Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby kurt » 23 Jul 2014 11:56
Hallo zusammen,

habe in einem stillgelegten Kreideabbaugebiet diesen Tümpel vorgefunden.
Im 2 Bild linksseitig ist es sumpfig/morastig, von da läuft wohl Regenwasser zu.
Kurz hinter der Aufnahme Position fällt es genau so steil ab,
ähnlicher Abbruch wie auf dem Bild zu sehen ist.

Erstaunt war ich das Pflanzenwuchs vorhanden war, auch Fische.
Equipment für Wasserwerte messen hatte ich bei der Wanderung nicht dabei, nur Verpflegung… :D
Hat jemand eine Ahnung was das für eine Pflanze sein kann?
Auf Bild 4 kann man bei genauen Hinsehen die nach unten gehenden Stängel erkennen.
Bis zum Bodengrund konnte man nicht sehen, (Wasser zu trüb).
Pflanzen wachsen überwiegend im hinteren Bereich, gerade noch so zu erkennen (auf Gesamtaufnahme).




Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2521
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Hydrophil » 23 Jul 2014 12:05
Hallo Kurt,

das ist ein Laichkraut (Potamogeton), allerdings kann ich dir jetzt auf die Schnelle nicht sagen, welches.
Schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Laichkr%C3%A4uter

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 630
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 240 (100%)
Postby Sumpfheini » 23 Jul 2014 13:43
Hi,
ja, ist ein Laichkraut, mglw. Potamogeton natans (das ist in nährstoffreichen Gewässern häufig), aber es gibt noch andere, die hauptsächlich Schwimmblätter bilden.
Du könntest versuchen, dich in diesem Bestimmungsschlüssel vorzukämpfen, dazu brauchst du aber die ganze Pflanze mit Blüten- u. evtl. auch Fruchtständen:
http://offene-naturfuehrer.de/web/Magnopotamiden_in_Deutschland_%28Klaus_van_de_Weyer%29

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby kurt » 24 Jul 2014 11:18
Hallo zusammen,

Hydrophil wrote:das ist ein Laichkraut (Potamogeton), allerdings kann ich dir jetzt auf die Schnelle nicht sagen, welches.

@ Christoph & Heiko, Prima Hinweis… :thumbs:
Ich habe mal ein bisschen recherchiert, ist wohl die Potamogeton natans = Schwimmendes Laichkraut.
Diese hier abgebildete Pflanze passt auch optisch, das Bild gibt es ganz gut wieder.
= https://www.flickr.com/photos/63169246@N00/13168396654
Die im Kreidebruch gesehene tendiert aber mehr nach rotbraun.

Anscheinend lässt sie sich auch im Aquarium pflegen. :cool:
= http://www.rhusmann.de/aqua/potamoge.htm
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2521
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 24 Jul 2014 12:11
Hallo Kurt,
vielleicht hat die Färbung auch was mit den Nährstoffverhältnissen zu tun; soweit ich P. natans in eutrophem Wasser gesehen habe, waren die Schwimmblätter dunkelgrün. In dem Kreidebruch-Teich könnten wohl auch interessantere Wasserpflanzenarten vorkommen (wahrsch. ist er rel. nährstoffarm).
kurt wrote:Anscheinend lässt sie sich auch im Aquarium pflegen. :cool:
= http://www.rhusmann.de/aqua/potamoge.htm
Nnä. Da lag der erwähnte Pflanzengärtner daneben. Das Laichkraut auf dem unscharfen Foto dort ist für mich Potamogeton perfoliatus: db/wasserpflanzen/potamogeton-perfoliatus
Das bildet tatsächlich keine Schwimmblätter. Kommt gelegentlich in den Handel, aber man findet wenig Konkretes über die Art als Aquarienpflanze; interessant, dass die Autorin das erfolgreich im Aq. kultivieren konnte.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Hydrophil » 24 Jul 2014 13:15
Hallo Kurt,

kurt wrote:Hallo zusammen,

Anscheinend lässt sie sich auch im Aquarium pflegen. :cool:
= http://www.rhusmann.de/aqua/potamoge.htm


Ich habe tatsächlich mal ein Laichkraut aus unserem Baggersee im Aquarium gepflegt, weiß jetzt aber nicht, ob es genau P. natans war, kommt aber hin. Ist leider schon über 20 Jahre her. Damals hatte ich mein 400l Becken als Kaltwasseraquarium, naja sagen wir, es war ohne Heizung :lol: eingerichtet mit verschiedenen einheimischen Pflanzen und Fischen. Das Laichkraut ist eigentlich garnicht so schlecht gewachsen, obwohl mit 120W Leuchtstoffröhren und keiner richtigen Makrodüngung (nur V30 und E15 von Dennerle und was von den Fischen so anfällt) nicht wirklich tolle Bedingungen herrschten. Als Boden hatte ich gewaschenen Kiessand (wie man ihn zum Beton anmischen nimmt) drin. Es ist langsam aber stetig gewachsen und hat sich unterirdisch über Rhizom verbreitet. Sah auch ganz nett aus. Leider fanden es die Fische (wie auch die meisten anderen "zarten" Pflanzen) zum Fressen gut, so dass sie alle nie wirklich üppig und gesund aussahen. Das sollte aber bei einem Versuch unter besseren Bedingungen anders sein. Probier es aus, ich könnte mir sogar vorstellen, dass es eine zeitlang im Warmwasser gut geht.

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 630
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 240 (100%)
Postby kurt » 26 Jul 2014 13:21
Hallo zusammen,

Hydrophil wrote: Das sollte aber bei einem Versuch unter besseren Bedingungen anders sein. Probier es aus, ich könnte mir sogar vorstellen, dass es eine zeitlang im Warmwasser gut geht.

Sumpfheini wrote: In dem Kreidebruch-Teich könnten wohl auch interessantere Wasserpflanzenarten vorkommen (wahrsch. ist er rel. nährstoffarm).

@ Christoph & Heiko,
wenn es nach mir ginge, der Reiz wäre da, aber dazwischen liegen über 700km…
Ein Paradies für Biologen…
Ich würde gerne kontinuierlich messen und beobachten was da passiert!
Schon die Bodenbeschaffenheit und Lage des Plateaus sind außergewöhnlich.
Die Zurückeroberung des Abbaugebietes (Pflanzen,Sträucher,Bäume) durch die Natur ist schon beeindruckend.
Fische sowie Pflanzen sind schon im Tümpel vorhanden.
Lagebedingt gibt es kaum/ keine Anflugmöglichkeit für Wasservögel, es waren auch keine zu sehen.
Mal sehen ob ich da noch mal hinkomme, das wird auf jeden Fall besser ausgerüstet passieren. :D
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2521
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
7 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest