Antworten
88 Beiträge • Seite 6 von 6
Beitragvon Andre_Fischer » 06 Jun 2015 18:46
Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich kein Pflanzenaquarium habe, sondern einiges an Getiers drin. Und wie in fast jedem Aquarium mit Tieren, wird zu viel gefüttert. Bevor ich Purigen genutzt habe, war Ammonium und Nitrit immer vorhanden, nun nicht mehr. Also in Nitrat wird's nicht umgewandelt, wenn ich kein Nitrat düngen würde, wäre dies auch nicht nachweisbar.
Andre_Fischer
Beiträge: 9
Registriert: 15 Nov 2014 07:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 06 Jun 2015 19:18
Hallo Andre,

danke für die Antwort. Wenn sich an der Leitfähigkeit nichts ändert, wäre das in der Tat wenig hilfreich.

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 935
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 11 (100%)
Beitragvon omega » 06 Jun 2015 21:56
Hallo André,

Andre_Fischer hat geschrieben:Und mir ist auch noch nicht bewusst, was das Purigen aus dem Ammonium und Nitrit macht,

Helmut hatte es schon angedeutet: "Wenn jetzt aber die Grundlage des Stickstoffkreißlaufes chemisch absorbiert wird"
Seachem schreibt: "Purigen® controls ammonia, nitrites and nitrates by removing nitrogenous organic waste that would otherwise release these harmful compounds."
Die deutsche Übersetzung ist ungenau.

Purigen macht nichts mit Ammonium und Nitrit sondern deren organischen Vorstufen (nitrogenous organic waste), also z.B. Eiweißen.
Es ist zwar nicht mehr nachweisbar, aber dennoch sinkt der Leitwert nicht im geringsten

Jetzt, da klar ist, daß Purigen organische Stickstoffverbindungen absorbiert und diese in Form von Eiweißen keine Salze sind und somit nicht die el. Leitfähigkeit beeinflussen, ändert Purigen auch nicht die el. Leitfähigkeit.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Andre_Fischer » 07 Jun 2015 14:39
Moin Markus,
jetzt verstehe ich was es mit dem Purigen auf sich hat. Dann stimmt es jedoch auch was der Helmut für Befürchtungen hat. Bemerkt man nicht rechtzeitig dass die Wirkung von dem Purigen nach lässt, hat man sofort ein Problem mit Ammonium und Nitrit, da die abbauenden Bakterien zuvor nicht gebildet werden konnten, da das Futter für diese fehlte? Also scheint mir der Dauereinsatz von Purigen letztlich keine so tolle Idee zu sein.
Grüße
André
Andre_Fischer
Beiträge: 9
Registriert: 15 Nov 2014 07:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Arami Gurami » 07 Jun 2015 21:07
Hi André,
da würde ich mir keine Sorgen drum machen. Es ist ja nicht so, dass das Purigen von heute auf morgen seine Wirkung verliert. Das geht langsam über Zeit und in dem Zeitraum könnten sich auf der anderen Seite nach und nach Bakterienstämme entwickeln. Ich persönlich konnte jedenfalls mit dem Dauereinsatz von Purigen keine negativen Auswirkungen feststellen, das werden Dir auch sicher andere User bestätigen können.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon kurt » 24 Okt 2015 13:42
Hallo zusammen,

Austauscher Harz, Purigen.
Wo ist der Unterscheid zu den üblich angebotene Austauscher Harzen?
Es gibt ja zu den jeweiligen Anforderungen noch andere entsprechenden Harze,
das kann man in Datenblättern nachlesen z.B. Webseite von Lanxess.
Auffällig im Forum sind die nicht nachvollziehbaren Angaben zu Standzeit und Regeneration von Purigen.
Diese passen nicht annähernd zu der Standzeit und Regeneration von Vollentsalzungsharzen!
Als Versuch habe ich daraufhin Purigen eingesetzt.
jaaa...Das Aquarienwasser wird sichtbar klarer! :thumbs:
Genommen habe ich eine Turbelle 600l/h Filtermedium/Purigen im Zwangsdurchlauf.
Gemeint ist damit dass der Durchfluss komplett durch das Filtermedium muss,
also nicht einen anderen, leichteren Weg finden kann.
Der Durchfluss verringert sich so gegenüber Filterwatte um mindestens die Hälfte,
Schichtdicke Purigen lag da nur bei ca. 20mm.
Nach 40h Einsatz war der 100ml Beutel dunkelbraun gefärbt, ob er erschöpft war kann ich nicht sagen.
Ich gehe mal davon aus das sich Harze auch im Laufe der Zeit (zu langer Einsatz ohne zu regenerieren) zu normalen Trägermaterial für Mikroorganismen-Bakterien entwickeln.
Aber mein eigentliches Augenmerk war ja mehr auf die Regenration ausgerichtet.
Genommen habe ich dazu Dan Klorix unverdünnt, (Einwirkzeit ca. 5h).
Das Purigen war wieder weiß wie vorher, das an sich farblose Dan Klorix sah aus wie Tee.
Den Beutel habe ich dann gespült und zur Neutralisierung in Essigessenz-Wassermischung
Verhältnis 1:1 eingelegt (Einwirkzeit ca. 2h).
Dann wurde wieder mit klaren Wasser gespült, der Beutel war daraufhin praktisch Geruchsneutral.
Ich konnte ihn also wieder einsetzen.
Ob das in noch kürzerer Zeit geht müsste man ausprobieren…
Bei Vollentsalzungsanlagen funktioniert die Regeneration doch schon prima bei langsamen Durchfluss.
Wichtiger als Zeitspanne ist wohl die Konzentration der Regenerationsflüssigkeit.
Bei Kleinmengen im Privatbereich wäre die Kostenfrage für etwas hochprozentigere Regenerierflüssigkeit wohl nachrangig.

Anbei ein paar Bilder der Versuchsanlage zum leichteren nachvollziehen.


Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
Benutzeravatar
kurt
Beiträge: 2398
Registriert: 31 Aug 2007 19:22
Wohnort: Duisburg
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon LongLong00 » 28 Jan 2018 14:40
Hi ich muss das Thema einmal hochholen. Ich habe einen jbl702e in Betrieb . Oben liegen ja die grobrn Filter . Im anderen Korb die feinen. Unten ist er bei mir leer. Wo sollte ich den Beutel denn hinlegen ?? Kann ich die 100ml in ein 60 Liter Becken geben ??.
Gruss Sven
LongLong00
Beiträge: 93
Registriert: 09 Nov 2015 21:22
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon omr » 28 Jan 2018 17:23
Moin,

so weit wie möglich klarwasserseitig, so dass er am wenigsten verdreckt, also auf die feinen Medien.

Die Menge sollte kein Problem sein.
Viele Grüße,
Olli
Zuletzt geändert von omr am 28 Jan 2018 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
omr
Beiträge: 204
Registriert: 11 Apr 2015 11:52
Wohnort: Kiel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon LongLong00 » 28 Jan 2018 17:28
Ok also so weit wie möglich nach oben . Danke
Gruss Sven
LongLong00
Beiträge: 93
Registriert: 09 Nov 2015 21:22
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon omr » 28 Jan 2018 17:38
Moin,

ja, aber nicht auf die groben, der erste ist bei dem Filter ja der Vorfilter. Also im 2. Korb auf die feinen.
Viele Grüße,
Olli
Benutzeravatar
omr
Beiträge: 204
Registriert: 11 Apr 2015 11:52
Wohnort: Kiel
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon LongLong00 » 28 Jan 2018 17:40
Ja danke
Gruss Sven
LongLong00
Beiträge: 93
Registriert: 09 Nov 2015 21:22
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon omega » 29 Jan 2018 01:34
Hi,

omr hat geschrieben:so weit wie möglich klarwasserseitig, so dass er am wenigsten verdreckt, also auf die feinen Medien.

warum das denn? Das ist doch völlig egal. Ein Topffilter kann nicht allen Dreck in einem Durchlauf wegmineralisieren. Und das Purigen soll verdrecken. Genau dafür ist es da.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon gerdl » 10 Jun 2018 08:57
hallo
sorry das ich den alten Thread nochmal ausgrabe,habe aber selber probleme,vieleicht kann da ja einer helfen ,ich würde das Seachem Purigen gerne mal probieren,leider weiss ich nicht ob das bei mir in den filter passt habe einen HMF
kann mir einer sagen wie ich das anwenden müsste
ach ja das ist der filter zu meinen 180l becken
welche dosierung müsste ich da kaufen
http://www.hmfshop.de/HMF-fuer-JUWEL/juwel-bioflow-3.html

danke :tnx:
gerdl
Beiträge: 4
Registriert: 13 Apr 2018 11:03
Bewertungen: 0 (0%)
88 Beiträge • Seite 6 von 6
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Australisches Zeolith vs. Seachem Purigen
von Murmel » 29 Jul 2008 10:19
3 2214 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
29 Jul 2008 18:47
Seachem Purigen wird schnell braun
Dateianhang von gerdl » 02 Jul 2018 13:03
3 237 von Carlhigh Neuester Beitrag
02 Jul 2018 14:03
Seachem Purigen & "The Bag"
Dateianhang von MarcelD » 08 Feb 2012 11:18
19 2487 von RobertS Neuester Beitrag
02 Sep 2013 16:38
Was ist Purigen?
von Flowie » 10 Jun 2011 07:40
7 2027 von Flowie Neuester Beitrag
10 Jun 2011 16:53
Wie Purigen''the Bag''reinigen??
von fguitar » 03 Apr 2011 21:06
19 3479 von Thumper Neuester Beitrag
07 Nov 2018 19:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste