"Remain a Mo!"

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

ja, es wird ein Scape werden! Soweit mir das halt möglich ist. :D Erstmal das Setup, daraus ergeben sich gestalterische Zwänge.
Das war mal das Glas von einem Fluval Chi irgendwas, übrig und das einzige Becken das ich sinnvoll unterbringen kann. Hat 25x25x40cm und gibt gestalterisch schon ziemlich die Richtung vor. Ein Holzlayout, schmal, hoch und vom Ansatz mit Urwald-Anmutung. Das trotzdem ausreichend licht zu halten wird die Aufgabe werden. Das Becken ist schon mal gelaufen, mit 2 Aquatlantis Nano Cubic LED Klemmleuchten á 520 lm/6500 K. Die verwende ich wieder, aber nur die Module. Die 40lm/l waren bei dem Becken schon grenzwertig und da ich noch 'ne Dennerle Nano Power 5.0 mit ebenfalls 6500K über habe, kommt die auch noch rein. Das sind 1540 lm brutto auf 25l brutto.
Das Becken steht auf einer 75 cm hohen Blumensäule, in der dann, wenn das Becken stabil läuft, die 2KG Flasche und Steckdosen, Schaltuhren verschwinden. Es ist noch nicht sicher wo das hin kommt, es ginge auch frei im Raum.
Im folgenden Bild sieht man besser was in der Abdeckung los ist und was ich unbedingt ausprobieren muss. :)
Ist noch nicht ganz fertig, der freie Ausschnitt ist für das Dennerle Nano Power 5.0 Modul. Für das habe ich heute noch die Auflieger eingeklebt. CO2-Zugang fehlt auch noch, den mochte ich nicht mit den anderen Kabeln im Wellrohr mitführen, wäre für die Maintenance schlecht gewesen. Was links so schräg eingelassen ist, ist eine Seliger Niedervolt Pumpe 280L(/h), die nur ~25mm ins Wasser ragt und schon tüchtiger rührt. Filterung und Heizung gibt es natürlich nicht, das Teil steht im warmen Wohnzimmer, das ist auch der Grund weshalb ich es ansehnlich haben will. Die Maintenance ist insofern gegeben, als dass die gesamte einliegende Platte mit der Technik am abgehenden Wellrohr angehoben und entnommen werden kann - deshalb für das CO2 eine andere Lösung. ;)
Weshalb das Becken überhaupt aufgesetzt wurde, ist am besten sichtbar an dem satinierten Rohr im Becken. Das geht unten in eine Bodenkammer und endet oben in der Abdeckung verbreitert und als dunkelgraues PVC-Fitting hinter dem Wellrohr. Da ich Nanos über entsprechend konzentrierte Dünger per Pipette dünge, wird das eine Zugabemöglichkeit sein. Die Diffusion von Flüssigkeiten ist viel wirksamer als ich das annahm, der Effekt wird sein, dass ich im Sand (was sonst :flirt: ) eine beliebig einzustellende höhere Nährstoffkonzentration habe. Das geht mit dem dollsten Soil nicht. Das will ich mir genauer ansehen. Es wird mich auch niemand fragen, wie ich das Becken sonst betreibe, das kann er in meiner Sig nachlesen. :D Weichwasser wird es werden.

Ansonsten wird das hier der Thread, der die gestalterische Entwicklung zum Thema hat. Die Abdeckung ist in ihrer Entstehung und als Ideenträger interessant genug für einen DIY-Thread. Wer sich mal eine extrem ins Detail gehende Abdeckung und die einigermaßen kompromisslose Umsetzung antun will, der zieht sich - wenn es soweit ist - die zugehörige Beschreibung rein. :D
Die Düngeexperimente werden auch ausgegliedert, es gibt schon einen Thread zur Bodendurchsickerung, der übrigens der Anlass für das Setup war.

Wer annimmt, das tut nun 'nen Schlag und das Scape steht, der irrt sich gewaltig! :D Ich habe schon eine konkrete Vorstellung und es muss mich dann anspringen und dann passiert was. Was dann kommt, ist ein Treiben mit den gewollten oder sich zufällig ergebenden Veränderungen. Jetzt muss ich erst mal Holz suchen! In jedem Fall wird es letztendlich detailreich werden. Deshalb auch der Titel des Scapes "Remain a Mo!" Es soll zum Betrachten einladen. Kommt ursprünglich von der Redewendung "Wait a mo!" (=moment). Außerdem ist es doppeldeutig, weil die Entwicklung gar nicht schnell gehen wird. Es wird aber ein Dauerläufer werden.

Gruß, Nik
 

DJNoob

Active Member
Hi Nik, Dünger kannst du von mir haben, als beispiel Po4 wenn du mal etwas damit austesten möchtest :stumm: :gdance: :keule: :bier:
Bin gespannt was da kommt.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ja um das Chi bin ich auch schon öfters herumgeschlichen :sceptic:
Allerdings mit dem Orginalkäppchen für emerse Wasserpflanzen (zb. Cyperus helferi+?), kompletiert durch irgendwelche Aufstecklampen.
Platzmangel bzw. mein Bremsklötzchen lassen es leider immer nur Tagträume bleiben :stumm:
Viel Spaß beim Planen und Einrichten :grow: .
Und vergiss bitte das Updaten nicht :putzen:
Chiao Moni
 

tobischo08

Member
Na dann,
Eile mit Weile...
Bin gespannt,halt uns auf dem laufenden.

MFG.
Tobias
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

DJNoob":22h4npoh schrieb:
Hi Nik, Dünger kannst du von mir haben, als beispiel Po4 wenn du mal etwas damit austesten möchtest :stumm: :gdance: :keule: :bier:
Du bist ein Guter! Okay, dann schick mir halt deine ganzen Dünger! :bier: :wink:

@ Julia
Es gibt schon ein paar Bilder. Du hast aber Recht, in Scapes bin ich zurückhaltend, das genügte meinen Ansprüchen nicht. Vor FG gab es überhaupt kein Bild. Das ich das dann mit dem Becken mache, hat genau den Grund, ich zeig's mal trotzdem - obwohl das Beckenmaß, hm, wirklich anspruchsvoll ist. Ich war heute im eigentlich ganz gut sortierten Kölle Zoo Holz suchen, das hat mich frustriert. Bevor ich mit leeren Händen nach hause komme, habe ich Amtra Mekong Wood mitgenommen. War besser als gedacht, es tun sich aber sofort neue Fragen auf.

@ Dave
Du hattest mal Absichten in Mekong Wood. Ist das was geworden? Mich interessiert vor allem, wie gut lässt es sich wässern und inwieweit färbt es das Wasser?

@ Moni
Das dir das Chi gefäll, kann ich nicht verstehen. Davon hätte ich ganz bestimmt die Finger gelassen, das Ding ist nur kompliziert - und bei der originalen Beleuchtung macht sich bei mir Entsetzen breit. :D Ich komme zu dem Glas wie die Jungfrau zum Kind und wenn dann nicht auch noch die zufällig super passende Blumensäule gewesen wäre, ich hätt's gelassen!

@ Kalle und Tobi
schön, dass ihr dabei seid.

Gruß, Nik
 
Hallo Nik,
bin auch dabei, nur wollte ich noch nichts schreiben, bin aber gespannt da die Technik ja schon mal sehr gut und sauber ausgearbeitet worden ist, stellt sich mir nur die Frage wie die Seliger das Becken gleichmäßig umrührt oder ob da noch was dran kommt.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Danke, Dave. Ich bin mit gekauftem Holz schon derart eingegangen, dass das Becken eindeutig deswegen in die Grütze gelaufen ist. Seitdem habe ich erheblichen Respekt vor Holz.

Hallo Frank,

ja, das ist richtig, die Umwälzung ist noch nicht so wie ich das idealerweise gerne hätte. Da gehen mir noch mehrere Varianten durch den Kopf und es wird noch etwas passieren bevor Pflanzen reinkommen. Weitere, letzte Dinge, über die ich nachdenke, sind die CO2-Zufuhr, ich habe alle Teile, aber wie ich es genau mache, habe ich mich noch nicht entschieden. Die Umsetzung ist dann kein Problem Bei der Einlegeplatte in der Abdeckung muss ich noch sehen wie das mit der (Form-)Stabilität angesichts dreier Wärmequellen aussieht. Genauso die Abdeckplatte der Abdeckung. Da hat es das gleiche Problem mit der Formstabilität und desweiteren noch das der bestmöglichen Entlüftung. Die ist mir das größte Problem, verzögert aber nichts, bleibt solange offen. Umwälzung und CO2 löse ich vorher und das Hardscape, so ich es denn beisammen habe, will auch noch - vermutlich aufwändiger - verbastelt werden. Ich habe immer Ideen, ist halt die Frage ob die taugen. ^^ Das kommt dann in den Technik-/Hardware-Thread.

Das Becken ist seit längerem mal wieder eins auf das ich richtig Bock habe. :grow:

Gruß, Nik
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, nee, ich find das Format einfach nur hübsch. Schlank, elegant und passt auf Badhochschränkchen wie A.... auf´s Dippche zb. sowas oder rein weiß...
https://www.delife.eu/images/produkte/i77/7706-7854-Badschrank-Lysander-00.JPG

Ja, die Beleuchtung und auch der "Filter" sind bescheuert, da sie sich nur komplett abschalten lassen und glaubich auch mit Zeitschaltuhr nicht schalten lassen (oder war das weil dann beides ausgeht?)
Deswegen auch nur mit anderen Aufstecklampen (evt. von Vetzy). Bin ja eh der Schwachlichttyp und von daher würde mir da schon eine Bepflanzung einfallen. Paar schicke Garnelen rein und genügsame Pflanzen aus dem eigenen Bestand und los :grow: Ehr was luftig leichtes, mit Kieselsteinen und hauptsächlich grasartig. Evt. paar gut ablagerte, nicht zu verdrehte Korkenzieherhaselnussäste, die als akzent aus den Kieseln ragen (Rotholz ist bei uns mal wieder gänzlich unerreichbar :irre: ) und dann die unvermeidliche Emerse Kappe (Uferanmutung) obendrauf..Emers kann ich einfach nicht lassen...Evt. grad Wabikusa drauflegen...
Es gibt ja auch mittlerweile Cubes, die einen eingebauten Pflanzenfilter haben, der aber sehr plastikmäßig daherkommt, stell mir das schon schön vor, an dem Platz, wo ich es hinstellen würde :grow:

Wegen dem Holz. Sowas liegt bei mir immer gleich in einer Stapelbox im Garten. Bis ich das brauche is das schon längst ausgelaugt.
Chiao Moni
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

nachdem ich diverse Läden vor Ort nach Mekong Wood abgegrast hatte, reicht das nun von Menge/Art nun wohl. Gedanke des Layouts ist "Wurzeln aus der Rückwand", die nach unten ragen. Unten soll es licht bleiben und dann hätte ich auf dem Holz gerne mehrere beflanzbare Etagen. Insgesamt eine "vielfältige Dschungelanmutung". ^^

Zu den Bildern, das sind noch Trockenübungen und ich kann die Hölzer am besten fixieren, wenn das Becken auf der Rückseite liegt, habe die Bilder dann für einen korrekten Eindruck aufrecht gedreht. Später werden sie mit einem Hybridpolymer-Kleber eingeklebt. Das jeweils erste Bild ist von der Seite(links), das zweite von vorne.

Mekong Wood, erster Wurf ...

Das zweite Bild sieht live durchaus ordentlich aus, aber auf dem Foto geht die Räumlichkeit der mittleren Wurzel völlig verloren. Die hat zwar, wie auf dem 1. Bild zu sehen, eine in der Höhe optimal sitzende Pflanzfläche, sieht aber von vorne scheisendreck aus. Mit der linken und oberen Wurzel komme ich gut klar. Deren oberer Abschluss bildet die obere Pflanzebene. BTW, der Winkel ist mittels U-Scheibe an der Zweifingerwurzel befestigt - nur um die provisorisch fixieren zu können.
Wie man im 1.Bild sieht, steht ziemlich viel von der Grundfläche immer noch gut beleuchtbar zur Verfügung. Was und ob ich da in Hardscape mache, ist immer noch ziemlich vage. Etwas, was ich wahrscheinlich umsetzen werde, ist eine, vielleicht zwei Wurzelspitzen aus dem Boden ragen zu lassen - so ähnlich wie die schon nach unten ragen.

Zweiter Wurf ...

Das mittlere Holz babe ich weggelassen und statt dessen eine Wurzelspitze vom Boden aufragen lassen. Nicht optimal platziert, gefiel mir schon besser. Die lässt sich im aufrechten Becken viel leichter/besser platzieren, aber die mittlere Pflanzebene der ersten Version geht verloren.

Dritter Entwurf ...

Die Wurzelspitze ragt nun aus der Rückwand, was mir immerhin eine kleinere Pflanzebene gibt. Damit bin ich erst mal zufrieden, wobei mir völlig klar ist, das geht noch besser. Comments are welcome.

Da kann ich immer noch eine Wurzelspitze aus dem Bodengrund aufragen lassen. Ansonsten vielleicht ein Stein, nicht dominant, nur als Akzent auf die Bodenfläche. Der darf nicht zu hoch werden. Um das Düngerohr, das stört in der Gestaltung mehr als ich dachte, braucht es ja einen verdeckenden Busch, davor könnte ich mir Stein vorstellen. Unter den Wurzeln soll es in der Durchsicht nach hinten frei bleiben. Oben soll das in der Durchsicht mind. im oberen Wurzelbereich durch die Aufsitzer blickdicht werden.

to be continued ...

Gruß, Nik
 

Anhänge

  • DSC09920fg.jpg
    DSC09920fg.jpg
    243,8 KB · Aufrufe: 3.278
  • DSC09921fg.jpg
    DSC09921fg.jpg
    315,1 KB · Aufrufe: 3.278
  • DSC09923fg.jpg
    DSC09923fg.jpg
    293,7 KB · Aufrufe: 3.278
  • DSC09924fg.jpg
    DSC09924fg.jpg
    251,5 KB · Aufrufe: 3.278
  • DSC09925fg.jpg
    DSC09925fg.jpg
    386,3 KB · Aufrufe: 3.278
  • DSC09927fg.jpg
    DSC09927fg.jpg
    368,2 KB · Aufrufe: 3.278

Biotoecus

Active Member
Hallo Nik,

solche "Vasen" sind doof zu händeln.
Mein 40/40/60cm ist gerade vor 2 Stunden entsorgt worden und liegt nun in der Mülltonne.
Hier steht seit 90 Minuten dafür nun ein 70/40/40cm und das wird ein Fischbecken.
An solchen "Vasen" würde ich mich nie wieder versuchen.
Alleine Strömung ist schon ne Katastrophe.

Deine ersten Trockenübungen sehen ganz gut aus.
Ich bin gespannt wie Du das weiter ausbaust. :smile:

Beste Grüße
Martin
 
Oben