Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Babyboy » 25 Dec 2014 14:13
Hallo, Ich baue mir jetzt wieder mehrere Aquarien auf, zur Zeit zwei 60L Becken, ein 120L Becken und ein 180L Becken. Alle 4 Becken sollen, sehr dicht bepflanzt werden, mit verschiedensten Pflanzen, und als Besatz kommen nur Garnelen, Schnecken, paar Welse und kleine Salmlerarten rein. + das Große noch Dornaugen und Guppys
Meine Fragen:
1) Kann ich die Bodenfluter nur Zeitweise, also nur 1 Tag in der Woche oder nur 2 Stunden täglich in Betrieb nehmen? Oder lieber gar kein Bodenfluter?
2) Bio, Einweg oder Mehrweg CO2, die auf Dauer kostengünstigste Methode? Der Anschaffungspreis ist eher nebensächlich?
3) Welche Dünger würdet ihr neben dem Deponit Mix und CO2 alles empfehlen damit alles gut wächst und natürlich den Tieren nicht schadet?
4) Sollte ich auf die Soil Bodengründe greifen? oder doch lieber auf die alte Fluter - Deponit mix - Kies bzw. Sand Methode gehen, PH senkung durch CO2
5) Wäre bei Bio CO2 ne Rücklaufsicherung nötig?
6) Welche Filter (Garnelensicher) würdet ihr empfehlen? Mattenfilter (z.B. von JBL), Lufthebefilter, Aussenfilter oder doch Innenfilter. Der Nano von Dennerle gefällt mir gut.

Eckdaten: Alle Becken werden mit LED stark beleuchtet, Wasserwerte aus Leitung: KH 3, GH 8 und PH zwischen 7,5 und 8

Danke im Vorraus
und
lg
Matze
Babyboy
Posts: 3
Joined: 25 Dec 2014 13:15
Feedback: 0 (0%)
Postby p'stone » 25 Dec 2014 16:43
Hallo Matze,

schöne Weihnachten und willkommen bei Flowgrow.
Vier Becken gleichzeitig starten, klasse. Viel Spaß dabei!

1) Kann ich die Bodenfluter nur Zeitweise, also nur 1 Tag in der Woche oder nur 2 Stunden täglich in Betrieb nehmen? Oder lieber gar kein Bodenfluter?

Keinen.

2) Bio, Einweg oder Mehrweg CO2, die auf Dauer kostengünstigste Methode? Der Anschaffungspreis ist eher nebensächlich?

Ich würde eine oder zwei Mehrwegflaschen mit Verteilern nehmen. Bio CO2 wäre zwar kostengünstiger, aber Druckgas ist viel besser einstellbar. Bei Bio CO2 hast Du oft starke Schwankungen des CO2 Gehaltes im Becken.
Z.B. diese Druckgasanlage

Bei den Großen Becken würde ich aber eine 6 oder 10 kg Flasche nehmen. Hält länger und ist auf Dauer günstiger.
3) Welche Dünger würdet ihr neben dem Deponit Mix und CO2 alles empfehlen damit alles gut wächst und natürlich den Tieren nicht schadet?

Keinen Deponit Mix. Düngung über die Wassersäule mit einem Eisenvolldünger und Dünger für Nitrat,Phosphat und Kalium( evtl. schon ausreichend in den anderen Düngern enthalten).
Dieser Thread ist sehr lesenswert.
Je nachdem, wie Dein Ausgangswasser ist , solltest Du evtl. auch Magnesium in Form von Bittersalz düngen.

4) Sollte ich auf die Soil Bodengründe greifen? oder doch lieber auf die alte Fluter - Deponit mix - Kies bzw. Sand Methode gehen, PH senkung durch CO2

Soil oder Sand. Da Du 4 Becken aufsetzen willst , kannst Du ja beides probieren.

5) Wäre bei Bio CO2 ne Rücklaufsicherung nötig?

Wenn Du eine Waschflasche benutzt, dann nicht.

6) Welche Filter (Garnelensicher) würdet ihr empfehlen? Mattenfilter (z.B. von JBL), Lufthebefilter, Aussenfilter oder doch Innenfilter. Der Nano von Dennerle gefällt mir gut.

Außenfilter mit wenig Filtermedien.
Lufthebefilter treiben das CO2 aus, Innenfilter sind optisch im Becken ein Störfaktor.

Am Anfang solltest Du nur 6 Std. beleuchten und dann , wenn die Becken eingefahren sind langsam steigern.

Viel Spaß beim Planen.
Gruß
Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
Postby Frank2 » 25 Dec 2014 17:06
Hallo,

ich verwende in allen (noch 3 ) Becken, Bodenfluter (Dennerle aber immer mit kleinerer Wattleistung als vorgeschlagen sonst zu starke Heizleistung). Wenn Du ihn verwendet möchtest (absolut kein Muss) dann sollte er aber regelmäßig laufen. Ggf kann man auch Intervallschaltungen machen, bspw. 30 Minuten - 45 Minuten - Pause - 30 Minuten. Ich lasse die aber durchlaufen, da schwach dimensioniert.

Ich verwende Deponitmix, auch kein Muss.

Co2 sehe ich wie Thomas.

Ich würde Kies nehmen (1-2mm) wenn Fische im Vordergrund stehen, oder eben Sand (0,4-0,8 mm). Soil auf keinen Fall, nur im Scape bzw. Pflanzenbecken. Ich halte Soil bei Becken mit nenneswertem Fischbesatz auf lange Sicht für ungeeignet. Für ein befristetes Scape mit Fischen natürlich ok.

Frag 2 Leute und Du bekommst 3 Antworten. :D :D

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Babyboy » 26 Dec 2014 11:01
Danke Thomas für die Links, sind echt gut, hab dennoch weitere Fragen, erstens warum kein Bodengrund? Kann es denn schaden? Gezielt mit Düngekugeln zu düngen wäre doch deutlich teurer, oder?

Deine Aussage zuden Filtern sind halt nur deine persönliche Meinung. Oder kannst du begründen warum Aussenfilter? Abgesehen von Optik. bin echt neugierig... alles andere war sehr hilfreich und aufschlussreich, danke

Und bezüglich Beleuchtung ist mir auch was eigefallen, man sagt nur 10-12 Stunden licht pro tag, ist das mit Mittagspause gedacht? Also z.B. 4 an - 3 aus - 5an.


Ja Frank das war schon immer so in der Aquaristik, meinungen gehen weit auseinander, suche auch möglichst viel Fakten, hat sich ja viel geändert in fast 10 Jahren :)
Frank kannst du vielleicht begründen warum man den Fluter nicht sagen wir 2 - 3 Stunden täglich laufen lassen kann? Währe doch auch dann ne Regelmäßige Nährstoffsickerquelle (wie es dennerle beschreibt)

Ich denke ich gehe auf JBL Manado in den Becken, evtl eins mit sand
Babyboy
Posts: 3
Joined: 25 Dec 2014 13:15
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 26 Dec 2014 11:37
Moin Matze,

wenn Du auf Sand gehst -> kein Bodenfluter. :D

Ich werde jetzt auf keinen Fall in die Diskussion rund um Bodenfluter einsteigen, ich denke es ist eine Sache der eigenen Erfahrungen.
Die Geschichte mit den Nährstoffsickerquellen durch Konvektionsströmung sehe ich doch unter dem Aspekt von Mythen und Legenden. Ich sehe im Kies und da im "Fischaquarium" aber Vorteile hinsichtlich des Milieus. Wenn ich ein Kiesbecken mit Fischen und Bodenfluter nach Jahren ausräume schaut (und riecht) das anders wie in einem Kiesbecken ohne. Weder Faullstellen noch faulige Wurzeln. Die Sache mit den warmen Füßen - nun ja das hängt ab davon wo das Becken steht und wie die Temperatur ist. So etwas über 20 Grad auch im Boden schadet zb Echis nicht. Aber das ist ja in den meisten Becken auch so oder so vorhanden, auch im Boden... .
Durch das Betreiben des Fluters verspreche ich mir durch die Konvektionsströmung einen Milieuvorteil im KIES bei vorhandenem Fischbesatz, im Pflanzbecken mit Kies unsinnig. Mehr nicht. Wenn ich mir diesen verspreche bringt es überhaupt nichts wenn das Teil nur sporadisch läuft... .

Das Ding ist mittlerweile allerdings sowas von out. Viele fahren mit Soils oder Sand wo ich das nicht druntersetzen würde. Und auch im Kies absolut nicht zwingend.

Ja Frank das war schon immer so in der Aquaristik, meinungen gehen weit auseinander, suche auch möglichst viel Fakten, hat sich ja viel geändert in fast 10 Jahren


Ja aber ich muss Dir sagen - nicht nur zum Vorteil. Es gibt auch sehr große Probleme. Die unendlich vielen Möglichkeiten sind toll aber es bringt halt nichts jemanden, der nur Blockflöte spielen kann einen gesamten Orchestergraben zur Verfügung zu stellen. Da wird dann dennoch keine Symphonie draus. :D

Und bezüglich Beleuchtung ist mir auch was eigefallen, man sagt nur 10-12 Stunden licht pro tag, ist das mit Mittagspause gedacht? Also z.B. 4 an - 3 aus - 5an.

Das hängt auch von der Stärke der Beleuchtung ab. Früher hast Du T8 12-14 h brennen lassen. Bei T5 und zb 0,5 W/L würde ich nicht über 10 gehen, bei stärkerem Licht 8-max. 10 h.

Die Pflanzen sind irgendwann fertig, sie sprudeln den ganzen Tag lang dabei würden sie Regeneration benötign, sie machen im stärker beleuchteten Becken bei mir schon nach 8-9 h "zu".. Ganz abgesehen von oxdativen Prozessen.....
Ich mache u.a. aus den vorgenannten Gründen wieder Beleuchungspausen. Im stärker beleuchteten Becken 4 h, in den schwächer beleuchteten Becken, 3 h.Aber das ist ebenfalls kein Muss, beides hat Vor-und Nachteile.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby p'stone » 28 Dec 2014 17:01
Hallo Matze,

Danke Thomas für die Links, sind echt gut, hab dennoch weitere Fragen, erstens warum kein Bodengrund? Kann es denn schaden? Gezielt mit Düngekugeln zu düngen wäre doch deutlich teurer, oder?

Du kannst eigentlich alle Pflanzen über die Wassersäule düngen, ein Bodengrund ist nicht(unbedingt) nötig.
Bei bestimmten Pflanzen (z.B. Echinodoren/Cryptocorynen) kann man bei Bedarf gezielt Düngekugeln nutzen.
Ist aber meistens nicht nötig.
Außerdem wird Bodengrund bei Pflanzarbeiten oft mit aufgewirbelt und liegt dann frei.

Deine Aussage zuden Filtern sind halt nur deine persönliche Meinung. Oder kannst du begründen warum Aussenfilter? Abgesehen von Optik. bin echt neugierig... alles andere war sehr hilfreich und aufschlussreich, danke

Wie bereits geschrieben:
Lufthebefilter treiben das CO2 aus, Innenfilter sind optisch im Becken ein Störfaktor.

Außerdem bieten Aussenfilter die Möglichkeit Heizung und CO2 Einspeisung außerhalb des Beckens zu installieren.
Somit hat man noch weniger Technik im Becken.
Letztendlich bleibt es aber eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Gruß
Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
Postby Babyboy » 29 Dec 2014 14:27
p'stone wrote:Außerdem bieten Aussenfilter die Möglichkeit Heizung und CO2 Einspeisung außerhalb des Beckens zu installieren.
Somit hat man noch weniger Technik im Becken.
Letztendlich bleibt es aber eine Frage der persönlichen Vorlieben.

Gruß
Thomas


Hmm, diese Kleinigkeit hab ich noch gar nicht bedacht, interresant, das wäre echt vorteilhaft... Zur Beleuchtung, ich hab in alles Becken sehr starkes LED, gemessen an Lumen. Wie würdet ihr die Beleuchtung einstellen? Erstes Becken wird morgen fertig gemacht
Babyboy
Posts: 3
Joined: 25 Dec 2014 13:15
Feedback: 0 (0%)
Postby p'stone » 30 Dec 2014 11:25
Hallo Matze,

Zur Beleuchtung, ich hab in alles Becken sehr starkes LED, gemessen an Lumen. Wie würdet ihr die Beleuchtung einstellen? Erstes Becken wird morgen fertig gemacht


Am Anfang 6 Std. am Tag, dann , wenn das Aquarium eingefahren ist und stabil läuft langsam um 30 min. pro Woche steigern.

Gruß
Thomas
User avatar
p'stone
Posts: 351
Joined: 23 Mar 2013 16:54
Location: Göttingen
Feedback: 6 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Fragen zur CO2 Technik
by Tubifex » 25 Jun 2011 16:51
0 494 by Tubifex View the latest post
25 Jun 2011 16:51
Technik Fragen zur Neueunrichtung
by Rabbi261 » 09 Jul 2015 15:09
7 420 by Rabbi261 View the latest post
10 Jul 2015 17:48
Neueinrichtung Rio 400 -Fragen zu Technik, Fischumsiedlung..
by Noli » 03 Mar 2013 16:09
1 340 by colognebilly View the latest post
17 Mar 2013 22:27
Fragen zur Einrichtung/Technik meines 375L Aqurium
by cabriophil » 28 Sep 2010 10:39
0 316 by cabriophil View the latest post
28 Sep 2010 10:39
neues Projekt - Zuchtbecken ( Fragen über Fragen )
by blue » 21 Mar 2011 16:48
2 594 by naitsabeS View the latest post
22 Mar 2011 08:47

Who is online

Users browsing this forum: BeG, Bing [Bot] and 7 guests