Post Reply
37 posts • Page 3 of 3
Postby moloko2008 » 22 May 2009 09:41
Hallo Matthias!

Ich meinte, dass du den Micro Perler an die Druckseite des Filters zwischen hängst nicht an die Saugseite.
Hier ist die günstige Ausführung davon:
http://cgi.ebay.com/CO2-Carbon-Dioxide- ... 3|294%3A50

lg
Daniel
moloko2008
Posts: 33
Joined: 22 Oct 2008 12:23
Feedback: 3 (100%)
Postby Hardy » 22 May 2009 12:47
Tobi wrote:Sauerstoff löst sich eben nicht genügend durch Einspeisung in einen Außenreaktor oder auch durch besonders kleine Bläschen. Da wird sich eigentlich so gut wie nichts im Reaktor "auflösen". Du produzierst da in kürzester Zeit eine riesen Luftblase und legst mit Pech dein ganzes Filtersystem lahm.
Das gilt es (bei Einspeisung in einen Außenreaktor) natürlich zu berücksichtigen. Wird nur funktionieren, wenn der oben offen ist, so dass die ungelöste Luft (80% Stickstoff - nahezu 100% Stickstoff, wenn man die Luftmenge so einstellen kann, dass sich das meistmögliche löst) auch entweicht. Außerdem wird man die angesaugte Luftmenge so klein halten, dass nicht unnötig viel übrig bleibt.
Was die Lösung selbst (verglichen mit der an einer bewegten Wasseroberfläche) betrifft, so ist die aktive Oberfläche bei der genannten, kleinen Blasengröße mit derjenigen der Wasseroberfläche im AQ vergleichbar, die Bewegung (lokal) jedoch entsprechend heftiger. Die kleinen Bläschen kommen wegen ihres kleineren Auftriebs auch nicht so schnell an die Oberfläche, werden mit dem Wasser über 50 - 100 cm mitgerissen.
Ich beobachte das schon eine Weile an meinem neuen (ansonsten nicht von der Stelle kommenden :?) Setup, mangels Ausrüstung habe ich aber keine Messwerte zur O2-Konzentration.
Was die Reduktion der Pumpenleistung betrifft: Die habe ich messen (auslitern) können. Während die nackte Pumpe (ohne Gegendruck) 645 ℓ/h schafft, bringt sie mit meinem selbst"gebauten" Diffusor nur noch gut 600.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Matze222 » 22 May 2009 14:19
Hallo

Wieso ist denn eine Sauerstoff - Direkteinspeisung über ein T-Stück in den Schlauch besser wie die Einspeisung in einen Außenreaktor? Oder ist sie es gar nicht, und es sind beide Methoden einfach schlecht?
Viel Sauerstoff muss sich ja auch nicht lösen. Es soll ja echt nur ein wenig unterstützend in der Nacht wirken.

Mein Außenreaktor hat oben so ein Ventil für überflüssige Gase. Somit sollte es keine Probleme geben mit zu viel Luftblasen im System, sodass der Filter stecken bleibt. Oder liege ich da falsch?

LG

Matthias
User avatar
Matze222
Posts: 343
Joined: 17 Sep 2008 00:38
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
Postby Matze222 » 22 May 2009 21:56
Hallo

habe mir den Thread nochmal durchgelesen und bemerkt, dass Tobi diese Frage schon beantwortet hat:
Es geht bei der Lufteinspeisung allein um die höhere Oberflächenbewegung, die die hochsteigenden Luftblasen produzieren.

Dann werd ichs so machen:
Außenreaktor für CO2 anschließen.
Danach extra ein T Stück, wo nachts für 1 bis 2 Stundne Luft reingepumpt wird. Diese Blasen steigen dann, sobald sie ins Becken gelangen, auf die Oberfläche, und speisen ein wenig Sauerstoff ein.

Auch besorg ich nun fürs kleine Becken einen Außenreaktor. Hab da schon einem im Visir (Privatverkauf um ein paar Euro)
Dann kostets mich auch nicht mehr und ich hab weniger zum Basteln :p

LG

Matthias
User avatar
Matze222
Posts: 343
Joined: 17 Sep 2008 00:38
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
Postby Matze222 » 22 May 2009 23:15
ahoi

sorry für den 3 - Fach Post:

Würdet ihr zur unterstützenden Sauerstoffanreicherung nachts die JBL 200 oder 500 Luftpumpe empfehlen?

Einerseits sind es doch 2 Becken die versorgt werden müssen (und das große fast 400 Liter Netto). Auch ist der Verbindungsschlauch zum kleinen Becken recht lang. Und man kann beide Pumpen drosseln, falls sie doch zu stark sein sollten.

Andererseits wäre die kleine Variante etwas billiger. Und ich will ja nur unterstützend in der Nacht etwas Sauerstoff ins Wasser bringen.

Kann mich echt nicht entscheiden. Oder besser gesagt, ich weiß nicht, was sinnvoller wäre.

Bitte sagt mir eure Meinungen:
JBL 200: 100Liter/Stunde
JBL 500: 150Liter/Stunde


LG

Matthias
User avatar
Matze222
Posts: 343
Joined: 17 Sep 2008 00:38
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
Postby DrZoidberg » 22 May 2009 23:52
Hi Mathias,
sorry für OT aber der ganze Thread erinnert mich irgendwie an eine Definition für Hobby: ...größtmöglichen Aufwand betreiben, um einen minimalen Nutzen zu erzielen... :D In diesem Sinne, nimm die 500er! Versteh mich bitte nicht falsch, ich zähle mich natürlich auch dazu. :bonk:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Matze222 » 28 May 2009 14:43
hi christian

du hast recht :-)
Die kleinen Sandkörner macehn die Wüste auch nicht mehr voll

Habe gleich den größeren genommen :p

LG

Matthias
User avatar
Matze222
Posts: 343
Joined: 17 Sep 2008 00:38
Location: Wien
Feedback: 3 (100%)
37 posts • Page 3 of 3
Related topics Replies Views Last post
CO2 über Elektrolyse
by Ortin » 29 May 2012 12:08
10 3516 by Snailbreeder View the latest post
22 Feb 2015 21:37
CO2 Zugabe über Aktivreaktor
by MAG » 09 Apr 2008 13:10
3 869 by Tobias Coring View the latest post
11 Apr 2008 12:51
CO2-Zufuhr über Filteranlage
by AndyP » 08 Oct 2010 14:58
2 801 by AndyP View the latest post
10 Oct 2010 16:18
Wie denkt ihr über dieses CO2-Set
by Zerwas » 19 Feb 2011 17:50
8 518 by KpIxD View the latest post
19 Feb 2011 19:08
CO2 über Diffusor einbringen?
Attachment(s) by HolgerB » 07 Apr 2011 23:34
19 6408 by Adrie Baumann View the latest post
18 Apr 2011 07:43

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests