50l "Spring of Ohkoyama"

-serok-

Active Member
Tach auch!

Lange hat's mich in den Fingern gejuckt wieder ein Riparium aufzusetzen, jetzt habe ich es endlich getan. Und eins kann ich euch sagen... ich hatte meinen Spass dabei. Hab mich gefreut wie ein Schuljunge an Weihnachten, von der ersten bis zur letzten Minute der Planung, Vorbereitung und Umsetzung :D

Die blanken Fakten sehen wie folgt aus:

Technik:
- Dennerle 50l Scapers tank
- 2x Dennerle 5 W LED Leuchten
- Dennerle Nano Aussenfilter 360l/h
- Trixie Nebler
- Druckgas CO2

Hardscape:
- ca. 15kg Ohko
- Rosmarienstämmchen

Substrat:
- Oliver Knott Soil
- JBL Sansibar in weiss

Pflanzen submers:
- Eleocharis pussila
- Anubias nana "Petite"
- Cryptocoryne parva
- Bucephalandra motleyana "Melawi"
- Fissidens fontanus
- Riccardia spec.
- Schismatoglottis roseospatha

Pflanzen emers:
- Bucephalandra motleyana "Sekadau 1"
- Bolbitis heteroclita "Difformis"
- Bacopa monnieri
- Didiplis diandra
- Limnophila spec. "Vietnam"
- Rotala indica
- Rotala macrandra
- Riccardia spec.
- Taxiphyllum alternans (wahrscheinlich zumindest)

Als Besatz sind später mal schwarze Bienen, evtl. auch Taiwaner gedacht. Das stelle ich mir ganz hübsch vor, da die Tierchen einen schönen Kontrast zu dem Sand und dem Ohko abgeben.

Die komplette weitere Entwicklung werde ich natürlich dokumentieren. Hier erstmal ein paar Bilder vom frisch aufgestellten Becken.




 

troetti

Member
Wirklich seeehr interessant, Andy!!! :smile:
Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt und wünsche Dir nen algenfreien Start! :thumbs:
 

EckKe

Member
Hi Andy,

Die Details der Steine gefallen mir ausgesprochen gut! Meinetwegen könnte es auch vollständig unter Wasser stehen. Trotzdem ist es extrem schön anzusehen!
Die Frage eines "Nicht-Riparianers": Wie hast du den Bachlauf technisch realisiert?

Beste Grüße,
Keith
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hey Andi :),
das gefällt mir sehr gut :thumbs: !
Bis auf das Weis der Umrahmung/des Hintergrundes; das wirkt doch sehr steril und aufdringlich auf mich :shocked:

Btw: wo hast du den die Schismatoglottis roseospatha versteckt? Sind das Mini-Ableger? Evtl. links in der linken "Schlucht" und etwas zurückgesetzt links in der rechten "Schlucht"?

Ich bin auch am überlegen, was halbemerses zu bauen, um die ganzen Bucen aus dem Becken auf Arbeit irgendwie unterzubringen. Das muss ich leider auflösen :down: .

Ich bin gespannt, wie sich deins entwickelt und drück' fest die Daumen für einen problemlosen Start!
Lass es :grow: .
Bis bald,
:bier:
 

moss-maniac

Member
Wow Andy - einfach wieder toll ! :thumbs:

Das glaub ich, dass dir das Spaß gemacht hat :D
Ich bin auch auf Genaueres über den Bachlauf gespannt...

Schöne Grüße
Ev
 

Ben

Member
Hey Andy,

sehr schöner Aufbau mit den Drachensteinen!
Echt Hammer!

Ich bin sehr gespannt wie es sich entwickelt!

LG Ben
 

-serok-

Active Member
Nabend!

Danke euch vielmals für das ganze feedback! :thumbs:

Arami Gurami":2cmctj1g schrieb:
Und schön, dass du mal was mit Drachensteinen machst!
Ja, finde ich auch. Ohko war bei mir lange Zeit etwas verpöhnt, ehrlich gesagt weiss ich gar nicht warum. Man kann damit eigentlich ganz gut arbeiten.

EckKe":2cmctj1g schrieb:
Die Frage eines "Nicht-Riparianers": Wie hast du den Bachlauf technisch realisiert?
Dazu wollte ich noch etwas ausführlicher kommen, aber ich greif hier schonmal vor. In der linken, hinteren Ecke ist ein längst geteiltes 70mm Rohr eingeklebt. Das ist quasi mein Wasserfänger, darin mündet der Filterauslass. Das Wasser schwabt durch ein an der gewünschten Stelle geschnittenes Loch, damit funktioniert der Bachlauf authentischer. In dem Rohr ist auch der Nebler untergebracht. Der Nebel schwabt über die Oberkante des Rohrs. Das Rohr wird hinter einem losen Stein versteckt.


Matz":2cmctj1g schrieb:
Bis auf das Weis der Umrahmung/des Hintergrundes; das wirkt doch sehr steril und aufdringlich auf mich :shocked:
Das ist auch noch nicht der endgültige Hintergrund. Auf die linke Seite und den Hintergrund sollen passende Fotodrucke geklebt werden. Aber da werde ich tüffteln müssen, damit das lückenlos passt und sich nahtlos ins Gesamtbild einfügt.
Matz":2cmctj1g schrieb:
Btw: wo hast du den die Schismatoglottis roseospatha versteckt? Sind das Mini-Ableger?
Ja, das ist ein Miniableger. Der sitzt im Vordergrund in einer Lücke im Stein.
Matz":2cmctj1g schrieb:
Ich bin auch am überlegen, was halbemerses zu bauen, um die ganzen Bucen aus dem Becken auf Arbeit irgendwie unterzubringen. Das muss ich leider auflösen :down: .
Mach das! Ich kann es jedem nur empfehlen. :wink:

Nähere Infos zum Bachlauf und dem Nebler werde ich die Tage noch vorstellen.
 

Anhänge

  • DSC01847.JPG
    DSC01847.JPG
    272,9 KB · Aufrufe: 3.889

p'stone

Member
Hallo Andi,

sehr chic !!! :thumbs:
Gefällt mir sehr gut.
Bin gespannt auf die weitere Doku und natürlich auf die Entwicklung. :grow:

LG Thomas
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Danke vielmals für die Blumen!

Mr.Do":1ppg4kqo schrieb:
Ich würde es noch schön finden, wenn die Wurzeln vom Landteil in das Wasser übergehen würden.
Hatte ich bei der Gestaltung schon ausprobiert, hat mir persönlich aber nicht so zugesagt. Da ich aber im Lauf der Zeit eines Layouts nie so ganz die Finger vom Hardscape lassen kann wird sich da vielleicht irgendwann noch was ändern.
Mr.Do":1ppg4kqo schrieb:
Die kleinen Steinchen im Vordergrund finde ich etwas zu scharfkantig
Fand ich auch. Deshalb wurde da schon ein wenig "abgerundet" ;)

Seit das Becken läuft hat es zwei Wasserwechsel mit verschnittenem Osmosewasser im Verhältnis 4:1 Osmose/Leitung gehabt. Gestern hab ich rein aus Interesse mal Wasserwerte gemessen. Ich muss dazu sagen, dass das mein erstes Becken in der Zusammenstellung Soil / nicht wasseraufhärtendes Gestein / Osmosewasser ist. Die Messergebnisse waren für mich dann ebenso verblüffend wie neu. PH=6, KH=0, GH=1, LW=320µs :sceptic: Sowas hab ich auch noch nie gehabt. Da ich beabsichtige etwas höhere schwarze Bienen zu halten sind die Ausgangswerte ja erstmal nicht schlecht, werde aber wohl um etwas Bienensalz nicht herumkommen. Vielleicht kann mir ja ein erfahrener Garnelenhalter ein/zwei Tipps geben :pfeifen: Ich begebe mich da nämlich auf Neuland, hatte bis jetzt noch kein Becken gezielt auf Garnelenhaltung ausgelegt.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Andy,
das ist schon ziemlich weich! Wenn Dir die Pflanzen nicht eingehen, ok. Falls es zu Auflösungserscheinungen kommt, würde ich KH und GH etwas anheben.
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Ich härte das Wasser jetzt mit Shrimp Mineral GH/KH+ auf, und das funktioniert auch ganz gut. Zwar hatte ich bei den Pflanzen keine Ausfälle, aber ich will es auch nicht unbedingt auf die Spitze treiben. Das Wasser ist jetzt mit knapp KH2 und GH6 bei einem Leitwert von 500µs m.M.n. voll ok für die meisten Bienen. Diese werden aber wohl erst im neuen Jahr einziehen. Über die Feiertage bin ich unterwegs, und da will ich die neuen Tierchen nicht gleich ohne Pflege lassen. Und so gedulde ich mich halt noch 3Wochen :roll:
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Kleines Update zum Jahresende... Das Becken läuft rund. Endlich mal ein Becken das wirklich einfach nur rund läuft. :D Die Pflanzen machen sich, sowohl submers als auch emers. Die Mooose treiben teilweise richtig gut aus und klettern bereits an den Steinen entlang. Mal schauen wann die ersten Pflanzen anfangen zu blühen :roll:

Die Pflanzenliste wurde im emersen Bereich noch um Fissidens fontanus, Hyophila involuta, Micranthenum "Monte Carlo" und Rotala mexicana "Goias" erweitert, submers habe ich aus Testzwecken einfach mal ein paar Triebe von der Didiplis und der Limnophila gesetzt. Macht sich alles soweit ganz ordentlich.

Den Besatz habe ich bereits gesehen und festgelegt, es werden ein paar sehr schöne schwarze Bienen K6/K8 werden. Diese werden wahrscheinlich im Januar einziehen. Ich freu mich drauf.

Zum Abschluss des Jahres hier noch ein paar Detailbilder der Pflanzen.
 

Anhänge

  • DSC01953.2.JPG
    DSC01953.2.JPG
    254,4 KB · Aufrufe: 3.275
  • DSC01954.2.JPG
    DSC01954.2.JPG
    399 KB · Aufrufe: 3.274
  • DSC01962.2.JPG
    DSC01962.2.JPG
    448,4 KB · Aufrufe: 3.274
  • DSC01966.2.JPG
    DSC01966.2.JPG
    376,3 KB · Aufrufe: 3.274
  • DSC01882.1.JPG
    DSC01882.1.JPG
    419,8 KB · Aufrufe: 3.274
  • DSC01883.1.JPG
    DSC01883.1.JPG
    464,1 KB · Aufrufe: 3.275

Ähnliche Themen

Oben