Welchen Nährboden könnt ihr mir empfehlen? :)

bossy1989

Member
Hi Flowgrower

ich habe mein derzeitiges Becken mit dem de***le nährboden. dieser ist auch gut nur relativ teuer im vergleich zu J*L aqua basicplus nährboden.

Was könnt ihr mir empehlen an Nährboden? oder gar keinen??

es gibt auch noch S**a floredepot den kenne ich aber noch nicht.

Was ist eure meinung ??

Als Sand dient mir Gümmer Sand 0,4-0,8mm körnung in braun.

beleuchtung ausetzleuchte 4x 39watt T5 2x AmazonDAY 2x Colorplus im wechsel weiß-rot-weiß-rot rot hinten nach vorne


Vielleicht habt ihr tipps für mich.

lieben gruß marco
 
Hallo Marco,

Wenn der Schwerpunkt der Bepflanzung auf Echinodorus, Cryptocoryne und anderen stark wurzelnden Rosettenpflanzen liegt, würde ich solch einen Nährboden verwenden und funktionieren tun sie alle. Bei anderer Pflanzenwahl wird die Düngung über die Wassersäule wichtiger und der Nährboden ist nicht notwendig.

Das war die grobe Antwort, Feinheiten hängen ab von der Wahl des Bodengrundes, dem Düngesystem überhaupt, welche Maße das Aquarium hat (4x39W auf wieviel Liter?) usw.
 
Hallo Marco,
also wenn du wie schon gesagt Cryptocorynen,... pflegen möchtest wäre ein Nährboden vom Vorteil. Ich finde die Nährböden von ADA klasse. Sehr gute Qualität jedoch relativ teuer. (ca. 35 Euro -2l)
Qualität hat ebend seinen Preis aber die sind wirklich empfehlenswert besonders wenn man Pflanzen aus dem Bodengrund raus zieht bleibt der Nährboden da wo er sein soll und verpestet nicht das ganze Aquarium wie es bei JBL und Dennerle der Fall ist. Zudem hatte ich immer eine Bodenfäule mit den Nährboden von JBL.
Bei den ADA ist das noch nicht passiert!

MfG
Mehmet
 
Hi,

nur kurz zur Begriffsklärung: unter Nährboden verstehe ich etwas, das als unterste Schicht als Langzeit-Wurzeldüngung unter dem eigentlichen Bodengrund, in der Regel Kies (am Besten möglichst feinkörnig), verwendet wird. Sei es als Fertigmischung (meist mit Sand), sei es zum Selbermischen (JBX....). Beim ADA-soil sind zwar ebenfalls Nährstoffe enthalten, dieses wird aber komplett als Bodengrund benutzt bzw. bei hohem Bodengrund als obere Schicht. Damit ist Soil für mich ein Bodengrund, kein Nährboden.
 
Hallo,
Hab mich vlt ein bissien schlecht ausgedrückt, ich spreche hier nicht vom ADA soil! Ich spreche hier vom Nährboden von ADA, bei garnelenhaus.de gibt es die zb wenn ich mich nicht irre :)

MfG
Mehmet
 

bossy1989

Member
Hallo memet,bernd und alle die so zügig geantwortet haben.

ich wollte wie gesagt mein 180l becken 100x40x50 neu einrichten.

zur lampe, diese ist nur im angebot hat 4xT5 39W dort würde 2 amazon day 6000k und 2 color plus rein. ich habe schon überlegt ob es ein bissl viel licht ist. ich hätte noch eine aufetzlampe (wird ein offenes becken) mit 2x 39W dort würde dann 2, 6000k leuchten rein. Was denkt ihr lieber 2 39 Watt oder 4x 39 w ??

Also nährboden von ADA habe ich auch noch nie gesehen... ausserdem sehr teuer. ich weiß das ADA Soil und auch aquatic nature soil sehr sehr teuer ist. das geht gerade finanziell nicht :( obwohl ich die vorzüge kenne.

habe jetzt überlegt jbl sansibar, ohne bodenfluter, und ohne nährboden dafür aber mit wurzeldünger-kugeln. bei den wurzelzehrer.

Nach euren meinungen währe ein nährboden sehr zum vorteil, gerade auch bei wurzelzehrer.

meine Pflanzen sind cryptos, tigerlotus, vallis. und zwernadelsimse, Stengelpflanzen wie rote ludwigia, haarnixe und was es sonst noch so alles gibt. sowie echindoren

JA der JBL Nährboden ist wahnsinnig groß, dadurch viel lufteinschlüsse also auch fäulniss. ist aber der billigste aufm markt. hatte ich mal in meiner anfängerzeit uns beim entfernen puuuh kam mir da ne wolke entgegen. :D

ich würde wenn ich nährboden nehme dennerle deponit und darüber jbl sansibar black körnung 0,4-0,8mm glaube ich

lg marco
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey,

unter Sand würde ich unter keinen Umständen Nährboden verwenden, sondern nur mit Düngekugeln arbeiten. zB von JBL die "7Kugeln".
 
Hallo,

ich stimme Tim zu.

Zum Rest: wenn dein Geldbeutel keine großen Sprünge erlaubt, würde ich die geringere Variante Beleuchtung nehmen. Zuviel Licht gibt es eigentlich nicht, aber bei viel Licht (=Energiezufuhr) brauchen die Pflanzen auch Futter, sprich unbedingt CO2 sowie ein höherer Verbrauch an Nährstoffen, die entsprechend nachgedüngt werden müssen.

Die allermeisten deiner Pflanzenarten werden mit 2x39W locker klarkommen. Sollte einer Art das nicht genügen, dann muß sie sich halt verabschieden.
 

bossy1989

Member
hi bernd und tim

ich habe auch überlegt 4 röhren sind echt zu viel, zumindest viel mehr verbrauch von dünger und co2 dadurch evtl algen wenn man dann zu wenig eingibt.

ich dachte en diese beleuchtung hoffe ich darf den link einkopieren :O nur halt mir 2 amazon röhren bzw 6000k röhren.

http://www.ebay.de/itm/290647056230?ssP ... 429wt_1270

denkt ihr das die ok ist? bei dem preis kann man es ja versuchen oder?

ja ich habe auch die kugeln im kopf denn warum den boden mit nährboden auslegen wenn es sowieso nach 3jahren mit kugeln betrieben werden muss. spart geld und unnötige kosten.

ich wollte eigendlich eine color röhre zur farbverstärkung und eine amazon haben um farben hervor zu heben. jetzt habe ich 2 amazon drin. der verkäufer sagte das 2 amazon besseres licht geben und die color nur optisch aufwertet baer mit einer amazon zu wenig licht sei. habt ihr die gleiche meinung??

color muss nicht aber fände ich toll nur soll jetzt nix drunter leiden!!

die 7 kugeln habe im net nen agebot mit 30 kugeln entdeckt. meint ihr die noname kugeln bringen was oder sollte man sich doch von marken leiten lassen?
marco
 
Hi,

ich würde keine Color einbauen. Ist mir zu künstlich. Auch finde ich es nicht so toll, wenn ein Fisch vorne so aussieht und beim Nach hinten schwimmen anders. Ist aber Geschmacksache.
 

Ähnliche Themen

Oben