Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby Pyrokar797 » 09 Jan 2014 12:06
Hallo,

ich habe leider über viele Wochen mein Becken massiv mit ProFito (Eisen+ andere Mikronährstoffe)
überdüngt da mein Eisen- Tropftest nicht richtig funktioniert hat.
Zu allem Übel habe ich auch noch zusätzlich Kalium gedüngt.

Darauf hin kam es zu massiven Problemen beim Pflanzenwuchs z.B. Verkrüppelungen und Absterben der Triebspitzen.
Einige Arten gingen sogar komplett ein.

Mittlerweile wechsel ich wöchentlich 50 % des Wassers und verschneide dies sogar mit Osmosewasser.
Seit dem erholen sich die meisten Arten sichtlich.

Im Internet und der Literatur finde ich leider nur sehr wenig über die Langzeitfolgen von
Überdüngung mit Mikronährstoffen und deren Wechselwirkungen z.B. Aufnahmehemmung von anderen Nährstoffen.

Kann mir jemand etwas dazu sagen bzw. eine Literaturempfehlung geben ?

Grüße

JoJo
Pyrokar797
Posts: 39
Joined: 02 Apr 2012 19:36
Feedback: 0 (0%)
Postby fischbock » 09 Jan 2014 12:31
Hallo Jojo,

mit praktischer Erfahrung kann ich hier leider nicht dienen. Laut Internet und Literatur soll Fe spätestens ab 0,5 mg/l kontraproduktiv/hemmend auf die Aufnahme weiterer Mikronährstoffe wirken.

Ein besserer Link zum Thema Fe-Toxizität fällt mir spontan nicht ein http://www.heimbiotop.de/pflanzenernaehrung.htm#fe .

Ohne deine max. Fe-Werte zu kennen, scheinst Du nun diese Aussagen in der Praxis bestätigt zu haben.

Wenn ich mich nicht irre, wird Fe in der Pflanze, im Gegensatz zu z.B. P und K, aber nicht auf Vorrat gespeichert -sollte ich hier einem Irrtum unterliegen, bitte ich um Korrektur-, so dass ich nicht mit einer Langzeitwirkung der Überdosierung rechnen würde.

Falls nicht schon geschehen, würde ich unabhängig von deinen Wasserwechselintervallen mittels WW dafür sorgen, dass dein Fe-Wert zügig die "üblichen" 0,1 mg/l erreicht.

Eventl. ist es in der Phase der hohen Fe-Werten auch zu verstärkten Ausfällungen (z.B. PO4) gekommen, so dass es evtl. auch Sinn machen könnte, den Wert zu kontrollieren, nicht das die Erholungsphase nun durch einen anderen Mangel beeinträchtigt wird.


Gruß,

Dirk.
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
2 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests