Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby Dieß » 05 Feb 2013 15:35
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei mein erstes reines Pflanzenaquarium über Nano-Maßstäben auf die Beine zu stellen, das stabil läuft, gut aussieht und interessante Pflanzen beherbergt. Gut, das sind jetzt vielleicht erst mal zu viele Ansprüche auf einmal, aber ich versuche mich mal. ;)
Das Becken steht seit Dezember und das erste Ziel war Algen zu vermeiden und ein halbwegs vernünftiges Pflanzenwachstum hinzukriegen.
Hier die Technik:

Becken: 60x30x30
Licht:2*24W, seit gestern 3*24W (2x 865, 1x845)
Boden: Sand ohne alles
CO2: Druckgas über Flipper
Filterung: Nur Strömungspumpe
Düngung: pro Tag 2ml ProFito und zwischen 1 und 3ml (bin am Probieren) PPS Pro. Allerdings ist letzteres selbst gemischt und nicht mehr das neueste. Werde mir demnächst was fertig gemixtes zulegen.
So, Wasserwerte habe ich leider keine, da alle leer sind und ich versuchen wollte ohne die ewige Testerei klarzukommen.

Bisher hatte ich mit Ausnahme von einmal grünem Wasser absolut keine Algen. Da war ich schon mal begeistert. :D
Nachdem das geklappt hat sitze ich jeden Tag vor dem Becken und je mehr ich hier wieder auf Flowgrow unterwegs bin graust es mich. ;) Es muss was getan werden.

Pflanzenmäßig habe ich mal ausprobiert was so wächst. Im Vordergrund habe ich sowohl Glosso als auch Hcc. Da mir das Hcc eindeutig besser gefällt wird die Glosso rausfliegen.
Die Rotala rotundiefolia, Pogostemon erectus und Hydrocotyle sp. Japan gefallen so wie sie sind schon mal ganz gut.
Vor dem Holz wächst Staurogyne Repens die allerdings nicht so richtig aus dem Knick komme will. Soll vielleicht auch raus.
Hinten rechts habe ich am We umgebaut und versucht einen grundlegenden Fehler (fehlender Substratanstieg) wieder teilweise wett zu machen. Myriophyllum mattogrossense, Rotala indica und Limnophila hippuridoides sollen dort auch bleiben. Zumindest nach meinen bisherigen Plänen.
Was mich am Meisten stört ist im Moment die linke Ecke. Am liebsten würde ich dieses grüne Häufchen Elend was da im Mittelgrund wächst raushauen, die Blyxa umpflanzen und alles mit Hcc zu machen. Dabei habe ich allerdings Angst, dass es zu langweilig wird. Auf jeden Fall will ich mehr Struktur in den Boden bekommen und den Sand nach hinten ordentlich ansteigen lassen. Außerdem dachte ich an eine Gruppe Blyxa mitten in der Hcc-Wüste. Allerdings nicht zu groß. So dass alles in allem irgendwann mal in Richtung Dreiecksform laufen könnte. Da eh alle Bodendecker rausfliegen und nur Hcc übrig bleibt, würde ich die viel zu hohe Substrathöhe ganz vorne an der Scheibe nochmal korrigieren.

Nächst Punkt. Das Holz. Das sind drei einzelne Stück mit denen ich bisher sehr zufrieden war und ich lange gebraucht habe sie in eine gefällige Position zu rücken. Allerdings ist der ganze Aufbau parallel zur Frontscheibe, sodass es da Aq genau in der Mitte einmal teilt. Meine bisherige Überlegung war den rechten Teil weiter nach hinten und den linken weiter nach vorne zu rücken um alles etwas aufzulockern.

Ich wäre sehr froh, wenn ihr euern Senf dazugeben würdet und mich auf Sachen hinweist die gar nicht gehen. ;)
Schon einmal vielen Dank für die Hilfe. ;)


Viele Grüße
Phillip

Attachments

User avatar
Dieß
Posts: 130
Joined: 10 Apr 2008 16:15
Feedback: 26 (100%)
1 post • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Gemeinschaftsprojekt 60x30x30
Attachment(s) by ThoreS » 08 Jun 2010 09:48
4 779 by ThoreS View the latest post
21 Jun 2010 21:01
60x30x30 Aquascape Planung
by danischweiger » 07 Jan 2014 16:50
20 2998 by danischweiger View the latest post
28 Apr 2014 21:04
60x30x30 Aquascape Versuch
Attachment(s) by Sabu » 12 Jan 2014 01:03
4 573 by Sabu View the latest post
12 Jan 2014 13:52
Ungeplante Neueinrichung 60x30x30
Attachment(s) by marcel74 » 28 May 2014 14:01
0 452 by marcel74 View the latest post
28 May 2014 14:01
Wie viel Soil in einem 60x30x30 Becken?
by NewEra » 13 Nov 2011 01:32
3 2498 by NewEra View the latest post
13 Nov 2011 17:56

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests