Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Molle » 30 Dec 2007 20:33
Hi zusammen,

hier will ich jetzt mal meinen zweiten Versuch mit dem 160l vorstellen.
Beim ersten Versuch war ich 13 und Internet gabs für mich noch nicht, das Becken war falsch besetzt und ist irgendwann umgekippt.
Danach hatte ich erste Erfahrungen mit einem kleinen Garnelenbecken gemacht.

Jetzt bin ich 21 und will mir für meine Wohnung mein altes 160l Becken wieder herrichten. Diesmal soll mehr Wert auf Natürlichkeit gelegt werden, mit viel Pflanzen, so in die Richtung Naturaquarium.
Der erste Schritt war der Selbstbau einer PU Schaum Rückwand mit zwei Wurzeln und einer Höhle, aus der das Filterwasser ausströmt.
Die Rückwand wurde mit Zement überzogen und letztendlich mit Acryllack versiegelt, rechts daneben kam der große HMF.
Hier das erste Bild:
2026

...so sollten die Farben eigentlich aussehen!

Aufgrund der großen Grundfläche der Rückwand, werde ich wohl auf schnellwachsende Hintergrundpflanzen verzichten müssen:
2141

Das Becken läuft jetzt gut eine Woche und die ersten Pflanzen sind eingezogen(v.l.n.r.):
Javafarn (Windlov), Elocharis, Javamoos, Roter Tigerlotus (Bund), Alternanthera(vorübergehend), Echinodorus, Anubias barteri nana, Mooskugel, Cryptocoryne, Lobelia (denk ich zumindest)

Hier nochmal von der Seite:


2142

Die ersten Schnecken haben sich auch schon angesiedelt, das sollen sie auch, denn ein Schwarm Dornaugen (ca 7) ist auch geplant, dazu ein Schwarm Red Fire Garnelen (anfangs 20), 4 Molukken Garnelen und wenn das Becken zugewuchert ist ein Schwarm Neons oder Zwergziersalmler.

Morgen gucke ich nochmal nach zwei schönen Pflanzen für die beiden Kokusnüsse, der HMF soll über die Zeit auch mit Javamoos und Anubias zugewuchert werden.

Gedüngt wird über BIO CO2:
-5l Benzinkanister
-025l Waschflasche
-Nutrifan Flipper
-Tortenguss Rezept
in der Rückwand ist auch ein Ausströmerstein installiert, evtl. werde ich den Nachts betreiben um CO2 auszutreiben (was ja umstritten ist)

Ich werde euch demnächst weiter berichten und danke schonmal im voraus für eure Kritik.

Gruß Molle
Molle
Posts: 4
Joined: 17 Dec 2007 23:57
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 31 Dec 2007 02:07
Hallo Molle,

das sieht sehr gut aus!
Wie hast Du denn die Rückwand gemacht? Aus PU geschnitzt und Wurzeln eingeklebt oder wie? Schade nur, das sie so viel von der Tiefe des Beckens weg nimmt. Aber wenn es erst richtig eingerichtet ist kann man es besser beurteilen.
Was soll das denn bringen nachts das CO2 auszutreiben? Dein PH steigt nachts ohnehin schon wenn die CO2 Anlage abgestellt ist und morgens jagst Du ihn wieder runter. Zu große PH Schwankungen sind nicht gut für die Fische.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Neo » 31 Dec 2007 21:48
Hallo,
schönes Becken hast du da,
die Idee Pflanzen mit in die Rückwand zu integrieren finde ich klasse, aber der Hamburger Mattenfilter stört ein bisschen den Gesamteindruck, ich würde ihn vielleicht mit Moos zuwachsen lassen und noch eine schöne Vordergrundpflanze einsetzen, was hast du denn für eine Beleuchtung drüber?
User avatar
Neo
Posts: 89
Joined: 06 Dec 2007 16:36
Feedback: 0 (0%)
Postby Marek » 02 Jan 2008 08:32
Huhu!

Die knallbalue Filtermatte wird nach 3-4 Monaten sich tarnen! Ja entweder Javamoos oder ein anderes Moos! :wink:
Bei mir haben die Überreste meines Cuba Krautes sich festgewurzelt und es wird immer mehr!

Gruß Marek
Marek
Posts: 30
Joined: 11 Dec 2007 20:33
Location: Gotha
Feedback: 0 (0%)
Postby Molle » 02 Jan 2008 14:58
Die Rückwand wurde größtenteils schon beim Schäumen modelliert, dabei wurden auch die Wurzeln und die zwei Schläuche (Wasser, Belüftung) integriert, als der Schaum fest war, habe ich mit einem Dremel weitermodelliert, das geht mit einer Trennscheibe, einem (Fräs)Bohrer und am besten mit einem Drahtigelaufsatz, DABEI UNBEDINGT SCHUTZBRILLE AUFSETZEN, andauernd PU Schaum im Auge ist schon nicht gut, aber mein Igel hatte anschließend keinen Draht mehr dran, einer steckte mir in der Wange!

Dazu muss ich sagen, dass Zement nicht gut an dem glatten unbearbeiteten PU Schaum hält, anrauen ist also gut.

Nochwas zur Giftigkeit, ich habe lange im Internet rechechiert, was dieses Thema betrift. Aber ich bin zu dem Schluss gekommen, das weder der PU Schaum (Brunnenschaum), weder der Zement noch der Acryllack wesentlich schädlich sind. Manche machen eine Rückwand nur aus PU, andere überziehen sie nur mit Zement, wieder andere überziehen alles wie noch mit Acryllack und die die ganz sicher gehen wollen, versiegeln alles noch Epoxidharz, was mir aber zu teuer war.
Einen dummen Fehler habe ich gemacht: ich hatte den Zwischenraum zwischen Rückwand und Glasstrebe (Wasseroberkante) mit Acryl (aus der Tube wie Silikon, 1€ bei Aldi) versiegelt, nachdem das Wasser drin war, musste ich feststellen, dass sich das Acryl im Wasser löst, bzw. Teilweise ausflockt. Da waren die ersten Pflanzen (und Schnecken) schon drin. Ich habe dann das Acryl, so gut wie es ging entfernt und den Rest mit richtigem Silikon versiegelt.
Danach habe ich probeweise Wasserflöhe eingesetzt, die waren am nächsten Tag verschwunden, die Schnecken haben bis heute überlebt, genauso wie die Pflanzen, nur das Javamoos sieht mies aus.

Beleuchtet wird das Becken mit zwei mal 30W T8, 827 und 860 glaub ich.

@Roger: ich habe Bio CO² ohne eine Nachtabschaltung, deswegen will ich es ja austreiben, sofern das möglich ist.

Mit dem HMF werde ich mir nochwas ausdenken, wie ich schon geschrieben habe denke ich an Moos und Anubien.

Hier noch die Bilder:


2168

2169

2170


Gruß Robert
Molle
Posts: 4
Joined: 17 Dec 2007 23:57
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 02 Jan 2008 16:10
Hallo Robert,

es ist immer eine Freude wenn jemand was für sein Becken bastelt.

Schön ist auch, das du dir vorher Gedanken dazu gemacht hast.

Ich hätte aber den HMF abgewandelt und in die Rückwand integriert.

Acryl ist natürlich ungeeignet, kleine Missgeschicke passieren aber jedem. Gut aber, das du nochmal darauf hinweist.


Das CO² nächtens auszutreiben wär aber schmarrn trotz Bio-Co². Ich sehe dafür keine Notwendigkeit.

Nu müssen erstmal die Pflanzen wachsen, danach kann man sicherlich noch das ein oder andere am layout verändern.

Du bist auf dem richtigen Weg.


Gruss, Christian
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Mein 54 l Becken
by Neo » 06 Dec 2007 19:24
1 1096 by Tobias Coring View the latest post
08 Dec 2007 07:47
ICH und MEIN Becken
by Henning » 24 Apr 2008 15:24
11 1580 by Tobias Coring View the latest post
03 May 2008 12:55
Mein 30 l Becken
by Flatsch » 07 May 2009 00:14
2 514 by Flatsch View the latest post
07 May 2009 10:07
Mein Becken
Attachment(s) by Mörzel » 30 Jun 2012 00:58
4 766 by NicoHB View the latest post
01 Jul 2012 13:26
mein 375 L Becken....
Attachment(s) by Schoofi » 04 Dec 2012 20:11
27 3302 by Andreas74 View the latest post
09 Oct 2013 19:16

Who is online

Users browsing this forum: hans66 and 4 guests