Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby UZK » 20 Dec 2016 14:46
Hallo Flowgrow-Gemeinde,

ich habe mich gerade hier registriert und möchte mich kurz vorstellen:
Ich bin 57 Jahre alt und vor ca. 5 Jahren wieder in die Aquaristik eingestiegen, nachdem ich in der Jugend schon mal Aquarianer war. Mein Anliegen hier: Natürlich der Wuchs von Pflanzen. Die Situation ist bei mir etwas anders als üblich insoweit als ich nicht Fische, sondern Urzeitkrebse züchte, also Triops und Feenkrebse. Darum habe ich kein permanentes Becken, sondern ein temporäres Gewässer, das alle Vierteljahr austrocknet.
Die Feenkrebse sind kein Problem, da brauche ich grüne Schwebealgen, und deren Zucht funktioniert.
Bei den Triops sieht es anders aus. Wurzelpflanzen scheiden aus, da das Becken ja regelmäßig trockengelegt wird. Also Pflanzen wie Wasserpest. Nun hatte ich eine gewisse Schamgrenze mit dem 'Coming-Out' dass bei mir sowas wie Wasserpest, also gewissermaßen Unkraut, nicht wächst. Bei Freunden aus dem Aquarienclub wuchert es nämlich, ohne dass die irgendwelche Gedanken an Pflanzenpflege verschwenden, die halten einfach ihre Fische und die Pflanzen gehen dabei ganz von selbst. Ich habe zu meinem Problem einiges gelesen und es scheint mir klar, was zu tun ist, aber wie am besten?
Die Situation: Das Becken ist ein Scaper's Tank 50l am Fenster und mit 3x Dennerle Nanolight 11W - von meiner Jugenderfahrung her war mangelnder Pflanzenwuchs ein Problem von zu wenig Licht. Der Bodengrund ist feiner Sand, es läuft eine Belüftung mittels des Lufthebefilters JBL ProSilent TekAir. Dieser Filter wird nun verschiedentlich damit beworben, dass er besonders gut das CO2 austreibe und damit einen pH-Wert von 8 herstelle, was gut für Sulawesi-Garnelen sei. Mein Leitungswasser hat von vornherein einen pH-Wert von 8, KH 6,8° und ist gut enteisent mit 0,01 mg/l. Damit scheint mir nach aller Lektüre klar, dass die Pflanzen ganz einfach verhungern. Als erste Abhilfe gebe ich täglich einen Schluck Mineralwasser mit CO2 ins Becken und etwas Plantamin für Eisen. Vom Plantamin habe ich eine Monatsdosis mit Wasser gestreckt und gebe täglich eine Tagesdosis, da ich eine Empfindlichkeit der Tiere gegen hohe Eisenwerte befürchte. Die Wasserpest - es ist die kanadische - hat nun wenigstens ein paar frische Triebe, die älteren Stengelteile werden schwarz. Ich habe sie übrigens aus einem 2,5l Plastikbecken, das am Fenster steht und wo sie eigentlich nur "nassgehalten" werden soll, dort wuchert sie, dass es sie oben aus dem Becken rausdrückt. Die Filterung muss relativ stark sein, da die Tiere, anders als Garnelen, ständig wühlen. Daher kann ich das Geblubber kaum zurückfahren. Ein Außenfilter wäre bei einem 50l-Becken mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Eine Idee ist nun, eine CO2-Anlage zu installieren. Das eingebrachte CO2 hätte eine gewisse Verweildauer im Becken, bevor es entweder verzehrt oder ausgetrieben wurde. Wegen des Aufwands relativ zur Beckengröße keine wiederbefüllbaren Druckflaschen, sondern eher die "Bio"-Anlage, also wo Hefe gärt. Die versorgen ein Becken etwa so lange, wie es mit den Triops auch betrieben wird. Nur: Ich kann die Gärung ja nicht über Nacht abschalten, wie kann ich verhindern, dass frühmorgens zuviel im Becken ist? Welches sind gute Systeme, um das Gas ins Becken einzubringen? Ich sehe viele Systeme von Dennerle, JBL, Aquasabi. Welche Dauerindikatoren taugen was? Auch da sehe ich stark streuende Bewertungen von einwandfrei bis taugt nichts. Gibt es gute Präparate mit mehr Spurenelementen als Plantamin? Natürlich habe ich mich schon umgeschaut, aber es gibt ja allein von der Hausmarke hier schon Mikro Basic Eisen, Mikro Spezial Flowgrow, Mikro Spezial Eisen, von anderen Herstellern natürlich auch noch entsprechende Präparate.

So, das wär's erstmal für den Anfang,
viele Grüße,
Hartmut
UZK
Posts: 34
Joined: 20 Dec 2016 11:40
Location: Bodensee
Feedback: 0 (0%)
Postby Matz » 21 Dec 2016 13:39
Hallo Hartmut :-),
herzlich willkommen bei Flowgrow! Schön, dass du zu uns gefunden hast.
Deine ganzen Fragen gehen in so einem Vorstellungsthread völlig unter :wink: . Würde empfehlen, die etwas zu bündeln und in dem ein oder anderen neuen Thread nochmal explizit zu stellen. Ist schon bissl speziell :D .
Ansonsten: lass‘ es wachsen :grow:
Einen schönen Tag wünsch‘ ich dir noch,
bis bald,
:bier:
Grüssle :-), Matthias
User avatar
Matz
Team Flowgrow
Posts: 2645
Joined: 30 Sep 2009 11:51
Feedback: 146 (100%)
2 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Hallo vom Bodensee
by Chris3 » 12 Jul 2012 12:00
5 260 by Reptilis View the latest post
13 Jul 2012 21:33
hallo vom Bodensee
Attachment(s) by margit » 02 Jul 2015 15:23
2 299 by margit View the latest post
03 Jul 2015 15:06
Ein Neuer aus der Ecke Bodensee, Allgäu
by Karies931 » 25 Jan 2013 12:44
2 256 by Karies931 View the latest post
09 Feb 2013 16:17
Gruß aus PEK
by PEK » 18 Oct 2014 16:26
11 753 by Wuestenrose View the latest post
24 Jan 2015 10:13
Gruß aus NRW
by Chris84Nrw » 04 Feb 2017 19:01
1 317 by Anferney View the latest post
05 Feb 2017 01:38

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest