Post Reply
75 posts • Page 2 of 5
Postby nik » 12 Mar 2016 14:48
Hallo Robert,
Wuestenrose wrote:Naja… Eisen: Unter Nachweisgrenze. Mangan: Unter Nachweisgrenze.

um die ging es mir gar nicht. Das wollen die Wasserwerker ja sowieso raus haben. Es ist mir nur ein Hinweis darauf wie intensiv Trinkwasser aufbereitet wird. Wasserwerke machen nur so viel wie erforderlich. Manche Wässer sind auch so tauglich(er) und bei denen bleiben dann die SE (teilweise) erhalten. Ein intensiver aufbereitetes Wasser ist in SE üblicherweise völlig blank.

Natrium ist so hoch wie Calcium. Gefällt mir gar nicht. Das Calcium:Natrium-Verhältnis sollte für zweikeimblättrige Pflanzen bei mindestens 10:1 liegen, für einkeimblättrige (haben wir da überhaupt Aquarienpflanzen?) sogar bei 20:1 (BARKER).

Ja, du hast Recht. Schau dir mal das ebenfalls erhöhte Chlorid an, dann ist da generell ein Kochsalzproblem anzunehmen. Ich bliebe trotzdem gelassen. Nach einer Ichthyo-Behandlung mit Kochsalz im wüchsigen Pflanzenaquarium hatte ich das spaßeshalber drin gelassen. Als ich nach 8 Wochen aber auch gar keine Veränderungen an Pflanzen feststellen konnte, war das für mich erledigt.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7205
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby chrisu » 12 Mar 2016 17:49
Hallo,

der einzige Test auf den ich in keinem Becken verzichten möchte ist der CO2 Dauertest.
NO3 und Kalium zu messen finde ich auch recht interessant bis ein Becken richtig läuft und man den ungefähren Verbrauch kennt.
Eisen und Phosphat messe ich überhaupt nicht mehr da meine Pflanzen bei nicht nachweisbaren Werten am besten wachsen. Hier dünge ich nur nach dem Aussehen der Pflanzen und nach dem Motto: So viel wie nötig und so wenig wie möglich.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2081
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby emphaser » 12 Mar 2016 20:09
Ok, das bedeutet. Pflanzen rein und genau beobachten wie es sich verhält? Aktuell habe ich nur den Eisenvolldünger von AquaRebell da. Im Becken ist ein wenig ADA Powersand (Reste) dann Environment Soil + Powder.

MfG Mathes


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 15 Mar 2016 10:31
Ich habe mir jetzt Bittersalz besorgt. Gibt es irgendwo eine Anleitung wie, wann und wieviel man verwendet? Und wann genau?

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 10:51
Mahlzeit…

Um auf ein Ca:Mg-Verhältnis von 3:1 zu kommen, benötigst Du bei der Verwendung des Leitungswassers zusätzlich 7,3 mg/l Magnesium: → Nährstoffrechner


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby emphaser » 15 Mar 2016 10:57
Ok, also ein Ca:Mg Verhältnis, was erstrebenswert ist ist 3:1?

Also einmalig für das volle Becken (65 Liter) x 7,3mg = 474,5mg in Wasser auflösen und ins Becken geben?!

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 11:09
Mahlzeit…

:D

Als "erstrebenswert" gilt ein Ca:Mg-Verhältnis in der Größenordnung 2…3:1

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby emphaser » 15 Mar 2016 11:22
Wie macht sicht ein "besseres" Ca:Mg Verhältnis im Aquarium bemerkbar?!

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 11:46
Hallo…

Diese Stoffe beeinflussen die gegenseitige Aufnahme und auch die anderer Nährstoffe. Ein "gutes" Calcium:Magnesiumverhältnis liegt daher bei etwa 2…3:1, Kalium sollte nicht höher als Magnesium sein. Da liegt ein "gutes" Mg:K-Verhältnis bei 1:0,5…1.

Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6549
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby emphaser » 17 Mar 2016 07:14
Das ungünstige Ca:Na Verhältnis wurde angesprochen. Ebenso ein erhöhter Chlorid-Wert.

Gibt es Gegenmaßnahmen, die hier getroffen werden müssen/können? Oder sollte man erst mal abwarten wie es sich verhält?


MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 23 Mar 2016 21:30
Guten Abend Leute,

ich habe jetzt mal mit dem JBL PO4 sensitiv gemessen und mit dem Tetra NO3 Test:

Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

PO4: 0,7-0,8 mg/L
NO3: ~25 mg/L

Was sollte ich verändern und vor allem wie? Um hier optimalen Pflanzenwachstum zu erlangen?

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 24 Mar 2016 15:35
Braucht ihr noch weitere Infos oder Werte? Phosphat ist etwas hoch oder?

MfG Mathes


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby emphaser » 24 Mar 2016 21:58
Hallo Leute,

ich bin es nochmal...
Ich habe jetzt gerade die anderen Tests von Alex auch mal genutzt:

GH: 6°dH
Nitrit: <0.3 mg/L
NH3/NH4: 1.5 mg/L

Ammoniak ist echt hoch. Das hatte ich allerdings nicht erwartet. :-(


MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
Postby Biotoecus » 24 Mar 2016 22:15
Hi,
ohne einen verlässlichen pH Test sind die NHx Gehalte unbrauchbar.
Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby emphaser » 24 Mar 2016 22:23
Oh Nein, kannst du mir erklären wieso?

Welcher pH Test ist denn empfehlenswert? Bei den Garnelen stelle ich alles immer nur über den Leitwert ein. Einen pH-Test habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.

MfG Mathes
emphaser
Posts: 387
Joined: 15 Dec 2010 21:43
Location: Oberhausen
Feedback: 8 (100%)
75 posts • Page 2 of 5
Related topics Replies Views Last post
Zur Genauigkeit von Wassertests
Attachment(s) by Anton_Gabriel » 13 May 2011 18:19
22 2631 by ScorpionTHS View the latest post
30 May 2011 10:14
Wassertests von VELDA
by URMEL59 » 05 Jan 2014 19:34
3 408 by URMEL59 View the latest post
06 Jan 2014 15:53
Zuverlässige Wassertests
by Ada » 24 Jan 2014 09:53
25 2038 by java97 View the latest post
10 Feb 2015 14:17
Probleme mit Wassertests (Fotometer)
by mueller-m » 24 Jan 2016 23:06
9 557 by mueller-m View the latest post
25 Jan 2016 21:52
Mehrfachtimer als SW für den Mac für Wassertests gefunden
Attachment(s) by Christian-P » 30 Jan 2019 12:04
1 194 by unbekannt1984 View the latest post
30 Jan 2019 13:23

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests