Noch namenloses Layout im 300l Becken

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Guten Abend zusammen!

Würde euch gerne mein aktuelles Layout in meinem "Großen" vorstellen. Es steht jetzt seit knapp zwei Monaten so, daher ist natürlich noch nicht alles so, wie es mal aussehen woll. Vor allem Marsilea crenata hat den Boden noch nicht vollends in Beschlag genommen, und im hinteren rechten Bereich kommt hoffentlich bald Juncus repens zum Vorschein :D

Die obligatorische Pflanzenliste:
Anubias berteri var. nana
Echinodorus tenellus var. parvulus (Helanthium tenellum)
Echinodorus latifolius
Fissidens fontanus
Isoetes velata
Juncus repens
Marsilea crenata
Microsorum pterops 'Narrow'
Microsorum pterops 'Needle Leaf'
Micrsosorum pterops 'Short Narrow Leaf'
Ranunculus inundatus
Vallisneria nana

Der Besatz besteht aus Paracheirodon axelrodi, Neocaridina cf. zhangjiajiensis var. white und Caridina multidentata.

Anmerkungen, Kommentare, Kritik, Titelvorschläge ...: immer her damit, bitte! :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Anhänge

  • undefined.jpg
    undefined.jpg
    329,2 KB · Aufrufe: 5.363

Andre

Member
wuhuu marcel,

da musste ich mich eben einloggen. Zu schade dass einfach nur weiterzuklicken :shock:

Voll geil man :top: genau mein Geschmack!!!!
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Nabend André,

vielen Dank für das Kompliment!



Schöne Grüße,
Marcel.
 

Simon

Active Member
Nabend,

also das Becken... wow... ehm... hammer super toll. Also echt mein Geschmack. Sieht super aus! Titel kann ich dir leider keinen nennen.
 

Isa

Member
Super schönes Becken, Respekt. Wenn das Becken erst seit zwei Monaten läuft hast du scheinbar von Anfang an ziemlich viele Pflanzen reingesetzt. Hast du da einen besonders günstige Händler aufgetan oder nur einen dicken Geldbeutel? Was verwendest du für einen Bodengrund und wie düngst du, verrat doch mal etwas mehr.

Grüße
Isa
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hallo Simon, Hallo Isa,

auch euch danke ich für eure Komplimente!

Die Pflanzen habe ich aus mehreren Quellen zusammengetragen, sind ja einige nicht ganz leicht zu bekommende dabei. Das Becken war von Beginn an recht dicht bepflanzt, da musste ich leider ein wenig tiefer in die Tasche greifen, ja. Dafür besteht der Bodengrund "nur" aus normalen AQ-Kies, wie man ihn überall kaufen kann. Zu unterst ist eine mehr oder weniger dicke Schicht mit ca. 2-3mm Körnung, oben auf dann solcher mit ca. 1-2mm, es ist kein Nährboden beigemischt worden.

Gedüngt wird mit einer Makromischung und Tobis Micro Basic, momentan testweise zusätzlich mit Seachem Flourish Trace. Ob das nun eine merkliche Veränderung bringt, weiß ich nicht, hab's gestern zum ersten Mal reingekippt :D


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Peer

Member
Tolles Layout! Wie wärs mal mit ein paar Detailaufnahmen! ( Das war keine Bitte :D )!

Edit: Und natürlich allen Werten! :)

Wir freuen uns auf mehr!
 

Kaptan

New Member
eine schöne Arbeit hast du da geleistet
mein becken soll auch mal so aussehen,naja so ähnlich vileicht hast du da ein paar tips für mich.
kannst dir ja mal mein Becken anschauen ist auch hier im Forum"540L Suswasser"

MfG Kaptan
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi,

erstmal ist mir gerade aufgefallen, dass ich meine Pflanzenliste deftige Tippfehler reingehauen habe...
Es sollte natürlich Anubias barteri var. nana und Microsorum pteropus heißen, sorry.

Heißen Dank an Peer und Kaptan für euer Lob!

Tja, die Wasserwerte... in etwa wie folgt:
GH: 4°
KH: 2°
pH: ~6,4 (im Mittel, geregelt)
Fe: ~0,05 mg/l
NO3: ~15mg/l
PO4: ~0,8mg/l
K: ~15mg/l (rechnerisch)


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Tutti

Active Member
Hi Marcel,

starkes Brett :top: ,sehr schönes Laýout und tolle Pflanzenauswahl !!

Mich würde intressieren wie sich die Isoetes velata bei dir macht ?..bei mir wächst sie leider fast garnicht !

Das Becken wirkt jetzt schon sehr voll,da es erst seit 2 Monaten steht,will ich garnicht wissen wie es in weiteren 2 aussieht :D
ist jetzt schon sogut wie perfekt,wenn es noch mehr wächst könnte es zu überladen wirken.
Wie weit steigt der Bodengrund nach hinten an ?..und sind das in der mitte Treppenartige Steine die im Bodengrund stecken ?

Ach ja,wegen den Wurzeln kann ich dir nicht weiterhelfen,ich hatte meine alle aus dem Hornbach,oder selbst gesammelt!

Grüße Tutti

P.s. melde mich schonmal für Ableger vom Ranunculus inundatus an !
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Tutti,

auch dir vielen, vielen Dank! :wink:

Dass das Becken recht voll wirkt ist wohl war, liegt meiner Meinung nach zum größten Teil am 'Narrow' Javafarn. Daher hatte ich ihn letztes WE auch schon etlicher Blätter beraubt, aber da muss wohl ich nochmal und dann immer wieder ran. Den hatte ich übrigens noch, musste ihn also nicht in rauhen Mengen kaufen.

Der Bodengrund steigt nach hinten rechts auf ca. 18cm an, hinten links auf etwa die Hälfte. In der Mitte des Beckens dementsprechend irgendwas dazwischen.
Das sind keine Steine, bei den Terrassen habe ich auf deine Idee mit der PET Folie vom Praktiker zurückgegriffen :oops: Die ist überall im Becken verteilt, als Rhizomsperre und eben um den Bodengrund ansteigen zu lassen, ohne dass er wegrutscht.
Die meisten Stücke sind mittlerweile kaum noch sichtbar, bei denen in der Mitte hoffe ich, dass sie mit der Zeit unter der M. crenata verschwinden.

Die I. velata habe ich an verschiedenen Stellen im Becken untergebracht, von Vollsonne bis fast schattig. Wächst aber überall langsam, sehr langsam. Aber die Quelle unser Pflanzen dürfte ja identisch sein :)

Wenn ich von R. inundatus wieder was übrig habe, melde ich mich bei dir. Hatte vor kurzem schon einige Triebe zum Dealer meines (/unseres :D ) Vetrauens gebracht.


Schöne Grüße,
Marcel.
 

GreenReef

Member
Hallo Marcel,
....ein wunderschönes Layout mit sehr viel Ausdrucksstärke und die vielen Wurzeln verleihen dem Becken eine ganz besondere Note

MarcelD":s18k0zcg schrieb:
...., daher ist natürlich noch nicht alles so, wie es mal aussehen woll. Vor allem Marsilea crenata hat den Boden noch nicht vollends in Beschlag genommen, .....
...ich würde es nicht zu sehr übertreiben damit dein Hardscape weiterhin den starken Charakter beibehalten kann, etwas Bodengrund würde ich unbedingt sichtbar halten
 

SebastianK

Active Member
Hi Marcel,

kann mich den Vorrednern nur anschließen! sehr schönes Layout. Layouts mit langsamwachsern sind in meinen Augen fast immer ein kleines Stück schöner...
Harald hat Recht, sieh zu, dass der Sand vorne zu sehen bleibt. Wäre schade, wenn alles zusammenwächst, denn man sieht das das Hardscape gut durchdacht ist! Hast du wirklich schön gemacht! Ich bin gerade am ausrasten auf die Maße meiner becken... Ich werde wohl bald von den Würfeln weggehen, auch wenn sie so schön Platzsparend sind...

Gruß

Sebastian
 

Henning

Member
Hallo Marcel,

das meiste wurd schon gesagt ;) - Ich finds auch einfach nur Stark, was du da wieder auf die Beine gestellt hast :!:
Super Becken(inneres) :D ... Pflegst du auch Fische drinne :?:
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hallo zusammen,

vielen dank euch drei für euer Lob, es freut mich wirklich sehr! :bier:

Das mit dem Bodengrund hätte ich wohl präzisieren sollen: ein kleiner unregelmäßiger "Streifen" an der Frontscheibe soll durchaus frei bleiben. Da schippe ich eben schon jedes WE wieder den Kies mühsam hin und her und schnippele die Pflanzen vorne weg.
Was zuwachsen soll, sind die noch leicht sichtbaren PET-Folien-Stücke, ziemlich genau in der Mitte des Beckens.

@Sebastian: Langsamwachser haben vor allem den großen Vorteil, dass das Becken fast immer so aussieht, wie zu den "Fototerminen". Bei Stängelpflanzen-lastigen Layouts sind das ja immer nur die paar Tage zwischen dem Neuaustrieb der Pflanzen und deren Rückschnitt.

@Henning:
'Türlich sind Fische drin :wink: Hatte ich im ersten Post auch geschrieben: Paracheirodon axelrodi, ca. 25 an der Zahl, sollte man auf dem Bild aber auch sehen können.


Schöne Grüße,
Marcel.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben