seit der Neugestaltung des Beckens sichtlich wohl fühlen.
Ich habe aber bisher nirgens etwas darüber finden könne, welche Strömungsverhältnisse diese Fische bevorzugen.
Sie stammen ja aus dem Araguaia Flußbecken, von daher gehe ich davon aus, das die Strömung nur minimal sein sollte?

Mein Problem:
Dadurch, das der Filter (Aquaell Pat mini mit Sera L 150 Schwamm) nun recht tief sitzt damit er den CO2 Topper unterströmen kann, und er auf allerkleinster Stufe steht, in dem Becken die Wasseroberfläche nahezu Still steht.
Im Wasser selber herrscht eine ganz leichte Strömung.
Wenn ich den Filter einen Hauch weiter auf mache, dann habe ich zwar hinten eine Oberflächenbewegung, aber im Topper herrscht nahezu Sturm und es ist wieder mehr Strömung im Becken.

Durch die flutenden Valliseria und den Schwimmpflanzen wird ja einiges an Oberflächenbewegung geschluckt.

Nun weiß ich nicht, was ich wie am besten machen soll, damit die Fische ihre geringe Strömung behalten können aber nicht unter Sauerstoffmangel leiden.
Bepflanzung ist Süßwassertang, Vallisneria, Anubia, kleinblättriger Wassernabel, Wasserlinseln, Muschlblume und Schwimmfarn.

Ich hänge mal Bilder dran.










Das Bio CO2 bräuchte ich wohl für die Pflanzen garnicht, aber ohne Zufuhr habe ich einen Ph wert über 7, liegt bei ca. 7,5 , was für diese Fische ja zu hoch ist.

Kann mir wer helfen?

Attachments

Gruß, Tanja
Last edited by Coryfan on 30 Jul 2017 14:31, edited 1 time in total.
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 30 Jul 2017 14:28
Hallo ?
Du kannst das eigentlich so machen wie Du möchtest, wenn der Topper nicht so stark unterströmt wird und evtl nicht
so effektiv arbeitet sollte ein ph von zb 7,1-7,2 nicht das große Problem darstellen, schon gar nicht zur reinen Haltung der Fische.
Ein ansäuern mit Torf wäre eine weitere möglichkeit den ph zu senken wenn es sein muß, oder das verschneiden des Wechselwassers mit Osmose oder destilliertem Wasser.
Das Aquarium sieht aber für die Fische sehr artgerecht aus. :thumbs:
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 14:37
Hallo Frank,

hoppla, hatte meinen Gruß am Ende vergessen, sorry.

Meine Sorge ist halt, das ich eben mit der kleinesten Stufe des Filters eine ganz schwache Strömung im Wasser habe, aber eben auch keine Oberflächenbewegung.

Topper besser umsetzten und den Ausströmer des Filters wieder höher anbringen?

Danke, hab mir auch viele Gedanken gemacht, wie das Becken für diese Fische gestaltet sein sollte.
Sie haben auch sehr schnell ihr Verhalten verändert.
Sie sind nicht mehr ängstlich, bewegen sich in allen Wasserregionen, voher klebten sie nahezu am Boden, und wenn ich Futter ins Becken gebe, kleben sie schon fast an meinen Fingern.
Für mich war das alles ein Zeichen, das ich es richtig gemacht habe und die Fische sich wohl fühlen.

Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 30 Jul 2017 15:29
Topper besser umsetzten und den Ausströmer des Filters wieder höher anbringen?


Hallo Tanja,
das wäre meine Lösung. Es reicht eine ganz leichte Bewegung aus. Ich habe in allen Becken schon lange auf ein Minimum gedrosselt -> funktioniert. :thumbs:

Ph bis 7,5 bei maximal mittelharten WW ok für Deine Fische. Um die 7 wirklich gut geeignet. Das Becken ist jetzt neu gestaltet wirklich topp! :thumbs: :thumbs: Der Unterschied ist exakt der, den Du beschreibst. Die Fische flippen aus, wenn man in ihre Richtung kommt, sie kommen an die Scheibe und nach oben und sind auch sonst im freien Schwimmraum präsent. Nur so macht es Spass, die Becken wo sich die Fische am Boden drücken sind mir ein graus.

Ich habe vorgestern ein schönes Becken gesehen mit einem "Schwarm" blauer Neons. Aufenthaltsort oberes Drittel und das konstant. Finger rein - die kamen her... . Es ist wahnsinnig viel von der Einrichtung abhängig, das Wasser setze ich an zweite Stelle (natürlich sollte man Funken nicht bei ph 8,2 und GH 24 hältern). Wobei das Becken vorher auch sehr schön war, zb für Schmucksalmler .
Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 16:21
Hallo,

habe einen Kh von 6 und Gh ist 5. Ohne CO2 Zufuhr habe ich Kh 4.. ich denke, durch das CO2 wird Kalk aus dem Bodengrund gelöst.
Hab dann jetzt den Topper wieder an der gegenüberliegenden Seitenscheibe angebracht und den Filterauslass auch wieder höher platziert.
Verlinke hier mal ein Video, welches ich eben gemacht habe von der Strömung. Leider hab ich das Tablet nicht richtig ruhig halten können :rot: , aber ich denke, man kann es trotzdem gut erkennen.
Ist das jetzt schon zuviel?
https://www.youtube.com/watch?v=tMz8kK7xQoI


Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 30 Jul 2017 16:51
Hallo Tanja,

mit KH4 hast du super Wasser für den Fisch, vergiss den pH-Wert. Wenn du nicht grad pH 8+ hast ist das außer bei Fischen die pH6 und weniger benötigen wirklich nicht tragisch. Bei mir kommt das Wasser ähnlich wie bei dir aus der Leitung, sogar mit mehr gH und ich bekomme dadrin Hemigrammus filamentosus die aus dem gleichen Fluss wie deine kommen ohne weiteres Zutun in Massen nachgezogen.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1234
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 17:06
Hallo,

wie gesagt, Kh 4 habe ich nur, wenn ich kein CO2 zuführe. Mit Zufuhr sind es Kh 6 .
Und ohne Zufuhr eben Ph 7,5-7,6.
Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 30 Jul 2017 17:27
Hallo,

wie gesagt, bei mir kommt das Wasser ganz ähnlich aus der Leitung wie bei dir, auch mit pH über 7,5 und dadrin züchte ich ohne was am Wasser zu machen Salmler vom gleichen Fundort. Früher auch Geophagus und Uarus. Solange es sich bei den Fischen nicht um Weichwasserspezialisten handelt ist es völlig egal ob der pH wert bei 6,9 oder 7,6 ist. GH, KH und sauberes Wasser sind viel wichtiger. Wenn bei dir das CO2 tatsächlich was aus dem Bodengrund ausspült würde mir das eher Sorgen machen. Stell dir das wie beim Orchideen giesen vor. Die meisten brauchen Regenwasser in dem keine KH zu finden ist, der pH wert interessiert dabei nicht.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1234
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 17:34
Hallo,

das heißt, ich sollte die CO2 Zufuhr lieber abstellen, damit der Kh wieder auf 4 runtergeht mit den nächsten Wasserwechseln?

Die Pflanzen in meinem Becken gehören doch alle zu denen, die keine CO2 Zufuhr brauchen?

Bin verwundert, das sich deine Salmler bei einem solch hohen Ph wert vermehren. Habe überall gelesen, zur Zucht müsse man unter Ph 7.

Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 30 Jul 2017 17:39
Hallo Tanja,

würde ich so machen. Bei KH4 könnten wenn man was am pH wert machen will ein paar Erlenzäpfchen oder ähnliches was bringen, den Fischen gefällt das sicher auch wenn sich nur die Farbe des Wassers ändern sollte.
Aber seltsam finde ich den Anstieg der KH bei gleichzeitigem Fall des pH schon.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1234
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 17:48
Hallo,

habe in allen meiner drei Becken den selben Bodengrund, und nur bei denen mit CO2 Zufuhr ist die Kh gestiegen.

Sollte ich die Gärlösung erst stark verdünnen und dann "auslaufen" lassen oder direkt ganz abbauen?
Dann wäre der Umschwung natürlich recht schnell was den ph wert angeht.

Blöd das ich gestern erst Wasserwechsel gemacht habe... Um die Kh von den 6 wieder auf die 4 zu bekommen muß ich ja mehrere Wasserwechsel durchführen.

Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 30 Jul 2017 18:01
Soo dramatisch ist das alles nicht und wenn sich die Fische augescheinlich wohl fühlen schon zweimal nicht. Ich würde das CO2 einfach so lange weiterlaufen lassen wie es noch tut und ganz normal wasserwechseln wie immer.
Schönes Becken für die Salmler, die werden sich sicher dadrin vermehren. Rückzug und Futter finden die Larven im Gestrüpp reichlich.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1234
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Coryfan » 30 Jul 2017 18:24
Das wäre natürlich klasse. :smile:
Aber brauchen die nicht Moos zum ablegen der Eier?

Habt ihr euch mein Video angeschaut wegen der Wasseroberfläche, ob das so zu viel ist?
Hier nochmal der Link dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=tMz8kK7xQoI

Gruß, Tanja
Gruß, Tanja
Coryfan
Posts: 89
Joined: 28 Jun 2015 17:10
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Funkensalmler vs. Moskitobärblinge
by Hauerli » 02 Apr 2012 13:51
1 697 by epinephrin View the latest post
02 Apr 2012 14:25
Neue Funkensalmler (H. amandae) essen nicht
by justusmarsden » 18 Feb 2019 15:22
8 575 by justusmarsden View the latest post
19 Feb 2019 19:14
Funkensalmler im Layout "The Alps"
Attachment(s) by Matze222 » 09 Jun 2009 12:54
1 783 by unkraut View the latest post
17 Oct 2009 11:32
Meine Beobachtungen
by Blub » 11 Jul 2011 17:07
4 546 by Blub View the latest post
12 Jul 2011 17:32
Meine Altum Orinoco
by murphycharly » 09 Mar 2010 10:16
2 670 by murphycharly View the latest post
09 Mar 2010 14:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests