Post Reply
9 posts • Page 1 of 1
Postby tikiprawn » 15 May 2008 12:54
Guten Tag an alle,

bin seit heute auch hier an Bord, nachdem ich über das Garnelenforum schon einige Male als Gast spioniert habe :oops:
Ist jedenfalls eine sehr nette Runde hier wie ich gehört habe (Gruß an "Mausespeck" an dieser Stelle).

Im Garnelenforum komme ich mit folgender Problematik nicht so recht weiter:

Ich möchte ein Brackwasserbecken einrichten (erstmal nur für Zebra-Rennschnecken, aber möglicherweise kommen später auch mal Garnelen dazu).
Nur sagt mir ein schlaues Buch, dass als Bepflanzung auch die berüchtigte Caulerpa ("Killeralge") in Frage kommt.
Fast jeder rät allerdings davon ab, möglicherweise aufgrund der Giftigkeit?
Andere sagen, die klappt im Brackwasser eh ab, besser Meerwasser.
Wieder andere sagen, die wird von den Bewohnern verspeist....???!!
Ja wie denn nun??? :?:
Giftig? Dann kommt sie wohl als Nachspeise für Schneggen oder Nelen kaum in Frage, oder?

Hat jemand Erfahrung mit dieser Alge und wäre so lieb mir da weiterzuhelfen?
Einen Händler, der die Pflanze hält, wartet nur auf meine Zusage, dass ich sie holen komme. Er weiß sich bei Brackwasser aber auch nicht zu helfen. Seine Meerwasserbewohner haben aber mit der Alge keine Probleme.
Da ich nun total unsicher bin, würd ich lieber eure Antworten abwarten.
Will ja auch keinen Murks machen.... :shock:

Also, vielen Dank schonmal.

Lieben Gruß Alex
tikiprawn
Posts: 4
Joined: 15 May 2008 12:04
Location: 32549 Bad Oeynhausen (NRW)
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 15 May 2008 14:29
Hallo Alex,

dann erstmal herzlich Willkommen.

Zur Caulerpa...

...um welche handelt es sich denn?

Die "Killeralge" ist Caulerpa taxifolia, sehr schön ist auch Caulerpa racemosa.

Giftig sind die keinesfalls und können bedenkenlos verwendet werden. Beide Arten sind recht pflegeleicht und überdauern eine Weile im Brack.
Ob eine langfristige Haltung möglich ist hängt vom Salzgehalt und der Ernährung ab, natürlich auch vom Licht :wink:
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Mausespeck » 15 May 2008 15:32
Hi Alex,

Schön Dich hier zu sehen!

Ich hab zwar keine Ahnung, aber ich schreib trotzdem mal was dazu.

"Killeralge" sagt man ja eigentlich nur, weil sie durch ihr schnelles Wachstum andere Pflanzen verdrängt und damit auch die Tiere.....kein Futter=kein Meeresgetier.
Und giftig, ja schon, hab ich zumindest gelesen, aber warum sollten Deine Aquarien-Bewohner sie fressen? Außerdem denke ich ist es wie bei den meisten giftigen Pflanzen und Tieren...
Schnecke knabbert.....Schnecke findets furchtbar bitter :misstrau: .....Schnecke verschneggt sich (evtl. ist ihr danach noch etwas übel, aber das ist Spekulation). Höchstwahrscheinlich wird sie nicht gleicht tot umfallen!! (ähnlich wie Anubis und Garnelen :pfeifen: )

Und Brackwasser wäre aus zu probieren.

LG :knuddel: Kati
Mausespeck
Posts: 8
Joined: 14 May 2008 13:32
Location: Baden-Würtemberg
Feedback: 1 (100%)
Postby tikiprawn » 16 May 2008 12:18
Tag zusammen,

@Christian, danke für die schnelle Antwort! Lieb von dir!
Also meines Erachtens ist es die Taxifolia. Beim Salzgehalt werd ich mich wohl zwischen 10 und 15 Promille bewegen. Hab da bis jetzt nur mit Flundern (Trinectes maculatus) Erfahrungen. Die war nicht so wählerisch :oops:
Allerdings waren in dem Becken auch keine Pflanzen....
Leider hab ich natürlich nicht so die Mordsbeleuchtung, sprich weder einen T8-Balken oder 3 HQI´s über dem Becken.
Es wird auf ein Standard 54-Liter Becken hinauslaufen.
Was meinst du, Christian, welche Röhre sollte ich statt der mitgelieferten dann einbauen, welche Lichtfarbe etc.?
Im Händlerbecken hat die Alge im Moment natürlich lichttechnisch volle Breitseite... die wird bei mir bestimmt erstmal rebellieren :cry:
Sonst noch Ideen was als Brackbepflanzung in Frage käme?
Also Javamoos werde ich alleine wegen der Garnelen wohl mit in Betracht ziehen, aber mit anderen salztoleranten Sorten hab ich keine Erfahrung. Ist bestimmt auch schwer dranzukommen, gell?

@Kati
Hallo Liebes, nett, dass du auch "deinen Senf dazu gibst" :D :D :D
Ach, ich wünschte, du würdest nicht so weit wegwohnen....
Wär sooooooo schön, wenn ich mit dir zusammen hin und wieder durch die Zooläden schlendern könnte.....
Ich glaub ich werd mir die Alge aber auf jeden Fall holen!
Kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass die Schneggen da sofort tot umfallen, wenn sie mal schmausen.
Aber ich will ja auch nix falsch mache, gelle....?!
Sind deine Shrimpis und die Pflanzen schon angekommen?

LG an alle
Alex
tikiprawn
Posts: 4
Joined: 15 May 2008 12:04
Location: 32549 Bad Oeynhausen (NRW)
Feedback: 0 (0%)
Postby gartentiger » 16 May 2008 13:03
Hi Alex,

Es wird auf ein Standard 54-Liter Becken hinauslaufen


Wird wie du schon vermutest etwas eng mit dem Licht. Wichtig wird da ein guter Reflektor!!!

Bei der Lichtfarbe ne 865, also daylight. Da langt eine aus dem Baumarkt, Lampenhandel und Co.

Sonst noch Ideen was als Brackbepflanzung in Frage käme


Anubien und Farne sollten gehen, einige Cryptocorynen sind auch recht salztolerant.
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby Biotoecus » 16 May 2008 14:09
Hallo Alex,

frei nach Rüdiger Hoffmann: "Ich weiss ja nicht, obs Sie schon wissen....":
In der aktuellen "Amazonas" , Nr.17, Mai/Juni 2008 ist der Schwerpunkt auf Brackwasser.

Da ist auch sehr schöner Artikel über Pflanzen im Brack drin.
Die Autorin Maike Wilstermann-Hildebrand schlägt folgende Arten vor:
Cryptocoryne cilliata
Elodea nuttalii
Ceratophyllum submersum
Crinum calamistratum
Lilaeopsis brasiliensis
Lilaeopsis macloviana
Microsorum pteropus "windelov"
Vallisneria americana

Bei den marinen Algen dann die:
Caulerpa sp.
Ulva sp.

Alles in allem ein sehr empfehlenswertes Heft.

Beste Grüße
Martin
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby gartentiger » 16 May 2008 14:18
Hi Martin,

gut das du das erwähnst.

Hab das Heft ja hier auch rumliegen, bin aber noch nicht zum Lesen gekommen :oops:
User avatar
gartentiger
Posts: 2001
Joined: 11 Nov 2007 02:25
Feedback: 19 (100%)
Postby tikiprawn » 16 May 2008 14:54
Hey Jungs

vielen Dank für eure Antworten!

Jetzt kommt der Knaller des Tages:

Ich hab die Amazonas seit Anbeginn im Abo.....
Aber die letzten 2 Ausgaben noch nicht mal ausgepackt...... :oops2: :wand: :pfeifen: :engel: :bonk:

Wie blöd ist das denn..... :?: :?: :?:

Bin im Moment nämlich eher in der Caridina am schnüffeln.
Hab auch z.Zt. nur noch 4 Schokoguramis in einem Nelenbecken rumflitzen, alle anderen Fischlis hab ich zugunsten der Nelen abgegeben.

Aber die Amazonas ist wirklich superschön gemacht!

Na..... dann hab ich ja heut Abend ja noch ein bißchen Lektüre vor mir........*schäm*


Lieben Gruß Alex
tikiprawn
Posts: 4
Joined: 15 May 2008 12:04
Location: 32549 Bad Oeynhausen (NRW)
Feedback: 0 (0%)
Postby Ph@Pb » 01 Oct 2008 15:47
Wie Martin Krüger schrieb, bieten sich andere Pflanzen besser an,
caulerpa spec. sind generell besser im Meerwasser aufgehoben.

Im Punkt'o Giftigkeit ist das Pflanzentoxin nur gegen nicht angepasste Organismen aktiv
und damit wirksam, z.B. "Gelbe Segelflossendoktorfische" haben die caulerpa taxifolia
als eine Art Hauptnahrung.

Also alles eine Sache der Anpassung.


MfG Philipp
Ph@Pb
Posts: 22
Joined: 01 Oct 2008 15:26
Location: Paderborn
Feedback: 0 (0%)
9 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Welche Alge?
by Ben » 18 Nov 2007 18:21
10 1590 by Ben View the latest post
06 Dec 2007 18:49
Was ist das für eine Alge?
by Benjo » 31 May 2008 09:39
4 1400 by Benjo View the latest post
31 May 2008 17:39
Welche Alge hab ich da?
by kleinerFisch » 24 Nov 2008 18:11
7 1426 by Roger View the latest post
26 Nov 2008 01:17
Welche Alge?
by Simallein » 01 Jan 2009 16:28
30 3499 by Roger View the latest post
19 Feb 2009 14:28
schleimige alge?
by Garnelenfee » 16 Jun 2009 19:15
5 995 by Fabi View the latest post
17 Jun 2009 10:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests