Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby ninjah » 31 Oct 2015 12:07
Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit eine etwa 60l Wanne gekauft, in der ich Wasserflöhe als Futter züchten wollte. Habe einen ordentlichen Batzen Wasserpest hinzugegeben, die ich aus einem See gefischt habe. Die Wanne stand bis jetzt auf dem Balkon. Nachdem ich das mit der Fütterung irgendwann raushatte haben sich die Viecher auch gut vermehrt. Als ich die Wanne jetzt reingeholt hab, ist mir aber aufgefallen, daß (Faden?) Algen eigentlich komplett die Wasserpest ersetzt haben. Ausserdem schwimmen die Bewohner nah an der Oberfläche, während sie anfänglich immer unten in den Ecken waren, was ich mal als Anzeichen nehme, daß sie mit der Wasserqualität nicht mehr einverstanden sind. Habe also mit einem Kescher alles Lebende rausgefischt, und das Wasser samt Algen entsorgt. So jetzt frage ich mich, was hier schief gelaufen ist. Mein Plan war, daß die Wasserpest dafür sorgt, daß Algen keine Chance haben (nicht umgekehrt), und daß sie das Wasser mit Sauerstoff anreichert. Da muss ich mir wohl jetzt was neues überlegen, sprich ne Sauerstoffpumpe/Stein. Was hindert die Algen jetzt daran zurückzukommen? Eigentlich nichts... ausser daß es drinnen weniger Licht gibt. Was tun? Hat jemand evtl irgendwelche sachdienlichen Hinweise :glaskugel: ?

viele Grüße und schönes Wochenende,
Nils
viele Grüße
Nils
ninjah
Posts: 57
Joined: 01 Jun 2015 07:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 31 Oct 2015 12:55
Hallo, der Fehler war die Wasserpest reinzugeben.
Damit hast Du Algen eingeschleppt.
Wasserfloheimer laufen bedeutend besser, wenn keine Pflanzen/fädige Algen drin sind.
Die Nährstoffe werden von Schwebealgen aufgebraucht, die wiederum Nahrung für Bakterien und die Wasserflöhe sind. So dreht sich das immer im Kreis...abgestorbene Wasserflöhe und ihre Ausscheidungen düngen...Schwebealgen wachsen und ernähren die neuen Wasserflöhe.
Es heißt, wenn Wasserflöhe oben schwimmen vermehren sie sich am besten. Das ist das richtige Mittelding zwischen Belastung und Futter, das auch meistens oben ist.
Erst wenn sie schwarze Dauereier legen, mußt du Dir Gedanken machen. Dann ist entweder der Pott langsam am Umkippen oder der Winter steht vor der Tür.
Wenn Du nicht fütterst, mußt Du auch keine Wasserwechsel machen. Wenn Du mehr "Beute" willst, mit Hefe oder Spirulinapulver (Vorsicht, sehr gehaltvoll!) füttern. Auch ein kleiner Schnitz Apfel wirkt als Booster. Sie fressen ja auch Bakterien und nicht nur Algen. Wenn ich die Wasserflöhe füttere, schöpfe ich die zum Verbrauchen ab und fülle dann das entnommene Wasser mit abgestandenem Leitungswasser auf. Das ist so ungefähr die Menge, die das am Laufen hält.
Hoffe ich konnte helfen...
Und nochmal...Pflanzen und Fadenalgen entziehen dem Wasser das was die Wasserflöhe brauchen...die haben nix da drin verloren. Paar saubere Blasenschnecken halten den Pott frei von Gammel (Häute und tote Wasserflöhe)
Wobei umgekippte Wasserflohpötte genial laufen wenn nur 5 Wasserflöhe überlebt haben und eine neue Population bilden..also nie zu schnell entsorgen...
Und im Winter ruhig draußen stehen lassen..das kann komplett einfrieren...wenns im Frühjahr warm wird, sind sie alle wieder da...Schnecken und, Schwaden von Microorganismen, Cyclops und Wasserflöhe :grow:
Ein kleines Biotop :grow:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4085
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
Postby ninjah » 31 Oct 2015 13:18
Hallo, ich danke dir für deinen Rat. :) Ich hatte täglich mit Hefe gefüttert. Vielleicht war die Trübung heute auch auf die gestrige Dosis zurückzuführen und den Flöhen ging es blendend... oder das Ding war kurz vorm Umkippen, grünlich war das Wasser durchaus, aber ich hatte auch etwas umgerührt... Naja, wie auch immer, ich hoffe die Flöhe kommen jetzt in ihrem neuen Leitungs-/Aquariumwasser mix erstmal zurecht. Ich werde die Wanne jetzt auch mal drinnen stehen lassen, da ja eh keine Pflanzen mehr drin sind und ich mir das tägliche Füttern im Winter draussen auch recht ungemütlich vorstelle. Aber ich dachte der Pott braucht ein bisschen Sauerstoff? Muss da jetzt noch eine Pumpe rein, damit die Kleinen nicht ersticken, so ganz ohne grün?
viele Grüße
Nils
ninjah
Posts: 57
Joined: 01 Jun 2015 07:14
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 31 Oct 2015 15:30
Hallo, nein, brauchst keinen Sauerstoff..die kommen in erstaulicher Plörre klar.
Das einzige was sie nicht vertragen ist frisches Leitungswasser. Das bringt sie um aufgrund der kompremierten Gase.
Sie bekommen dann das Gas unter ihren Panzer und trudeln an der Wasseroberfläche. Das überleben sie nicht.
Immer 24 Std. abstehen lassen.
Was sehr gut geht, ist mit Artemiasieb mit Schlauch von ihrem Wasser abziehen, mit Leitungswasser versetzen und in einem Kanister ans Fenster stellen. Das wird dann schön grün und damit kann man dann super Wasserwechsel machen. Meine im Moment am besten laufende Wasserflöhe sind in 2 Literboxen unterm Dachfenster.
Da ist es sehr schön hell und warm. 1x in der Woche bekommen sie 80% grünes Wasser von den Moina, für die wohl die grünen Algen zu groß sind. Das läuft sehr gut. Zwischendurch gibts einen Hauch Hefe oder Spirulinapulver.
Kaffeeweißer, Milch und Haferflocken mögen sie auch. Ich kann jeden Tag eine 100ml Spritze mit sehr vielen Wasserflöhen abziehen. Die verteile ich dann in den Becken, wo sie teilweise weiterleben. Die Minifische und Garnelen fressen dann deren Junge bzw. abgestorbene und Häutungsprodukte, da die Wasserflöhe selbst zu groß sind. Das funktioniert sehr gut und ich brauche so nicht so sehr viele Wasserflöhe ernten. Ich muß nur jeweils die Population in den Becken auffrischen :grow:
Die Eimer im Garten werden relativ selten beerntet...Wenn dann viele auf einmal und dann 2-3 Wochen garnicht.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4085
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 32 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Keilfleckbabren legen Eier ab was tun ?
by Aquaqe » 06 Feb 2012 19:04
3 513 by Aquaqe View the latest post
10 Feb 2012 15:22
Zucht: Roter von Rio
by bastifantasti » 13 Dec 2007 17:51
20 5340 by bastifantasti View the latest post
11 Feb 2008 09:03
Wasser für Zucht aufbereiten?
by Leinad78 » 10 Sep 2009 19:39
4 756 by Leinad78 View the latest post
19 Nov 2009 20:10
Zucht Elassoma evergladei
Attachment(s) by happy-shrimp » 30 Mar 2012 13:19
11 2984 by Kay View the latest post
30 Oct 2013 22:51
Neon zucht Futter ?
by sascha35 » 06 Feb 2015 14:13
0 450 by sascha35 View the latest post
06 Feb 2015 14:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest