Post Reply
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Beitragvon Siggi87 » 20 Mär 2018 23:35
Grüß euch zusammen,
nach langem mitlesen habe ich mich nun endlich mal angemeldet :D Ein dickes Lob an euch alle, tolle Community mit immensem Fachwissen!
Mein Name ist Lukas, bin 30 und aus Aschaffenburg. Aktuell läuft bei mir ein 300l Gesellschaftsbecken. Das ursprüngliche Ziel eines Aquascape ist mittlerweile verworfen weil das Becken zu groß ist, wohl zu dicht besetzt (zumindest für Aquascape) und Wuchs der Pflanzen unbefriedigend ist.

Ich tüftele seit geraumer Zeit an der optimalen Düngung herum da ich nach einem Cyano Befall den ursprünglichen guten Wuchs der Pflanzen nicht mehr hinbekomme.

Aquarien hatte ich bis zum Einstieg ins Berufsleben mehrere, dann 10Jahre nichts mehr. Bis zum damaligen ausstieg hatte ich recht ordentlich gezüchtet, Skalare, Ramirezis, Corydoras usw...

Sollte ich auf absehbare Zeit mein Pflanzenwuchs nicht verbessern können, werde ich wohl mal die Hilfefunktion nutzen :tnx:

Euch allen einen Schönen Abend
Gruß Lukas

Dateianhänge

Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 21 Mär 2018 08:51
Hallo Lukas, schön das Du auch hier bist.
Bin ebenfalls aus Aschaffenburg :bier:

Das mit den Pflanzen kriegen wir hier sicher gebacken :grow:
Unser leckeres Aschaffenburger Leitungswasser läßt sich prima zurechtpanschen mit Osmose oder Regenwasser, dann wachsen 98% der Pflanzen sogar ohne Co2 Anlage super :grow: . Manche Becken laufen bei mir 1:1 oder 1:2, je nach Besatz.
Kh und Silicat lässt sich damit in annehmbare Bereiche zwingen.
Wir sind ja mit Nährstoffen prima versorgt, so das ein Wasserwechsel Nitrat und Phosphat schonmal paar Tage ersetzen kann, bis die Tiere wieder genug organisch gedüngt haben :lol:
Calcium und Magenesiumverhältnis passt soweit.
Wenn ich mit meinen Schwachlichtbecken die halbe Dosierung Micronährstoffe gebe, reicht das haufig.
Macronährstoffe kriegt man hier so gut wie garnicht zu kaufen..die Händer und Zooketten wehren sich vehement dagegen, einen NPK oder Nitratdünger ins Programm aufzunehmen...Dennerle Boost evt. noch, weil das mit in den Verkaufsaufsteller gehört, aber bei Easylife Profito und FFM ist es schon Feierabend :irre:
Mit Steinen und Wurzeln sind wir hier auch in der Diaspora :stumm:
Von daher kann ich Dir sagen, hier bei Aquasabi/Aquarebell biste genau richtig :thumbs:

Das mit den Cyanos kenne ich. Aber nur in 2 Becken (die aber zur Zeit auch nicht auffällig sind)..die andern 30 sind damit nicht befallen :grow: .
Was doch wieder aussagt, das es einzig und allein an der bakteriologischen Aufstellung der Becken liegt, egal warum das so ist.

Was ich nicht verstehe..warum hast Du den Gedanken an ein Aquascape verworfen?
Das ist lediglich ein gestalterisches Problem. Man kann das, wenn man das Künstler-gen hat, auf jedenfall so beitätscheln, das es gut aussieht. Die richtige Pflanzenauswahl, passend zur Technik und alles wird gut :thumbs: .
Was schwebt Dir denn da vor?
Die Cracks hier stehen Dir sicher gerne bei, bei der Planung und Gestaltung.
Was sind die Tiere, die Dir zu viel erscheinen? Vielleicht wäre ein Biotopbecken der bessere Weg?
Ich bin leider ehr ein Wasserpflanzenmessi und kann nix wegschmeißen. Von daher platzen die Becken mal wieder aus allen Nähten. Wenn Du was brauchst, komm vorbei und hol Dir was davon ab.
Dann können wir auch über Lowtecbecken quatschen :gdance:
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon PatrickS » 21 Mär 2018 18:27
Hallo Lukas und willkomen hier.
dann sind wir hier schon 3 Aschaffenburger :thumbs:
Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
Benutzeravatar
PatrickS
Beiträge: 61
Registriert: 29 Mai 2013 12:48
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Siggi87 » 21 Mär 2018 19:02
Nabend und vielen Dank für die nette Aufnahme :tnx:

Ich bin aus dem Aschaffenburger Umland und muss dem trotzdem guten Wasser doch ziemlich was zusetzen weil kaum was enthalten ist (siehe Anhang).

An guten Fachgeschäften gibt es wirklich gar nichts, meist schau ich dass ich über Kleinanzeigen an Fische oder Zubehör komme, die Ketten haben unverschämte Preise und oft kaum Fachwissen. Im Dehner in Mainaschaff wollte ich mal Posthornschnecken kaufen. Die Verkäuferin beharrte darauf dass diese erst im Frühjahr für den Teich kommen und die offenbar in sämtlichen Becken vorhanden PHS nur irgendwelche anderen Schnecken wären :lol:

Nach Start des Beckens habe ich Aqua Rebell NPK und Dennerle Volldünger gedüngt und alles wuchs wie verrückt. Als ich irgendwann vom Dennerle auf einen reinen Eisenvolldünger von Aquality umgestiegen bin, brachen die Cyanos aus, wohl zu viel gewesen da ich hier auf Stoss gedüngt habe. Nachdem ich diese mit einer Dunkelkur zurückgedrängt hatte, lief es wieder einigermaßen an. Den Eisendünger habe ich täglich schwach gedüngt, sowie nur AR GH Boost und Estimative Index. Co2 wird seit jeher eingebracht.

Nur die Ludwigia und auch die Riesen Nadelsimse wachsen seit der Dunkelkur absolut null komma null. Und diese ist wirklich schon bestimmt 3Monate her jetzt. Ich werde jetzt den reinen Eisen mal durch einen Volldünger von Easy Life ersetzen da das ja am Anfang mit dem Dennerle wunderbar funktionierte. Rotalgen kommen auch hier und da durch :nosmile:

Dateianhänge

Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 21 Mär 2018 20:19
Hei, da is ja noch einer :thumbs:
Bin auch kein direkter Ascheberscher...aber mein Auto hat ein AB im Kennzeichen ;-)
Bin auch etwas näher dran ;-)
Aber auch die Leute vom Landkreis fühlen sich dazugehörig.

Dooch, es gibt schon noch Läden bei uns, bei denen man gut beraten wird.
Das schließt jedoch nicht aus, das man sich besser vorher informiert, was man will und was man braucht.
Das ist so unterschiedlich, je nachdem was rauskommen soll, das der Verkäufer evt. in eine andere Richtung berät, die garnicht dazupasst.
Leider haben die letzten Jahre viele gute Läden zugemacht und den Ketten das Feld überlassen.
Nur in Stockstadt hält sich noch ein reiner Aquarienladen...und der ist super :grow:
Will ich auch schon lange mal wieder hin.
Dehner hatte gutes Zubehör, aber da wurden auch einige Marken gestrichen, wegen denen ich hingefahren bin.
Bei Kleinanzeigen bin ich auch regelmäßig, brauche aber selten etwas...
Rumstöbern ist aber interessant, was da so alles unterwegs ist :D

Calcium:Magnesium stimmt bei Euch nicht ganz...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Siggi87 » 21 Mär 2018 21:08
Stimmt in Stockstadt war ich auch letztes Jahr mal, is nicht verkehrt :D

Da Ca:Mg Verhältnis bekomm ich mit Bittersalz hin, Kalium mit nem Dünger aus dem Supermarkt Gewürz Regal :roll:
Und die Aquascape Idee hab ich dann natürlich verworfen weil die Pflanzen dann nicht so Gas gegeben haben wie ich mir das vorgestellt habe. Perlkraut Z.B.hat nie gezündet

VG
Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 21 Mär 2018 21:48
Ah, ok...

Wenn HCC nicht mag, kann man Amano Perlgrass, MMC oder Hemianthus glomeratus versuchen.
Oder Micranthemum Umbrossum versuchen. Die sind nicht so zickig wie HCC :irre:
Die passen von der Größe auch besser zum Becken.
Oder was grasartiges.
Sagittaria sublata pussila
Sagittaria filiformis
Lilaeopsis brasiliense
Cryptocoryne Parva
Helanthiümer: Bolivianus oder Tennelus, oder Tennelus parvifolius
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon PatrickS » 21 Mär 2018 23:08
Mit dem Wasser der Stadt fahre ich ganz gut. So schlecht isses hier nicht.

Der Stockstädter Laden ist ja ganz gut ausgestattet und hab da auch schon einiges gekauft. Aber von den Pflanzen lasse ich da lieber die Finger.
Die BayWa bei uns hat auch ein gutes Sortiment. Die müssen auch gute Züchter für Fische und Wirbellose haben weil die Qualität sehr gut ist.

Mehr Licht wäre bei die evtl. nicht schlecht. Dann wäre HCC und Glosso kein Prob mehr.
Hast du mal was zum Düngeprinzip des Estimative Index gelesen? Das ging bei mir schon gut ab.
Bin aber gerade dabei das wieder runter zu fahren. Das ganze Wachstum ist so gut genug.

Dateianhänge

Trinkwasseranalyse-2018.pdf
(100.99 KiB) 2-mal heruntergeladen

Gruß
Patrick
https://aquascapingfans.wordpress.com/
Benutzeravatar
PatrickS
Beiträge: 61
Registriert: 29 Mai 2013 12:48
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Plantamaniac » 22 Mär 2018 08:05
Hei, ja gepanscht find ich unser Wasser auch super.
Ungepanscht ist es meinen Tieren und Pflanzen aber zu hart.
Es kommt aber auch schönes sauberes Regenwasser vom Himmel, so das es kein Problem ist, das zu verschneiden.

Mehr Licht hat halt den Nachteil, das dann alle Verbräuche ansteigen und das System schneller wird.
Das muß man erstmal wollen und dann auch bewältigen :sceptic: .

Bei meinen Lowtecbecken hab ich festgestellt, das der limitierende Faktor nicht das Licht oder fehlende Co2Anlage ist, sondern die fehlenden/falsch eingestellten Nährstoffe. Da kann man einiges rausholen.
Bevor ich an der Lichtschraube drehen würde und mir damit Probleme einfange, würd ich erstmal versuchen die Nährstoffe optimal einzustellen. Das muß man mit mehr Licht ja noch besser hinkriegen, sonst ist der Teufel los.
Die Pflanzen von Lukas sehen schon etwas hungrig aus. Da geht sicher noch was...

Ja, die Baywa ist auch klasse :thumbs:
Als die angefangen haben, hatte sie auch ein geniales, preisgünstiges Hardscapelager.
Leider hat sie der damalige Zulieferer verlassen :(
Trotzdem wird jedesmal die Wurzel und Steinabteilung durchwühlt ;-) Könnte ja ne neue Lieferung gekommen sein.
War schon eine Weile nicht mehr dort, aber jetzt wenn es im Garten wieder losgeht, bin ich wieder regelmäßig dort und drücke mir die Nase an den Becken platt :lol:
Die haben eine Durchlaufanlage, die automatisch Wasserwechsel macht (hat mir mal ein Zulieferer von ihnen erzählt).
Wenn wirklich mal Parasiten mitkämen, würden ihre Schwärmer einfach weggespült. Das ist schon genial.

Schade das es den Rohleder in Aschaffenburg nichtmehr gibt.
Der hatte derart ein geniales Sortiment und war nur einen Katzensprung von mir weg.
Für Aquascaper und Garnelianer zwar ehr nicht so brauchbar, aber alles andere was man so braucht, war er super aufgestellt. Ich frag mich heutnoch, wie er das ganze Sortiment seines Onlinehandels in den kleinen Laden packen konnte und auchnoch wußte, wo er alles hat...und er hatte es da...ich hab immer im Shop geschaut, Einkaufszettel geschrieben und es dann im Laden abgeholt.
Fressnapf in Hösbach hat auch keine Aquaristikabteilung mehr, die waren auch sehr komplett sortiert.
Fressnapf/Zoo&co in Mainaschaff ist noch ganz brauchbar, aber meistens hat er auch nicht, was man gerade braucht. Also doch wieder bestellen..ein Teufelskreis für die Ortsansässigen Händler.
Alles andere ist zu weit weg, für mal eben schnell ein paar Schlauchverbinder holen :-(
An dem Kleinkram hängt es nämlich bei den Zooketten.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Siggi87 » 23 Mär 2018 12:13
Hi zusammen,

schön dass die Unterfranken hier so gesellig sind :)
Ja du hast Recht Monika, dem Perlkraut hats wohl am Licht gefehlt, wobei dass vor den Cyanos sogar einigermaßen wuchs, nicht rasend aber es wuchs....

Wie meinst du mit die sehen noch etwas hungrig aus? NO3 halte ich auf 25mg, PO4 auf 0,2 und Kalium auf 8-10. Eisen messe ich nicht. Die ludwigia zeigt kümmerliche Triebspitzen, wuchs aber vor den Cyanos wie bekloppt... Da bin ich echt ratlos.

Die Baywa gefällt mir tatsächlich recht gut, auch die Verkäufer sind in Ordnung. Bei Pflanzen sind die ganz schwach besetzt aber im Zubehör und Fischbesatz dafür umso besser.

Im Rohleder war ich jahrelang und hab da teilweise selbst Fische hingerichtet, vorem Sturisoma und Skalare und Corydoras. Gabs immer Gutscheine für :gdance:
@Patrick. Ins Estimativ habe ich mich eingelesen ja, den AR Dünger habe ich aber eigentlich nur wegen der Zusammenstellung der Nährstoffe gekauft. Mittlerweile setze Ich Nitrat Phosphat und Kalium dünger selbst an.
Am Anfang war leider viel auch erst mal auf Abschätzen und ca. Methode angestellt weil ordentliche Tests wie Macherey/Nagel als Unnötig abgetan wurden. Das dem nicht so ist weiß ich inzwischen. Habe z.B oft Nitrat zugedüngt wobei ich jetzt nur noch nach dem WW aufdüngen und der Rest durch den Besatz ausreicht, zumindest bei dem schlechten Wachstum aktuell.

Jetz will ich noch ein Biotop/Artenbecken mit Biotoecus opercularis ansetzen. Ich find nur die Tiere nirgends :?
Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 23 Mär 2018 13:35
Hei, naja, bei mir würde man die Rückwand halt nichtmehr sehen :D
Ob Du das gezielt knapp hälst oder ob es erst noch zuwachsen soll, weiß ich halt nicht.
Aber das ist auch Geschmackssache.

Hast Du nach den Cyanos mal einen Reset durchgeführt?
Es kann sein, das sich die Nährstoffsituation verschoben hat und irgendwo Depots lagern, die im Geheimen Nährstoffe mopsen/binden. Manchmal hilft es auch, den Filter zu putzen und mal die Düngermarke, bzw. einen mit einem andern Chelator zu nehmen. Weil die Bakterien sich auf auf den Chelator spezialisieren und Unheil anrichten.
Sehr gutes Buch von Hans-Georg Kramer
https://www.amazon.de/Pflanzenaquaristik-%C3%A1-Kramer-Hans-G/dp/3897451905
Da stehen paar Sätze dazu drin.
Zumindest schade es nix, mal paar andere Dünger im peto zu haben und immermal die Marken durchzuwechseln, zb. wenn nixmehr geht...
Also erst Filter putzen, 2 oder 3x 80% WW, dabei den Boden vom gröbsten Schlamm reinigen und wieder anfangen zu düngen. Das wirkt Wunder...Kann sich ruhig über 3 Wochen hinziehen, dann ist es nicht ganz so krass.
Es ist auch krass, einfach mal den Filter zu reinigen, ohne WW ohne alles und einfach nur schauen was passiert.
Bei mir schießen dann oft die Pflanzen los, als hätte ich sonstwas gemacht. Sehr eindrucksvoll.
Es gibt Pflanzen, die lieben volle Filter, wie Hornkraut, Cryptocorynen und Riccia und andere wieder hassen ihn...
Wie zb. Ludwigia

Welches Licht hast Du? Bei einem 112er von mir sind die T8 Röhren jetzt fällig. Die Dreibandenröhren sind 3 1/2 Jahre alt. Zuerst ging das Moos kaputt, dann die Ludwigia Meskania. Myriopyllium geht noch und die Echis...
Ich werd das jetzt mal beobachten, ob es die Temperatur ist, oder ob neue Röhren das beheben.
Weil eigentlich hab ich erst in einem viertel Jahr damit gerechnet, das es schlechter wird.
Wobei das Becken sehr warm wird im Sommer. Das ist ja nicht gut für die Röhren :?
Eigentlich warte ich täglich drauf, das eine klack macht und aus ist.

Deine Wunschfische sind beim Großhändler gerade gelistet
Biotoecus opercularis CURUA Sandhügel-Zwergbuntbarsch, WF-CURUA 2,5-3 cm
Frag doch mal zb. bei Pfisterer, ob er sie besorgen kann?
Oder auch Baywa...die haben mir auchschonmal Filigranregenbögen mitbestellt...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Siggi87 » 23 Mär 2018 20:43
Wenn es jetz mit der Reduzierung auf Volldünger mit den Zusätzen nach Bedarf nicht klappt, werd ich wohl tatsächlich einen richtigen Reset machen....
Speziell das fehlende Wachstum mit den nicht weg zubekommenden Rotalgennestern, verderben gehörig die Freude am Hobby. Vor allem wenn man weiß man ließt sich ein, probiert aus, versucht alles und hält alle Werte auf den Parametern die empfohlen werden :nosmile:

Am Licht sollte es nicht explizit liegen, habe 3 Röhren a 38W drin, die erst 9Monate alt sind.

Super Idee Moni, ich frag mal bei der Baywa wenn die das machen können wäre top :tnx:
Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 24 Mär 2018 07:51
Hei, was sind das für Rotalgen?
Ich hab in einem einzigen Becken Pinselalgen :keule:
Das hat recht hartes Wasser, weil Minilandschaftssteine drin sind.
Da beißt man sich die Zähne dran aus :censored:
Wenigstens die Kahnschnecken und Sakura Darkline darin sind wunderschön...
Das Becken müßte mal komplett abgerissen und neu aufgesetzt werden...der Soil is fertig...
Aber den Tieren gefällts, was solls :kaffee1:
Ein anderes Erlebnis mit Pinselalgen hatte ich, als wir hier hergezogen sind und ich vom butterweichen, goldbacher Wasser mit dem damaligen Stadtwasser (50mg Nitrat/L, GH 21) konfrontiert wurde....das war übel :irre: .
Damals hab ich dann schnell auf Regenwassermix umgestellt, obwohl man mich deswegen übelst in die Zange genommen hat und mich zu einer Osmoseanlage dränge wollte...Regenwasser war damals sehr böse in den Augen einiger Kampfaquarianer..heutzutage weiß ich, das es bei uns in einer sehr guten Qualität vom Himmel kommt und ich damit alle meine Fische und Garnelen nachziehen kann. Winzigste Fischlarven kommen durch, dann kann das nicht so böse sein. Wenns extrem wird, zb. im Juni, wenn die Pollen fliegen oder wenn der Nachbar mit der Roundupspritze rumrennt, wird halt die Klappe geschlossen und aufs nächste Gewitter gewartet...Gröbsten Dreck ablaufen lassn und Klappe wieder auf...
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
Beitragvon Siggi87 » 24 Mär 2018 10:33
Es handelt sich um Bartalgen, die sich meisten zwischen dem Moos einnisten. Durch die CO2 Anlage und den Gehalt von 20mg,breiten sie sich jetzt nicht wahnsinnig aus aber in Verbindung mit dem Schwächen Wuchs, ist es einfach ein Anzeichen das irgendwas nicht ganz passt und das fuchst einfach :down:

Das Wasser ist bei uns echt Butterweich, dass das bis Goldbach so ist hätte ich nicht gedacht :?
Besser bekomm ich es als Regenwasser zumindest nicht. Ich werde deinen Rat nutzen und am WE 80% WW durchführen...

Die Einbringung eines Bodengrunddünger war im Nachhinein auch Unsinn, würde ich nicht mehr machen.

Gruß
Siggi87
Beiträge: 8
Registriert: 20 Mär 2018 23:17
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Plantamaniac » 24 Mär 2018 14:32
Hallo....ach Bartalgen..das ist ein Eisen oder Spurenelementeproblem.
Kann ich gezielt herbeiführen..geht auch von selber wieder weg, wenn ich den Dünger leerlaufen lasse.
Hatte ich jetzt erst. Meine Eichhornia Azurea rotstängelig hatte bisschen gemickert und immer zerknickte Blätter und angeregt durch die beiden Spurenelementethreads, hab ich mir ein Probenfläschchen S7 von dennerle geschnappt und mal tröpfchenweise jeden Tag gegeben..das wars..die Eichhornia ist wieder schön wie nie :grow: ...sehr beeindruckend..das ging quasi sofort los :grow: Tja..Kehrseite der Medallie...in dem Becken hatte ich nochnienicht Bartalgen :shock: ...aber genausoschnell wie die Eichhornia losgelegt hat, waren die auch plötzlich an den Pflanzen, direkt unter der Lampe..und was für Mustergülige Teile :sceptic: Da hatte ich wohl etwas übertrieben...also lass ich es halt wieder leerlaufen, bis die Eichhornia motzt...
Becken steht seit 2004 mit Dennerle Deponit und Bodenfluter, unverändert. Nur die Pflanzenzusammenstellung ändert sich ab und zu, je nachdem was grad untergebracht werden muß...
Ich hab 3x 112Literbecken mit Bodenfluter und Düngergrund. Das hat durchaus seine Berechtigung, die sind schön :grow: und pflegeleicht. Dauerläufer halt... Manche Pflanzen mögen das, die in reinen Kiesbecken nix werden. Die verschiedene Systeme kann man aber nicht mischen. Das kann auch mal nach hinten losgehen.
O,33 Watt Licht, Düngergrund mit Bodenfluter ist etwas oldshool, aber funktioniert auch.


Wohne seit 20 Jahren nichtmehr in Goldbach. Aber ich glaub da hat sich nicht viel geändert am Wasser. Die kriegen halt kein Stadtwasser, sondern aus dem Spessart.
Chiao Moni
Benutzeravatar
Plantamaniac
Beiträge: 3349
Registriert: 28 Mai 2012 18:19
Bewertungen: 30 (100%)
16 Beiträge • Seite 1 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Servus aus Unterfranken
von Anferney » 16 Sep 2010 22:30
2 131 von SebastianK Neuester Beitrag
17 Sep 2010 07:11
Grüße aus Unterfranken
von Frank_F » 21 Jul 2008 19:21
5 684 von Frank_F Neuester Beitrag
28 Jul 2008 05:36
Hallo aus Unterfranken
von markus86 » 07 Okt 2010 19:56
1 124 von Anika Neuester Beitrag
07 Okt 2010 20:18
Hallo Unterfranken!
von Michel_A » 25 Okt 2013 09:14
1 119 von Matz Neuester Beitrag
14 Jan 2014 09:20
Noch einer aus Unterfranken
von Schmuddel » 27 Okt 2011 19:00
4 263 von Bob Neuester Beitrag
29 Okt 2011 14:40

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast