Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby cyjo5 » 12 Jan 2016 17:39
Hallo,
beim Ausräumen meines undichten 120cm Kellerbeckens bin ich in einer extrem abgedunkelten Ecke auf diese Pflanzen hier gestoßen. Sollte denke ich o.g. Pflanze sein (hatte nie andere Anubias drin, nur noch div. Bucen zwischengeparkt). Allerdings stimmt mich die doch sehr längliche und zugespitzte Blattform nachdenklich. Oder kommt das durch das extrem wenige Licht das sie abbekommen haben?





Kann mir da irgendwer bitte weiterhelfen?

Viele Grüße
Frank
Viele Grüße
Frank

Genieße jeden Tag deines Lebens, denn das Leben ist viel zu kostbar, um es mit Trauer, Wut, Hass und Leiden zu durchleben.
Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.
User avatar
cyjo5
Posts: 270
Joined: 26 Jul 2012 14:27
Location: Witten
Feedback: 9 (100%)
Postby Öhrchen » 12 Jan 2016 20:51
Hallo Frank,
wurzelten die Pflanzen denn im Boden? Oder sind es sicher Aufsitzer?
Sieht für mich ehrlich gesagt eher nach Cryptocoryne aus, vielleicht die C. willsii "pigmea". Dazu passt auch die extrem dunkle Ecke.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1309
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby cyjo5 » 13 Jan 2016 18:57
Hallo Stefanie,
im Boden saßen die nicht. Trieben lose rum. Hatte aber glaube ich nie Cryptos da drin? Oder doch?
Hmmm. Sind jetzt im Übergangsbecken. Mal schauen was sich draus entwickelt.
Viele Grüße
Frank

Genieße jeden Tag deines Lebens, denn das Leben ist viel zu kostbar, um es mit Trauer, Wut, Hass und Leiden zu durchleben.
Die Sklaven von heute werden nicht mit Peitschen, sondern mit Terminkalendern angetrieben.
User avatar
cyjo5
Posts: 270
Joined: 26 Jul 2012 14:27
Location: Witten
Feedback: 9 (100%)
Postby Sumpfheini » 14 Jan 2016 12:31
Hallo Frank,
irgendeine von den größeren, derbblättrigen Bucephalandra-Formen würde ich nicht ausschließen. Aber ich kann auf den unscharfen Fotos zu wenig Details erkennen, um Sicheres sagen zu können.
Auf jeden Fall keine Anubias barteri var. nana, so schmalblättrig kann die nicht werden.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5219
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Anubias nana Gold, entwickelt weiße Blätter
Attachment(s) by lotte_und_hendo » 29 Oct 2014 09:27
4 718 by lotte_und_hendo View the latest post
30 Oct 2014 10:43
...Vallisneria nana?
Attachment(s) by Kuro-Schio » 14 Dec 2010 23:10
12 995 by Sumpfheini View the latest post
25 Jan 2011 11:00
Echinodorus Bleheri var. nana??
by Tefe » 02 Oct 2008 17:24
21 2628 by Sumpfheini View the latest post
05 May 2009 20:46
Vallisneria: asiatica oder nana?
by VolkerN » 16 May 2008 12:45
6 1147 by Ingo View the latest post
17 May 2008 17:21
Sind dies Kindel von Anubia nana?
Attachment(s) by spirit-of-nature » 07 Dec 2017 13:51
11 663 by spirit-of-nature View the latest post
12 Dec 2017 17:20

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest