Antworten
47 Beiträge • Seite 1 von 4
Beitragvon Blubb » 17 Dez 2014 12:34
Hey Leute,

ich will mir demnächst ein 54L aufstellen und liebäugle mit dem Kallax Regal von IKEA als Unterschrank
Kallax
In der Produktbeschreibung steht jedoch Max. Belastung 20kg.

Hat jmd. von euch Erfahrung damit ? Man kann schließlich incl. Hardscape so um die 60-70kg rechnen.
Ich denke zwar, das es das locker aushalten würde, weils ja sogar noch sozusagen eine 'zusätzliche Säule' in der Mitte hat aber naja :-/

Was meint ihr ?

Dateianhänge

Gruss Chris
:fish:
Benutzeravatar
Blubb
Beiträge: 359
Registriert: 03 Dez 2011 10:05
Wohnort: Paderborn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon jokerjux » 17 Dez 2014 13:27
Hallo

ich hatte da mal nach gegoogelt es haben einige da wohl noch mehr drauf stehen als du, denke dein Becken sollte passen.
MfG Kalli
Benutzeravatar
jokerjux
Beiträge: 26
Registriert: 06 Apr 2013 18:48
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Nickedemius » 17 Dez 2014 13:39
Hi Chriss,

Ich habe das Expedit und ein 60er drauf.

Allerdings habe ich es mehrfach verstärkt das es doch arg wackelig ist. Bei zwei Kindern und Hund ist da schnell einer gegen gerannt.

Das Kallax haben wir auch für meine Frau, das ist allerdings dünner und noch unstabiler als das Expedit.

Wenn du es dir holst, würde ich auf jedenfall die vier Türen nehmen und zusätzliche Verstrebungen einschrauben, damit es langfristig hält

Gruß
Sebastian
Nickedemius
Beiträge: 490
Registriert: 06 Jan 2009 14:36
Wohnort: Limeshain
Bewertungen: 15 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 17 Dez 2014 13:41
Hallo, man sollte die Scherkräfte beachten, damit das Ding nicht evt. einfach zusammenklappt :shock:
zb. hinten noch verstreben.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3406
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon bongpapst » 17 Dez 2014 13:45
Man könnte auch zwei Türen einsetzen (gibts ja bei IKEA dafür), dadurch bekommt das ganze nochmal mehr Stabilität und man kann das ganze AQ-Zeug darin verstaun :D
bongpapst
Beiträge: 78
Registriert: 22 Mai 2011 19:40
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon Blubb » 17 Dez 2014 13:49
Danke für die schnellen Antworten.

Also eine zweigeteilte Meinung zu dem Thema :-/
Das verstreben wäre zwar an sich technisch kein Problem, aber das Problem ist, dass dann die schöne offene Regaloptik stark darunter zu leiden hat.
Andererseits ist mir auch nicht damit geholfen, wenn das Becken irgendwann unten liegt und das Wohnzimmer mit 50L Wasser geflutet ist :stumm:

Naja dann muss ich wohl doch nochmal zu IKEA und mir das Schätzchen mal angucken.
Zur Not wird's dann noch verstärkt und/oder es kommen noch Türen rein.

:tnx:
Gruss Chris
:fish:
Benutzeravatar
Blubb
Beiträge: 359
Registriert: 03 Dez 2011 10:05
Wohnort: Paderborn
Bewertungen: 35 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 17 Dez 2014 13:51
Hi,

sollte kein Problem sein. Ich habe mein 60p drauf und das hält Bombenfest.

gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon Zeltinger70 » 17 Dez 2014 21:51
Hallo,

ich nenne einiger dieser Kallax mein,
würde keinesfalls ein AQ darauf stellen.

Scheint kein MDF zu sein, gewichtsmäßig eher bezogene Pappe.

Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Zeltinger70
Beiträge: 2081
Registriert: 15 Dez 2006 20:36
Bewertungen: 21 (100%)
Beitragvon AQ Dave » 17 Dez 2014 22:29
Hi,

ich habe das Expedit , über das Kallax kann ich nix sagen. Ich habe nix am Regal verstärkt.




Ich habe aber wie hier auch vor den Filter und die Flasche ins Regel zubringen. Da will/muss ich dann auch verstärken.



gruß
dave
Besuche doch gerne BD Aquascaping. Mein Youtube Channel
Benutzeravatar
AQ Dave
Beiträge: 1251
Registriert: 18 Apr 2013 18:30
Wohnort: Chemnitz
Bewertungen: 44 (100%)
Beitragvon omega » 17 Dez 2014 23:13
Hi,

bongpapst hat geschrieben:Man könnte auch zwei Türen einsetzen (gibts ja bei IKEA dafür), dadurch bekommt das ganze nochmal mehr Stabilität

aha, und wie sollen Türen die Stabilität erhöhen? Die müßte man schon rundrum festschrauben. Wären dann aber keine Türen mehr. :down:

und man kann das ganze AQ-Zeug darin verstaun :D

Das geht auch ohne Türen. :P

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon AR_Leuven » 17 Dez 2014 23:37
Hallo!

Ich habe mal mit der Faust ähmm, wie soll ich sagen, auf mein altes Expedit gehauen und es hat doch tatsächlich nachgegeben. :ops:
Ich hatte eine schöne Delle (Bruchstelle) drin und mehrere Schichten Pappe kamen zum Vorschein. :shocked:
Also die Konstruktion ist nicht sehr stabil. Wie schon oben weiter gesagt, wenn Dir jemand davorläuft, dann wird's spannend.
Was ich sehr stabil finde von Ikea sind die Melltorp Tische. Da hast du dann zwar keinen Unterschrank, aber auf die Tische würde ich ohne große Sorgen ein 80 kg Becken drauf stellen. Günstig sind die auch und vielleicht nimmst du dann dazu noch einen Rollcontainer für die Technik?

Dann viel Erfolg und klopf auf Holz oder besser gesagt auf Pappe in diesem Fall.

Gruß,

André
AR_Leuven
Beiträge: 36
Registriert: 05 Okt 2014 09:11
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon bongpapst » 17 Dez 2014 23:58
omega hat geschrieben:Hi,
aha, und wie sollen Türen die Stabilität erhöhen? Die müßte man schon rundrum festschrauben. Wären dann aber keine Türen mehr. :down:



Die Türen bestehen aus 4 (mit der Fronttüre 5) Wänden, die in das Regal geschoben werden. Dadurch verleiht das ganze nochmals Stabilität. :finger:
bongpapst
Beiträge: 78
Registriert: 22 Mai 2011 19:40
Bewertungen: 5 (100%)
Beitragvon omega » 18 Dez 2014 00:53
Hi,

bongpapst hat geschrieben:Die Türen bestehen aus 4 (mit der Fronttüre 5) Wänden, die in das Regal geschoben werden. Dadurch verleiht das ganze nochmals Stabilität. :finger:

die dünnen Hartfaserplättchen? Lach.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon DDAX » 18 Dez 2014 09:04
Wie war das nochmal mit der Physik ? :besserwiss:

Man kann sich auch auf eine leere Getränkedose stellen (auch mit 100kg), hält.
Wenn man aber mit dem anderen Fuß an der Seite dagegen tippt, knackt direkt alles ein.

Das ist einfach nur eine Sache, wie die Kraft, das Gewicht abgeleitet wird.
Bei einem kann es halten, weil der Boden eben und gerade ist, dann kommt die Last gerade von oben und der Druck wird gleichmäßig verteilt.
Beim nächsten hingegen kann es schief gehen,
weil der Boden uneben ist und das "Papschächtelchen" falsch belastet wird.

Für 70€ gibts da schon von Juwel einen Aquarienschrank fpr das Lido 120 und der hat serienmäßig eine Tür. :D
Gruß
Daniel
Benutzeravatar
DDAX
Beiträge: 43
Registriert: 17 Okt 2014 09:41
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MajorMadness » 18 Dez 2014 10:03
Hi,
wie man bei den Bildern sieht hält es. Ich hätte auch keinen Vertrag damit ein 54L da drauf zu stellen.Die
Blubb hat geschrieben:In der Produktbeschreibung steht jedoch Max. Belastung 20kg.
beziehen sich mMn auf die Zeichenebene die nur mit 4 ganz kleinen Bolzen gehalten ist. Diese sind mir schon beim ab und umbauen abgebrochen.
Bei einem Umzug standen wir auch schon mit 87kg und 94kg Personen auf einem Regal und es hat gehalten, obwohl es wirklich kein Holz sondern nur Furnier mit Pappe im Inneren ist. Ca gleiche Prinzip wie Zimmertüren.
Eine zusätzliche Verstärkung gegen die Scherkräfte die evt zum Verhängnis werden können wäre z.b. wenn du die unteren beiden Fächer mit einer Rückwand zu machst (Prinzip Kleiderschrank, Dünne Hartfaserplatte mit vielen Nägeln Flächig hinter machen). Das sollte schon reichen.
Die fertigen Türfächer, auch wenn sie nur aus 4 Hartfaserplatten bestehen geben zusätzliche Stabilität. Da brauch Markus nicht zu lachen, fakt ist das jede Verstärkung mehr bringt. Die Fächer sind zudem mit einer Rückwand versehen und grade die bringt einiges da sie vor wegknicken schützt. Nimm einfach mal das leere Türfach und versuche es an den oberen Kanten zu drücken bis es zerbricht. Du wirst dich wundern wieviel Kraft du eigentlich brauchst bis es nachgibt. Die einzelne Platte an sich lässt sich da viel leichter zerstören. Ebenfalls sehr viel mehr Stabilität bekommst du über die Regaleinsätze (z.B. hier gefunden) die die Offene Optik erhalten und zusätzlich verwindungssteifheit geben. Auch das festmachen mit den Wandhaltern hilft nochmal, Ich habe z.B. mein 2x2 damit an die Wand getackert und Lagere dadrin neben meiner kompletten Kletterausrüstung (alleine 25kg Seil, 3kg Karabiner ect) auch die Sportsachen meiner Freundin (um die 5kg) und bis zu 32 Dosen Katzenfutter. :lol: Die Wandhalter halten. Denke also wenn man es auf den Boden stellt UND an der Wand befestigt erhöht man die (in Bildern bewiesene) Stabilität nochmal.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Bild www.aqua-grow.de
Benutzeravatar
MajorMadness
Beiträge: 1658
Registriert: 06 Aug 2012 10:44
Wohnort: 45145 Essen
Bewertungen: 10 (100%)
47 Beiträge • Seite 1 von 4
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Suche passende Co2 Anlage für Kallax Regal (max 33cm Höhe)
von defcom » 06 Okt 2017 15:20
1 287 von LehTho Neuester Beitrag
06 Okt 2017 17:42

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste