Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby audioTom » 14 Dec 2014 11:13
Einen schönen dritten Advent zusammen!

Ich habe gestern mein Garnelenbecken neu aufgesetzt und beim örtlichen Zoo&Co eine Pflanze "die selten zu bekommen ist" mitgenommen. Ein lateinischer Name konnte mir nicht genannt werden.
Die Pflanze ist von der Haptik ähnlich einem Nadelgehölz, und hat keinerlei Wurzelwerk!
Um was handelt es sich hier, und kann ich die bedenkenlos im Garnelenbecken (Taiwaner) einsetzen? Herzlichen Dank! :bier:



Grüße
Tom

Attachments

audioTom
Posts: 15
Joined: 11 Oct 2013 11:13
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 14 Dec 2014 13:52
Hallo Tom,

aha, alle Jahre wieder kommt also der Weihnachtsbaum in den Aquarienhandel... das ist Lycopodiella cernua = Palhinhaea cernua. War vor ziemlich genau 1 Jahr schon mal Thema: nachricht251195.html
Was bisher darüber geschrieben wurde, hört sich so an, dass dieser Bärlapp sich unter Wasser nicht weiterkultivieren lässt. Bei Wirbellosen sollte man ja mit neu gekauften Pflanzen eh vorsichtig sein (Wässern usw.), und gerade diese würde ich lieber nicht in ein Becken mit Taiwanern setzen, weil sie wahrscheinlich früher oder später weggammeln wird.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby audioTom » 14 Dec 2014 15:47
Hallo Heiko,

hab vielen Dank! Habe die Pflanze nun nochmal aus dem Becken geholt. Werde sie nochmals 2 Tage wässern und dann ins Gesellschaftsbecken einbringen. Vielleicht hält sie sich zumindest ein paar Wochen :flirt:

Gruß
Tom
audioTom
Posts: 15
Joined: 11 Oct 2013 11:13
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 15 Dec 2014 22:16
Hallo Tom,
ja, mal schauen wie lange die unter Wasser aushält. Ich würde nicht ganz ausschließen, dass die Triebspitzen weiterwachsen, weil eine andere Lycopodiella-Art (L. inundata) schon mal vor langer Zeit als aquariengeeignet bezeichnet wurde, und Lycopodiella cernua u.a. in Sümpfen vorkommen soll. Aber die, die Rob vor einem Jahr gekauft hatte, machte offenbar die Grätsche.

audioTom wrote:Die Pflanze ist von der Haptik ähnlich einem Nadelgehölz, und hat keinerlei Wurzelwerk!
Das scheinen abgeschnittene Triebe zu sein.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest