Antworten
34 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon Tino39 » 14 Nov 2017 21:40
Hallo "Godzilla",
hört sich sehr interessant an, du hast auch die Mitras LB?
Wie hast du die Wasserkühlung hinbekommen? kannst du ein Bild hochgeladen.
Die Bodenheizung liegt im Aquariensand oder unter dem Aquarium im Schrank?
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 50
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Godzilla » 14 Nov 2017 22:08
Ja, die Lightbar 2 Daylight. Bei diesen hab ichs leider noch nicht realisiert sondern nur bei der Beleuchtung vorher mit den COBs. Allerdings steht der ganze Aufbau ja von vorher noch, ich brauch nur noch die passenden Kühlkörper. Dafür werde ich entweder ein flaches 4Kant Profil verwenden oder links und rechts der Leuchten je ein rund Rohr, beides aus eloxiertem Alu.

Denke in 2-3 Wochen bin ich fertig.

Gruß,
Daniel
Godzilla
Beiträge: 86
Registriert: 08 Aug 2017 07:55
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 14 Nov 2017 22:44
Moin,

Ohligerj hat geschrieben:Hallo Tino,

Pumpen sind völlig unschädlich für den Stromverbrauch. Alle Energie, die die Pumpe aufnimmt, wird letztlich im Wasser in Wärme umgewandelt und somit am Heizer wieder eingespart.


Das ist natürlich so nicht ganz richtig. Wirkungsgrad und Antriebsleistung definieren das.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Jede hinreichend fortschrittliche Aquaristik ist von Magie nicht zu unterscheiden!
Wenn etwas nicht funktioniert, probier was anderes, vielleicht geht das auch voll in die Hose!
Biotoecus
Beiträge: 2870
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Ohligerj » 14 Nov 2017 22:54
Hallo Martin,

Das ist natürlich so nicht ganz richtig. Wirkungsgrad und Antriebsleistung definieren das.


Schon mal was vom Energieerhaltungssatz gehört? Energie wird nur umgewandelt, nicht verbraucht. Die Stromaufnahme der Pumpe erwärmt letzten Endes das Wasser. Wirkungsgrad und Antriebsleistung bestimmen nur, wieviel Wasser wie hoch gefördert wird, bevor auch die kinetische Energie des Wassers in Wärme umgewandelt wird.
Gruß vom
Jörg
Benutzeravatar
Ohligerj
Beiträge: 19
Registriert: 15 Mai 2016 12:25
Wohnort: Hattingen
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 15 Nov 2017 00:06
Hi,

Tino39 hat geschrieben:ist ein einfaches von Tevion, gabst vor Jahren mal bei Aldi.
Ob es richtige Ergebnisse bringt, kann ich nicht sagen. Ist ja auch nur um, für mich als Otto Normalverbraucher, mal ungefähr zu wissen was wieviel verbraucht.

"ungefähr" ist gut. Was nützt es einem OttoNV, wenn das Teil bei 200W satte 428W anzeigt?
Ist es das da https://www.discounter-archiv.de/TEVIONStromkosten-Messgeraet-ALDI-Sued_p411412.php ?
Dann siehe https://www.heise.de/newsticker/meldung/8-Euro-Stromkosten-Messgeraet-mit-Messfehler-214515.html
Für EUR 8,- bekommt man nur Mist, der die Blindleistung nicht berücksichtigt.

6,3kWh am Tag bedeuten einen permanenten Verbrauch von durchschnittlich 262,5W.
Eine Mitras 130cm leistet 76W. Drei bei 70% sind 159W. Das sind bei 10,5h (6h voll, 9h hoch/runterdimmen, davon also die Hälfte) 1,67kWh.
Dein Eheim Prof. 3e 700 leistet max. 35W, am Tag sind das 0,84kWh.
6,3kWh - 1,67kWh - 0,84kWh = 3,79kWh entspricht 158W permanentem Verbrauch 24h lang. Glaub ich nicht, daß das Heizung und der Dosierer die verbrauchen.
Den Dosierer laß ich mal weg: 158W können in 3h 400l um 1°C erwärmen. Die Aquarienheizung hat 100% Wirkungsgrad! Das wären bei 24h 8°C. Völlig utopisch, daß die 3,79kWh auf die Heizung gehen.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon omega » 15 Nov 2017 00:23
Hi,

omega hat geschrieben:Völlig utopisch, daß die 3,79kWh auf die Heizung gehen.

noch was: die 3,79kWh entsprechen der Energie, die es braucht, daß 5,6l 25°C warmes Wasser verdunstet. Jeden Tag.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Tino39 » 15 Nov 2017 07:57
Markus es ist ein anderes Gerät, wahrscheinlich älter. Ich habe es schon ein paar Jahre.
Eigentlich habe ich mir nie so richtig Gedanken darüber gemacht was wie viel Strom verbraucht.
Wenn ich aber lese was du da schreibst, interessiert es mich immer mehr, wie viel mein Aquarium jetzt wirklich verbraucht.
Ich werde in den nächsten Wochen mal versuchen, den Verbrauch, anhand der angeschlossenen Geräte und ihren Daten, zu berechnen.
Gruß
Tino
Tino39
Beiträge: 50
Registriert: 20 Feb 2013 12:38
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2017 13:46
Mahlzeit...

eheimliger hat geschrieben:Ich kann mir sehr gut vorstellen das die Wärmeabgabe durch die Schläuche bei Außenfiltern doch schon ganz erheblich ist, und da wird die Pumpenwärme nicht mehr im Aquarium ankommen, zumindest aber doch um einiges abgekühlt je nachdem wie groß die Temperaturdifferenz ist, also ein verlustgeschäft.

Dann wären ja Thermofilter die schlimmsten vorstellbaren Energieverschwender. Sind sie aber nicht.

Laß uns mal ein wenig rechnen. Ich nehme jetzt irgendwelche fiktiven Zahlen, weil ich zugegebenermaßen zu faul bin, konkrete Daten herauszusuchen. Ich bin heute morgen erst mit einem Langstreckenflug heimgekommen, meine biologische Uhr steht auf 31:48 Uhr.

Gegeben: Ein Filter mit 500 Liter pro Stunde effektivem Durchsatz, Pumpenleistung 15 Watt, die zu 100 % ans durchfließende Wasser abgegeben wird. Die Wassertemperatur im Aquarium sei 25 °C, die spezifische Wärmekapazität von Wasser beträgt dabei 4180 J/kg/K. Damit errechnet sich eine Temperaturerhöhung des Wassers um saaagenhafte 0,026 Grad.

Für den Wärmeübergangskoeffizienten Wasser → PVC-Schlauch → Luft habe ich nix gefunden, für Wasser → Glas → Luft liegt er bei 8 W/m²/K. Bei (recht kühlen) 19 °C Raumtemperatur und 3 Meter 12/16 mm Filterschlauch kühlt sich unser 25 °C warmes Wasser damit um 0,012 Grad ab. Daher spielt es in der Praxis überhaupt keine Rolle, ob das Wasser innerhalb oder außerhalb des Aquariums beheizt wird, der Wärmeverlust des Schlauches bleibt.


In diesem Sinne
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5831
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon eheimliger » 21 Nov 2017 18:57
Hallo Robert,
ich glaube das es gar nicht möglich ist da genaue Berechnungen anzustellen.
Ich stelle mir gerade vor das in deinem genanntem fiktiven Beispiel der Filter fast zu ist und nur noch wenig durchsatz hat.
Ist dennoch davon auszugehen daß das Wasser, das zurück ins Becken fließt wirklich nur 0,012 Grad kühler ist?
Da ist für mich auch die Fließgeschwindigkeit von Bedeutung, denn wenn es nur noch tröpfelt ist es bestimmt mehr als 0,012 Grad abgekühlt.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 917
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2017 19:06
'N Abend...

eheimliger hat geschrieben:Ich stelle mir gerade vor das in deinem genanntem fiktiven Beispiel der Filter fast zu ist und nur noch wenig durchsatz hat.

Darum habe ich in meinem Beispiel auch einen effektiven und durchaus realen Durchsatz von 500 Litern pro Stunde angenommen. Es wird jedoch allein aus Geräuschgründen niemand solange warten, bis es aus dem Außenfilter nur noch tröpfelt.

Daß dir ingenieurmäßiges Denken so deine Probleme bereitet, hast du ja früher schon bewiesen. Lassen wir das also.

In diesem Sinne,
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5831
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon eheimliger » 21 Nov 2017 19:47
Jo,
dann lassen wir das, das Wasser wäre ja auch bei weniger Durchsatz wärmer da es stärker duch die Pumpe erwärmt wäre.
In diesem Sinn. :bier:
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 917
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Heinz » 21 Nov 2017 19:57
Hallo Tino,

ich habe ein ähnliches Becken wie du-

LED 120Watt/9
Heizung 300Watt
Futura Computer 12W/24, Umwälzpumpe ca. 8Watt/24.

Messen tue ich gerade aktuell neu mit einem Energiekostenmeßgerät von ELV als ca.- Messung.
Ich liege bei 3 KWh pro Tag, jetzt.
Im Sommer wird es etwas weniger sein, weil die Heizung ist klar der Preistreiber.

Gruß
Heinz
Beiträge: 65
Registriert: 18 Jan 2012 14:23
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2017 19:58
'N Abend…

Falls dir das keine unüberwindlichen Schwierigkeiten bereitet, darfst du meine Zahlen für 100 l/h gerne verfünf- und für 50 l/h gerne verzehnfachen.

Selbst 0,26 Grad Erwärmung und 0,12 Grad Abkühlung sind gar nix gegen die 6 Grad Temperaturunterschied, die das Wasser in meinem Beispiel schon alleine gegen die Raumtemperatur hat.

In diesem Sinne
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5831
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon Heinz » 21 Nov 2017 20:15
Hallo Eheimliger,

ich halte den Außenfilter, wenn er außerhalb vom Schrank steht, für einen nicht unerheblichen Kühlkreislauf, zumindest im Winter.
Der Temperaturunterschied vom Raum zum Boden ist nicht wenig, es sei denn es gibt eine (Raum)-Bodenheizung.
Oft führt die Verschlauchung an kühlen Außenwänden vorbei.

Als ich mich vor Jahren über die Stromersparnis durch den Wechsel von HQI auf LED gefreut hatte, hatte ich ganz übersehen, daß die HQI ein gute Heizung war.
Die Ersparnis war also zum Teil wieder futsch.

Gruß
Heinz
Beiträge: 65
Registriert: 18 Jan 2012 14:23
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Wuestenrose » 21 Nov 2017 20:56
'N Abend...

Heinz hat geschrieben:ich halte den Außenfilter, wenn er außerhalb vom Schrank steht, für einen nicht unerheblichen Kühlkreislauf, zumindest im Winter.

Was du hältst, ist uninteressant, hier zählen Fakten. Kühlkreisläufe sind berechenbar, PVC ist gegenüber Glas, dessen Wärmedurchgangskoeffizienten ich in meiner Rechnung angesetzt habe, ein besserer Isolator.

Oft führt die Verschlauchung an kühlen Außenwänden vorbei.

Ja. Es kommt oft, sogar sehr oft vor, daß man den Filter 3 Meter vom Aquarium weg auf dem nackten Betonboden stehen hat und die Schläuche einmal rundrum an den Wänden des Raums verlegt, von denen alle 4 schlecht isolierte Außenwände sind. Etz hör aber bloß auf...

Nein, es fault keinem die Hand ab, wenn er mal einen Taschenrechner in dieselbige nimmt und die Rechnung selbst durchspielt.

Mann, mann, mann...
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5831
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
34 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
12l Aquarium
von Merrick » 24 Apr 2007 13:47
3 1335 von MaikundSuse Neuester Beitrag
24 Apr 2007 19:05
Aquarium 100 x 50 x50 / 60
von Sensys » 06 Jun 2012 19:07
0 467 von Sensys Neuester Beitrag
06 Jun 2012 19:07
Erstes Aquarium
von Manfred aus Kiel » 28 Aug 2009 20:03
11 1478 von Oli Neuester Beitrag
20 Sep 2009 12:55
Re: weichmacher im aquarium!?
von kurt » 15 Jan 2010 18:06
4 1187 von flo Neuester Beitrag
15 Jan 2010 22:27
weissglas aquarium
von fischfütterer » 10 Jun 2010 20:51
7 2903 von nik Neuester Beitrag
12 Jun 2010 07:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste