Fäulnisstellen im Sand?

jelu

Member
Hallo,

Ich gabe seit knapp 3 Jahren Jbl Sansibar Orange und Red gemischt in meinem 2m Becken.

Ich habe schon immer das Problem gehabt, dass meine Antennenwelse unter den Mangrovenwurzeln Höhlen wühlen und somit Sand aufwirbeln. Dadurch wird das Wasser im Becken immer etwas trüb bzw mit vielen kleinen Schwebeteilchen "verschmutzt"

Ich hatte auch mehrere größere Büschel Stengelpflanzen (z. B Cabomba) drin, welche immer gut gewaschsen sind, bis sie plötzlich bis auf ein paar Stängel abgestorben sind.
Habe gestern die restlichen Stängel entfernt und bemerkt, dass die Wurzelen ganz schwarz waren.

Habe ausserdem ein paar Pflanzen umgesetzt. Auch hier waren Pflanzen dabei mit entweder schwarzen oder knallig orangen Wurzeln

Haben sich hier Fäulnisstellen im Sand gebildet? Hat da jemand vielleicht Ahnung von

Liebe Grüsse
Jessica
 

Anhänge

  • IMG_20200327_174959.jpg
    IMG_20200327_174959.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 317

Ebs

Active Member
Hallo Jessica,

jelu":1hbx97q2 schrieb:
Haben sich hier Fäulnisstellen im Sand gebildet?

das scheint leider tatsächlich so.

Das kommt vor, wenn Pflanzen nicht mehr optimal wachsen und Wurzeln anfangen zu faulen, wenn sie absterben.
Das sieht dann schwarz aus und riecht oft nach verfaulten Eiern (Schwefelwasserstoff).
Schon stark verwurzelter Bodengrund kann das noch fördern.

Hilfe:
- Bodengrund auflockern, wenn möglich und evtl. Mulm absaugen (Mulmglocke).
- Ansonsten Wurzelwerk im Boden verringern durch Neusetzen der betreffenden Pflanzen.
Vor dem Neusetzen Wurzeln stark einkürzen und ausspülen.

Gruß Ebs
 

Ähnliche Themen

Oben