Antworten
24 Beiträge • Seite 2 von 2
Beitragvon omega » 07 Nov 2016 11:39
Hi,

benc hat geschrieben:Wie arbeiten die anderen mit großen Becken und Osmose?
Habt ihr wirklich 80-120l Kanister in der Wohnung stehen?

hier 390l Aquarium, Wasserwechsel ca. 60% pro Woche. Das Permeat fange ich in drei Curver/Rubbermaid Eimern mit Deckel und Bohrloch darin auf, zusammen knapp 190l. Die stehen im Bad, zwei unter'm Waschbecken, einer gegenüber. Damit mir die Eimer nicht überlaufen, läuft die UOA mit Zeitschaltuhr, im Sommer wegen der Wassertemperatur kürzer, im Winter etwas länger.

Achtung: die Pumpe einer üblichen Direct Flow Anlage ist nicht für Dauerbetrieb geeignet, überhitzt nach 0,5-1h. Ein PC-Lüfter schafft aber Abhilfe.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon foxi » 14 Nov 2016 17:28
Hallo zusammen,
ich überlege gerade ob ich bei mir ein Becken auf automatischen täglichen WW umstelle. Also als Durchlaufaquarium, ähnlich wie es Erwin beschrieben hat bzw betreibt - Danke für den Denkanstoß :thumbs: Bei mir wären es dann täglich ca.15l Osmose die gewechselt werden. Mit Wasser verschneiden würde ich ungern wieder anfangen und lieber eine Stammlösung zum aufsalzen verwenden.
Ziel wäre für die 15l Osmose dann eine KH1-2 und GH 4-5.
An Salzen verwenden ich gerade Duradrakon und SaltyGH+ Mineral für den wöchentlichen WW

Gibt es dazu Erfahrungen oder Tipps in wie weit man dann eine Stammlösung herstellen (konzentrieren) kann, die man mittels Dosierpumpe automatisch zum Osmosewasser zugibt ?
Lg vom Volker
Meine Aquarien bei Einrichtungsbeispiele.de Inspiration-of-community / Der Kübel / Kap Lopez Castle
Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 118
Registriert: 17 Feb 2015 13:16
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 14 Nov 2016 18:20
'N Abend...

Zumindest mit dem Duradrakon funktioniert das Ansetzen eines Konzentrats nicht, die verwendeten Salze sind nur wenig löslich.

Möglicherweise könnte man eine Suspension ansetzen, aber da stellt sich die Frage, ob

  1. die Suspension von der Dosierpumpe überhaupt transportiert werden kann,
  2. sie nicht in der Flasche und/oder im Schlauch aushärtet,
  3. sie sich nicht entmischt.

Ich würd's lassen.


Grüße
Robert
结局很近。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5516
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon jgottwald » 15 Nov 2016 19:43
Hallo Markus
das kann man inzwischen mit comercial Pumpen etwas verbessern, die können bis 4 oder 6 Stunden laufen. Allerdings sind das 600 oder 800 GPD Anlagen. Die 800 GPD Anlage wird locker 120 ltr die Stunde bringen.
mfg
jörg
Benutzeravatar
jgottwald
Beiträge: 771
Registriert: 05 Jun 2008 10:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Joe Nail » 15 Nov 2016 22:10
Moin,

ich arbeite bei meinen 330l Becken auch komplett mit Osmoseanlage. In meinem Fall ein 600 GDP mit theoretischen 2400 l/h. Ich würde eine Osmoseanlage immer eher über- als unterdimensioniert kaufen. Der Nervfaktor verringert sich damit doch deutlich.

Neben dem Becken steht eine 300l Wassertonne in Blumenvasen-Optik mit Pflanzschale oben drauf. Bin schon ne Zeit lang am überlegen, ob ich da ein Mega-Wabi reinpflanzen soll oder der Farn darf einfach noch weiter drin bleiben. :)

Brauche ich viel Wasser, so lasse ich die Tonne relativ voll laufen, salze auf und lasse das Wasser über 1-2 Tage auf Zimmertemperatur kommen. Bei normalen WW mit ca. 30% lasse ich das Permeat direkt ins Becken laufen und gebe 5l aufgesalzenes Wasser immer mal wieder dazu. Sobald der Wassestand wieder so ist, dass mein Eheim 350T im Becken nicht alles aufwirbelt, schalte ich ihn ein. Die Temperaturanzeige liegt dann anfangs meist bei 20-21 Grad, wird aber relativ schnell wieder auf das Soll 24 Grad hoch geregelt.

Bei mir funktioniert das super und ich kann nebenher tiefenentspannt auf dem Sofa sitzen oder noch etwas gärtnern.

Greets Joe
Benutzeravatar
Joe Nail
Beiträge: 249
Registriert: 27 Aug 2012 10:25
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon benc » 17 Nov 2016 13:27
jgottwald hat geschrieben:Hallo Markus
das kann man inzwischen mit comercial Pumpen etwas verbessern, die können bis 4 oder 6 Stunden laufen. Allerdings sind das 600 oder 800 GPD Anlagen. Die 800 GPD Anlage wird locker 120 ltr die Stunde bringen.
mfg
jörg

Ist das eine inoffizielle Angabe? Bei der JG 600 GPD comercial Osmoseanlage Wasserfilter steht im Artikeltext:

Laufzeit max. 2 Stunden Dauerbetrieb, danach 30 Minuten Abkühlung
benc
Beiträge: 15
Registriert: 15 Jan 2013 18:22
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Joe Nail » 17 Nov 2016 14:05
Moin,

die Laufzeit der Pumpe hängt einfach an der verbauten Pumpe. Soweit ich weiß, baut JG die realitv modular zusammen. Bessere/Teurere Pumpe = Längere Laufzeit ohne Abkühlung. In 1,5- 2 h bekomme ich (ohne das genau ausgelitert zu hab so ca. 150-200 l aus meiner Anlage. Von daher schränken mich die 2 h Laufzeit überhaupt nicht ein.

Greets
Joe
Benutzeravatar
Joe Nail
Beiträge: 249
Registriert: 27 Aug 2012 10:25
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon jgottwald » 23 Nov 2016 19:59
Hallo Benc
nein das ist die offizellen 600 gpd Anlage, ich sage immer 4 Stunden maximum . Kann sein das ich das im Angebot noch nicht geändert habe. Ich bin mehr der "Bauer" und pflege meinen Shop nicht besonders. Dafür verkaufen sich meine Anlagen besser, ich habe heute schon die ganzen 600 GPD Anlagen aus der Lieferung Dezember verkauft.
Die neue 800 gpd ist auch schon zum grossen Teil verkauft.
mfg
jörg
Benutzeravatar
jgottwald
Beiträge: 771
Registriert: 05 Jun 2008 10:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Stobbe98 » 30 Nov 2016 23:35


Hier mal noch meine Remineralisierungsloesung
Seraminersalz(GH anheben) in 1l Flasche luftschlauch im Filtereinlauf
Filtereinlauf kurz zuhalten, in die Flasche bisl reinlaufen lassen und loslassen
Danach läufts automatisch nach, allerdings werde ich noch ein T-stueck
Dazwischen machen zum einfachen ansaugen.
Kh ist durch eine Sonvita Kartusche bereits abgehoben leicht :bier:
Gruß Patrick
120x50x60cm Weissglasbecken(Emmel) rote Moorwurzel/Steine Scape
45x40x35cm Weissglasbecken (Emmel) Meerwasserbecken noch am Anfang :-)

"Von der Natur lernen, um Natur zu schaffen".
Benutzeravatar
Stobbe98
Beiträge: 710
Registriert: 24 Jul 2007 13:38
Wohnort: Binzen
Bewertungen: 4 (100%)
24 Beiträge • Seite 2 von 2
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Druckminderer steigt direkt auf 5 Bar
Dateianhang von MajorMadness » 09 Sep 2012 12:20
3 812 von Erwin Neuester Beitrag
10 Sep 2012 11:26
Magnetventil direkt anschließen
Dateianhang von blabla33 » 15 Dez 2012 07:55
7 965 von mario-b Neuester Beitrag
15 Feb 2013 16:40
Vollentsalzer direkt ans Aquarium hängen
von mighty muffin » 22 Sep 2010 20:45
14 1676 von jgottwald Neuester Beitrag
24 Sep 2010 19:11
UO-Wasser direkt ins Becken leiten?
von Markus77 » 26 Sep 2010 08:26
3 700 von Markus77 Neuester Beitrag
26 Sep 2010 21:03
Dosieranlage direkt an Outflow anschließen
von Wurmi23 » 24 Jan 2015 13:29
9 1555 von knotter Neuester Beitrag
28 Jan 2015 09:54

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste