Antworten
88 Beiträge • Seite 5 von 6
Beitragvon TLO » 21 Mär 2015 09:07
Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen, ob Purigen Urea rausfiltert?

:tnx:
Beste Grüße,
Thilo
Benutzeravatar
TLO
Beiträge: 131
Registriert: 23 Sep 2013 08:05
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Erwin » 21 Mär 2015 10:56
Hallo Thilo,

Purigen bindet organische Stickstoffverbindungen.
Urea ist eine organische Stickstoffverbindung.
Es sollte also gebunden/ausgefiltert werden.

Allerdings....... die Frage wäre, ob dies wirklich relevant ist.
Urea düngt man täglich in relativ geringer Menge.
Die Durchflußrate des Filters beträgt in der Regel zwischen 1-5mal/h des Beckenvolumens.
Ein Purigenpäckchen wird, je nach Einsetzlage, nur zu einem Bruchteil davon durchströmt.

Wenn man Purigen nicht überdosiert anwendet, dürfte die Ausfilterung der täglichen Ureadüngung nur bei einem einstelligen Prozentanteil liegen.

VG
Erwin

PS: der sein Purigen immer noch nicht in den Filter gepackt hat.
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1580
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TLO » 21 Mär 2015 13:10
Danke Erwin!

Wie lange dauert es wohl, bis Urea soweit umgewandelt ist, das es nicht mehr rausgefiltert wird?
Meine Idee wäre es, morgens zu düngen und Nachts einen separaten Innenfilter mit dem Purigen laufen zu lassen.
Da sollten die Bakterien doch genug Zeit haben, oder?
Beste Grüße,
Thilo
Benutzeravatar
TLO
Beiträge: 131
Registriert: 23 Sep 2013 08:05
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Erwin » 21 Mär 2015 14:37
Hallo Thilo,

ich hab jetzt zwar nur an die direkte Ureaaufnahme gedacht, aber ich denke, dass so ein nächtlich beschränkter Purigeneinsatz realisierbar ist. Man sollte nur darauf achten, dass der "Vorfilter" dann nur aus einer dünnen Lage besteht, in der sich kein Sauerstoffmangel bilden kann. Damit bei jedem Einschalten das Wasser nicht mit Giftstoffen belastet wird.

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1580
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon TLO » 21 Mär 2015 14:45
Erwin hat geschrieben:Man sollte nur darauf achten, dass der "Vorfilter" dann nur aus einer dünnen Lage besteht, in der sich kein Sauerstoffmangel bilden kann. Damit bei jedem Einschalten das Wasser nicht mit Giftstoffen belastet wird.


Hi Erwin,

der Vorfilter wäre ein kleiner Schwamm. Was sich da an Giftstoffen bilden könnte, sollte bei dem Wasservolumen kaum ins Gewicht fallen. :wink:
Ausserdem würde ich den Purigenfilter im Innenfilter verschwinden lassen, er würde also dauernd gut umströmt, von daher mach ich mir da eher keine Sorgen.

Trotzdem würde mich interessieren, wie lange Nitrifikation ungefähr dauert. Jemand 'ne Idee? Google hat so auf anhieb nix ausgespuckt...
Beste Grüße,
Thilo
Benutzeravatar
TLO
Beiträge: 131
Registriert: 23 Sep 2013 08:05
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon TLO » 25 Mär 2015 16:30
Hallo zusammen,

mein Purigen ist angekommen. Allerdings riecht es irgendwie "chemisch". Bei Seachem steht, das man es vor gebrauch wässern soll, aber leider nicht wie lange. Wie seid ihr vorgegangen?
Beste Grüße,
Thilo
Benutzeravatar
TLO
Beiträge: 131
Registriert: 23 Sep 2013 08:05
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 25 Mär 2015 20:02
Hi Folks,
Purigen filtert keine organischen Stickstoffverbindungen heraus (Ammonium, Nitrit, Nitrat), sondern Eiweiße.
Es gab da wohl mal einen Übersetzungsfehler, deswegen kursiert hier noch das Gerücht mit den Stickstoffverbindungen. Urea sollte demnach nicht herausgefiltert werden.
Ich habe dennoch bzgl. Urea mal eine Supportanfrage an Seachem gestellt, mal sehen, was die antworten.

@Thilo:
ein leicht fischiger Geruch ist vollkommen normal, großartig wässern brauchst Du es eigentlich auch nicht.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Erwin » 25 Mär 2015 23:20
Hallo Aram,

Welche Stoffe sind organisch und welche Stoffe sind anorganisch?
a) Urea, Harnstoff
b) Eiweiß
c) Ammonium/Ammoniak
d) Nitrit und Nitrat
e) Aminosäuren

PS; bei Seachem steht im Original nichts von Proteinen, sondern eindeutig von organischen Verbindungen und den Vorstufen von Ammonium, Nitrit und Nitrat.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
Benutzeravatar
Erwin
Beiträge: 1580
Registriert: 19 Nov 2009 22:27
Wohnort: Röhrmoos
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 26 Mär 2015 00:17
Hallo Aram,

Arami Gurami hat geschrieben:Purigen filtert keine organischen Stickstoffverbindungen heraus (Ammonium, Nitrit, Nitrat), sondern Eiweiße.

vertippt oder einem Aquaristik-Mythos aufgesessen?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 26 Mär 2015 06:50
Sorry Leute,
Knoten im Kopf :gdance: . Hab mich da irgendwie verlesen. Natürlich sind Ammonium, Nitrit und Nitrat anorganische Stickstoffverbindungen und darauf hat Purigen keinen Einfluss.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon Arami Gurami » 26 Mär 2015 16:58
Hallo zusammen,
und hier nun die Antwort vom technischen Seachem-Support bzgl. der Frage, ob Purigen Urea rausfiltert:
"While Purigen can remove many kinds of nitrogenous organic waste products, urea is not one that is bound to any significant extent. I hope this helps."

Mit anderen Worten, Purigen hat also keinen Einfluss darauf. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
Liebe Grüße,
Aram
Benutzeravatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Beiträge: 2093
Registriert: 10 Feb 2010 21:57
Bewertungen: 154 (100%)
Beitragvon TLO » 26 Mär 2015 17:01
:tnx:
Beste Grüße,
Thilo
Benutzeravatar
TLO
Beiträge: 131
Registriert: 23 Sep 2013 08:05
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Andre_Fischer » 06 Jun 2015 07:32
Moin,
ich muss nun Mal meinen Senf und Erfahrungen zum Purigen beitragen. Ich hab es jetzt seit ca. 4 Wochen im Filter. Seitdem Ammonium nicht mehr nachweisbar, Nitrit nicht mehr nachweisbar, obwohl ich gleichzeitig die Filtermaterialien verringert habe. . Nitrat selber baut das Purigen offenbar nicht ab. Aber, bekanntlicherweise wird im Filter Nitrit zu Nitrat umgewandelt. Also ohne Nitrit kein Nitrat. Es ist also erforderlich beim Einsatz von Purigen Nitrat zu düngen! Ob das Purigen nun das Wasser klarer macht, kann ich schwer beurteilen, merke nicht wirklich einen Unterschied, aber allein die Entfernung vom Ammonium und Nitrit lohnt in meinen Augen.
Grüße
André
Andre_Fischer
Beiträge: 9
Registriert: 15 Nov 2014 07:35
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon moskal » 06 Jun 2015 09:53
Hallo,

Ammonium und Nitrit kann ich bei mir auch nirgends nachweisen, das liet aber an den Bakterien, die organische Verbindungen zu Nitrat durchmineralisieren.
Wenn jetzt aber die Grundlage des Stickstoffkreißlaufes chemisch absorbiert wird, bekommt man dann kein Problem, wenn das Material aufgebraucht ist, da die Bakterienflora nicht mit den vorhandenen Belastungen klarkommt? Ich könnte mir vorstellen, daß Cyanos in diese Bresche springen.
Grund meiner Frage: Es gibt ein paar Aponogeton und Cryptocorynen, die zwar auf recht Nährstoffreichem Substrat wachsen aber jegliche Wasserbelastung mit ableben quitieren. Ich überlege ein Aquarium einzurichten, das Nährstoffe über den Boden zur Verfügung stellt, in dem aber das Wasser so frei wie möglich von allem gehalten wird. Also Osmosewasser mit Ionentauscher behandeln und dann in den Filter ein absorbierendes Material das jegliche organische Belastung entfernt. Könnte Purigen geeignet sein?

Gruß, helmut
Benutzeravatar
moskal
Beiträge: 935
Registriert: 18 Mär 2008 15:44
Wohnort: Stuttgart
Bewertungen: 11 (100%)
Beitragvon Andre_Fischer » 06 Jun 2015 18:38
Moin,
man muss das Purigen natürlich regelmäßig regenerieren, denn irgendwann lässt die Leistung nach und natürlich gibt es dann ein Überschuss an Ammonium und Nitrit da die abbauenden/umwandelnden Bakterien fehlen und dies kann durchaus zu Problemen führen.
Zu deinem Vorhaben allein mit Purigen im Filter. Das würde ich nicht versuchen, denn z.b. Phosphat wird nach meinen Messungen nach gar nicht entfernt. Und mir ist auch noch nicht bewusst, was das Purigen aus dem Ammonium und Nitrit macht, es ist zwar nicht mehr nachweisbar, aber dennoch sinkt der Leitwert nicht im geringsten, also scheint doch noch irgend etwas in anderer Form im Wasser zu sein.
Grüße
André
Andre_Fischer
Beiträge: 9
Registriert: 15 Nov 2014 07:35
Bewertungen: 0 (0%)
88 Beiträge • Seite 5 von 6
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Australisches Zeolith vs. Seachem Purigen
von Murmel » 29 Jul 2008 10:19
3 2213 von Zeltinger70 Neuester Beitrag
29 Jul 2008 18:47
Seachem Purigen wird schnell braun
Dateianhang von gerdl » 02 Jul 2018 13:03
3 236 von Carlhigh Neuester Beitrag
02 Jul 2018 14:03
Seachem Purigen & "The Bag"
Dateianhang von MarcelD » 08 Feb 2012 11:18
19 2487 von RobertS Neuester Beitrag
02 Sep 2013 16:38
Was ist Purigen?
von Flowie » 10 Jun 2011 07:40
7 2026 von Flowie Neuester Beitrag
10 Jun 2011 16:53
Wie Purigen''the Bag''reinigen??
von fguitar » 03 Apr 2011 21:06
19 3477 von Thumper Neuester Beitrag
07 Nov 2018 19:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste