Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby Bait69 » 23 Sep 2014 12:01
Vorweg zuerst ein Hallo.

Leider konnte ich in einem anderen Forum noch keine Antwort zu meinem Thema finden.

Ich habe da ein dringendes anliegen und brauch Hilfe über folgendes Thema von euch Profis.
Habe meine T5 Beleuchtung (4xT5 â 80W) auf LED umgestellt. Die Lampen ist von Maxspect Model R420r mit 160W und 8000K das ganze in doppelter Ausführung. Die Lampen haben ja zwei Kanäle welche unterschiedlich eingestellt werden können. Mein Becken misst 160*60*60 wobei eine Rückwand mit ca. 15cm als Biofilter läuft und zusätzlich über einen zweiten Filterkreislauf der Eheim3 1200XL gefilter wird. Auch habe ich eine 2kg CO2 Anlage von JBL inkl. Computer welche ausschließlich am Tag läuft. Das becken ist ein Pfanzenbecken mit 11Diskus, 3Dornwelse, 2 Bratpfannenwelse, 30 stk. Neons, ein paar Panzerwelse, ein Pärchen Kilifisch, 2 Prachtschmerlen und Ringelhandgarnelen. Vorwiegend Pflege ich Echinodorus, Cryptocoryne, Anubias, Microsorum aber auch Moose sind in meinen Becken welche sich gut verwachsen.


Lange rede kurzer sinn Fotos sind besser als viele Worte daher anbei ein Foto vom Becken.

Jetzt zu meiner Frage zwecks den Lampen. Wie soll ich die Beleuchtung einstellen damit die Pflanzen das richtige Farbspektrum erhalte und den Algen Einhalt geboten wird.

Meine Wasserwerte sind folgend.
GH: 16°dh
KH: 5
PH: 6,8
PO4: 0,05 sinkend
Nitrit: 0
Nitrat: 50mg/L sinkend


Ich weis das ich einen hohen Nitrat wert habe und auch der Phospatwert etwas hoch ist, ich drossle meine GH wieder mit Osmosewasser langsam runter. Ebenso wird derzeit aktiv öfter Wasserwechsel betrieben. Als Düngesystem verwende ich das Dennerle V30, E15, S7, Vitamine und Spurenelemente. Der Wasseraufbereiter ist von Easylife Flüssiges Filtermedium. Ich habe auch kaum ein Problem mit den Algen, was ich jedoch merke seit dem ich die neuen Lampen habe wachsen Pflanzen, vor allem Cryptocoryne aber auch die Algen schneller.
Das Problem mit den paar Algen welche ich habe denke ich sollte sich demnächst bei besseren Wasserwerten alleine beheben.
Ich habe jedoch keine Ahnung wie ich diese Lampe einstellen soll damit ich das richtige Spektrum von rund 6800-7500K bekomme.


Leider finde ich im Internet ausschließlich von den 10000k und 16000k Lampen für die MeerwasserAQ settings. Nicht aber für die Süßwasser 8000k Lösung.


Hoffe ihr könnt mir dabei weiter helfen.
Falls ich was vergessen habe bitte einfach fragen.



lg Peter

Attachments

Peter Tyrner
Bait69
Posts: 13
Joined: 23 Sep 2014 11:54
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 23 Sep 2014 22:23
Hi,

Bait69 wrote:Jetzt zu meiner Frage zwecks den Lampen. Wie soll ich die Beleuchtung einstellen damit die Pflanzen das richtige Farbspektrum erhalte und den Algen Einhalt geboten wird.

ich würde die Lichtfarbe so hindrehen, daß sie gefällt. Die Pflanzen werden so oder so wachsen, Algen kommen eher aus anderen Gründen als Lichtfarbe.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Bait69 » 24 Sep 2014 06:53
omega wrote:Hi,

Bait69 wrote:Jetzt zu meiner Frage zwecks den Lampen. Wie soll ich die Beleuchtung einstellen damit die Pflanzen das richtige Farbspektrum erhalte und den Algen Einhalt geboten wird.

ich würde die Lichtfarbe so hindrehen, daß sie gefällt. Die Pflanzen werden so oder so wachsen, Algen kommen eher aus anderen Gründen als Lichtfarbe.

Grüße, Markus


Nun ja wenn das Farbspektrum egal ist warum wird dann in der Welt der Aquaristik so ein großer Wind gemacht von wegen 3000k/6000k/usw. gemacht und sündhaft teure Röhren verkauft?

Sorry das ist das erste mal das ich höre das es egal ist. Steht da die Lobby dahinter damit wir Hobbyisten Unsummen an Gelder beim Fenster raus werfen???

Das die Algen aus anderen Faktoren bilden ist mir klar. Habe soweit auch kein Problem damit, allerdings seit der neuen Lampe sowie ausreichender Düngung sprießen nicht nur die Pflanzen sonder auch die Algen. Soweit ich das gestern aber mitbekommen habe hat sich das mit den Algen wieder eingestellt.
War wohl doch ein wenig zu gut gemeint mit der Düngung. :shock: :shock: :shock:

Nein nur ehrlich hat keiner eine Ahnung wie ich diese Lampeneinstellungen setzen soll?

lg
Peter
Peter Tyrner
Bait69
Posts: 13
Joined: 23 Sep 2014 11:54
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 24 Sep 2014 10:23
Hallo Peter,
nach Lesen der Beschreibungen und der Bedienungsanleitung dieser Leuchte ist mir keine Möglichkeit zum Verändern des Spektrums im Einzelnen aufgefallen. Du kannst die Intensität an 6 verschiedenen Zeitpunkten frei wählen, durch eine bestimmte Einstellung ein Mondlicht generieren, usw. ( http://www.maxspect.com/media/Maxspect%20R420R%20User%20Manual%20v1.5.pdf ).
Wenn du doch die 8000er-Variante gekauft hast (für Süßwasser die Richtige!), dann sieht das lt. i.d. Beschreibung angegebenem Spektrum doch sehr gut aus!
Richtig ist deine Vermutung, dass die großen Aqua-Anbieter mit ihren sündhaft teuren Röhren nix anderes erfunden haben, wie normale Osram-/Phillips-/Silvania- etc.-Röhren. Nur kosten sie das Mehrfache :besserwiss: !
Was dein Becken und die neuen Leuchten anbelangt: die Beleuchtungsintensität etwas runterschrauben, ebenso die Beleuchtungsdauer. Erst mal stärker reduzieren und je nach Wachstum/Aussehen der Pflanzen diese Parameter dann langsam bis zu erneut erkennbarem stärkerem Algenaufkommen erhöhen. Das wäre dann die Obergrenze für dein Becken.
Einen schönen Tag wünsch' ich dir noch,
bis bald,
:bier:
PS: ob das nun hilfreich für dich war? :?
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2648
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
Postby Tiegars » 24 Sep 2014 11:32
Hallo Peter,

ich besitze selber die gleiche Leuchte aber für Meerwasser. Du kannst dort einfach die mit der Beleuchtungsstärke spielen damit verändert sich das Spektrum. Ich habe bei mir einfach stärker das Blau hochgeschraubt damit ich auf 15000k komme. Messen kann ich es nicht. Ich schaue einfach das es mir gefällt :)

Noch etwas zu den Spektren im Süsswasser. Eigentlich ist es eh egal was du nimmst. Die Pflanzen gewöhnen sich dran und wachsen. Es ist einfach eine Geldmacherei mit diesen vielen Leuchtstoffröhren. Ich selber verwende für Süsswasser eigene Ledleuchten. Da nehme ich meistens 6500K weiss dann bisschen blau und rot. Das reicht. Da wächst alles und gedeiht ohne Probleme von Algen. Bei deiner Leuchte würde ich einfach mal ganz vorsichtig die Leuchtstärke einstellen und am Anfang 6 Stunden beleuchten und nicht mehr.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby Bait69 » 24 Sep 2014 11:33
Matz wrote:Hallo Peter,
nach Lesen der Beschreibungen und der Bedienungsanleitung dieser Leuchte ist mir keine Möglichkeit zum Verändern des Spektrums im Einzelnen aufgefallen. Du kannst die Intensität an 6 verschiedenen Zeitpunkten frei wählen, durch eine bestimmte Einstellung ein Mondlicht generieren, usw. ( http://www.maxspect.com/media/Maxspect%20R420R%20User%20Manual%20v1.5.pdf ).
Wenn du doch die 8000er-Variante gekauft hast (für Süßwasser die Richtige!), dann sieht das lt. i.d. Beschreibung angegebenem Spektrum doch sehr gut aus!
:bier:
PS: ob das nun hilfreich für dich war? :?


Hi,

Also wenn ich zwei Kanäle habe
Kanal A mit WarmWeis und KaltWeis LED'S
Kanal B mit KaltWeis und Blau
dann kann ich sehr wohl die Farbvariante wechseln denn ohne zu viel Blau und KaltWeis ist es ein anderes Spektrum als mit.
oder irre ich da????

@ Tiegars
Danke für die Tipps. Hört sich brauchbar an sofern niemand Einspruch erhebt.
6h finde ich jetzt ein bisschen wenig. zudem mein AQ in einem dunklem Eck steht und kein Tageslicht abbekommt.
Ich dachte eher an 12h allerdings anfangs und abends gedimmt, mittags 6h zu A Kanal 90% B Kanal 65% und bis in die Nacht ein wenig Mondlicht. ist das Zuviel???


lg
Peter

Attachments

Peter Tyrner
Bait69
Posts: 13
Joined: 23 Sep 2014 11:54
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 25 Sep 2014 20:06
彼得先生,你好 :smile:

Bait69 wrote:Nun ja wenn das Farbspektrum egal ist warum wird dann in der Welt der Aquaristik so ein großer Wind gemacht von wegen 3000k/6000k/usw. gemacht und sündhaft teure Röhren verkauft?

Darf ich ganz schamlos auf meine eigene Seite verweisen?

晚安,
老罗
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6663
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby flashmaster » 26 Sep 2014 07:07
Hi Peter
Bait69 wrote:
Hi,

Also wenn ich zwei Kanäle habe
Kanal A mit WarmWeis und KaltWeis LED'S
Kanal B mit KaltWeis und Blau
dann kann ich sehr wohl die Farbvariante wechseln denn ohne zu viel Blau und KaltWeis ist es ein anderes Spektrum als mit.
oder irre ich da????
........
lg
Peter


sicher kannst Du so das Farbspektrum ändern , aber damit änderst Du auch die Lichtstärke der Leuchte , kurz wenn Du blau und kaltweiß rausregelst bringt die Leuchte lange nicht mehr ihre volle Lichtstärke sondern (je nach dem wieviel blau kaltweis usw verbaut ist) nur noch ca dreiviertel - die Hälfte ihres Lichtstroms , je nach dem wieviel du den Kanal rausregelst

zum Thema der sündhaft teuren Aquaröhren , hätte Robert seine Seite nicht schon verlinkt , hätte ich das jetzt gemacht :D , schau sie Dir mal an , ist sehr informativ und aufschlußreich wenn man sich mit dem Thema noch nicht so groß beschäftigt hat :)
Lg Bryan
immer auf der suche nach seltenen und/oder schwer zu kultivierenden Wasserpflanzen

Image
User avatar
flashmaster
Posts: 878
Joined: 13 Jul 2010 21:56
Feedback: 100 (100%)
Postby Bait69 » 26 Sep 2014 21:45
Das Ist ja genau das was bei mir Sinn macht.
Es werden nur Blau = 3 LED und Kaltweis = 4 LED im B-Kanal gedrosselt und das ganze mal 3 bei dieser Lampe. Dadurch ich zwei dieser R420r Lampen besitze habe ich also ebenso 300 Watt wie bei den T5 Röhren . Soweit ich regagierte habe ich anstelle 24000 Lumen jetzt 37000 Lumen also gut ein drittel mehr an Licht. Wenn ich jetzt also Lumen auf Liter rechne habe ich etwa 65 Lumen/Liter das ich niemals brauche. Deswegen kann ich ruhig ein wenig drosseln, Spart Geld/Temperatur/Lebensdauer der Lampe und ich könnte sie jederzeit auf meine Bedürfnissen abstimmen sofern ein mal die richtige Einstellung gefunden ist.

lg
Peter

Attachments

Peter Tyrner
Bait69
Posts: 13
Joined: 23 Sep 2014 11:54
Feedback: 0 (0%)
Postby GTS » 27 Sep 2014 06:21
Hallo Peter,

eigentlich bin ich in diesem Forum seit Jahren ein stiller Mitleser und habe, obwohl ich schon fast 30 Jahre einige Aquarien betreibe, hier in den letzten Jahren so einiges gelernt.

Jedoch muss ich mich jetzt einmal zu "Wort" melden:
Den Sinn dieser Leuchte hast du nicht verstanden, wieso diese die verschiedenen Kanäle und Farbtemperaturen besitzt. Das hättest du dir vor dem Kauf überlegen müssen/sollen. Die Leuchte zu kaufen, aufzuhängen und einschalten ist nicht. Hier musst du dich ein wenig mit der Materie beschäftigen.

Die Leuchte besitzt zwei Kanäle - A und B - hiervon ist jeder individuell in Lichtstärke (je 0..100%) sowie Zeitpunkt für die Dimmperioden (je 6 Zeitpunkte von 0..23:30 Uhr in 1/2 hr Schritten) einstellbar.

Kanal A: hat Leds mit 3000K und 8000K - dies bedeutet, dass du bei Röhren T5/T8 eine Farbmischung von warmweissen und ultraweissem Licht hast - z.B 830er und 880er Röhren

Kanal B: hat Leds mit 8000K und Blauanteil - hier liegt die Betonung auf den 8000K für optimale Lichtwiedergabe bei Aquascaping (Farbwiedergabe von Fischen, Pflanzen usw.)

Um nun ein schönes weißes Tageslicht zu erhalten, sind die beiden Kanäle in der Beleuchtungsstärke gleich zu schalten - z.B. A und B jeweils 90% für z.B 3 hr als Simulation einer Mittagssonne oder wie bei dir halt nur 50%, wenn du weniger Licht benötigst.

Für einen Sonnenaufgang oder -untergang sowie eventuell ein Mondlicht kannst du nun mit den Kanälen variieren, sodass du z.B. in den Morgenstunden durch ein wenig mehr Betonung des Kanal A eine Morgenröte ins Licht bekommst, wobei du aufgrund der Zeitpunktauswahl die Zeitdauer wiederum variieren kannst.
Ein Sonnenaufgang am Äquator dauert z.B. nur ca. 5 Minuten, hingegen in Deutschland ca. 1:15 hr.

Dir wird also nicht erspart bleiben und du wirst hier schon ein wenig Zeit investieren müssen, damit du für dich und dein Becken die richtigen Einstellungen findest. Setzt dich an einen freien Tag einmal hin und beobachte die freie Natur, wann geht die Sonne auf, wie lange, welche Farbe, wie ist es mittags, abends und nachts usw.

Wenn du diese Beobachtungen gemacht hast (eventuell auch über Dokumentationen des Amazonas (Fernsehn, You-Tube usw.)), dann kannst du dir mittels dieser Leuchte einen kleinen Teil als Zeitraffer in dein Becken holen.

Ich hoffe, dass ich mich nicht zu forsch ausgedrückt habe und ein wenig zur Beschäftigung mit unserem Hobby animiert habe.

MFG
Thomas

Edit: Um eine gleichmässigere Ausleuchtung bei diesen Leuchten zu erhalten, würde ich bei Süßwasser noch in die 120° Reflektoren investieren.
GTS
Posts: 5
Joined: 24 Mar 2013 14:20
Feedback: 0 (0%)
Postby Bait69 » 30 Sep 2014 20:04
GTS wrote:Hallo Peter,

..................................................
Ich hoffe, dass ich mich nicht zu forsch ausgedrückt habe und ein wenig zur Beschäftigung mit unserem Hobby animiert habe.

MFG
Thomas

Edit: Um eine gleichmässigere Ausleuchtung bei diesen Leuchten zu erhalten, würde ich bei Süßwasser noch in die 120° Reflektoren investieren.


Hi,

Danke für deine ausführliche Antwort.
Ich werde jetzt nicht auf jedes einzelne Thema antworten.

Mir ging es rein darum ob jemand mit dieser Leuchte Erfahrung hat und ggf. Info oder Tipps geben kann zwecks Settings. Habe selber gemerkt das diese Lampe im Süßwasser noch nicht so Einzug hat daher fehlt auch die Erfahrung. Ich bin weder allwissend noch ein Nuby der gerade anfängt. Jeder kann sein ganzes Leben Erfahrungen von anderen sammeln, verloren hat jener welcher es nicht macht.

Danke für die zahlreichen Links/Tipps. Besonders an 'Tiegars' welcher mir recht einfach kurz und bündig fachliche, gerechtfertigte Hilfestellung geben konnte.

Was die Leuchten angeht. Ich habe mich vorher ausgiebig Erkundigt, Mann :shock: kauft nicht einfach zwei Leuchten um 1000€. und eine Halterung um weitere 140€. Ich würde sie auf jeden Fall wieder kaufen. Derzeit bin ich aber noch beschäftigt die Lampen für meine Bedürfnisse richtig einzustellen. Anfangs hatte ich Fadel und Pinselalgen vermehrt welche jedoch wieder rückläufig sind. Denke das die Lampen wesentlich mehr PAR leisten als meine alten T5er. Das Lichtspektrum lässt sich gut einstellen. Bin absolut zufrieden.

@120° Reflektor würde bei mir nichts bringen da mein Becken nur 60cm tief ist und davon die Rückwand mit integrierten Filter bereits gut 15 cm davon verschlingt. Außerdem habe ich grundsätzlich vorne keine Bepflanzung (Diskus Futterstellen). Wenn ich jetzt noch denke das mein AQ oben offen ist und ich die Lampen gut 20 cm ober Wasseroberfläche ins Becken strahle dürften für mich die 90° genau richtig sein.


Also dann lg
Peter
Peter Tyrner
Bait69
Posts: 13
Joined: 23 Sep 2014 11:54
Feedback: 0 (0%)
Postby GTS » 24 Oct 2014 16:28
Hallo Peter,

wie geht´s dir mit den Leuchten? Schon die für dich bzw. zu deinem Becken passenden Einstellungen gefunden?

MfG
Thomas
GTS
Posts: 5
Joined: 24 Mar 2013 14:20
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Maxspect R420R 160W 8000K statt Arcadia T5 4x39W
by René St. » 10 Feb 2016 21:07
0 417 by René St. View the latest post
10 Feb 2016 21:07
Fragen zur Maxspect Razor r420r
by Goos » 15 Feb 2017 19:04
3 821 by Goos View the latest post
16 Feb 2017 06:24
Netzteil 160W 12V für Daytime LED Cluster hinter TC420
by omr » 06 Nov 2016 16:43
33 3143 by Wuestenrose View the latest post
29 Nov 2016 22:00
OMNILUX HQI-TS 70W R7s 8000K - Erfahrungswerte???
by happy-shrimp » 31 Aug 2010 13:17
18 2411 by happy-shrimp View the latest post
07 Apr 2011 14:01
Ersatz für ADA 150W 8000k
Attachment(s) by Ismael » 25 Apr 2011 15:46
15 2363 by Wuestenrose View the latest post
25 Sep 2014 20:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests