Post Reply
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Frank-20011 » 10 Mär 2017 00:17
Hallo,

ich habe mal eine Frage zu o.g. Fischlein: ich habe heute im AQ-Laden nach diesem Fisch gefragt, ich würde es gern mit ihm versuchen.

Jedenfalls fragte ich ob sie ihn hätten, den richtigen affinis, es gäbe ja oft lediglich Arten die dem sehr ähneln und als sie dies bejahten, fragte ich, ob sie dessen häufige Sterblichkeit nachdem sie ihn bekommen und umgesetzt hätten bestätigen könnten.

Kurzum: sie behaupteten sie bekämen regelmäßig und günstig den echten affinis und der würde praktisch keinerlei Sterblichkeit nach Trabsport/Umsatz aufweisen aber zweiteres wiederspricht doch eigentlich der ersten Behauptung.

Mit anderen Worten ist es also wahrscheinlich, dass einem andere Otocinclen angedreht werden...


ODER???

Beste Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 232
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon mooslos » 10 Mär 2017 01:43
Hallo Frank,
schaust Du hier.http://www.remowiechert.de/otos.html

Gruß Gabor

Mit bestem Gruß
Gabor



Der Eine liebt das Aquarium der Andere das was darin ist.

„In Zeiten der universellen Täuschung wird das Ansprechen der Wahrheit zur revolutionären Tat“ George Orwell

Aal Aqua-Aqua Aal
Benutzeravatar
mooslos
Beiträge: 49
Registriert: 10 Sep 2013 15:54
Wohnort: IM QUANTUM (Aquarium?)
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Frank-20011 » 10 Mär 2017 20:53
Hallo,

ja, u.a. die Seite kenne ich und da steht das ja drin was ich als Frage nochmal umformuliert hatte, werden einem also O. affinis verkauft, dann sind das NIE welche.

Da im Becken (im Laden) waren 2, zwei, jeder an einem Ende des Beckens.

Kann man das mit der Notwendigkeit zu Gruppe bei allen gängigen Ottocinclen sagen?
Ja oder?!

Und auch sind die gängigen Otos empfindlich gegen Transport/Umsetz-stress?!

Wenn das so offensichtlich ist, warum wird dann die Mär mit den AFFINIS nicht aufgeräumt und die jeweilige Art als solche auch gehandelt, so schwer sind sie ja nun wirklich nicht zu unterscheiden.

Alles klar...Grüße, Frank!
Frank-20011
Beiträge: 232
Registriert: 30 Jul 2013 12:30
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MAlastor » 10 Mär 2017 21:30
Hallo Frank,

es gibt etliche Otocinclus Arten und der affinis ist nur einer von vielen, der nur höchst selten in den Zoohandlungen zu finden ist. Er hat eine eher gräuliche Haut und wie alle Oto Arten lebt er in großen Gruppen. Viele Oto Arten haben eine hohe Sterblichkeitsrate, denn es sind in den meisten Fällen Wildfänge (und in den Netzen sind meist viele unterschiedliche Arten, die man beim Händler dann in einem Becken findet, nicht korrekt unterschieden und ausgezeichnet). Die sind sehr gestresst vom Transport und dem vielen Umsetzen, so dass hohe Ausfälle zu verzeichnen sind. Gerade in den ersten Wochen sind es echte Sensibelchen und erst nach Monaten sanfter Eingewöhnung sind sie abgehärtet und danach langjährige robuste Kerlchen, die alle Mühen wert sind.
Ich habe noch nie eine Zoohandlung erlebt, die ehrlich und vernünftig Auskünfte über den Oto gegeben hätten. Er wird immer noch als Anfängerfisch verkauft, und das ist er aus meiner Sicht defintiv nicht.
Dennoch ist es mein absoluter Lieblingsfisch, denn sie sind so ruhige und possierliche Tiere, die man schon aufgrund ihres Wesens nicht mehr missen möchte. Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass er aus ökologischer Sicht eigentlich nicht in Zoohandlungen verkauft werden dürfte.
Ich hoffe, ich konnte helfen...
Abendliche Gruß
Marc
Benutzeravatar
MAlastor
Beiträge: 87
Registriert: 20 Nov 2007 22:28
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Flagelat » 11 Mär 2017 11:39
Hallo,
ich habe eine Gruppe (ca. 18 Tiere) Otocinclus in meinem Aquarium. sie sind sehr munter und machen viel Spaß; ich wollte sie unbedngt haben, da ich sie aus meiner Schüler-Aquarienzeit in Ernnerung hatte. Der Weg dahin war aber nicht so einfach. Es handelt sich bei den Tieren, die ich habe nach meiner Einschätzung um O. hoppei, O. vittatus & O.macrospilus. ich finde übrigens schon, dass sie schwer zu bestimmen sind, denn die unauffälligen Unterscheidungsmerkmale differieren zusätzlich noch individuell.
Ich möchte folgende Anmerkung ergänzen:
Auf jeden Fall im Internet (Kleinanzeigen) schauen, ob in deiner Gegend jemand Ottos abgibt, in meinem Umkreis sind immer wieder welche zu finden, meist jeweils nur wenige Tiere, aber es lohnt sich meines Erachtens mehr, sich so eine Gruppe zusammen zu stellen! Man kennt dann die Haltungsbedingungen bei denen es ihnen gut geht, vorausgesetzt, der Vorbesitzer hatte sie nicht nur kurze Zeit.
Versuchen, die Art zu bestimmen, denn ein wichtige Faktor scheint auch die Temperatur zu sein!
Mit der Zeit ist mir erst aufgefallen, dass die Ottos, die keine Probleme machten, ganz offentsichtlich einer anderen Art zuzuordnen sind, als die, die sich auf Dauer zurückzogen und letztlich ganz verschwunden/eingegangen sind. Es war auffällig, dass sie Zeichnungsübereinstimmungen aufwiesen, die ich zunächst als individuelle Variation angesehen habe. Inzwischen bin ich mir sehr sicher, dass es o. huaorani waren, denen es bei mir mit 25° einfach zu kalt war. Das würde auch erklären, warum sie zunächst sehr munter und immer zu sehen waren, denn es wäre einleuchtend, dass erst die dauerhafte Haltung bei zu kühler Temperatur sie verkümmern läßt. Natürlich wurde mir alles als affinis verkauft, inzwischen weiß ich, dass ich mir die Mühe hätte machen sollen, erstmal heraus zu finden, welche es wirklich sind.. Im Nachhinein ärgere ich mich, überhaupt welche aus dem Zoogeschäft gekauft zu haben.
Außerdem habe ich noch festgestellt, dass der Zustand der Tiere in den Zoogeschäften stark variiert. 4 meiner jetzigen Tiere habe ich beispielweise als die letzten 4 aus einem Verkaufsbecken eines Baumarktes mitgenommen und sie machten schon dort einen sehr gesunden Eindruck. Ganz anders, als was ich sonst so gesehen habe. Alle Tiere, die ich von privat "gesammelt" habe, machten keine Probleme.
Viele Grüße

Jürgen
Benutzeravatar
Flagelat
Beiträge: 18
Registriert: 29 Jun 2016 20:21
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Bewertungen: 0 (0%)
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Otocinclus affinis und Ihr Futterverhalten
von mueller-m » 29 Mai 2013 12:13
5 885 von Sylvie Neuester Beitrag
20 Jan 2016 20:34
Otocinclus affinis ein trauriger Geselle
von Sandwich88 » 11 Feb 2008 12:38
14 11211 von Sandwich88 Neuester Beitrag
11 Apr 2008 15:45
Temperatur Otocinclus affinis (Ohrgitter-Harnischwelse)
von Korny » 19 Jan 2016 19:06
3 582 von Korny Neuester Beitrag
19 Jan 2016 23:13
Otocinclus und CO2
Dateianhang von Beini » 07 Feb 2012 18:53
22 2122 von Micky6686 Neuester Beitrag
17 Apr 2012 08:20
Alternative zu Otocinclus
von Damaxxx » 12 Nov 2008 14:03
1 1780 von AnniC Neuester Beitrag
12 Nov 2008 18:33

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast