© Sebastian Kalbfuss (2012)

Nymphaea cf. glandulifera "Rot"

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Akzent (Rot), Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wachstum: schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (1)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Bolivien, genauer Fundort unbekannt


Verfügbarkeit [?]: 
  • selten oder gar nicht im Handel erhältlich
  • gelegentlich von anderen Aquarianern zu bekommen

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
  • Knolle
  • im Boden wurzelnde Schwimmblattpflanze
Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Nymphaeales - Seerosenartige
Familie [?]: Nymphaeaceae - Seerosengewächse
Gattung [?]: Nymphaea

Beschreibung: 

Nymphaea cf. glandulifera "Rot" ist der vorläufige Name für eine Seerose, die um das Jahr 2003 oder früher aus Bolivien nach Deutschland eingeführt wurde. Genauere Informationen zur Herkunft haben wir nicht. Diese Seerose wird zur Zeit (2012) nur von wenigen Aquarianern in Europa kultiviert und ist nicht im Handel erhältlich.

Die Pflanze ist noch nicht genauer bestimmt worden, doch gehört mit Sicherheit zur Seerosen-Untergattung Hydrocallis. Sie hat Ähnlichkeit mit der im Hobby bekannten grünblättrigen Nymphaea glandulifera, könnte aber auch zu einer anderen Art zählen. In Südamerika gibt es eine Reihe von weiteren Arten aus der Untergattung Hydrocallis, z.B. Nymphaea gardneriana und N. jamesoniana.

N. cf. glandulifera "Rot" ist eine Seerose mit relativ kleinen, rundlichen Blättern, die sich gut als Unterwasserpflanze halten lässt. Bei viel Licht und Wärme, nährstoffreichem Substrat und niedrigem Wasserstand bildet sie jedoch auch schnell Schwimmblätter. Jüngere Unterwasserblätter sind orangerot und einfarbig, manchmal auch mit vereinzelten, undeutlichen, dunkleren Flecken. Das Zentrum der Blattspreite, wo der Blattstiel ansetzt, ist oft intensiv rot gefärbt. Ältere Blätter vergrünen mehr oder weniger. Die Blattstiele sind flaumig behaart, wie bei der grünblättrigen N. glandulifera. Wie diese Art vermehrt sich N. cf. glandulifera "Rot" durch Ausläufer. Sie bildet ein kleines, knollenartiges, rundes Rhizom. Kräftige, gut wachsende Pflanzen bilden relativ große, cremeweiße, nachts geöffnete, stark duftende Blüten - normalerweise wenn sich Schwimmblätter entwickelt haben, bei hohem Wasserstand aber auch unter Wasser.

Nach bisherigen Erfahrungen lässt sich diese kleine, hellrote, sehr dekorative Seerose recht einfach im Aquarium halten, sie scheint aber unter allen Umständen jährlich eine mehrmonatige Ruhezeit einzulegen. Dabei sterben alle Blätter und Wurzeln ab, und nur die Knolle verbleibt im oder auf dem Boden. Nach dieser Ruheperiode treibt die Pflanze schnell wieder neue Blätter, Wurzeln und Ausläufer.

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?