Post Reply
1 post • Page 1 of 1
Postby Schoutedeni » 13 Apr 2020 14:29
Hallo Scaping Freunde,
Aktuell steht bei mir ein 60P. Es wird nächste Woche eingerichtet und gestartet. Beleuchtet wird es mit einer Chihiros 60wrgb. Da mir der Asiatische Kontinent mit seinen sehr kleinen Lebewesen sehr zusagt, plane ich den Sundadanio mit sulawesi Inlandsgarnelen zu vergesellschaften. Es soll ein üppig bepflanztes Becken mit
Rotala hara,
rotala Green,
hygrofila pinnatifida,
Reineke Mini,
anubias,
bucephalandra,
trident javafarn
und einem tollen Bodendecker(hirsuta, crenata) werden.
Wieviele Garnelen würdet ihr empfehlen? Um ehrlich zu sein liebäugel ich mit 2 Carinotetraodon Travancoricus. Diese Fische habe ich jahrelang mit Red fire Garnelen in einem verkrauteten 200Liter Becken agehalten. Junge Brut wurde gefressen, adulte Garnelen haben sich gut gehalten. Die Sulawesi Inlandsgarnelen sollen ja fleißig Nachwuchs Zeugen, wovon ich mir erhoffe, dass immer genügend durchkommen. Als problematisch sehe ich die Beckengröße von 66Litern und die geringe Endgröße der Garnelen. Die Red fire wurden doch etwas größer als die Sulawesis. Hat da jemand Erfahrung? Der starke Bewuchs soll die Garnelen schützen. Die Kugelfische würden erst hinzugesetzt werden, wenn die anfänglichen Garnelen ausgewachsen sind.
Gibt es Erfahrungen von Sundadanio Axelrodi und jungen Garnelen?
Liebe Grüße, =)
Schoutedeni
Posts: 17
Joined: 29 Jan 2020 17:22
Feedback: 0 (0%)
1 post • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests