LED Linse wird schwarz

diddy

Member
Hallo,

ich habe vor einiger Zeit meine AQ auf LED umgerüstet und gestern kam die erste Entäuschung.

Ich nutze Cree XM-L2 T6, Cree XM-L T3 und Osram Oslon rot. Die LED habe ich alle auf ein Aluprofil geklebt und verkabelt und zwar so, dass die T6 und T3 in Reihe sind und laufen mit 900 mA. Die Osram Oslon laufen an einer Extra KSQ mit 350 mA. Da die LED in einer Abdeckung sind, habe sie mit Epoxydharz abgedeckt bzw. lackiert. Das Epoxy ist so dünnflüssig gewesen, dass hauptsächlich die Kontakte und das Aluprofil geschützt ist, die Linsen der LED nicht wirklich (warum auch).
Die Beleuchtung läuft mit Kühlung auf 40 °C (geregelt) oder ohne auf bis zu 43 °C. Die Regelung sieht so aus, dass die Temperatur der Aluprofile gemessen wird (innenseite Aluprofil unter einer LED). Wird es zu warm, wird aktiv per Lüfter gekühlt.

So jetzt habe ich gestern gesehen, dass einige LED bzw. deren Linse schwarz oben drauf sind. Die LED leuchten normal, nur die Linse ist schwarz. Was ist das? Am meisten sind die T6 betroffen, aber auch eine T3 und eine Osram. Kaputt können die LEDs nicht sein oder? Bei der Temperatur und der Tatsache, dass die LED noch leuchten, sollte das ausgeschlossen sein. Klar ich messe nur die Kühlkörpertemperatur, die LEDs sollten aber trotzdem kaum wärmer sein. Man kann das alles noch per Hand anfassen ohne dass es einem zu heiß an den Fingern wird.

Kann es sein, dass das Epoxy durch die Strahlung der LED oder die Wärme irgendwie schwarz wird? Kann man das weg polieren? Oder was kann das sein? Nach einem halben Jahr ist so was echt ernüchternd, vor allem weil die LEDs nicht mal eben ausgetauscht werden können (durch die Epoxyversiegelung).

In den anderen AQ, die länger mit LED laufen bei ähnlicher Temperatur ist das Problem nicht aufgetreten. Dort habe ich mir aber die Mühe gemacht, die LEDs mit Glas abzudecken.
 

droppar

Member
Moin Christian,

Möglich: Kann sein, ja.
Müsste man wissen was das für ein Epoxy war und ob da im Datenblatt iwas dazu steht, dass es unter bestimmten Bedingungen mit anderen Kunststoffen (=Linsen) oder Licht/Hitze/whatever reagieren und schwarz werden kann (schwarz klingt für mich immer nach Oxidation).

Das "lustige", aktuell gibts hier auch grad n Thread der n bisschen in die Richtung geht. Da hat Markus (=omega) eben genau diese Bedenken geäußert und chris (=gartentiger) sie bisher verneint, da sie bei ihm nicht aufgetreten sind.
Geht da aber um das Mittel: LFCC zum Schutz vor Feuchtigkeit.
-> beleuchtung/eheim-power-led-schade-t35764.html

Ob man das wegpolieren kann.. weiß ich nicht. Vermutlich müsste man die verfärbte Epoxyschicht entfernen, nur wenn die mit der Linse eine chemisch-beständige Bindung eingangen ist, würde das wegpolieren die Linse vermutlich nachhaltig verkratzen/Trüben..


Grüße,
Rob
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Servus…

Warum läßt man sich hier eigentlich auf Experimente ein und verwendet nicht einfach Schutzlacke, die vom Hersteller explizit für LED-Anwendungen freigegeben sind?

Grüße
Robert
 

diddy

Member
Hallo, ich habe gerade eben nochmal geschaut. Aus irgend einem Grund sind die XM-L2 T6 deutlich wärmer, als die XM-L T3, also direkt die LED. Warum das so ist, würde mich auch mal interessieren.

Die Frage ist was ich nun tun kann.
 

Ähnliche Themen

Oben