Was bin ich für eine Rotala???

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi Wolfgang,
hmm braucht man im Wohnzimmer eigentlich unbedingt eine Couch?
:D

Tja, das Problem ist, wir haben bisher keine spezifischen Namen zur Unterscheidung von rotundifolia-Formen wie die von Carsten... sp. "Green" und sp. "Colorata" (die wohl auch in den rotundifolia-Formenkreis gehört) fallen mir ein, und die, die irrtümlich als "Rotala indica" im Handel ist, könnte man vielleicht "falsche indica" nennen - aber vielleicht verbergen sich dahinter auch wieder mehrere Formen.
Oder, wie wär's mit Rotala rotundifolia "Carsten's" :wink:

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Heiko und Carsten,

da sollte sich mal schleunigst jemand drüber machen,
der genug Ahnung hat und sich berufen fühlt.
Macht mich ja noch ganz närrisch, komme doch aus dem Land der Din-Normen. :wink:

Code:
Oder, wie wär's mit Rotala rotundifolia "Carsten's" :wink:

Fände ich gut, also Carsten auf gehts, schiebe das mal an.

Ich hoffe die Ludwigia ovalis und L. arcuata fühlt sich bei Dir auch wohl ...
wachsen sie schon?

Gruß Wolfgang
 
Hey Wolfgang,

ja sie wachsen schon sehr gut, sogar besser als zuerst angenommen! Aber sind ja alles noch Versuche bis dann endlich mein neues 1000 l Becken kommt, dauert leider noch 6 Wochen :twisted: .

MfG Carsten
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Carsten,

das freut mich,
sehe es positiv,
so hast Du noch 6 Wochen Zeit die Pflanzen zu vermehren.
Denn ins Tausender geht einiges rein.

Vorausgesetzt sie gefallen Dir u. passen in Deine Planungen.

Gruß Wolfgang
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

ich hole mal den alten Threat aus der Versenkung ...
bin noch dran am Thema.
Die emerse Kultur hat im Winter etwas gestottert,
aber es gibt sie noch.
Heute habe ich gesehen Carstens Unbekannte blüht,
evtl. können die Fotos einer Bestimmung dienlich sein (Heiko?).

Gruß Wolfgang
 

Anhänge

  • k emerse Rotola rotundifolia spec.DSC06359.jpg
    k emerse Rotola rotundifolia spec.DSC06359.jpg
    38,6 KB · Aufrufe: 637
  • k Blüte Rotola rotundifolia spec.DSC06359.jpg
    k Blüte Rotola rotundifolia spec.DSC06359.jpg
    53,4 KB · Aufrufe: 637
  • k Blüte Rotola rotundifolia spec mit blättern.DSC06359.jpg
    k Blüte Rotola rotundifolia spec mit blättern.DSC06359.jpg
    20,5 KB · Aufrufe: 637

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Wolfgang,
prima!
Die Blütenähre ist zwar sehr kurz geraten, aber ich meine, man kann erkennen, dass "Carsten's" wirklich zu Rotala rotundifolia gehört. Rundliche emerse Blätter, Ähre an der Sprossspitze (nicht z.B. einzelne Blüten oder Blütenstände in den Blattachseln), Kronblätter relativ groß.
Hier typischere R. rotundifolia-Blütenstände, Gewächshauskultur, Foto von Kris Weinhold:
http://farm4.static.flickr.com/3617/345 ... b9c00a.jpg
http://www.guitarfish.org/category/general
Soweit ich bisher gelesen habe, kommen bei diesen Merkmalen nur R. rotundifolia und R. macrandra in Frage, trotzdem muss ich mir mal die Rotala-Revision von Cook (1979) beschaffen, um zeigen zu können, dass andere Rotala-Arten nicht passen.
Wenn du möchtest, kannst du die Stängel mit den Blütenständen herbarisieren. Bei solchen kleinen Pflanzen reicht es, sie dazu z.B. in ein Notizbuch zu legen und etwas zu beschweren.

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Heiko,

auch für mich als Laien ist die Ähnlichkeit sehr gut zu sehen.

Evtl. liegt der kurze Blütenstand an der sich sehr zurückhaltenden Sonne momentan?

Habe die Blüte abgeschnitten um einen Herbarbeleg herzustellen.

Bleibe jedenfalls am Ball.

Hoffe mal meine emers gehaltenen Pflanzen werden mit zunehmender Sonnenintensität dann
auch mal in die Pötto kommen. :wink:

Gruß Wolfgang
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Wolfgang,
Evtl. liegt der kurze Blütenstand an der sich sehr zurückhaltenden Sonne momentan?
Ich meine, an den Wachstumsbedingungen in den Monaten davor. Die Blütenstände werden ziemlich lange bevor sie austreiben in der Endknospe angelegt, und je kräftiger die Pflanzen gewachsen sind, desto größer werden die Blütenstände. Dass sie jetzt blüht, scheint typisch für rotundifolia zu sein. Im botanischen Garten Göttingen wuchert ein rotundifolia-Bestand in einem im Winter abgedeckten und beheizten Freilandkasten und fängt schon im zeitigen Frühjahr an zu blühen, im Hochsommer ist es meistens schon vorbei.
Habe die Blüte abgeschnitten um einen Herbarbeleg herzustellen.
:top:

Gruß
Heiko
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Heiko,

danke für Deine Berichtigung,
meinte es eigentlich auch so,
wenn ich es gescheit ausgedrückt hätte. :wink:

So, nun mal sehen wie es weiter geht,
wird die Sonne an der Südseite zu stark, muss ich wohl
andere Fensterbretter räumen.

Gruß Wolfgang
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo,
*alten Thread ausbuddel*:
Bei Aquasabi wächst Rotala sp. "Pink", die wir von Alan Yusupov bekommen hatten. Olaf-Peter hat sie hier vorgestellt:
neue-und-besondere-wasserpflanzen/rotala-sp-pink-t22902.html
Und ich finde, dass sie der Rotala rotundifolia-Variante auf Carstens Fotos oben sehr nahe kommt und das Gleiche sein könnte.

Wir hatten die "Pink" von Alan als "Pink/Ceylon" bekommen. Bin mir aber nicht sicher, ob Rotala "Ceylon", die z.B. in den Becken von Amano verwendet wird, das Gleiche ist.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben