Post Reply
26 posts • Page 2 of 2
Postby Roger » 13 Aug 2010 13:33
Hallo Sascha!

Du bist ja ein richtiger Technik-Junky! :D
Also....ein Vollentsalzer entfernt alle Salze aus dem Wasser und die Qualität des Endproduktes übertrifft die von destiliertem Wasser. Mit nachgeschalteter Mischbettsäule erhälst Du sogar ein Reinstwasser welches Laboransprüchen genügt. Sinn macht der Einsatz einer VEA vor allem bei hoher Wasserhärte oder bei starker Belastung des Leitungswassers mit z. B. Nitrat, Phosphat oder Silikat. Keime, bzw. bakterielle Belastungen werden mit der VEA nicht entfernt.

Ich setze bei mir einen Vollentsalzer ein, weil ich das Wasser nach belieben aufsalzen kann und immer - ganz sicher - eine gleichbleibende Basis habe, die keinen "heimlichen" Veränderungen des Wasserversorgers unterliegen kann. Dadurch wird das ganze nachvollziehbar und man ist vor Überraschungen weitgehend sicher.

Bei Deinem Ausgangswasser sehe ich keine zwingende Notwendigkeit für den Einsatz eines Vollentsalzers oder einer Osmoseanlage! Aber wenn Du so auf die Technik stehst und Dir den Aufwand für die regelmäßige Regenerierung aufladen möchtest spricht auch nichts dagegen. :wink:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Adler » 15 Jan 2012 15:21
Hallo ngrafix,

ich habe das selbe Problem und kämpfe gegen Silikat und auch gegen die Behauptung, das Silikat keine Rolle in der Süßwasseraqaritik spielt, spielt es sehr wohl eine Rolle (eigene Erfahrung).

Einen Silkatfilter kannst Du hinter die Osmoseanlage schalten .
Aqualight Kieselsäurefilter S .Das so gewonnene Reinstwasser mit einer Leitfähigkeit von 1µs kann man z.B. mit Dennerle Reminerial+ wieder auf den gewünschten Wert z.B. KH:4 aufwerten.
z.B. http://www.meerwasser-aquaristik.de/onlineshop/catalog/aqualight-kieselsaeurefilter-reinstwasserfilter-p-2947.html

Pflanzen wie:
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
und
Echinodorus tenellus

Haben sehr schlecht auf den hohen Silikatwert reagiert, welcher weit über 2,0mg/lag.
Hemianthus= stellte Wachstum ein, bildete sich zurück, ging aber nicht ganz ein.

Echinodorus= wurde kleinwüchsig, rötlich (wird auch bei hohe Beleuchtung klein rötlich), die Blattstruktur war fransig, löchrig, zerfressen. Ich musste die Pflanze entfernen und habe sie durch " Glossostigma elatinoides (Australisches Zungenblatt)" ersetzt, welche prächtig wächst.


Nachdem ich bei mir die JUWEL Strukturrückwand entfernt hatte, ging der Silikatgehalt zurück. Wasserwechsel brachte nichts.
Die Rückwand hatte immer kleine Abplatzer, so das sich kleine weiße, unregelmäßige flecken auf der Rückwand zeigten und da ich mal im Meerwasser-Forum über Silikat-Proble im Bezug auf künstliches Riffgestein gelesen habe, War für mich der Übeltäter gefunden.


Momentan kämpfe ich nun gegen den durch Silikat angereicherten Bodengrund und hoffe, das ich ihn nicht wechseln muss, zumal alle Pflanzen gut wachsen.......abwarten.


PS. eine Karbonathärte unter 4dKH wirkt sich auf den Pflanzenwuchs negativ aus. Bin selbst mal mit dKH3 gefahren. Seit dem ich auf 4 umgestellt habe, ist der Wuchs erheblich besser geworden. Rote Neons mögen wohl lieber einen geringen KH jedoch Pflanzen lieber einen höheren.....da finde mal einen Kompromiss.
Tata,
Lothar
Adler
Posts: 80
Joined: 10 Jan 2012 18:36
Location: Wassenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 15 Jan 2012 19:36
Hallo,

Adler wrote:ich habe das selbe Problem und kämpfe gegen Silikat und auch gegen die Behauptung, das Silikat keine Rolle in der Süßwasseraqaritik spielt, spielt es sehr wohl eine Rolle (eigene Erfahrung).
...
PS. eine Karbonathärte unter 4dKH wirkt sich auf den Pflanzenwuchs negativ aus.
Kann ich beides aus eigener Erfahrung absolut nicht bestätigen. Pflanzenwuchs bei KH 1,5 und > 10 mg Silikat pro Liter: http://www.hereinspaziert.de/Neu.htm

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Adler » 15 Jan 2012 21:42
Das wundert mich nun schon, das gesunder Pflanzenwuchs bei einem KH von 1,5 noch möglich ist. Ich habe es nicht ausprobiert sondern nur von Herstellern wie Dennerle von sogenannten ungesunden Wasser für Pflanzen gelesen.
Weiter habe ich mir viele andre Aquarien hier im Forum angeschaut (wobei leider die meisten besser als meines ausschauen aber das wird noch), bei den meisten liegt der KH-Wert auch wie meiner bei 4 oder drüber.

Ausnahmen erquicken das Leben
Roger, Wuestenrose



Tata,
Adler
Tata,
Lothar
Last edited by MarcelD on 16 Jan 2012 12:12, edited 1 time in total.
Reason: Fullquote entfernt
Adler
Posts: 80
Joined: 10 Jan 2012 18:36
Location: Wassenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 15 Jan 2012 23:11
Hi ....(wie heisst Du eigentlich, Adler?),

Dass die KH für guten Pflanzenwuchs über 3 oder 4° sein soll, lese ich heute auch zum ersten mal.
Meine KH ist 2-3, die GH aber 6-9°(bei einem Ca:Mg-Verhältnis von ca. 3:1), was ich diesbezüglich
für ausschlaggebend erachte.
Ich habe allerdings, wie Du, schlechte Erfahrungen mit hohen Silikatwerten gemacht (Kieselalgen).
Der Silikatgehalt in unserem Leitungswasser liegt allerdings auch bei über 20mg/l (ich glaube 23 oder 26mg/l).
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Adler » 16 Jan 2012 09:52
Hallo, wo ich das genau gelesen habe, kann ich nicht sagen. Ich meine es war bei Dennerle, bei dem auch stand, das eine CO²-Pufferwirkung unter 3 gefährlich wird. Sprich die Gefahr besteht, eine Übersäuerung, unkontrollierte Co² Zugabe besteht.

Ich hatte mir mal von JBL diesen 6in1 Teststreifen gekauft (absolut nicht zu empfehlen), für den Schnelltest zwischendurch. Da steht auch hinten drauf: dKH: 0-3 rot , 6-10:grün/ok , 15-20:gelb/rot

Ich sehe schon, es scheint wohl drauf anzukommen, was man in seinem AQ an Fische hält. jedoch sollten die Werte für die meisten Pflanzen doch moderate sein oder?

Ich wollte eigentlich auch eine dKH von 2 haben wegen den Neons, jedoch hat es mir schon zu denken gegeben, das die CO² Pufferwirkung und die Gefahr der Übersäuerung besteht und hinzu kam, das Pflanzen eben einen etwas höheren Kh-Gehalt mögen ...so ab 4dKH
Tata,
Lothar
Adler
Posts: 80
Joined: 10 Jan 2012 18:36
Location: Wassenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 16 Jan 2012 11:18
Hallo,

hast du einen Namen? Nicht nur ich lasse nämlich Leute die ihren Namen nicht unter ihr Geschreibsel setzen können eher früher als später sein. ;)
Adler wrote:Ausnahmen erquicken das Leben
Roger, Wuestenrose

Wo mer schon dabei sind ... intensives, um nicht zu sagen exzessives Pflanzenbecken mit üppiger Beleuchtung und einer KH, die nicht mehr sinnvoll messbar war. Ich beschränke mich bei der Beschreibung auf < 0,5°dKH. Das Becken lief so über 10 Jahre. IMHO ist eine sogar sehr geringe KH ausgesprochen förderlich für die meisten Wasserpflanzen. Das Becken war trotzdem in seinem pH ausgesprochen stabil. Nicht einmal gab es ein solches von dir herbeizitiertes Problem.

BTW, was die Hersteller/Vertreiber an massenkompatiblen Aussagen treffen, interessiert in so einem praxisorientierten Forum wie Flowgrow hoffentlich nur mehr sehr wenige. Meist sind es undifferenzierte Pauschalaussagen und wenn man sich auf die stützt, halte ich es für angebracht das scheinbar stützende, aber fremde Stöckchen mal ein bisschen weg zu hauen. ;) Es gibt auch eine reale Welt jenseits bunter Hochglanzprospekte. Herzlich willkommen!

Die Kieselsäure halte ich ebenfalls in diesem Fall für kein ursächliches und auch allgemein für kein grundsätzliches Problem.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Adler » 16 Jan 2012 14:01
Hallo Nik,

ich weis ja nicht, wer Dir Heute auf dem Schlips getreten ist, jedoch finde ich es schon eine Fast, jemanden wegen der Nichtangabe eines Realen Namen in einem Öffentlichen Forum an den Pranger stelle zu wollen mit der Aussage:
" Nicht nur ich lasse nämlich Leute die ihren Namen nicht unter ihr Geschreibsel setzen können eher früher als später sein."
Es ist doch nur mal mein persönlicher Recht, ob ich meinen Namen, Herkunft, Alter oder sonst irgend etwas Personbezogenens hier der Öffentlichkeit preisgebe oder? Ich denke wir alle sind hier im Forum, um gemeinsam Erfahrungen auszutauschen und nicht irgendwelche Namen oder?
Wenn Du meinst, Du könntest aufgrund der Tatsache, das ich keinen Realnamen angebe nicht mehr mit mir kommunizieren, so ist das Dein freies Recht in einem freien Rechtsstaat! Ich hingegen bin in dieser Form über meinen eigenen Schatten gesprungen und habe mein Alter und Wohnort angegeben, womit ich im Grunde sehr sehr vorsichtig bin. Ungebetene Gäste hatte ich auch schon zu Hause, da schaut man sein Gegenüber mit anderen Augen an. Einen weiteren kapitalen Schaden möchte ich mir ersparen und friedlich schlafen möchte ich auch!

Zu dem was ich bezüglich der Karbonathärte im Bezug auf den Pflanzenwuchs geäußert habe, habe ich mir nicht aus den Fingernägeln gesogen, sondern dies habe ich durch die Hersteller wie Dennerle und Tropica aufgenommen. Wenn Du und andere da andere Erfahrungen gemacht haben, dann ist das doch schön und zugleich eine Beireichung oder?

Weiter möchte ich aufführen, das ich mir gerne Erfahrungen von Aquarianern anhöre und auch durchlese, jedoch vergesse ich nicht, dass das mir ausgelieferte Tier oder Pflanze, welches zwar durch die Haltung des jeweiligen Halters ein Schutzbefohlener ist und wenn jemand sagt, bei mir Lebt das Tier nun schon seit 10Jahre unter jenen oder solchen Lebensbedingungen, dann setzt dies immer noch nicht voraus, das dies für das Tier oder Pflanze die richtigen Lebensbedingungen sind.
Womit ich nicht! sagen möchte, das Deine Haltungsbedingung schlecht sind. Ich habe bisweilen nur die Aussagen der Hersteller
Aussagen wie diese:
http://www.fluval-g.com/pdf/German_Fish_Conductivity_Chart.pdf
Da ich Rote Neons habe, ist es nicht gerade leicht, einen Leitwert von 50-100µS zu erreichen, wenn man zugleich Pflanzen und Zusätze im AQ hat. Sicherlich handelt es sich hier auch um Werte für Wildtiere und nicht Nachzuchte. Aber wer sagt denn, das ein Neon, welcher in der Zucht geboren wurde, sich auch in den Werten des Zuchtwassers wohler fühlt als in jenen seines Herkunftslandes?

Das ist doch alles spekulativ oder? Alle haben andere Wasserwerte, aber keiner kann mir eine Wissenschaftliche Tabelle aufzeigen und trotzdem verteidigt jeder seine Werte mit allen Mitteln.

Bei der Firma Tropica sehe ich z.B.nur die Angabe der GH (Katalog).

Dann liest man wieder was auf Seiten wie diesen:
http://www.zoominus.de/ratgeber/basis-wissen/79-leitwert.html
Tata,
Lothar
Adler
Posts: 80
Joined: 10 Jan 2012 18:36
Location: Wassenberg
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 16 Jan 2012 14:09
Hi...,
Du postest hier ein Foto, Alter und Wohnort aber Deinen Vornamen willst Du nicht Preis geben???
Wie Du meinst... :?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Haeck » 16 Jan 2012 14:55
...eventuell gefällt ihm sein Name nicht :wink:...

LG
André
Projekt: 50 x 16 x 25 cm Iwagumi

Equilibrium
User avatar
Haeck
Posts: 649
Joined: 20 Mar 2011 21:45
Feedback: 0 (0%)
Postby Mörzel » 16 Jan 2012 14:59
Hallo zusammen,

dem schliesse ich mich an. Soll Herr "Adler"doch seine Kreise
ziehen. Da bleibt nur zu hoffen das er nicht irgendwann abstürzt!

MfG. Markus
Mörzel
Posts: 122
Joined: 05 Oct 2011 21:46
Location: Hamburg
Feedback: 5 (100%)
26 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Osmose, leitungswasser und dünger durch den außenreaktor?
Attachment(s) by Rue » 13 Aug 2011 19:59
9 773 by Rue View the latest post
03 Sep 2011 01:16
Keramikmembran entfernen?
by ElHiaso » 28 Apr 2008 17:20
7 874 by Planetcom View the latest post
30 Apr 2008 17:37
Steg entfernen
by DanielG. » 24 Jan 2011 08:49
9 1920 by Skout View the latest post
26 Jan 2011 20:13
Heizstab aus Aquarium entfernen ?
Attachment(s) by flo » 10 Jan 2010 17:56
14 1378 by Simon View the latest post
11 Jan 2010 13:43
Eingeklebte Rückwand entfernen
by GruBaer » 15 Apr 2012 10:30
4 1710 by Red Sakura View the latest post
15 Apr 2012 14:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests