Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby anders » 15 Jun 2016 14:29
Hallo,

die folgenden beiden Pflanzen habe ich in England in einem klaren, recht schnell fließenden, flachen Bach gefunden. In der Strömung bildeten sie lange Matten. Beide haben jetzt ein paar Wochen im Aquarium überlebt. Weiß jemand, was das ist? Entschuldigung für die schlechten Photos - der Autofokus richtet sich gerne auf die Nachbarpflanzen...

Die erste sah von oben aus wie Hornkraut; im Aquarium tut sie das nicht mehr. Handelt es sich vielleicht um die submersen Blätter eines Hahnenfußes?
31740

Die zweite wächst im Aquarium eher schlecht an; anstatt Wurzeln im Substrat zu bilden, hat sie eine Tendenz aufzutreiben:
31741

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Jun 2016 16:52
Hallo Andreas,

zur zweiten kann ich nix sagen, da erkenne ich auch zu wenig mit meinen trüben Augen. :cool:

Bei der ersten passt Ranunculus. schau mal hier und ff.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7329
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Sumpfheini » 15 Jun 2016 21:00
Hi zusammen,
ja, die 1. ist ein Wasserhahnenfuß. Artbestimmung ist bei denen nicht so einfach, dazu müssen sie zum Blühen und Fruchten kommen. Einige Arten bilden Schwimmblätter, andere keine.

Die 2. ist ein Wasserstern aus der Callitriche palustris-Artengruppe. Auch von denen gibt es in Europa eine Anzahl schwer bestimmbarer Arten, siehe:
Callitriche palustris agg.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby anders » 23 Jun 2016 21:37
Hallo,

und danke für die Bestimmungen, beide passen sehr gut! Der Name "Wasserstern" paßt genau: Als Beschreibung hätte ich auch angegeben, daß die Spitze von oben wie ein Stern aussieht mit den rundherum angeordneten Blättern.

Ob sie in meinem Aquarium angehen werden, bin ich noch etwas skeptisch: Nach einer Woche Abwesenheit sind alle Stengel an die Oberfläche aufgetrieben. Ich werde noch einmal versuchen, sie im Sand festzustecken. Von dem Wasserstern habe ich zwei Stengel auch emers eingepflanzt, mal sehen, ob sie überleben.

Andreas
anders
Posts: 35
Joined: 22 Mar 2016 23:23
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest