Meinung zu Unterschrank für ein Nano

damoer

New Member
Hallo zusammen,

ich stehe nach längerer Abstinenz wieder kurz davor mir ein kleines Becken zu holen. Momentan hab ich mich etwas auf das Superfish Scaper 45 zum Start eingeschossen.
Meine Frage dreht sich jetzt allerdings weniger um das Becken sondern eher um den Unterschrank. Ich hätte mir dafür einen Ikea Metod Küchenunterschrank mit 40cm Breite geholt. Jetzt ist das Becken allerdings 45cm breit. Dafür würde ich mir eine entsprechen breite Arbeitsplatte besorgen. Gibt es aufgrund der Statik Probleme, wenn die Arbeitsplatte mit dem Becken auf beiden Seiten etwas übersteht?? Oder mach ich mir da jetzt zuviel Gedanken bei so einem kleinen Becken?!?

Gibt es evtl. jemanden der auch so ein Becken hat und evtl. mal zeigen mag, worauf das bei ihm steht?

Danke für weitere Anregungen

Jan
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Gibt es aufgrund der Statik Probleme, wenn die Arbeitsplatte mit dem Becken auf beiden Seiten etwas übersteht??
das sollte kein Problem sein, bei vielen Aquarienschränken steht die Deckplatte über. Nimm aber keine Arbeitsplatte aus Massivholz bzw. furniertem Massivholz. Die verwindet sich.
Allerdings solltest Du den Schrank rückseitig an die Wand schrauben; die dünne Rückwand kann man dann weglassen. Oder die Rückwand verstärken. Ansonsten kann Dir der Schrank seitlich zusammenklappen.

Grüße, Markus
 

damoer

New Member
Ich habe mal bei unserem Baumarkt geschaut und würde wahrscheinlich zu einer 21mm Multiplex-Platte greifen. Wegen der Rückwand lass ich mir dann gleich auch noch eine passende Platte zusägen und gegen die dünne Rückwand tauschen.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Jan,



hm, das ist ein 43,5 l Cube, der steht seit 8 Jahren so. Den hässlichen Kunststofftand unten und oben habe ich zwischenzeitlich entfernt. Das Becken steht auf dieser Blumensäule an allen Seiten etwa 5 cm über. Technik incl. 2 Kg CO2-Flasche ist komplett in der Säule und wird über eine WLAN-Steckdosenleiste gesteuert. Ran muss ich erst, wenn die CO2-Flasche leer ist. War noch nicht nötig. Als ich das Becken nach 4 Jahren umgezogen habe, habe ich natürlich die Flasche gewechselt.
Siehst du eine Küchenarbeitsplatte oder etwas ähnliches? Eine passend zurecht geschnittene Unterlegmatte reicht völlig.

Gruß Nik
 

GreenSky

Member
Wie so viele, habe auch ich mein Dennerle Scaper Tank 35L auf einem IKEA Kallax Regal. Und das hält.
Wobei wie schon von Markus erwähnt, die Rückseite irgendwie verstärken.
Ein Aquariumschrank lebt eigentlich von seiner Rückwand (und jeh nach Grösse auch von seinen Mittelwänden). Ist wie seine Wirbelsäule für den Auquariumschrank, so ne Rückwand.
Ich habe zwar mein Kallax Regal nicht verstärkt, müsste ich aber noch nach holen.
Bin auch schon am Regal ausversehen leicht angestossen und alles hat gleich mit dem Gewicht des Aquariums geschwankt.
Aber vom der Tragbarkeit, halten eigentlich viele Schränke und Regale zumind. kleine Aquarien.
Man kann es ja sogar selbst vorher ausrechnen und sogar testen.

Wie viel wiegt zb. mein Dennerle Scaper Tank 35L? Ja, ca. 35 kg.
Plus noch 10kg Sand, wenig Steine nochmals 2kg. Und Lampe und Co., ergibt grob hoch geschätzt 60 kg.

Und ich bin selbst 74kg.
Und wenn ich auf den Kallax Regal aufhocke, haltet der Locker mein Körpergewicht von 74kg.
Ich kann lange drauf sitzen. Da passiert nichts.

Genau so der Fussboden in der Wohnung (Laminat). Der muss ja auch täglich mein Gewicht aushalten, wenn ich rumlaufe
oder mal länger wo stehe. Und zerbricht ja auch nicht.

Und manche Menschen sind schwerer als ich und laufen auch in ihren Wohnungen rum.

Dies nur mal so als Vergleich.

Aber ein "Rücken" braucht ein Aquariumschrank eigentlich immer zur Stabilität.
Ist ganz klar zumind. Schwanksicherer.
 

Craddoc

Active Member
Wie so viele, habe auch ich mein Dennerle Scaper Tank 35L auf einem IKEA Kallax Regal. Und das hält.
Wobei wie schon von Markus erwähnt, die Rückseite irgendwie verstärken.
Das Kallax ist - meiner Meinung nach - kein ganz so gutes Beispiel, weil die Kallax ja aus diesem Papier gemacht sind (darum sind die so leicht) und sehr schnell massiv Tragfähigkeit verlieren, wenn sie nass werden - und das kann ja schnell passieren bei einem Aquarium! Gibt es gute Videos auf Youtube, wo das Kallax fast ne Tonne Wasser hält - außer es wird nass. Dann ist Feierabend. Für kleinere Becken kann ich aber z.B. die Alex-Serie empfehlen, die ist auch ohne jegliche Nacharbeit äußerst stabil. Ansonsten bieten sich auch immer die Küchenschränke an (sprich: Metod-Serie), die sind ja dafür gemacht weit über hundert Kilo auszuhalten. Entsprechend ist die Idee sicher gut: Method Unterschrank in 40cm und Arbeitsplatte in 45cm. Alternativ einen 60 breiten Method und den "Rest" an Platz verwenden um die Tools oder andere Technik schön zu drapieren.
Wie viel wiegt zb. mein Dennerle Scaper Tank 35L? Ja, ca. 35 kg.
Plus noch 10kg Sand, wenig Steine nochmals 2kg. Und Lampe und Co., ergibt grob hoch geschätzt 60 kg.

Und ich bin selbst 74kg.
Und wenn ich auf den Kallax Regal aufhocke, haltet der Locker mein Körpergewicht von 74kg.
Ich kann lange drauf sitzen. Da passiert nichts.
Das ist am Ende immer die Frage, niemand sitzt ja wochen-, monate-, oder jahrelang auf einem Regal. Da würde ich mir eher anschauen was der Hersteller vorsieht oder die Materialstärke hergibt. Der "Sitztest" ist immer bisschen - fragwürdig.
Genau so der Fussboden in der Wohnung (Laminat). Der muss ja auch täglich mein Gewicht aushalten, wenn ich rumlaufe
oder mal länger wo stehe. Und zerbricht ja auch nicht.
Boden ist normalerweise erst ab großen Becken relevant. Dann auch eher in Altbauten mit Holzdecken oder bei extrem dünnem Estrich und Fußbodenheizung.
 

GreenSky

Member
Ja also, vielleicht hat man mich auch falsch verstanden.
Ein bereits 55L Dennerle ScaperTank würde ich jetzt auch nicht auf ein Kallax Regal stellen. Auch wenn ich das immer noch für möglich halte..
Denn man vergisst eben dabei oft schnell das Zusatzgewicht vom Bodengrund/"Kies" und Co.
So wie Steine und sonstiges.
Aber ein 35 Liter ist jetzt wirklich keine Tonne und oft leichter als manch Leichtgewicht-Mensch.
Man muss es halt auch anständig platzieren und auch die Wasserwaage am Ende dazu nehmen.

Ausserdem sind die Mittelbretter nicht aus Pappe, nur die Aussenseiten des Kallax-Regals.
Und so betrachtet, hat es selbst in den Seiten noch etwas Spanplatten oben, mittig (wo die mittelregale mit den Dübel drin stecken des Kallax Regals) und unten. Was den Seiten auch zusätzlich etwas Stabilität schon gibt.
Geschweige von der gewellten Pappe innen.

Und dazu kommt noch, dass die zb. eben 60kg an Nano-Aquariumgesamtgewicht am Ende, ja nicht auf einen einzigen Punkt liege auf dem Regal, sondern verteilt auf (in meinem Falle) 40cm Breite.
Das heisst: 60kg:40cm=(in drittel betrachtet) nur mikrige 30kg pro ca. 13cm Gewichtslast auf die 40cm verteilt..

Ja stimmt. Das mit den Böden gilt wohl eher für alte Böden.
Aber auch bei neuen so wie bei alten, muss man das ganze auch immer relativ sehen, eben mit dieser Rechnung.
Hast du ein 140cm Aquarium, verteilt sich das Gewicht ja auf 140cm, nicht auf einem Punkt.
Wenn du hingegen mit deinen sagen wir mal 80kg in der Wohnung wo stehst, stehst du auf einem Punkt (in einem Quadradcm von 10) mit deinen 80kg drauf. Und trotzdem kracht der Boden nicht unter einem.

Viele haben extrem Angst (ist auch verständlich. Ich habe auch einen heiden Respekt vor dem Gewicht eines Aquariums) und denken ständig dass sie deswegen nur schon für kleine Aquarien bereits gleich MFT Platten brauchen.
Dabei reicht teils selbst für ein 150cm locker 19cm Spanplatten aus:


Beachten muss man sicher aber eben das der Schrank in erster Linie sicher ne Rückwand zur Stabilität hat. Und auch muss einem bewusst sein, dass um so höher der Schrank gebaut wird, um so grösser ist die Gefahr dass der Schrank wackelliger ist/wird.
Wie ein Hochhaus, der wegen seiner Höhe und dem Wind hin und her wackelt. Nicht so, wenn er nur 1m hoch wäre, das "Hochhaus".
Ist halt Physik. ;)

Gruss Sam
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Meinung: faire Preise für gebrauchtes Aquaristik Zubehör Technik 31
N145 Erster Hardscape Lavastein Versuch Meinung? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Y Eure Meinung Substrate 8
J Meinung zu geplanter 30l Nano Cube Zusammenstellung Nano Aquarien 6
P "selbstgebrauter" Dünger - eure Meinung Nährstoffe 4
N Eure Meinung zum Aufbau Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
T Erste Hilfe zu Beitrag "Zweite Meinung zu weiterem Vorgehen" Erste Hilfe 31
T Zweite Meinung zu weiterem Vorgehen Algen 2
H Eure Meinung ist gefragt! Mitgliedervorstellungen 5
M Ich möchte euch mein Aquarium vorstellen und eure Meinung Aquarienvorstellungen 10
Bärtchen Meinung zum Hardscape Cube Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
Fisch-Maxe GEBRAUCHTES AQUARIUM ++ Eure Meinung ist gefragt ++ Kein Thema - wenig Regeln 5
U Eure Meinung ist gefragt! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
R Bitte um Meinung: Sand vs Kies? Neueinrichtung für Anfänger! Substrate 10
MülliMac Eure Meinung- Wie verbessere ich mein Layout ?? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 11
A Meinung zum "Neuen" Aquascaping - "Aquariengestaltung" 9
H Bitte um eure Meinung! Beleuchtung 7
MajorMadness Bräuchte Daten zu eurer Beleuchtungs-Meinung Beleuchtung 3
AnYoNe Co2 Diffusor, ich brauch Eure Meinung. Technik 13
A Mein Plan - eure Meinung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 7

Ähnliche Themen

Oben