Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby AnjaDZ » 04 Sep 2016 11:49
Hallo in die Runde,

ich habe vor drei Wochen mein Becken neu aufgesetzt und stehe nun vor der Entscheidung meinen übrig gebliebenen winzigen Fischbestand wieder aufzufüllen, bzw. wieder neu zu gestalten. Ich hatte vorab 15 Längsbindenziersalmler, die aber leider nur ca. zwei Jahre werden und 10 Phantomsalmler. Nun sind nur noch 4 Phantomsalmler und 2 Längsbindenziersalmler übrig - letztere trotzdem dem Alter hartnäckig :thumbs: . Dazu noch viele kleine Zwerggarnelen aller Coleur und 5 Amanos. Bisher hatte ich ja wenige Fische, künftig würde mir aber ein größerer Schwarm gut gefallen.


Da mein 240 Liter Becken als Raumteiler dient, sollen die Fischis aber auch etwas auffälliger sein, da ja keine Rückwand vorhanden ist und ich den Fisch auch sehen möchte.
Nach langem Suchen - bezüglich der passenden Wasserparameter und der Optik, haben mein Mann und ich uns nur auf den Neonsalmler oder den Kardinalfisch einigen können.


Ich weiß nun aber nicht, wie die jeweiligen Fischarten mit dem Phantomsalmler zusammen passen würden (ich würde den Phantom dann wieder auf 10 Tierchen aufstocken).

Im Geschäft schwamm der Kardinal fast nur oben im Becken, was ja vielleicht ganz nett für den Phantom wäre (?), aber mein Becken ist oben offen. Ob der kleine Kerl ein Springer ist?

Der Neonsalmler ist ja eher ein Schwimmer der Mitte, ob der sich dann mit dem Phantom in die Quere kommen würde?


Und optisch kann ich das Ganze überhaupt nicht einschätzen, falls ich denn tatsächlich die Option hätte beide Arten nehmen zu können - also entweder den Kardinal oder den Neonsalmler :glaskugel:


Deswegen frage ich mal in die Runde, ob Ihr vielleicht schon Erfahrungen mit der Vergesellschaftung von Phantom/Kardinal oder Phantom/Neonsalmler gemacht habt. Oder wie die Kardinäle/Neonsalmler in einem offenen Becken aussehen/wirken.

Ganz lieben Dank, Anja
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 04 Sep 2016 12:05
Hallo Anja

ich finde die Idee rein optisch nicht ideal Neonsalmler + Phantom. Welchen Phantom hast Du eigentlich?
Beide nutzen dieselbe Wasserschichten, der Neonsalmler verteilt sich nur etwas mehr und auch etwas höher. Aber es würde gehen, sie werden sich nicht "in die Quere" kommen, sie harmonieren sehr gut. Wenn dann viele Neons und nur wenige Phantome, das könnte optisch passen. So 30 Neonsalmler +, und 7-10 Phantome.
Kardinalfische mögen diese Salmlertemperaturen dauerhaft eigentlich nicht. Das wäre optisch zwar schön mit den Phantomen aber auf lange Sicht halte ich davon nichts, habe die Kombi nie gemacht obwohl sie mir selber auch gefallen hätte. Hatte die Kardinale daher separat von den Salmlern in deutlich kühlerem Wasser.

Raumteiler und großes Becken - aber sehr kleine Fische..... . Immer so ein Thema - daher wenn kleine Fische, dann wirklich ein größerer "Schwarm" sinnig.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 04 Sep 2016 12:12
Moin,

ganz klar die P. innesi.
T. albonubes eher kühler, für die sind ab 24°C aufwärts nicht so gut.

Die "Phantome" schleichen ja eher so im unteren Drittel rum.
Da wirst Du mit 30 P. innesi sicher einen guten Griff tätigen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnjaDZ » 04 Sep 2016 12:37
Danke für Eure schnellen Antworten.

Meine Phantome schwimmen schon seit Beginn an in Heizungsfreiem Becken. Sie schimmern auch in den schönsten Farben, fühle sich also scheinbar wohl hier.
Ich hatte damals versehentlich einen Mix aus rotem und schwarzem Phantom gekauft, da war der Züchter damals wohl etwas wirr beim Verkauf. Die rote Farbe hat sich erst später bei mir zuhause hevor getan. Da die roten es aber sowieso kühler mögen, würde ich jetzt auch mit roten aufstocken. Die beiden Arten haben sich von Beginn an zu einem Schwarm zusammen getan und das komplette Becken für sich erobert - keine Ecke, die nicht ihnen gehören würde. :D

Wenn ich aber wüsste, dass sie sich - entgegen meines Glaubens - garnicht wohlfühlen würden, würde ich sie auch in bessere Hände abgeben. Aber laut diesem Link hier http://www.aquarium-guide.de/roter_phantomsalmler.htm, mögen sie es ja in 20-24° kühlem Wasser.
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 04 Sep 2016 12:48
Moin,

dann ist ja nur die Frage offen wieviel Grad es denn in Deinem AQ hat?
Sommerausreisser nach oben auf 26 oder mehr zählen da nicht.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnjaDZ » 04 Sep 2016 12:55
Es gibt keine großartigen Ausreißer. Das Zimmer bekommt keine Sonneneinstrahlung und ich arbeite tags darin und nutze es danach als Wohnzimmer bis rund 24:00 Uhr. Mit Temperaturen um 22°. Dann lasse ich noch ein paar Brikets im Winter auf dem kamin liegen, damit es morgens nicht so kalt ist und das Becken kühlt mit seinen 240 Liter ja auch nicht so schnell ab. So sind es laut Thermometer immer zwischen 20 und 22°. Selbst bei den 34° draußen hatte ich die 22° :thumbs: Was ich mittlerweile schon fast kühl für mich finde, hüstel
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby AnjaDZ » 04 Sep 2016 12:58
Jetzt bin ich aber trotzdem verunsichert. Wie würde ich denn sehen, dass es den Fischis zu kalt wäre?
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 04 Sep 2016 13:00
Moin,

dann ist es egal welche Art Ihr nehmt.
P. innesi kommt mit den Temperaturen auch locker klar.

Die T. albonubes werden eher oben rumturnen. Und wenn man sich nicht ganz ungeschickt anstellt gibt es da auch Nachwuchs. :smile:

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnjaDZ » 04 Sep 2016 13:04
Also kommt jetzt die Optik ins Spiel.

Was denkt Ihr, was kommt bei einem Raumteiler und der Kombi mit dem roten Phantomsalmler besser?


Bzw., ich spinne jetzt mal völlig. Wie wäre denn ein Schwarm aus 10 Tanichthys micagemmae und 10 Tanichthys albonubes? Im Geschäft konnte ich die optisch garnicht auseinanderhalten, wahrscheinlich wegen der "Jugend".

Allerdings der Preis war ein beträchtlicher Unterschied ;-)
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Frank2 » 05 Sep 2016 05:51
Hallo Anja

ich schließe mich Martin nicht an. Für Kardinale ist Deine Temperatur dauerhaft zu hoch, es sollte unterjährig für mehrere Monate ein Absinken auf ~ 20 stattfinden können. Dauerhaft am oberen Rand ist bei denen nicht von Erfolg gekrönt. Erfolgt meint bei mir -> alt.
Und da kommen wir zum Thema Phantomsalmler. Nach 2 Jahren von 10 noch 4 übrig spricht das nicht von Wohlsein. Meine Schmetterlingsbuntbarsche werden älter wie Deine Phantomsalmler. Die Roten kommen mit Deinen Temperaturen gut zurecht, den Schwarzen ist das aber zu kalt. Daher habe ich nach der Art gefragt, denn die sind ganz unterschiedlich in den Anforderungen. Ich selber habe Gelbe und Rote in einem Becken, das bei 23 Grad eingestellt ist. Sie werden so 4 Jahre alt im Schnitt, einzeln Ausreißer auch mal 5 nach oben, nach unten auch mal nur 2 Jahre.
Die Neonsalmler sind für das Becken sicher ideal. Ich würde dann auf diese zurückgreifen und die roten Phantome mit 10 hört sich gut an.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby AnjaDZ » 05 Sep 2016 08:00
Hallo Martin, unter 20° bekomme ich leider nicht hin. Da erfriere ich ja .. :eek:

Ich hatte bis zu meinem Umbau vor drei Wochen noch 7 schwarze Phantomsalmler, aber das zweifache umsetzen innerhalb eines Tages war dann scheinbar zuviel für sie. Die armen hatten jede Farbe verloren als sie wieder ins Becken kamen, das tat mir total leid. Am nächsten Tag waren dann drei von ihnen leider nicht mehr, einer hat seitdem einen krummen Rücken, die anderen sind wieder fidel. Trotzdem mache ich mir große Vorwürfe, was ich hätte anders hätte machen können - trotz sorgfältigster Vorbereitung und Recherchen, wie ich es richtig mache. Gerade bei den Fischis hatte ich überhaupt nicht mit Ausfällen gerechnet. :shock:

Aber Danke für Deinen Einwand mit der Temperatur.

Bisher scheiterten alle unsere "Kandidaten" daran. Den Kupfersalmler und den Rotkopfsalmler fanden wir auch so toll. Aber eben nicht bei unseren 22°.
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 05 Sep 2016 18:04
Moin,
Frank2 wrote:Hallo Anja

ich schließe mich Martin nicht an. Für Kardinale ist Deine Temperatur dauerhaft zu hoch, es sollte unterjährig für mehrere Monate ein Absinken auf ~ 20 stattfinden können. Dauerhaft am oberen Rand ist bei denen nicht von Erfolg gekrönt. Erfolgt meint bei mir -> alt.


Sowas hat man mir bei den Notropis chrosomus auch verzählt.
Die leben hier nun schon seit 6 Jahren bei bester Gesundheit.
22°C im Mittel stellt für T. albonubes kein Problem dar welches sich direkt auf die Lebenserwartung auswirkt.

Und da kommen wir zum Thema Phantomsalmler. Nach 2 Jahren von 10 noch 4 übrig spricht das nicht von Wohlsein. Meine Schmetterlingsbuntbarsche werden älter wie Deine Phantomsalmler. Die Roten kommen mit Deinen Temperaturen gut zurecht, den Schwarzen ist das aber zu kalt. Daher habe ich nach der Art gefragt, denn die sind ganz unterschiedlich in den Anforderungen. Ich selber habe Gelbe und Rote in einem Becken, das bei 23 Grad eingestellt ist. Sie werden so 4 Jahre alt im Schnitt, einzeln Ausreißer auch mal 5 nach oben, nach unten auch mal nur 2 Jahre.


Hyphessobrycon sweglesi wurden hier immer so 6-8 Jahre alt.
Ich hatte die zusammen mit H. robertsi, da wurde letzte Mohikaner 12 Jahre.

Die Neonsalmler sind für das Becken sicher ideal. Ich würde dann auf diese zurückgreifen und die roten Phantome mit 10 hört sich gut an.

Grüße
Frank


Das ist die "super safe" Variante.
Sollte man allerdings mal Bock auf Jungfische haben dann die T. albonubes. So kann man sich auch den Bestand erhalten.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnjaDZ » 05 Sep 2016 20:01
Ich hatte auch nochmal in Netz gestöbert, da gibt es zwei tolle Seiten zu den Kardinälen. Sehr ausgiebig und ausführlich, inklusive Zucht.

Von diesen Seiten ausgehend, wären meine Temperaturen absolut im grünen Bereich. Den Idealfall würde ich erreichen, wenn ich noch Temperaturschwankungen einbaue, um den natürlichen Tagesablauf der Bergbäche zu simulieren. Die Kleinen ertragen ja in der Natur immense Schwankungen, was ich aber nicht wiederholen möchte.

Die Kardinäle reizen mich wirklich immer mehr, muss ich gestehen und werde morgen wohl mal ins Fischgeschäft fahren müssen um zu schauen, ob mein Lieblingsverkäufer da ist. Er ist selbst seit Jahrzehnten absolut Aquarienverrückt und kaum zu bremsen, wenns um das Thema geht. Vielleicht habe ich ja Glück und er kennt sich mit den Kardinälchen aus.
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
Postby Biotoecus » 05 Sep 2016 22:34
Moin,

lass dir nicht von "Aquaristikverhinderern" eine Fischart ausreden wenn Du selbst weisst, dass das klappt!

Zu oft wurde von Bedenkenträgern irgendwas "totgeredet" was durchaus funktioniert.
Lass Dir nix von Theoretikern verzählen!

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2993
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnjaDZ » 06 Sep 2016 11:12
Hallo Martin,

ähnliches sagte auch damals das Zuchtgeschäft, in dem wir unsere Längsbindenziersalmler kauften. Die arbeiteten mit der Veterinär-Uniklinik Gießen zusammen (betrieben Studien für sie) und hatten eine riesige Zuchtanlage für Zierfische. Sie empfahlen mir damals auch das Becken ohne Heizung laufen zu lassen, obwohl viele Steckbrief Angaben im Netz dagegen sprachen. Ich fühlte mich nicht recht wohl dabei, wollte mir den Heizer dann später woanders kaufen, aber unsere Fische hatten tatsächlich schönere Farben als auf jedem Bild im Netz, waren dauerhaft am balzen und lebten letztlich auch viel länger als vorhergesagt. So blieb das Becken dann ohne Heizstab. Der Erfolg gab der Züchterfamilie recht.

Nur was die Geschäftstauglichkeit und das Organisatorische rund um Bestellungen von denen anging, war es nicht soweit her und das Geschäft schloss dann kurz nach meiner Beckeneinrichtung. Sie zogen ohne Ladengeschäft weiter weg. Hatte ich mich auch wegen verfranzter Bestellungen/Lieferungen sehr geärgert, aber in Fischfragen waren die Top und weithin bekannt. Jedenfalls hatten sie bei mir dahingehend immer recht (auch bei meinem ersten Aquarium vor 15 Jahren).

Deswegen hatte ich die Frage nach den Wasserparametern eingangs auch garnicht gestellt, weil es mir eigentlich schon klar war, dass es passt - insofern meine Tröpfchentests noch stimmen. Aber das lasse ich sowieso nochmal im Geschäft nachtesten.

Ich finde es aber trotzdem gut, dass hier so aufgepasst wird, auch wenn ich mich davon so schnell habe verunsichern lassen. Viele schauen vielleicht garnicht nach solchen Dingen und dann ist es gut, wenn nochmal nachgehakt wird. Ich gehöre eher zu der Kategorie "tagelang googeln und dann garnicht mehr wissen was ich will." Mein Martin (mein Mann heißt auch Martin), hat mich nun durch viele Recherchen rund um passende Salmler und Wasserparameter, inklusive Excel Tabelle begleitet :bier: und abschließend Videos geschaut. Aber nun, bei den letzten beiden, hat er dann doch die Segel gestrichen :lol:

Deswegen hatte ich hier auf den letzten Schubser gehofft und bekommen, Danke dafür. An Euch Beide. :tnx:
herzliche Grüße, Anja
User avatar
AnjaDZ
Posts: 57
Joined: 29 Jun 2014 18:05
Feedback: 1 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Neonsalmler Vermehrung?
by Tran » 29 Jul 2019 16:48
8 466 by Tran View the latest post
31 Jul 2019 08:42
Kardinalfische sterben
Attachment(s) by Emma » 02 Mar 2013 12:49
10 1359 by scottish lion View the latest post
03 Mar 2013 20:56
Vietnamesische Kardinalfische springen aus dem Becken
by bocap » 21 Mar 2017 08:37
12 1641 by Natural View the latest post
13 Jun 2017 10:34
Besatz 25 Liter. Killi oder Boraras oder Endler
by lukasg » 06 Sep 2011 15:05
22 3688 by lukasg View the latest post
12 Sep 2011 00:08
SSB ein Pärrchen oder zwei?
by Vanessa » 30 May 2013 19:31
4 614 by Vanessa View the latest post
01 Jun 2013 08:27

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest