Post Reply
75 posts • Page 5 of 5
Postby Rue » 02 Apr 2016 12:35
Hallo,

der Unterschied ist halt arg hoch und soviel NO3 düngst du ja nicht auf das sich der wert um 50% steigert..
..das bringt dich jetzt auch nicht weiter, ich weiß, aber ich wollte es nur angesprochen haben weile mir aufgefallen ist, dass deine Testergebnisse so nicht ganz passen.
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 357
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby Wuestenrose » 02 Apr 2016 14:16
'N Abend...

Rue wrote:also meines Wissens nach schwangt 1GH zwischen 30 und 35 µS.....

Die Aufhärtung mit Duradrakon ergibt 46 µS/cm pro Grad GH.


Grüße vom Rande der Taklamakan
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6431
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Rue » 02 Apr 2016 16:48
Wuestenrose wrote:'N Abend...

Rue wrote:also meines Wissens nach schwangt 1GH zwischen 30 und 35 µS.....

Die Aufhärtung mit Duradrakon ergibt 46 µS/cm pro Grad GH.


Grüße vom Rande der Taklamakan
Robert

Hallo Robert,

das ist ja interessant, nur konnte ich nirgends lesen das Mathes aufhärtet-einzig den Eisenvolldünger fügt er hinzu
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
User avatar
Rue
Posts: 357
Joined: 05 Jul 2011 22:18
Feedback: 31 (100%)
Postby emphaser » 02 Apr 2016 18:09
Ich härte dieses Wasser auch nicht auf. Wenn man sich aber mal den Post von mir auf Seite 1 anschaut. Auf dem die Wasserwerte des Versorgers stehen und ich mir dort die Leitfähigkeit und die Härte anschaue dann passt das mit den 1°dH und den 33 Mikrosiemens aber auch hinten und vorne nicht.

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 03 Apr 2016 03:29
Morgen...

Rue wrote:das ist ja interessant, nur konnte ich nirgends lesen das Mathes aufhärtet-einzig den Eisenvolldünger fügt er hinzu

War auch nur als Anmerkung gedacht, daß das mit den 30...35 µS/cm pro Grad GH kein Naturgesetz ist. Es gibt genug Wässer, die davon abweichen.

Grüße von der Südecke der Taklamakan
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6431
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby emphaser » 24 Apr 2016 13:19
Hallo zusammen ich wende mich an Euch, weil ich echt verzweifle.

Die Wasserwerte sind unverändert gegenüber den letzten gemessenen. Mein Ausgangswasser (Leitungswasser) ist auch gepostet hier.

Ich habe seit ca. 14 Tagen extreme Probleme mit Schwebalgen. Ich kann nichts sehen. Vor einer Woche habe ich mir dann einen AquaEl UV Innenfilter geholt den ich zusätzlich laufen lasse. Darüber hinaus habe ich erst vorgestern einen großen WW von knapp 70% gemacht. Trotzdem sieht mein Becken so aus....

Ich bin echt am verzweifeln. Die Pflanzen wachsen super. Aber was kann ich noch tun...


MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 14:22
Hallo Mathes,
Die Mini UVC-LED am ansonsten empfehlenswerten Aquael Innenfilter ist viel zu klein dimensioniert, um etwas zu bewirken.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby emphaser » 24 Apr 2016 15:36
Ich dachte die 6,5W reichen aus .. :-(
Und nun?

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby java97 » 24 Apr 2016 15:52
Hallo Mathes,
Welchen Filter genau hast Du?
Der 500er verbraucht 6,5W. 5,5W verbraucht der Motor, 1W die LED...
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby emphaser » 24 Apr 2016 16:26
Jap genau den 500er hab ich :-(

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Karl-Heinz » 24 Apr 2016 18:42
Hallo Mathes,

alles halb so schlimm! Lies mal den Thread "Der Club der Grünwasseraquarianer" und dann kannst du immer noch entscheiden, ab wann du die Bakterientrübung/ Algenblüte mit dem UVC erschlagen willst.
HG, Gudrun
User avatar
Karl-Heinz
Posts: 114
Joined: 01 Sep 2015 20:43
Feedback: 2 (100%)
Postby emphaser » 24 Apr 2016 20:06
Hallo,

ich habe den Thread gelesen und bin für mich persönlich zu dem Entschluss gekommen das ich mit UVC gegen mein Problem angehen möchte.
Allerdings dann mit richtig UVC in der richtigen Watt Stärke.... :-(

Eine 1 Watt UVC-LED im AquaEl Filter ist definitiv zu wenig und ich ärgere mich das Geld hierzu ausgegeben zu haben.

Im Auge habe ich folgenden UVC-Klärer. Was sagt ihr zu diesem Produkt?

http://www.garnelen-tom.de/zwerggarnelen-shop/AA-UVC-Wasserklaerer-fuer-Aquarien-24W-Green-Killing-Machine

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 24 Apr 2016 20:14
http://www.garnelen-tom.de/zwerggarnelen-shop/AA-UVC-Wasserklaerer-fuer-Aquarien-9W-Green-Killing-MachineOder alternativ die "kleinere" Version, welche sicher auch ausreichend wäre für meine 60Liter
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 25 Apr 2016 09:33
Also, ich habe mir die 9W Variante jetzt mal bestellt und werde mal in Tagebuchform berichten. Ist es ratsam die Wasserwerte während dem UV-Einsatz täglich zu messen?

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Karl-Heinz » 25 Apr 2016 16:00
Hallo Mathes,
der 9 Volt UVC wird auf jeden Fall ausreichend sein! Ich habe für mein 675l-Becken auch nur einen 11 Watt UVC gehabt und nach 2 Tagen konnte man zuschauen, wie sich das Wasser klärte. Nach 10 Tagen habe ich das Teil nur noch stundenweise benutzt und nach 2 Wochen konnte ich ihn ganz ausschalten.

emphaser wrote:Ist es ratsam die Wasserwerte während dem UV-Einsatz täglich zu messen?
MfG Mathes


Meinst du wegen der "geknackten" Nährstoffe? Da würde zumindest die Kontrolle des Fe-Gehaltes Sinn machen, oder?
Ich drück die Daumen, dass der Spuk bald vorbei ist :thumbs:
HG, Gudrun
User avatar
Karl-Heinz
Posts: 114
Joined: 01 Sep 2015 20:43
Feedback: 2 (100%)
75 posts • Page 5 of 5
Related topics Replies Views Last post
Zur Genauigkeit von Wassertests
Attachment(s) by Anton_Gabriel » 13 May 2011 18:19
22 2567 by ScorpionTHS View the latest post
30 May 2011 10:14
Wassertests von VELDA
by URMEL59 » 05 Jan 2014 19:34
3 388 by URMEL59 View the latest post
06 Jan 2014 15:53
Zuverlässige Wassertests
by Ada » 24 Jan 2014 09:53
25 1969 by java97 View the latest post
10 Feb 2015 14:17
Probleme mit Wassertests (Fotometer)
by mueller-m » 24 Jan 2016 23:06
9 530 by mueller-m View the latest post
25 Jan 2016 21:52
Mehrfachtimer als SW für den Mac für Wassertests gefunden
Attachment(s) by Christian-P » 30 Jan 2019 12:04
1 167 by unbekannt1984 View the latest post
30 Jan 2019 13:23

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 6 guests