Antworten
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Tuduhi » 12 Nov 2018 01:07
Hallo zusammen

ich arbeite u.a. beruflich mit Licht und habe fast zufällig ein Licht-Passepartout entwickelt.

Zuerst habe ich, da ich den Wasserrand am Becken nicht mag, schwarze Plastikleisten mit Silikon an den Beckenrand geklebt (alle Fotos vom Handy).



Da die Glas-Abdeckscheibe mich durch meine hochhängende Beleuchtung auch zu sehr geblendet hat, habe ich zuerst die Abdeckscheibe weggelassen und später dann ein Passepartout geschnitten, das die Verdunstung reduziert (Hartschaumplatte aus dem Baumarkt, mit Teppichmesser schneidbar, hohe Steifigkeit, witterungsbeständig).



Als Beleuchtung nutze ich 10° LEDs 5000 K mit GU10-Fassung in einer handelsüblichen Leuchte.



Hier ein direkter Vergleich der Beleuchtung mit und ohne das Passepartout.





(Das Becken ist gerade heute neu eingerichtet worden (Undichtigkeit) und das Wasser noch ziemlich trübe, aber ich denke, man sieht die angestrahlten Scheiben auf dem vorletzten Bild und den Schattenrahmen auf dem letzten.)

Mir gefällt der stärkere Lichtfokus auf die Mitte und das Ausblenden der Begrenzungsscheiben sowie der Technik hinten links.

Gleichzeitig aber habe ich überhaupt(!) keine Algen mehr auf den Scheiben. Seit ca. zwei Jahren habe ich die Scheiben von innen nicht mehr sauber machen müssen (das Becken steht in einem dunklen Raum). Kein Rumkratzen mehr auf den Scheiben.

Ich bin begeistert. Würde ich wieder so machen. Viel Freude mit der Idee.
Herzliche Grüße,
Tuduhi
Allerlei Kleinbleibendes
Zuletzt geändert von Tuduhi am 12 Nov 2018 01:15, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Tuduhi
Beiträge: 14
Registriert: 09 Nov 2018 18:43
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tuduhi » 12 Nov 2018 01:12
Hier nun ein Foto eine Woche später mit fast klarem Wasser, neuer Bepflanzung (von vorgestern) und Spiegelreflexkamera:

Herzliche Grüße,
Tuduhi
Allerlei Kleinbleibendes
Benutzeravatar
Tuduhi
Beiträge: 14
Registriert: 09 Nov 2018 18:43
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon elfische » 12 Nov 2018 10:01
Hi,

mir gefällt die Ausleuchtung, weil die dunklen Ränder der Szene etwas mystisches geben und die Dimensionen des Beckens verschleiern. Ich habe mal nur kurz nach den LEDs gegoogelt, da ich auf der Suche nach LEDs mit engem Abstrahlwinkel bin und habe einen Stückpreis von 46,- gesehen :shock:
____________
bye
tom
elfische
Beiträge: 261
Registriert: 27 Aug 2010 12:27
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tuduhi » 12 Nov 2018 12:47
Hallo tom,

Mystik erreichst du auch durch eine einzelne sehr tief hängende COB-LED (hier ein Beispiel von einem früheren Becken von mir im direkten Vergleich zur obenstehender Lösung):




Der Preis für die Soraa erklärt sich aus der brillianten Farbwiedergabe. Viel natürlicher als die günstigen COB-LEDs. Ob das für Unterwasser-Beleuchtung notwendig ist, vermag ich nicht zu sagen. Aber ich habe beruflich höhere Ansprüche an Licht und würde nicht mehr tauschen wollen: Durch die 10° bekommt man ein wunderbar natürliches Schattenspiel und eine größere Tiefe.

In beiden Fällen geht es um das Spiel mit Licht und Schatten. Leuchtstoff würde ich nicht mehr einsetzen wollen, sondern setzte lieber auf Punktlichtquellen. Das ist natürlich eine Frage der persönlichen Ästhetik.

P.S. Leider hat Soraa mittlerweile nur noch 4000 K Lampen. Wahrscheinlich hatten zu wenig Aquarianer Interesse daran gezeigt. Wenn meine also kaputt gehen, werde ich sie durch 4000 K Lampen austauschen. Ich nutze noch einen Louver-Lamellenblendschutz. Es gibt auch ovale und quadratische Optiken zum Ausrichten des Lichts.
Herzliche Grüße,
Tuduhi
Allerlei Kleinbleibendes
Benutzeravatar
Tuduhi
Beiträge: 14
Registriert: 09 Nov 2018 18:43
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon elfische » 13 Nov 2018 09:58
Hi,

ich habe privat hohe Ansprüche an die Lichtqualität, weshalb ich mich bisher noch nicht von meiner HQI/T5 Beleuchtung trennen mag. Dazu kommt das mein Hautpbecken 60cm tief und offen ist, daher die Stripes (manche kommen ja auch schon auf 90 CRI) eher nicht in Frage kommen. Über meine kleinen Küchen und Kinderzimmerbecken ist das ganz ok.
Lichtspots finde ich auch schön, weshalb meine HQI das Zentrum meines Würfels ausleuchtet und die T5 den Rest eher schwach beleuchten. Ich empfinde alles zw. 5000-6500k als sehr angenehm über Aquarien; 4000k ist aber schon recht "warm" und bietet Abendstimmung den ganzen Tag :?
____________
bye
tom
elfische
Beiträge: 261
Registriert: 27 Aug 2010 12:27
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 10 Gäste