Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby DaSir » 06 Dec 2015 17:08
Hallo liebe Mitglieder,

seit langer Zeit besiedelt mein Aquarium eine Alge die ich keiner Familie zuordnen kann. Ich habe mit allen Varianten der Nährstoffversorgung versucht sie los zu werden. Jedoch ohne Erfolg. Vielleicht kann jemand von euch sagen um welche Alge es sich handelt, und welche Ursachen die Auslöser sind, bzw. wie ich sie verdrängen kann.

Ich hoffe auf euch! Danke!

Attachments

so long...

Sebastian
DaSir
Posts: 12
Joined: 07 Jul 2013 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 06 Dec 2015 20:50
Hallo, das sieht aus wie eine rötlich schimmernde Cyanoart.
Hatte ich auchschon, ausgegangen ist es bei mir von Drachensteinen und ist auch über Anubias hergefallen :sceptic:
Da das Becken auch ein dezentes Kieselalgenproblem hatte, hab ich das genutzt um Kahnschnecken zu halten :grow:
Allerdings Gemeine Kahnschnecke - Theodoxus fluviatilis.
Die sind jetzt seit 5 Wochen etwa doppelt so groß geworden, die Algen sind so gut wie weg und alles is mit Eiern vollgepflastert :lol: Das schöne ist, das die nichtnur ein Becken "verunstalten" sondern auch schlüpfen können und sich so vermehren..die Eier hängen fast alle dezent unter den Querstreben..das scheint ein super Platz für sie zu sein :thumbs:

zb. Antrazithelmschnecken würden die sicherlich genauso gerne fressen wie Theodoxus fluviatilis :thumbs:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 07 Dec 2015 09:27
Hi,
ich habe gestern ein Aquarium abgerüstet (nicht deswegen), in dem sich solche Algen befanden. Das AQ lief fast ohne Besatz, aber mein Gedanke war auch, daß diesem Belag mit den passenden Schnecken, und ein paar Garnelen, wohl gut beizukommen ist.
Das Zeug riecht nicht auffällig, und lässt sich gut abwaschen, ich hielt es eher für eine Art Kieselalge.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 07 Dec 2015 11:40
Hei, habe damals Bernd Kaufmann gefragt (aber keine Probe eingesand) und er meinte, das es eine Art Cyanos gibt die so ähnlich ausieht.
Da es bei mir auch ein "schleimiger" abwisschbarer Belag war, der mit der Zeit eine festere Kruste bildet, läßt vermuten das es 2 Algen sind und die Cyano sich auf der andern (Kieselalge) breitgemacht hat. Davon habe ich allerdings keine Bilder.
Schaut Euch mal die Kugelblaualge an:
http://www.aquamax.de/index.php/algen-datenbank.html
Sie war bei mir zuerst nur im CPOBecken und warscheinlich hab ich sie beim Wasserwechseln ins Becken nebenan verschleppt. In beiden Becken machten Kahnschnecken der Alge den Garaus :keule:

Ich muß die Bilder mal suchen, vielleicht hab ich auchnoch eins aus der Nähe, auf dem man es besser sieht...
Auch auf dem Eichenast war dieser Belag.
Sie sehen aus wie lila Samt. Und fühlen sich ehr zart an. Ihre Rückstände (Calcium? Biogene Entkalkung?) werden dann hart.
Auf jedenfall sind sie im CPOBecken komplett verschwunden und die Kahnschnecken fettgefressen, so große (1cm) hatte ich noch nie :grow:
Stefanie, ist sie in dem Becken, in dem die CPO drin waren?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 07 Dec 2015 15:03
Hi,
nee, das war das Becken, wo die Dimis rein sollten. Da aus der Diminutus-Geschichte nichts geworden ist (der eine lebt jetzt wieder im Pflanzen-Lagerbecken), diente es zwischenzeitlich als Behandlungsbecken für kranke Salmler, und stand dann ein paar Wochen nur mit Pflanzen (+Wasser+Filter ;) ) - nichtmal nennenswert viele Schnecken waren drin.
Dieses AQ lief von Anfang an nicht gut, extrem viel Mulm, schlechter Pflanzenwuchs, und jetzt diese komischen Algen. Wäre wohl was für Nik's Mikrofauna - Experimente gewesen :besserwiss:
Na. jetzt ist es weg, und die Pflanzen teils entsorgt, teils abgespült und auf eC Behandlung wartend. Von den Steinen und der Wurzel ließen sich die besagten Algen gut abschrubben, vielleicht waren sie noch nicht in dem Stadium, diese feste Kruste zu bilden. Abgesehen davon sahen sie so aus, wie die von euch gezeigten.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby Plantamaniac » 07 Dec 2015 18:45
Ja..da war was mit den Dimis (schäm :ops: )
Soll ich mal Inventur machen :wink:
Bei denen gabs diese Alge noch nie...also der Kleine kann das nicht mitgebracht haben :?
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Öhrchen » 07 Dec 2015 19:21
Die Alge kann ich mir aber über Umwege/Pflanzen aus dem ehemaligen CPO Becken übertragen haben, wobei ich sie in diesem nie gesehen habe.
Der Dimi bleibt jetzt erstmal im Pflanzenlagerbecken allein, hab ja jetzt kein Becken mehr für eine Gruppe ;)
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1375
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby DaSir » 07 Dec 2015 20:11
Hallo ihr Lieben,

leicht ab zu wischen sind meine nicht. Ich bekomme sie weder mit ner Bürste noch mit kratzen ab. Es ist etwas flaumig aber hat keine sichtbaren Haare. Stellen, die ich mit EC einnebeln kann werden nach ca. 1 Woche sauber. Bei der Neubesiedlung sieht es aus, als ob diese Alge zuerst eine dünne grüne Schicht erzeugt und danach einen purpur farbigen Saum bildet. Einen Geruch konnte ich nicht feststellen.

Kieselalgen kann ich ziemlich sicher ausschließen.
so long...

Sebastian
DaSir
Posts: 12
Joined: 07 Jul 2013 13:23
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 07 Dec 2015 21:04
Hei..entfernen hab ich nie probiert. Weder mit Gewalt, noch mit Chemie.
Auf den Drachensteinen sah es eigentlich ganz nett aus, weil die Struktur dadurch noch stärker rauskam :D
Die Lila Algen wuchsen nur "von Oben". Seiten und Unterseiten der Steine blieben sauber.
Normal hab ich auch keine Probleme mit Algen..irgendwann gehen alle von allein weg..Ausnahme Clado :keule:
Ich hab lediglich versucht sie nicht zu verschleppen. Heißes Wasser und immer zuletzt reingreifen hat eigentlich auch ganz gut funktioniert...
Is jetzt nix was mich zum Hyperventilieren gebracht hätte :sceptic:
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4234
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby JasonHunter » 08 Dec 2015 13:30
Hallo Zusammen,

ich konnte diese Alge bei mir auch schon beobachten... die trat bei zu grosszügiger Eisendüngung auf.

Grüsse,

Jason
Mein 50l Nano "Wildscape"

Wildscape
User avatar
JasonHunter
Posts: 423
Joined: 04 Jun 2014 23:26
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 08 Dec 2015 14:26
Hallo,
Also doch eher eine Rotalgenart? Das war von Anfang an meine Vermutung.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby omega » 08 Dec 2015 16:51
Hi Moni,

Plantamaniac wrote:Hei, habe damals Bernd Kaufmann gefragt (aber keine Probe eingesand) und er meinte, das es eine Art Cyanos gibt die so ähnlich ausieht.

könnte Phormidium sein: http://laus-hiel.de/aquaristik/cyanoproben_rd/cyanoproben_rd.htm
Es gibt jedenfalls auch rosa/rote Cyanos.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby DaSir » 10 Dec 2015 22:56
Hi,

das mit der Eisendüngung werde ich mal versuchen.
Dann reduziere ich die Düngung bis aufs äusserste.
Hatte bis jetzt immer den Eindruck, dass bei Reduzierung des Düngers die Pflanzen Mangelerscheinungen gezeigt haben.
Habe mir mal noch zur Unterstützung Antrazithelmschnecken bestellt. Irgendwie müssen diese Algen zu besiegen sein.

Danke schon mal.
Sollte euch trotzdem noch was einfallen, bin ich ganz Ohr.
so long...

Sebastian
DaSir
Posts: 12
Joined: 07 Jul 2013 13:23
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Vallisneria Gigantea rötliche Algen
Attachment(s) by markus_gt4 » 22 Nov 2016 20:55
3 681 by markus_gt4 View the latest post
31 Jan 2017 09:28
Kennt jemand diese Algen?
Attachment(s) by Nick96 » 27 May 2013 11:17
13 1081 by Roger View the latest post
29 May 2013 22:14
Was ist das? Sieht aus wie feine Härchen im Wasser
Attachment(s) by Bruzzzler » 19 Sep 2013 07:41
4 1262 by Bruzzzler View the latest post
19 Sep 2013 10:31
Schwarzwasser ohne Algen
by Biotoecus » 25 Jun 2009 18:52
7 2678 by Dirk9 View the latest post
26 Jun 2009 21:47
Neustart ohne Algen
Attachment(s) by Crustaman » 08 Aug 2010 18:09
7 774 by dirkHH View the latest post
27 Nov 2010 18:45

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests