Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby GastonLeroux » 29 Mar 2011 10:02
Hallo allerseits,

nachdem ich seit einigen Jahren ein eher langweiliges Gesellschaftsbecken hab, und dann vor einiger Zeit durch einen Freund auf Herrn Amano aufmerksam geworden bin, hab ich angefangen mich durchs Netz zu wühlen und wurde immer begeisterter vom Aquascaping, vor allem von dem Bereich Landschaftsgestaltung.

Also wurde das alte 60L-Becken aus dem Keller geholt, die holde Gattin ob der Notwendigkeit überzeugt :D , und die Gestaltung begonnen. Nachdem ich mir mit meiner Vorgehensweise vollkommen unsicher war, hab ich auch leider nicht dran gedacht, Fotos von der Entstehung zu machen. Diesen Fehler werde ich nächstes Mal unterlassen. :)

Besonders spannend fand ich die Ansätze des Bäume-Schaffens. Ich weiss, revolutionär ist das nicht mehr, aber ich wollte es einfach mal versuchen. Also ab in den Aquarien-Laden und eine Stunde auf dem Boden rumrobben auf der Suche nach dem richtigen Stück Baumstamm. :lol:

Dann wollte ich auch eine Art "Becken/Lichtung" mit weißem Sand schaffen, da stand ich natürlich vor dem Problem, wie ich Kies und Sand sinnvoll trenne. Ich hatte zwar einiges über Plexiglas-Trennbalken etc. gelesen, irgendwie gefiel mir das aber alles nicht so recht. Zuerst wollte ich das dann mit Felsen realisieren, im Laufe des 100x Umgestaltens hat mir dann aber das Holz besser gefallen. Bevor meine Bewohner kamen, hat das auch ausgezeichnet funktioniert... :shock:

Naja, wie auch immer, soooo sieht das ganze aktuell aus:
15211

Und a bissl näher:
15212 15213

Die grässlichen grünen Rohre werden demnächst durch Acrylglas-Pipes ersetzt (danke schon mal Georg 8) ), in dem Zuge wird dann auch der Schwamm am Ansaugrohr hinter einem Felsen verborgen.

Als Hintergrundbeleuchtung habe ich einen Leuchtkasten ähnlich Christians Bastelanleitung gebaut. Allerdings habe ich zum einen an die Rückwand-Innenseite Spiegelfolie geklebt, was die Lichtausbeute wirklich beeindruckend verbessert hat, und zum anderen hab ich mir erlaubt (hab das bisher irgendwie noch nirgendwo gesehen) eine nicht einfarbige Folie zu verwenden, sondern einen echten Himmel einzubauen. Meinen Bewohnern dürfte es meines Erachtens wurscht sein ob ihr Himmel bewölkt ist, und ich muss zugeben, mir persönlich gefällt dieses kleine Plus an Realität sehr. :) Das durch die Folie dringende Licht ist leicht rotstichig, dadurch wirkt das ganze ein bisschen wie der Moment nach der Morgendämmerung wo die Sonne noch nicht da ist (leider kommt das auf den Bildern nicht rüber).

Was den "Rasen" angeht (Anchor-Moos), hatte ich nach allem was ich bisher gelesen hatte, eigentlich angenommen, das Moos würde erheblich schneller spriessen und sich verbreiten, darauf warte ich aber bisher vergeblich... :x Drum hab ich derzeit noch eine etwas karge Landschaft. Geplant ist aber eben ein flächendeckender Rasen.

Beim Baum (Singapurmoos) hab ich offensichtlich das Moos etwas zu hoch angebunden, nachdem ich natürlich nicht daran gedacht hab, dass es eher nach oben wächst als nach unten... :lol: Das muss noch ein wenig korrigiert werden. Erstaunlich fand ich, dass das Büschel das an dem "Ast" weiter unten hängt, tatsächlich sowenig Licht bekommt dass es kaum wachsen will.

Gedüngt wird bisher nur mit EasyCarbo. Um die Anschaffung einer Co2-Anlage versuche ich mich bisher noch zu drücken. Zwecks der Optik müsste das wohl eine Druckgas-Flasche mit Inline-Diffusor werden, das muss noch a bissl warten. ;-)

Tja, und seit fünf Tagen habe ich auch Bewohner, meine 20 Mandarinen-Garnelen:
15214 15215

Die Kleinen find ich richtig faszinierend... Tag und Nacht am Putzen/Fressen/Wuseln. Nur die beiden praktisch farblosen machen mir etwas Sorgen... :cry: Aber bisher wuseln und futtern sie wie die anderen. Nunja, leider bringen mir diese Genossen meine Sand-Kiestrennung etwas durcheinander... wirklich keinen Respekt vor Ordnung, die Biester! :shock: :D Ich weiss ja dass allgemein vor der Problematik des Durcheinanderbringens gewarnt wird, aber das musste trotzdem sein. :-) Ich frag mich aber, ob es nicht irgendeine halbwegs praktische Methode gibt, die Kieskrümel wieder aus dem Sand zu kriegen... gibt es dazu Erfahrungswerte? Hilft vielleicht so ein Japanischer-Steingarten-Rechen oder so? Einzeln rausklauben macht keinen Spass und bringt den Sand elendig in Wallung... :x

Hier noch ein paar aktuelle Werte:
Liter: 54, ph: 8, kH: 14, Temp.: 25°C, Licht: 2x15W

Dann danke ich schon mal fürs Lesen und freue mich auf Kritik. :roll:

Schöne Grüsse in die Runde,
Gaston
GastonLeroux
Posts: 39
Joined: 16 Mar 2011 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby GastonLeroux » 30 Mar 2011 10:49
Hm... die Strafung durch völlige Kommentarlosigkeit ist ja noch deprimierender als würde es in der Luft zerrissen... :oops:
Is mein Fabrikat tatsächlich so umfassend belanglos? :shock:

LG,
Gaston
GastonLeroux
Posts: 39
Joined: 16 Mar 2011 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 30 Mar 2011 10:51
Hi Gaston,

ich denk du hast viel Liebe zum Detail ins Becken gesteckt.

Wenn etwas mehr Pflanzen reinkommen, wird das sicher schnell eine Augenweide.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Anika » 30 Mar 2011 23:00
Hallo Gaston,
ich finde es hat schon richtig was.
Wie Tobi auch schon erwähnt hat, ist es mir noch etwas zu karg und dadurch zu steril.
Du könntest vielleicht einen kleinen Bodendecker in den grauen Kies pflanzen, das würde sicher auch schön aussehen. Entweder etwas grasartiges oder kleehaftes. Ich kann mri das sehr gut vorstellen.
Die Rückwand gefällt mir auch gut. Wo ahst Du denn die Folie her? Ich war nämlich auch schon auf der Suche nach etwas Ähnlichem.
Die Lösung mit den Holz als Abgrenzung gefällt mir auch sehr gut.
Ich finde Dein Scape hat schon eine ganz eigne Stimmung und wenn es sich jetzt noch gut weiterentwickelt kann es ein richtiger Kracher werden.
Halte uns doch auf dem Llufendem bitte.
Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby GastonLeroux » 31 Mar 2011 08:07
Hallo ihr beiden,

danke fürs feedback. :-)
Was den Bodendecker angeht, ist das ja wie gesagt so geplant. Eigentlich soll der gesamte graue Kies komplett bewachsen sein, leider verhält sich das Moos bisher etwas unkooperativ... ich schätze da hab ich mich etwas verplant und muss doch von vornherein grossflächiger anpflanzen.

Bei der Folie an der Rückwand handelt es sich um ein ganz normales Foto von einem Himmel, das ich mir auf Backlit-Folie hab drucken lassen. Fertig hab ich sowas leider auch nirgendwo gefunden.

Des weiteren musste ich feststellen dass ein Kamm zum "wegbürsten" des Kieses vom Sand auch nicht funktioniert... :x Hat das Problem denn sonst niemand? Es muss doch andere Möglichkeiten geben als den gesamten Sand ständig auszutauschen... :?

LG,
Gaston
GastonLeroux
Posts: 39
Joined: 16 Mar 2011 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby NicoHB » 01 Apr 2011 03:44
Hy Caston

Als trennung zwischen Kies und Sand verwenden die meisten PET Folie aus dem Baumarkt.

Mfg Nico
Gruß aus der Freien Hansestadt Bremen

Nico

Hat einer Nils gesehen??? Und wieso riechst du untenrum???
User avatar
NicoHB
Posts: 1012
Joined: 20 Feb 2010 00:04
Location: Bremen
Feedback: 63 (97%)
Postby Anika » 01 Apr 2011 07:04
Hallo Gaston,
ich kenne das Problem mit dem Kies im Sand auch und andere hier haben es auch siehe hier:
aquarienvorstellungen/360-liter-aquasabi-showroom-t12010-15.html
die unteren drei Beiträge lesen.
Ich habe anfangs das Sand Kiesgemisch abgesaugt und versucht zu trennen und später neuen Sand nachgekippt.
Der Sand ist jetzt allerdings alle und ich habe auch keine Zeit für solch aufwändige Pflegemaßnahmen, also ist der Sand aus dem Becken gepflogen. :?
Vielleicht hättest Du nur Sand verwenden können?
Gruß
Anika
Gib einem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter.
User avatar
Anika
Posts: 461
Joined: 23 Aug 2010 11:45
Location: Bad Segeberg
Feedback: 43 (100%)
Postby GastonLeroux » 01 Apr 2011 07:26
Hi Anika,

hmm wat blöd. Man müsste man einen Sandstaubsauger basteln... so gross wie ne Fusselfräse, der das Gemisch einsaugt, den Sand hinten wieder ausspuckt und den Kies irgendwo auffängt... BASTLER DIESER WELT, wie wärs damit??? :D

Notfalls könnte man das Gemisch absaugen, trocknen lassen, sieben und danach wieder recyclen? Nur gut dass das keine Arbeit wäre... :lol:

NUR Sand wollte ich halt nich zwecks Kontrast. Die Frage wäre ob das Problem mit sehr hellem Kies geringer wäre... aber vermutlich nicht, oder?

Achso gestern hab ich umfassende Moos-Umstrukturieren vorgenommen, jetzt sieht das ganze schon erheblich bewachsener aus :-) (Foto gibts leider noch keins).

Und ich habe festgestellt, dass es bombastisch aussieht, wenn man morgens und abends um die eigentlichen Beleuchtungszeiten herum die Hintergrundbeleuchtung eine halbe Stunde lang allein einschaltet... das ist wie frühmorgens in den schottischen Highlands! :)

LG,
Gaston
GastonLeroux
Posts: 39
Joined: 16 Mar 2011 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby GastonLeroux » 01 Apr 2011 21:59
Sooo,

nu hab ich auch mal ein Foto gemacht von Abenddämmerung incl. Moosumbauten:
15219

Gefällt mir schon erheblich besser. :-)

Achja übrigens, mit dem Garnelenkescher kann man recht gut den Sand sieben... ein bisschen Rumgeschubse hat man trotzdem, aber bisher ist das das geringste Übel. :-)

Schönen Abend noch,
Gaston
GastonLeroux
Posts: 39
Joined: 16 Mar 2011 08:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Ork » 02 Apr 2011 06:32
Hallo Gaston,

den hinten links stehenden Stein würd ich noch mit Fissidens fontanus beplanzen. Das bringt aus meiner Sicht noch einen Kontrastpunkt und macht aus dem Stein einen "Grashügel". Ansonsten :top:
Viele Grüße, Michael.
User avatar
Ork
Posts: 84
Joined: 10 Mar 2010 15:58
Location: Aichtal
Feedback: 1 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mein erster Versuch!
Attachment(s) by hias6n » 09 Nov 2010 20:44
9 1427 by Adrie Baumann View the latest post
24 Feb 2011 10:50
54l - mein erster Versuch
Attachment(s) by Bandito » 04 Mar 2013 17:27
1 630 by matzepatze View the latest post
04 Mar 2013 20:17
Ich und mein erster Versuch
Attachment(s) by Florian♧ » 31 Oct 2015 13:29
16 1632 by Florian♧ View the latest post
09 Dec 2015 14:52
Mein erster Versuch! :-)
Attachment(s) by BalVexB » 01 Feb 2017 20:02
9 1210 by BalVexB View the latest post
09 Oct 2017 21:49
54 Liter - Mein erster Versuch
by aengebrecht » 23 Aug 2008 11:56
13 2363 by Jekimla View the latest post
18 Jan 2009 15:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests