Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby Nylo » 05 Feb 2011 21:56
Guten Abend allerseits,

nachdem ich heute die Düngenanlage von Patrick nachgebaut habe (s. Düngeanlage unter 70 € - vielen Dank noch einmal an Patrick, die Anlage ist wirklich Klasse), stellen sich mir folgende Fragen:

- Kann ich die o. g. Dünger gleichzeitig (zum gleichen Zeitpunkt) verabreichen oder sollte ich das düngen etwas zeitversetzt durchführen (hätte zur Folge, dass ich eine zweite Zeitschaltuhr einsetzen müsste).

- Zur Zeit habe ich nur Zeitschaltuhren im Einsatz , wo die kleinste Einschaltzeit 1 Minute ist. Dies hat zur Folge, dass ich die Dünger verdünnt einsetzen muss. Spricht etwas dagegen? Wäre es besser eine Zeitschaltuhr einzusetzen, welche im Sekundentakt schaltet? Hier könnte ich den Dünger pur einsetzen.

Paralell dünge ich das Dennerle System E15 + V 30 im wöchentliche Wechsel + S7 wöchentlich. Die wöchentliche Zugaben der Dennerlednger gebe ich manuell zu.

Das Easy Carbo und Fosfo möchte ich täglich via der neuen Anlage zuführen (immer kurz nach dem Einschalten der Leuchten).

Der Vollständigkeit halber hier meine Wasserwerte (auch wenn diese jetzt nicht im direkten Zusamenhang meiner eigentlichen Frage steht)

GH 9
KH 7
NO2 0,05
NO3 1
PO4 1,5
FE 0,5
NH4 z. Zt. keine Messung, da Test alle ist (muss ich wieder bestellen)


Viele Grüße
Heiko
Nylo
Posts: 19
Joined: 13 Jan 2011 21:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 06 Feb 2011 12:53
Hallo Heiko,

EasyCarbo und Fosfo kannst Du bedenkenlos mit dest. Wasser auf die gewünschte Konzentration verdünnen. Eine sekundengenaue Zeitschaltuhr würde die Sachhe vermutlich dennoch erleichtern.

Aber wieso düngst Du Fosfo wenn Du bereits 1,5mg/L PO4 im Wasser hast? Besser wäre es Nitro zu düngen um den Mangel bei NO3 auszubügeln.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Nylo » 06 Feb 2011 22:18
Hallo Roger,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe irgendwie beim Durchlesen diverser Forenbeiträge mitgenommen, dass ein Phosphatwert in Höhe von 3 mg als optimal anzusehen ist.
Du hast absolut recht, wenn Du meinen NO3 als sehr niedrig ansiehst. Hier muss ich wohl auch was machen. Welchen Dünger kannst du denn hier empfehlen.

Das Carbo habe ich zur Zeit nur im Einsatz, weil mich einige Algen plagen.
Ich bin gerade dabei einen Systemwechsel im Aquarium durchzuführen, d. h. ich erweitere die Beleuchtung von 2x38 auf 4x38 Watt (habe ein 300l Becken - vielleicht hast Du ja meine Beträge zum Thema Beleuchtung gelesen). Der Leuchtbalken kommt in der kommenden Woche. Nach erfolgreicher Installation, werde ich mein Bepflanzung ein wenig erweitern. Wollte eine kleine "Großbestellung" :D im Internet tätigen.
Ich denke mit der Inbetriebnahme der neuen Beleuchtung, der täglichen Zugabe der genannte Dünger und der wöchentlichen Anwendung des Dennerle System sollte doch eine Grundlage geschaffen sein, um den Unterwassergarten ein wenig aufzupeppen. Das hoffe ich jedenfalls.
Wenn Du noch einen kleinen Tipp zu meinem Systemwechsel hast, bin ich natürlich gerne bereit diesen aufzunehmen.

Viele Grüße
Heiko
Nylo
Posts: 19
Joined: 13 Jan 2011 21:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 06 Feb 2011 23:28
Hallo Heiko,

Ich habe irgendwie beim Durchlesen diverser Forenbeiträge mitgenommen, dass ein Phosphatwert in Höhe von 3 mg als optimal anzusehen ist.

da mußt Du aber etwas missverstanden haben. :roll:
Solch ein hoher Phosphatwert ist zwar nicht weiter tragisch und muß auch nicht zu einer Algenbildung führen, aber notwendig ist es nicht ihn absichtlich so hoch anzusetzen. 0,5-1,0mg/L sind wohl die oft gemachten Empfehlungen. Du kannst PO4 sogar beim Wasserwechsel auf Stoß düngen und wenn es dann nach ein paar Tagen auf nicht nachweisbar fällt ist es auch nicht schlimm da die Pflanzen Phosphat gut speichern können.
Also füttere Deinen Düngeautomat lieber mit einem Stickstoffdünger! :wink:

Du hast absolut recht, wenn Du meinen NO3 als sehr niedrig ansiehst. Hier muss ich wohl auch was machen. Welchen Dünger kannst du denn hier empfehlen.

Wenn Du bei EasyLife Produkten bleiben möchtest kannst Du den "Nitro" nehmen. Aber auch Makro-Basic-Nitrat oder Spezial N von Aquasabi sind sehr zu empfehlen.

Das Carbo habe ich zur Zeit nur im Einsatz, weil mich einige Algen plagen.

Besonders bei Rotalgen leistet das EasyCarbo gute Unterstützung. Jedoch werden die Algen nachhaltig erst verschwinden wenn Deine Düngung passt!
Also solltest Du unbedingt den NO3-Gehalt auf mind. 10mg/L anheben und den Eisengehalt dauerhaft auf 0,05-0,1mg/L absenken! Zu prüfen wäre dann noch die Trinkwasseranalyse Deines Wasserversorgers in der man nach weiteren Mängeln Ausschau halten kann. :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Nylo » 08 Feb 2011 21:56
Hallo Roger,
vielen Dank für die Info.
Den Hinweis bezüglich des NO3 werten ich befolgen. Bezüglich des PO4 werde ich dann natürlich nicht wie geplant vorgehen.

Eine Anfrage der Wasserwerte beim Versorger läuft gerade. Ich bin selber auf die Werte gespannt. Ich würde diese ins Forum stellen. Es wäre schön, wenn Du dann einmal einen Blick auf die Werte werfen könntest.

Gruß
Heiko
Nylo
Posts: 19
Joined: 13 Jan 2011 21:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Nylo » 22 Feb 2011 21:56
Hallo Roger,
ich habe endlich meine Dünger erhalten. Ich bin erst einmal bei Easy geblieben, d .h. ich habe heute das Nitro ins Auqarium gegeben um den empfohlenen Wert in Höhe von 10 ppm zu erreichen.

Muß ich jetzt jeden Tag messen und nachdüngen, oder kann ich meinen Düngeautomat so einstellen, dass eine Menge x täglich zugegeben wird.
Ich befürchte, Du wirst mir sagen, dass dies abhängig von der Pflanzenmenge und deren "Nitro"-Verbrauch ist. Dies hätte zur Folge, dass ich am Anfang regelmäßig messen müßte um eine regelmäßige Zugabe definieren zu können.
Hab ich jetzt meine Frage selbst beantwortet :roll:

Gruß
Heiko
Nylo
Posts: 19
Joined: 13 Jan 2011 21:18
Feedback: 1 (100%)
Postby Roger » 22 Feb 2011 22:35
Hallo Heiko,

jetzt nach der Stoßdüngung würde ich mit dem Düngeautomat jeden Tag 1mg/L weiteres NO3 zuführen. Nach drei-vier Tagen kontrollierst Du per Messung den NO3-Gehalt und stellst fest ob sich der Wert erhöht oder reduziert hat. Dem entsprechend veränderst Du die Tagesmenge und wiederholst die Prozedur. Das machst Du so lange bis der voreingestellte und gewünschte NO3-Gehalt erhalten bleibt.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngen - Easy Carbo & Pro Fito
by pepi1982 » 02 Feb 2013 17:46
4 1098 by derluebarser View the latest post
03 Feb 2013 16:13
Düngen oder Easy Carbo?
by skreemz » 12 May 2013 12:07
3 563 by Tigger99 View the latest post
15 May 2013 19:08
Easy Life Fosfo
by *AquaOlli* » 07 Jan 2014 03:05
29 1732 by LeonOli View the latest post
10 Jan 2014 19:49
Easy Life fosfo und Nitro
by Timo » 26 Jan 2009 20:13
20 7441 by Daniel78 View the latest post
02 May 2013 18:09
Kurios - Easy Life Nitro & Fosfo
by Lumavi » 15 Dec 2015 07:31
2 744 by Lumavi View the latest post
15 Dec 2015 08:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests