Post Reply
11 posts • Page 1 of 1
Postby Haro » 30 Aug 2009 22:56
Hi Leute

breuchte mal Rat

http://www.rakuten.ne.jp/gold/chanet/image/icon/hoshikusa0812/hoshikusa_side02.jpg

hoshikusa auch aquastar pflanzen wohl genannt

ich würde jetzt tippen das es eine Eriocaulon Art ist, würdet ihr dem zustimmen?! Weisst vllt. sogar jemand welche Pflanze genau das ist?! UND vllt. sogar wo man sie herbekommt? :D

mfg

Harogetier
Haro
Posts: 6
Joined: 11 Jan 2009 12:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 31 Aug 2009 00:06
Hallo Harogetier,

das ist sicherlich eine von den vielen Eriocaulon-Arten, aber ich weiß nicht, welche.
Hier wird geschrieben, dass "hoshi-kusa" keine bestimmte Art, sondern ganz allgemein Pflanzen aus den Gattungen Eriocaulon, Syngonanthus und Tonina bezeichnet, also aus der Familie Eriocaulaceae: http://www.aquascaperz.com/
Dort wird das Wort mit "Sternpflanze" übersetzt; in einem Online-Wörterbuch habe ich als Übersetzung von hoshikusa oder hoshigusa gefunden: "trockenes Gras; Heu".
EDIT: hier wird hoshikusa übersetzt mit "pipewort (Eriocaulon cinereum)":http://tangorin.com/words/%E6%98%9F*
Tatsächlich kommt das, was hier als E. cinereum vorgestellt wird, dem Eriocaulon in Deinem Link nahe: http://www.victri.net/plants/_erio_cinereum.html
Aber ich bin da lieber vorsichtig, weil es eine Menge ähnlicher Eriocaulon-Arten gibt, da habe ich auch keinen Durchblick.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Haro » 31 Aug 2009 11:29
DAnke Heiko ;)

sieht wirklich ähnlich aus...aber die Cinereum hatten ich und nen kumpel schon ausgeschlossen :D vllt. meldet sich ja noch jemand der sich 100% sicher is? :D
Haro
Posts: 6
Joined: 11 Jan 2009 12:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Heiko-68 » 31 Aug 2009 12:35
Hallo,

da wirst du wahrscheinlich keinen finden, der sich 100% sicher ist. Bei den über 400 verschiedenen Arten die richtige zu finden wird schwer. Genau so schwer wird es einen Händler zu finden, der solche Raritäten auf Lager hat. Die Pflanzen sind so empfindlich, dass jeder Händler sie schnell wieder los werden möchte, wenn er nicht den großen Aufwand betreiben möchte um sie zu pflegen. Meistens werden sie nur als Eriocaulon sp. vertrieben.
Frag mal hier nach. Im Angebot stehen nur die üblichen Verdächtigen, aber Fragen kostet ja nichts :wink: http://www.wasserpflanzen-freunde.de/ca ... f155abe758

Gruß
Heiko
User avatar
Heiko-68
Posts: 473
Joined: 16 Apr 2008 07:57
Location: Zerbst
Feedback: 2 (100%)
Postby Sumpfheini » 31 Aug 2009 13:04
Hi,

dazu kommt noch, dass E. cinereum laut efloras.org in ihrem riesigen Verbreitungsgebiet variiert, es sind verschiedene Unterarten bekannt. Da steht auch, dass die Art bis nach Afghanistan verbreitet ist - vielleicht begegnen "unsere Jungs" der mal, wenn sie da durch den Schlamm robben :roll:

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roland S. » 01 Sep 2009 07:42
Moin,
.... ich kann die Aussage von Heiko nur beipflichten... durch das riesige Verbreitungsgebiet der für mich sehr variabelen E. cinereum sind zudem auch die Kulturansprüche der importierten Pflanzen recht verschieden.... einige davon kommen sehr gut emers in saurem Bodengrund (Lauberde) zurecht, andere wachsen emers z.B. auch ganz normal in Steinwolle/Schaumstoff unter "Gärtnereibedingungen", d.h. mit dem Fuß in Leitungswasser/Regenwasser angereichert mit Dünger...
Die Anpassung an Aquarienbediungen ist dann noch eine ganz andere Welt... ist aber bei emers gesund wachsenden Pflanzen durchaus möglich und bei submersen Pflanzen meist problemlos...
Größtes Problem der Pflanzen ist, daß sie durch den Transport aus Asien oft recht in Mitleidenschaft gezogen werden und nach der langen Transportdauer dann sehr anfällig für Bakterien/Pilze sind.... Die Bildung neuer Wurzeln geschieht bei mir recht langsam und es ist unter meinen Kulturbedingungen sehr auffällig, daß die doch recht kleinen Pflanzen in Lauberde einen vergleichsweise sehr großen Wurzelballen (manchmal bis zum vierfachen des Pflanzendurchmessers) bilden.
Die Lauberde zersetzt sich langsam (je nach Herkunft ist sie bis zu einem Jahr verwendbar/strukturstabil) und die Pflanzen werden bei mir nicht zusätzlich gedüngt.... dadurch wachsen sie langsam aber stetig :wink:

8) Roland
Roland S.
Posts: 68
Joined: 23 Mar 2008 16:51
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 01 Sep 2009 19:37
Hallo Roland,

danke für die Infos, dann sind die (Handels)Bezeichnungen Eriocaulon cinereum u. E. spec. also wirklich sehr vieldeutig. Wieder mal eine Pflanzengruppe mehr, bei der es wohl fast unmöglich ist, rauszufinden was für Formen im Handel u. in Kultur sind u. wie man sie unterscheiden u. benennen kann :(
Btw., bei Eriocaulaceen (einschließl. Tonina, Syngonanthus) ist immer wieder von Mykorrhiza-Pilzen die Rede - ich frage mich, ob die an den in Aquarien kultivierten Pflanzen wirklich nachgewiesen wurden, u. wenn ja, ob sie für die Kultur tatsächlich eine Bedeutung haben. EDIT: OK, im AiD-Chouchou-Monsterthread nachgelesen - mit hochwertigsten Substanzen versetzte geschredderte Nussschalen, Voodoo, Placebo.. :D http://www.aquaristikimdetail.de/wbb-3/ ... &pageNo=57

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Haro » 02 Sep 2009 15:11
hmpf okay schade...trotzdem danke allen =)
Haro
Posts: 6
Joined: 11 Jan 2009 12:58
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 02 Sep 2009 18:52
Hallo Haro,

in deutschen Foren scheint zu Erios nicht allzuviel zu finden zu sein, aber es lohnt sich wohl, einschlägige Threads z.B. hier durchzulesen:
http://www.aquaticplantcentral.com/foru ... japan.html
Leider gibt es meistens keine Größenangaben zu den Fotos, was auch die Unterscheidung der verschiedenen Eriocaulons erschwert. Aber spektakuläre Dinger sind das allemal...

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby MasterChief » 02 Sep 2009 19:26
Ich stelle gerne mal Fotos meiner "Eriocaulon cinereum" und "Erioc. senile Honda" ein (vorläufig so bestimmt zusammen mit Hilfe der Uni Ulm, sofern ich mal dazu komme schöne Fotos zu machen ;)
User avatar
MasterChief
Posts: 267
Joined: 16 Apr 2007 15:11
Feedback: 44 (100%)
Postby Sumpfheini » 02 Sep 2009 19:47
Hallo René,
MasterChief wrote:"Eriocaulon cinereum" und "Erioc. senile Honda" (vorläufig so bestimmt zusammen mit Hilfe der Uni Ulm
Du konntest also Erio-Experten für die Bestimmung gewinnen - das ist super :top: Gratuliere!

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
11 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Eriocaulon
Attachment(s) by oliuxs » 26 May 2016 17:59
8 500 by oliuxs View the latest post
26 May 2016 20:53
unbekannte Eriocaulon
Attachment(s) by Heiko-68 » 14 Apr 2009 19:59
1 432 by MasterChief View the latest post
14 Apr 2009 20:22
Eriocaulon Bestimmung
by DJNoob » 16 Oct 2016 13:16
1 414 by DJNoob View the latest post
16 Oct 2016 13:36
Eriocaulon = Syngonanthus chrysanthus?
Attachment(s) by Karin » 11 Aug 2011 13:58
29 1652 by MarcelD View the latest post
13 Dec 2011 08:56
Unbekanntes zwischen Eriocaulon
Attachment(s) by moskal » 29 May 2017 16:07
6 624 by moskal View the latest post
02 Jun 2017 06:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest