Filterung über 6/4mm-Verteiler?

melreth

Member
Hallo zusammen,

aktuell habe ich einen verrückten Gedanken im Kopf :irre:

Hat schon jemand einmal in einem kleineren Becken (60er) über einen kleinen Filter und 6/4mm Verteiler den Wasserausfluss an mehrere Stellen im Becken realisiert?

Bei mir soll ein Bodenfilter zum ersten mal mit zum Einsatz kommen. Durch den Verteiler und die Schläuche (natürlich versteckt verlegt) könnte man den Auslass ja so "flächig" verteilen und evtl. sogar emerse Bereiche (Steinspitzen mit Moos oder ähnliches) dann auch über einen Schlauch feucht halten. :D :lol:

Evtl. hat hier ja jemand schon Erfahrung mit so einem Aufbau.
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Alex,

melreth":3l6w2u3z schrieb:
Hat schon jemand einmal in einem kleineren Becken (60er) über einen kleinen Filter und 6/4mm Verteiler den Wasserausfluss an mehrere Stellen im Becken realisiert?
ja und nein, man kann zwar vom Filterauslass auf mehrere kleine Schläuche den Wasserfluss verteilen, aber mehr als einen Teil durch ein Düsenstrahlrohr zu schicken und den Rest im Bodengrund habe ich damit noch nicht gemacht.

Durch den Verteiler und die Schläuche (natürlich versteckt verlegt) könnte man den Auslass ja so "flächig" verteilen und evtl. sogar emerse Bereiche (Steinspitzen mit Moos oder ähnliches) dann auch über einen Schlauch feucht halten. :D :lol:
Ja, wenn du noch genügend Druck auf der Leitung hast... Die meisten Aquarienfilter haben eine maximale Förderhöhe von 35 cm - aber dann kommt dort nicht mehr viel Wasser (Fördermenge) an. Wenn du ein paar emerse Bereiche damit bewässern willst, dann solltest du bedenken, dass dort einiges an CO2 verloren gehen wird.

Willst du den Wasserauslauf lediglich verteilen, dann ist die einfachste Lösung ein Düsenstrahlrohr.
 

melreth

Member
Hi Bene,

bei Sasha habe ich das mit dem Planted Rock gesehen, daher dann auch teils der Gedanke. Hab ebenso eine Eheim Flat welche durch den Bodengrund das Wasser aufnimmt, durch einen Inlinediffusor jagt und danach .?????
Erst dachte ich eben an einen normalen Auslass, jedoch habe ich Steine die auch ca 10 bis 15 cm über die Wasseroberfläche gehen und die ich am liebsten mit begrünen würde.


@ Torsten
Die Höhe bezieht sich ja auch wenn dann auf Förderhöhe über Wasserspiegel, da würde ich bei 15 bis 20 cm liegen.
Das Wasser soll nicht teils im "Wasserbereich" und teils im Boden abgegeben werden, sondern alles im Wasserbereich.
Über den Boden wird lediglich das Wasser angesaugt
Aufbau:
Glasboden -> Bodenfiltergitter wo auf einem ein Eheim Mini Flat angebracht ist -> Lavamulch -> Soil -> Soil Powder.
Somit habe ich den Lavamulch als schöne Ansiedlungsfläche für die Baktieren.
Durch den Powder hoffe ich mir nicht all zu viel in den Bodengrund rein zu ziehen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

unbekannt1984":g9c2rpam schrieb:
Die meisten Aquarienfilter haben eine maximale Förderhöhe von 35 cm
Mal abgesehen davon, daß ich das wie Sikko für ein Gerücht halte – das Prinzip der kommunizierenden Röhren sagt dir was? Unabhängig davon, wie tief ein Außenfilter unter dem Aquarium steht, muß er nur die paar Zentimeter über den Aquarienrand überwinden. Probier's aus: Wie hoch steht das Wasser im Auslaufschlauch, wenn du die Filterpumpe abstellst?


I.d.S.
Robert
 

melreth

Member
Hallo Robert,

ist ein Innenfilter (Eheim Mini Flat). Das Prinzip ist mir bekannt, Physikunterricht lässt grüßen ;)
Deswegen meine Aussage von 15 bis max 20 cm wo an "Druckleistung" benötigt wird für die Förderhöhe, und die sollte ohne Probleme drin sein. Und die Förderhöhe ist mit max 0,5m angegeben laut Datenblatt, also darum mach ich mir auch keine Sorgen
 

Ähnliche Themen

Oben