Erfahrungsberichte von Plantamaniac

von Plantamaniac »
Ich finde, dass Saurus cernuus als halb-emerse Pflanze keineswegs langsam wächst. Die Pflanze kapert gerade mein offenes 240 Liter-Becken, mit 1 cm dicken Rhizomen,die ziemlich schnell das Becken durchziehen. Im Moment darf sie den Hintergrund semi-emers begrünen. Die Blätter duften stark, wenn man sie berührt. Hoffe, das sie auch im Raum zur Blüte kommt. Finde sie sehr anspruchslos und empfehlenswert. In kleineren Becken muss sie eben öfters beschnitten werden, was ihre Wuchsgeschwindigkeit sicherlich bremst. Ich finde es schade, dass die Pflanze etwas aus der Mode gekommen ist. Habe sie auch noch nie im Handel gesehen. Weder in Aquarienabteilungen, noch in der Teichpflanzenecke.
Kultur-Parameter
Licht ab mittel 
Temperatur-Toleranz ab 20 °C
Karbonathärte ab 3 °dKH
pH-Wert ab 7,2 
Nitrat (NO3-) ab 25 mg/l
von Plantamaniac »

Macrobrachium sp. "Inle-See" fressen Aegagropila linnaei ("Mooskugel"), Pelz- und Fadenalgen, wenn sie hungrig sind.

Meine Mooskugeln sind in dem Becken kurzgeschoren wie ein englischer Rasen. Die Garnelen bücken sich und beißen ab.

Chiao Moni