Post Reply
27 posts • Page 2 of 2
Postby kurt » 15 Sep 2014 13:57
Hallo zusammen,

Fino wrote:Auf welche Bezugselektrode beziehen sich denn deine oben genannten Werte?

@ Klaus,
Den Hersteller der Bezugselektrode weiß ich nicht mehr, auf der Elektrode selber stehen nur Zahlen.
Sie ist schon ein paar Jahre alt, geeicht habe ich auch schon lange nicht mehr (= Referenzlösung).
Aber wie schon geschrieben interessiert mich nur die Tendenz nicht der absolute Wert.
Die Elektrode spricht aber noch sauber an.
Ich habe ja noch die Vergleichsmöglichkeit, Assimilation, Pflanzenwuchs, Algen, Reaktion (Erfahrung).
Das passt zu den Tendenzen und am Redox Messwert ist eben alles relativ früh zu erkennen.
Assimilation beginnt schon bevor alle Lampen eingeschaltet sind (Aufschaltzeit 30 min.)
Viel Pflanzen (Blattoberfläche) gleich höherer Redoxwert.
Mit Indikatorlösungen wird/ ist es ja ähnlich ungenau, wie interpretiere ich die Farben? :glaskugel:
Genaues Messen überlasse ich lieber den Spezis. :idea:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Fino » 15 Sep 2014 14:52
Hallo Kurt,
Den Hersteller der Bezugselektrode weiß ich nicht mehr, auf der Elektrode selber stehen nur Zahlen.

Habe mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Hatte gesehen, dass deine Messwerte deutlich höher sind als die ich früher so gemessen habe. Um Werte vergleichen können braucht man immer eine Angabe zur Bezugselektrode. Definitionsgemäß ist ja das Potential der Standardwasserstoffelektrode der Vergleichspunkt. Nicht jedes Gerät rechnet da automatisch um, so dass es bei den angezeigten Messwerten gravierende Unterschiede geben kann, die real gar nicht vorhanden sind. Daher meine Frage.

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby kurt » 15 Sep 2014 15:49
Hallo zusammen,

Fino wrote:Um Werte vergleichen können braucht man immer eine Angabe zur Bezugselektrode. Definitionsgemäß ist ja das Potential der Standardwasserstoffelektrode der Vergleichspunkt.

@ Klaus,
hmm…Bezugselektrode, liegen Angaben der Originalverpackung bei :?
Verpackung und Unterlagen habe ich nicht mehr.

Ich habe meine Redox Elektrode nur angeschlossen.
Das Redox Messgerät dann mit der Redoxpotential Prüflösung die mV abgestimmt/eingestellt.

Redox Messgerät = Selzle/singeline plus.
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Fino » 15 Sep 2014 16:16
Hallo Kurt,
hmm…Bezugselektrode, liegen Angaben der Originalverpackung bei :?

egal, war ja auch nur ein Versuch, die unterschiedlichen Messwerte zu erklären ...

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 15 Sep 2014 23:09
Hallo zusammen,

das Redoxpotenzial folgt mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung dem Sauerstoffgehalt.
Jahrelang habe ich mir den Kopf zerbrochen, warum das bei einem Redoxpotenzial von >550mv oder O2-Gehalten von >8mg bis irgendwas um 14mg herum trotzdem funktioniert. Macht es einfach.
Der rH-Wert ist uninteressant. Es genügt O2 zu verfolgen und da reicht es schon das optisch zu tun, messen muss man nichts. Wenn im Laufe des Tages die Pflanzen perlen, ist alles im Strumpf und wenn sie von früh an perlen, ist es auch gut. Ungefähr so unwichtig wie das Redfield-Verhältnis, d.h. vernachlässigbar.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 16 Sep 2014 08:17
Hallo zusammen,

nik wrote:Wenn im Laufe des Tages die Pflanzen perlen, ist alles im Strumpf und wenn sie von früh an perlen, ist es auch gut.


@ Nik,
Polemik, es gibt genug Aquarianer die bekommen das nicht hin… :D
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 16 Sep 2014 10:05
Hallo Kurt,
kurt wrote:@ Nik,
Polemik, es gibt genug Aquarianer die bekommen das nicht hin… :D

wenn du meinen Seitenhieb in Richtung RR meinst, okay, der ist mir bei der Gelegenheit - wobei die RR zugegebenermaßen noch unsinniger ist - eingefallen, aber wenn es um's Perlen geht, dann geht es nicht um's Hinbekommen. Wenn ein Pflanzenbecken im Laufe des Tages die O2-Sättigung erreicht, dann ist klar, dass zu diesem Zeitpunkt ~8mg/l O2 *sichtbar* erreicht werden und der O2-Gehalt sich den Rest des Tages drum herum bewegt. Erreicht es das bei einem Pflanzenbecken verwunderlicherweise nicht, dann muss das auch noch kein Problem sein, heißt das doch nur, dass die O2-Sättigung nicht erreicht wird. Für den Fall macht es theoretisch Sinn die rH-Messkette zu kalibrieren und über den erhaltenen Wert einen groben Rückschluss auf das O2-Niveau zu erhalten. Für Dauermessungen ist das völlig ungeeignet, es lässt sich wohl eine Veränderung erkennen, aber der Messwert taugt als absolute Aussage dann garnichts! Sonstiges aus dem rH abzuleiten ist einigermaßen sinnlos. Direkt den O2-Gehalt zu messen, macht mehr Sinn. rH messe ich deshalb seit näherungsweisen 20 Jahren nicht mehr. Fast genauso lange messe ich auch kein O2. Das ist im Grunde simpel und der Blick ins Aquarium genügt!

Ach ja, und wenn das Aquarium schon nach dem Lichteinschalten perlt, dann ist halt das O2-Niveau immer über ~8mg/l. Wichtig daran ist nur, dass das praktisch keine Probleme nach sich zog, bei mir über Jahre nicht. Und das "Hinbekommen" ist mit viel Pflanzenmasse, viel Licht und geringer organischer Belastung schon zwangsläufig. ;)

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7313
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby kurt » 16 Sep 2014 10:40
Hallo zusammen,

nik wrote:Für Dauermessungen ist das völlig ungeeignet, es lässt sich wohl eine Veränderung erkennen, aber der Messwert taugt als absolute Aussage dann garnichts! Sonstiges aus dem rH abzuleiten ist einigermaßen sinnlos. Direkt den O2-Gehalt zu messen, macht mehr Sinn.

@ Nik,
da sind wir beisammen,
letztendlich geht es hauptsächlich um Oxidation und deren Auswirkungen.
Wenige werden aber O2 messen, noch weniger sich über Oxidationsstufen viel Gedanken machen. :pfeifen:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2516
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Fino » 19 Sep 2014 17:16
Hallo zusammen,
kurt wrote: Wenn deine Pflanzen gut assimilieren (dadurch der O2-Gehalt des Aquarienwassers steigt)
wird das durch höheren Redoxwert sichtlich.

nik wrote:das Redoxpotenzial folgt mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung dem Sauerstoffgehalt.
Jahrelang habe ich mir den Kopf zerbrochen, warum das bei einem Redoxpotenzial von >550mv oder O2-Gehalten von >8mg bis irgendwas um 14mg herum trotzdem funktioniert.


Ich habe das früher auch vermutet, weil es ja plausibel scheint. Nach dem von Dirk eingestellten link ist das aber nicht der Fall, d.h. der Redoxwert bleibt faktisch unverändert, auch wenn die Sauerstoffkonzentration stark steigt, etwa von 8 mg/L auf 14 mg/L (oder von 5 mg/L auf 10 mg/L).

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 19 Sep 2014 17:26
Hallo Klaus,

Fino wrote:Nach dem von Dirk eingestellten link ist das aber nicht der Fall, d.h. der Redoxwert bleibt faktisch unverändert, auch wenn die Sauerstoffkonzentration stark steigt...

wo liest Du das dort raus?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Fino » 19 Sep 2014 17:50
Hallo Markus,

aus dem Summanden für den Partialdruck: "59/4 log pO2"

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 19 Sep 2014 18:54
Hallo Klaus,

Fino wrote:aus dem Summanden für den Partialdruck: "59/4 log pO2"

danke. Hat sich aber erledigt, da ich das Wort "faktisch" in Deinem Post vorher zuerst nicht wahrgenommen hatte.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
27 posts • Page 2 of 2
Related topics Replies Views Last post
Leitwert? EC? TDS? Redox? Was brauch ich?
by MaikundSuse » 28 Jun 2007 23:22
35 6733 by MaikundSuse View the latest post
10 Jan 2008 00:54
Umfrage zu Redox u. Leitwert
by yoda » 12 Apr 2013 18:36
2 830 by nik View the latest post
13 Apr 2013 09:33
PH Messung per USB (USB Voltmeter)
by Tefe » 18 Aug 2010 07:48
4 2241 by Tefe View the latest post
19 Aug 2010 16:47
pH-Messung und Logo
Attachment(s) by blabla33 » 11 Mar 2012 22:09
17 5022 by Wuestenrose View the latest post
11 Nov 2012 13:15
CO2 Löslichkeit und zuverlässige Messung
by Slartibartfast » 18 Jan 2015 12:53
3 707 by Slartibartfast View the latest post
21 Jan 2015 10:10

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests