Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby kunzi » 15 Feb 2012 19:22
Hallo,

habe heut bei der Apotheke Natriumhydrogenphospat bestellt. Mir wurde das bereits empfohlen, im Nährstoffrechner ist es auch zu finden.
Allerdings wurde nach Benutzung der Suchfunktion auch schon davon abgeraten.

Kann man es jetzt ohne Bedenken nutzen oder was könnte dann passieren?

Habe es bestellt, da ich kaliumreduzierter düngen möchte, und viel mehr Möglichkeiten scheints ja dann nicht mehr zu geben.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby java97 » 15 Feb 2012 19:39
Hi Sebastian,

KH2PO4 bringt doch pro 1 mg/l nur 0,4 mg/l Kalium ein.
Das Kalium kannst Du doch viel besser bei der Stickstoffdüngung einsparen (z.B. Spezial N, Calcium- und Magnesiumnitrat, Urea, Ammoniumcarbonat)
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby chrisu » 15 Feb 2012 19:52
Hallo,

ich bin der selben Meinung wie Volker. Die Kaliummenge von KH2PO4 fällt so gut wie gar nicht ins Gewicht.

Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2092
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby kunzi » 15 Feb 2012 20:01
Hallo,

danke für die bisherigen Antworten!
Es wird kalium reduziert, zusätzlich über Spezial N.

Und ihr mögt recht haben, dass der Grund für Kaliumreduzierung nicht angebracht ist. Aber jetzt ist es bestellt, kann es dann auch genutzt werden, oder kann ich es gleich wieder in die Tonne hauen? :?

Ich hätte mich vllt eher darüber informieren sollen, aber da ich heut zufällig in der Apotheke war, und mir das grad einfiel, hab ich bestellt. Habe aber auch wegen Kaliumphospat gefragt, angeblich können sie das nicht bestellen?!?
Tatsache ist, dass ich es morgen abholen kann, kann ich es nutzen?

Muss doch auch einen Grund haben, dass es im Nährstoffrechner drinne ist. Bitte habt nachsicht mit mir. :pfeifen:

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby Tiegars » 15 Feb 2012 20:47
Hallo Sebastian,

ich habe ebenfalls diese Woche Natriumydrogenphosphat bestellt für eine Phophat dünung. Weiss nicht was daran nicht in Ordnung sein soll. Ich verwende es in einer meiner Becken weil ich dort immer genug Nitrat habe und somit nur Phosphat dünge. Das Kalium füge ich separat hinzu. Und es wächst prächtig :)
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby java97 » 15 Feb 2012 20:51
Hi Javi,

Ich weiss halt nicht, wie viel Natrium so ins Wasser kommt (bin chemisch nicht so bewandert)
und ob dies evtl. von Nachteil sein könnte...
Warum nimmst Du das denn? Ist es billiger als Kaliumphosphat?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Tiegars » 15 Feb 2012 20:56
Hallo Volker,

wieviel Natrium ins becken kommt weiss ich auch nicht bin ebenfalls kein Chemiker :) Ich dünge nach Gefühl und schaue mir die Pflanzen an. Ich verwende das Natriumhydrogenphosphat damit ich gezielt nur Phosphat nachdüngen kann weil ich sonst noch NK dünge in anderen Becken.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby uwe schidrowski » 15 Feb 2012 21:30
Hallo Leute

Ich nutze folgenden Kalium freien Phosphatdünger: http://salmlerpension.blogspot.com/p/ph ... unger.html
Insgesamt eine informative Seite.
Das Diammoniumhydrogenphosphat kaufe ich als Hefenährsalz im Winzerbedarf/Ebay.

Grüße

Karl
Pflanzenkauf/-Tausch ist Vertrauenssache.
Ich erwarte dass auf einen Malus wie zb Cladophora, Planarien oä hingewiesen wird.
Danke
Last edited by uwe schidrowski on 15 Feb 2012 21:47, edited 1 time in total.
User avatar
uwe schidrowski
Posts: 343
Joined: 14 Feb 2011 12:06
Feedback: 32 (100%)
Postby Tiegars » 15 Feb 2012 21:34
Hallo Karl,

hat dann das Hefenährsalz nicht andere Zusatzstoffe noch drin?
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby uwe schidrowski » 15 Feb 2012 21:46
Hi Javi

Meine zugegebenermaßen kurze Netzrecherche hat nix negatives ergeben...
http://de.wikipedia.org/wiki/Diammoniumhydrogenphosphat

Gruß
Karl
Pflanzenkauf/-Tausch ist Vertrauenssache.
Ich erwarte dass auf einen Malus wie zb Cladophora, Planarien oä hingewiesen wird.
Danke
User avatar
uwe schidrowski
Posts: 343
Joined: 14 Feb 2011 12:06
Feedback: 32 (100%)
Postby kunzi » 15 Feb 2012 22:25
Hallo,

interessant das ganze. Es gibt wohl doch noch mehr Phosphatmöglichkeiten.
Aber leider hilft mir das nicht, denn ich muss wissen, ob ich das Natriumphosphat nutzen kann, ohne Bedenken oder Probleme zu bekommen.
Wie gesagt, morgen kommt es schon an. Und ich brauche jetzt keine Alternativen mehr, denn entweder ich kann es nutzen, oder ich nehme Kaliumphosphat.

Mir wäre es aber natürlich recht, wenn ich das Natriumphosphat nutzen könnte. Es wäre mal ne Aussage von jemanden interessant, der es auch in den Nährstoffrechner getan hat, derjenige wird es ja nicht aus Spaß an der Freude dahin haben.

Danke für euren bisherigen Posts....
lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby DrZoidberg » 15 Feb 2012 22:51
Hallo Sebastian,
benutzen kannst du es auf jeden Fall. So viel Phosphat braucht man ja nicht düngen, da hält sich auch der Anteil Natrium in Grenzen. Hab es jetzt nicht nachgerechnet, aber die atomare Masse von Natrium ist ja noch erheblich kleiner als die von Kalium.

Ich habe vor Jahren mir 500g Kaliummonophosphat mit Jan geteilt (bei Tobi bestellt) und zehre immer noch von dem Vorrat. Bei meinen Phosphatmengen (1-2mg/l wöchentlich) kommt da nicht mal 1mg/l K zusammen, wovon ich eh nur 4mg/l im Leitungswasser habe. Für mich ist das die ideale Lösung Phosphat zu düngen.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Tiegars » 16 Feb 2012 07:23
Hallo Sebastian,

habe dir ja geschrieben das ich es benutze und wieder bestellt habe :) Kannst es ruhig verwenden.
Viele Grüsse

Javi
___________________
Aguaworld
User avatar
Tiegars
Posts: 966
Joined: 10 Aug 2011 20:12
Location: Grenzgebiet Waldshut
Feedback: 67 (100%)
Postby kunzi » 16 Feb 2012 10:09
Hallo Javi und Christian,

ja inzwischen hab ich auch eigentlich keine Bedenken mehr, das Natrium was dabei ins Wasser kommt scheint sehr minimal zu sein. Und ich hab mir auch sagen lassen, dass auch minimalst Natrium von den Pflanzen gebraucht wird.
Da das Beckenwasser ja eh mit Osmose (LW:OW, 1:6) verschnitten wird, und jede Woche mind. 50% gewechselt wird, denke ich dass da keine Probleme entstehen sollten.

lg Sebastian
Grüße
Sebastian
User avatar
kunzi
Posts: 908
Joined: 16 Feb 2010 10:44
Feedback: 31 (100%)
Postby ghostfish » 18 Feb 2012 23:09
hi

da brauchst du keine Angst haben, in den kleinen Mengen ist Natrium nicht gefährlich. Es wäre was anderes wenn man das ins Altwasserbecken düngen würde.
Gruß Thomas
ghostfish
Posts: 620
Joined: 27 Sep 2010 14:05
Feedback: 2 (100%)
15 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests