Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby robat1 » 06 Sep 2019 12:51
Hallo Zusammen,

Meine (ähnliche) Lidl-Hängeleuchte über meinen 2 Schwachlichtbecken ist vor wenigen Tagen ... verstorben. Offenbar ist der LED-Treiber hinüber weil die LEDs noch schwach glimmen und flackern.

Die dann (zu) spontan nachbestellte Ersatzleuchte (die identische ist nicht mehr lieferbar) von Lidl stellte sich als nicht mehr höhenverstellbar und mit 125cm langen Seilen zu kurz für den 3m hohen Raum heraus und geht nun leider zurück.
Es gibt zwar von anderen Anbietern noch die höhenverstellbate Variante aber immer nur in Warmweiß.
Nun suche ich den optimalen Ersatz für die bisherigen LEDs, um sie in der Hängeleuchte zu verbauen, weil ich ohnehin ein wenig kälteres Licht wollte.

Kurz zur Lebensdauer der Lidl-Hängeleuchte:
2 Jahre, 10 Monmate und 3 Wochen
ca. 10.600 Stunden
Herstellerangebe war 20.000h bei 2 Jahren Garantie.

Jedoch war der LED-Treiber im Dachgeschoss unter der 3m hohen Decke montiert wo sich durch das offene Treppenhaus die heiße Luft aus dem ganzen Haus konzentriert sammelt.
In 1m Höhe haben wir dort oft über 40°C also sind in 3m Höhe unter der Decke wahrscheilich 80C auch oft der Fall.
Dass unter diesen hohen Temperatur die Lebensdauer des Treibers leidet ist also normal und will ich nicht bemängeln.

Aus Zeitmangel will ich das so simpel und schnell lösen wie möglich.
Ich dachte zuerst an selbstklebende LED-Strips die ich statt der alten Module in die Leuchte kleben wollte und über den dazugehörigen Treiber den Strom wie bisher von der Decke über die Stahlseile der Höhenverstellung in die LEDs leiten.

Nun ist mir aber nicht klar welche Spannung und Ampere in den unisolierten Stahlseilen ungefährlich sind und somit auch nicht durch welche LEDs und Treiber ich die alten ersetzen kann weil ich mit diesen Werten keinen Ersatz finde.
Auf dem bisherigen LED-Treiber steht
INPUT: 100-240-0.8A
OUTPUT: 45V===0.5A

Bedeutet dass 45V bei 0.5A am unisolierten Stahlseil ungefährlich sind.
Aber wie sieht es z.B. mit 12 und 5A aus?

und zweitens: Habt ihr andere bessere Vorschläge als die selbstklebenden LED-Strips die ich als Ersatz verwenden könnte?
Insgesamt 20-40W soll die neu bestückte Leuchte dann haben. (bisher 22W)
Die Länge der zu bestückenden Schiene ist innen 83cm und 3cm lichte Breite.

Robert

Attachments

robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 06 Sep 2019 21:33
'N Abend...

robat1 wrote:Bedeutet dass 45V bei 0.5A am unisolierten Stahlseil ungefährlich sind.
Aber wie sieht es z.B. mit 12 und 5A aus?

Die Gefährlichkeit einer Spannung beim Berühren hängt von drei Faktoren ab:

  1. Ihrer Höhe,
  2. ihrer Isolation gegenüber Stromkreisen höherer Spannung, z.B. dem Lichtnetz,
  3. welchen "Bumms" die Spannungsquelle hat, also wieviel Energie sie liefern kann. Statische Elektrizität wird trotz ihrer hohen Spannung üblicherweise als ungefährlich angesehen, auch wenn's juckt. Die Grenze, ab der es gefährlich wird, liegt irgendwo bei ein paar Joule Entladungsenergie.

Sicherheitskleinspanngung (SELV, Safe Extra Low Voltage), darf bis 60 Volt Gleichspannung ohne Schutz gegen direktes Berühren, also unisoliert installiert werden. Da Stahl den Strom eher schlecht leitet, würde ich an Deiner Stelle mehrere Stripes kleiner Leistung mit 12 oder 24 Volt in Reihe schalten, um den Strom klein zu halten. Konkrete Tipps habe ich Dir allerdings im Moment nicht.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 07 Sep 2019 17:04
Hallo Robert

danke für die Erklärung.
Hab mir den Link grad mal angesehen und versucht zu verstehe wo denn nun die Grenze zur Gefährlichkeit liegt.
Ist mir aber auf Anhieb nicht gleich gelungen ;-)
Ich versuchs Abends nochmal in Ruhe.

So ein selbstklebender LED Strip mit abwechselnd 1 x weiß und x 1 RGB wird halt mit 12V und 5A angegeben.
Bisher liefen (ab Werk) über die Stahlseile 45V bei 0,5A.

Die Kombi aus 45V bei 0,5A ist mit der blosen Hand am unisolierten Stahlseil nicht zu spüren.
Auch kein minimales Gribbeln, obwohle es schon leise knallt wenn man sie zusammenhält.

Aber bei 5A kann das ja ganz anders aussehen?
Sind ja dann 12V x 5A = 60W was der dazugehörige LED Treiber zu allermindest abgeben kann.
Für mich als Laien klingen die 60W gefährlicher als 45V x 0,5A = 22,5W

Wie gesagt, ich les das Abends nochmal durch in dem Link.

Hab jetzt auch mal bei David von WellerLED eine Anfrage gestartet, statt solchen flexieblen LED Strips.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 07 Sep 2019 19:41
Hi,

robat1 wrote:Aber bei 5A kann das ja ganz anders aussehen?
Sind ja dann 12V x 5A = 60W was der dazugehörige LED Treiber zu allermindest abgeben kann.
Für mich als Laien klingen die 60W gefährlicher als 45V x 0,5A = 22,5W

au weija, Du solltest Dir echt einen Profi holen. Du verstehst ja noch nicht mal das Ohmsche Gesetz.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Lixa » 08 Sep 2019 00:20
Hallo Robert,

Was Spricht dagegen - außer der Optik vielleicht - Kupfekabel entlang der Stahlseile zu ziehen? Notfalls das Kabel und Seil mit Farbe versehen...

Das würde gleich zwei Probleme lösen: 1. Kein blankes Kabel 2. Weniger Widerstand im Leiter.

Desweiteren nimm bitte unbedingt LED Treiber mit geringer Leistung und 12 - 24 V wie bereits vorgeschlagen. Dafür eventuell mehr Treiber - das behebt den vorher genannten Punkt 3. bei gleichzeitig ausreichender Leistung der Stromquellen. Eine Empfehlung welche Treiber kann ich ebenfalls nicht geben.

Sicherheit geht vor und als Laie lasse ich Basteleien an mehr als nur schwacher Leistung der Stromquelle den Profis. Elektrische Energie birgt zu vielfältige Risiken.

Viele Grüße

Alicia
Lixa
Posts: 873
Joined: 13 Aug 2019 05:55
Location: Braunschweig
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 08 Sep 2019 08:18
Morgen…

Lixa wrote:Was Spricht dagegen - außer der Optik vielleicht - Kupfekabel entlang der Stahlseile zu ziehen? Notfalls das Kabel und Seil mit Farbe versehen...

Daß es unschön aussieht.

Das würde gleich zwei Probleme lösen: 1. Kein blankes Kabel 2. Weniger Widerstand im Leiter.

4 × 12-Volt-Streifen oder 2 24-Volt-Streifen in Reihe an ein 48-Volt-SELV-Netzteil werfen erst gar keine Probleme auf. Warum umständlich, wenn's auch einfach geht?

Abgesehen davon: Welche Berührschutzklasse besitzen eigentlich Hochspannungsleitungen? Eben. Bei einer in 3 Metern Höhe aufgehängten Leuchte würde ich mir jetzt keine so großen Gedanken um den Berührschutz machen.

I.d.S.
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 08 Sep 2019 12:25
Hallo

Ja richtig Robert, stimmt ich wollte die bisherige Leuchte nicht/ungerne mit Zusatzkabeln opisch verschandeln.
Wie die Aussieht habe ich im ersten Beitrag verlinkt.

Der Treiber ist bei der Leuchte bisher an der 3m hohem Decke montiert und die Leuchte selbst hängt je nach Einstellung an den Stahlseilen 25-40cm über den 2 Becken.
Die stromführenden Stahlseile sind dabei mit den Händen schon erreichbar.

Theoretisch können das sogar silbrig beschichtete (geflochtene) Kupferkabel sein. Das kann ich nicht ausschließen, glaube ich aber nicht.
Aber ich kratze heute Abend mal zur Kontrolle daran.

Der Treiber in 3 m Höhe ist defekt (Bild im ersten Beitrag) und ich habe keinen mit den selben Werten gefunden.
Also will/muss ich einen Anderen verwenden und dabei gleich auch die LEDs durch eine külere Lichtfarbe ersetzen. Bzw. Eventuell auch mit zusätzlichen RGBen.

Die Strips mit 12V bei 5A sind nur ein Beispiel.
Von den 5m Länge des Strips kann ich in der Leuchte maximal 3m unterbringen, ausser ich bringe zusätzliche Leuchtschienen an der Leuchte an, was ich auch lieber vermieden hätte.
Der LED Strip wird also gekürzt verwendet.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 08 Sep 2019 18:43
Hallo,

die verstorbene Lidl-Leuchte hatte unter der Voraussetzung, daß das Netzteil voll ausgereizt war, 23 Watt. Wenn Du mit der Helligkeit zufrieden warst, solltest Du dieses Ziel in etwa wieder ansteuern.

Stripes gibt's wie Sand am Meer, hier bspw., da, dort und in unzähligen weiteren Shops auch.

Ich würde vorgehen wie bereits angedeutet: Stripes heraussuchen, die etwa 500 mA benötigen, davon soviele in Reihe schalten, bis 48 Volt erreicht sind und sie dann an das oben verlinkte Netzteil hängen.

An 1 mm² starkem Edelstahlseil fallen bei 500 mA Strom pro Meter 0,36 Volt ab. Deshalb vergleichsweise hohe Spannung (48 Volt) und geringer Strom (500 mA).

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 11 Sep 2019 18:28
Hallo Robert,

vielen Dank nochmal für deine Infos!

Ja genau so werde ich es machen.
Aber morgen Abend fahren wir in den Urlaub und habs die Woche jetzt nicht mehr geschafft mit dem Aussuchen und bestellen dass die Sachen noch rechtzeitig vor dem Urlaub kommen.

Ich berichte dann in 2 Wochen wenn wir zurück sind und ich die Sachen montiert habe.

Robert

PS
Noch ne Frage zu Akkus fasl du dich da auch auskennst.
Ich hab heute für eine Bohrmaschine einen Original-Ersatzakku vom Hersteller selbst geliefert bekommen und der ist laut Herstellungsdatum 2 Jahre und 3 Monate alt.
Gibt es nicht eine kürzere Frist wie lange der als neu verkauft werden darf, bzw. wann er auch unbenutzt im Lager liegend bereits Leistungsverluste erlitten hat?

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 28 Sep 2019 17:35
Hallo Robert,

bin aus dem Urlaub zurück und wollte heute die Sachen für die Hängeluchte bestellen.

Den vorgeschlagenen LED-Treiber mit 25W 500mA und 48V in Kombination mit LED-Leisten in Serie mit 4 x 12V oder 2 x 24V damit ich auf die 48V wegen der Leitunsverluste der Stahlseile komme.
Am liebsten würde ich 2 von diesen 50cm LED-Leisten mit 24V / 6,4W 7 250mA verwenden. was in Serie dann 12,8W 48V und 250mA ergibt.
Von den Lumen würden mir die 1526lm bereits reichen.

Dass der LED-Treiber mit 25W etwas überpowert ist stört ja nicht weiter und hält dann ja vielleicht um so länger.
Die Spannun in Serie passt ja mit 48V, aber der Konstantstrom des Treibers begrent ja erst bei 500mA.
Ich fürchte wenn die Spannungsbegrenzung für die LEDs schon ausreichen würde hätte er nicht auch noch eine Konstantstomquelle verbaut!?!?

Wenn der Platz in der Leuchte ausreichen würde könnte ich ja weitere 2 Leisten Parallel anschließen dass sich der Strom auf 500mA summiert. Dann Läuft der Treiber aber mir 24,8W schon wieder an seiner Leistungsgrenze.

Ob mir die nicht dimmbaren 3052lm dann nicht zu viel sind kann ich noch nicht sagen, aber ich kann die Leuchte ja flexiebel auf 1m über die Becken hochfahren. Das wird schon einiges abschwächen, denn jetzt war sie nur 30cm über den Becken.

Kann es für nur 2 LEDs mit diesem Treiber gefährlich werden dass der Treiber erst ab 500mA den Strom begrenzt?
Oder ist das durch die Spannungsbegrenzung auf die 48V dann egal?

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Wuestenrose » 28 Sep 2019 21:13
'N Abend...

robat1 wrote:Kann es für nur 2 LEDs mit diesem Treiber gefährlich werden dass der Treiber erst ab 500mA den Strom begrenzt?

Das Netzteil beherrscht sowohl Konstantstrom- als auch Konstantspannungsbetrieb. die von Dir ausgesuchten LED-Streifen benötigen 24 Volt Konstantspannung. Passt also. Mit mehr als zwei Streifen würde ich das Netzteil aber unter Deinen Betriebsbedingungen nicht belasten. Sonst stirbt es wieder den Hitzetod.

Ich hab heute für eine Bohrmaschine einen Original-Ersatzakku vom Hersteller selbst geliefert bekommen und der ist laut Herstellungsdatum 2 Jahre und 3 Monate alt.

Schön ist das nicht, aber bei Lithium-Akkus würde ich mir da keine großen Sorgen machen.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 28 Sep 2019 21:22
Hallo Robert,

vielen Dank, für die abschließenden Infos (Beide).
Wird nun so bestellt.

Bin schon sehr gespannt wie die Leuchte wird. :shock:

Robert

PS
Bestellt sind die Sachen aber bis zur Bestellung stand da:
Auf Lager Shipping on Montag

Und im Wahrenkorb dann plötzlich:
ArtNr. 50859 ..... ist nicht ausreichend lagernd. Ihre Bestellung ist in voraussichtlich 14 Tagen versandfertig.

:nasty: :keule:
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 25 Oct 2019 06:59
Moin mion,

Es geht weiter falls es jemand interessiert.

Vorgestern sind nach unertäglich langen 24 Tagen endlich meine bestellten 24V LED-Leisten in 4000K gekommen

Nachdem die beiden in Reihe deutlich länger sind als das Original muss ich am WE erst mal einen Reflektor biegen (oder kaufen), damit die LEDs nicht in den Raum blenden.

Ich hab mir gestern mal die Wärmeleitwerte der Metalle angesehen.
Das verteil sich ca. so .......
Silber 420, Kupfer 400, Alu 235, Messing 120.
Alles Werte des reinen Metalls (ausser der Messingleguerung versteht sich), in Legierung nimmt der Wert leider bei allen deutlich ab.
Nun ist auch klar warum in den sauteuren Wärmeleitklebern eine große Menge Silberstaub verarbeitet ist.

Leider scheidet Messing mit 120 aus, wovon ich am liebsten eine fertige U-Schiene gekauft hätte.
Nach dem z.B. bei Alulegirungen, je nach Zusammensetzung der Wert von von 235 bis auf 73 zusammenbrechen kann, und ich zweifle dass die ganzen Alureflektoren und Schienen aus Rein-Alu sind, bleibt noch ein Restzweifel, ob Messing mit 120 wirklich schlechter ist als die üblichen Alu-Schienen?

Ich werde mir also morgen am wahrscheinlichsten in der Werkstatt vom Schwiegervater einen Kupferreflektor biegen.
Bilder folgen dann.

PS
Übrigens....
Es war nicht der alte Treiber defekt sondern die Elektronik der LEDs,
die separat im geschossenen Reflektor verbaut war.
Ich habe nämlich zur Probe den neuen Treiber an die alten LED-Leuchte angeschlossen und der Effekt war genau der selbe. Über die ganze Länge flackert so ca jede zweite LED in ganz schwacher Stärke.

Verwenden werde ich zukünftig an der heißen Decke trotzdem den neuen Treiber, weil der mehr Reserven hat als der Alte.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 27 Oct 2019 08:39
Hi

Sooo, gebogen ist der Kupfer-Reflektor schon mal.
Ich liebe die Kantbank vom Schwiegervater!!

Jetzt muss sie nur noch poliert und lackierte werden.
Ich werd das zuerst mal mit einem Silberputztuch versuchen.
Das wäre bequemer als mit Autopolitur.

Die LEDs hab ich zum Test auch schon mal an die Leuchte angeschlossen und funzt.
Schönes neutrales Licht.
Nicht gelb und nicht kalt.

Robert

Attachments

robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby robat1 » 05 Nov 2019 13:18
Hi

Zum Abschluss.

Erst noch paar Bilder von der LED-Leiste die leider auch auf der Unterseite blanke elektrische Kontakte hat.
Die hab ich einfach mit Tesafilm überklebt dass sie mit dem Kuperreflektor keinen Kontakt bekommen.

Dann alles mit Wärmeleitpaste (kein Kleber wegen der demontierbarkeit) eingestrichen.
Und dann in jedem dritten Loch mit dem Kupferreflektor verschraubt.

Die Kühlwürkung ist spürbar besser als früher mit der Aluschiene.
Die LEDs werden wirklich nur Handwarm und nicht wie bei bei hohem Fieber ;-)

Jedenfalls leuchtet die Leuchte nun wieder.

Und war mit 4000K
30cm über der offenen Wasseroberfläche.
2 x 6.4W mit jeweils 118lm/W
Gesamt 1510 Lumen über 2 x 148L
Also sagenhafte 5,1 Lumen pro Liter!

Ihr denkt das geht nicht?
Doch das geht!
Sogar sehr gut!
Eben strssfrei, algenfrei, arbeitsarm und kostengünstig.
Und ganz nebenbei auch noch Energiesparend und damit umweltfreundlich.

Die 2 Bilder mit der Leiter sind mit der 48W T5-Notbeleuchtung entstanden.

Robert

PS
Die Bilder mitbder Notbeleuchtung gibts erst später, ich flige bei jedem Bild hier raus und muss mich neu anmelden.

Attachments

robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
High Power LEDs vs. China Import LEDs
Attachment(s) by MajorMadness » 11 Jul 2013 11:47
63 13844 by fitzgeraldo View the latest post
21 Jul 2014 18:39
LED Beleuchtung, welcher Treiber ist es?
Attachment(s) by Daniel_F. » 01 Aug 2010 16:14
0 427 by Daniel_F. View the latest post
01 Aug 2010 16:14
LED Treiber manuell dimmen
by NatroN » 28 Mar 2013 14:53
6 531 by NatroN View the latest post
29 Mar 2013 12:54
Frage zur Spannungsversorgung LED-Treiber
by omega » 13 Jun 2014 23:28
6 675 by omega View the latest post
15 Jun 2014 14:12
Poti für dimmbare LED Treiber-Wattangabe
by Ralle68 » 11 Oct 2013 08:33
2 438 by Ralle68 View the latest post
11 Oct 2013 19:09

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests