Antworten
42 Beiträge • Seite 2 von 3
Beitragvon jelu » 12 Dez 2016 23:41
Hallo,

Verstehe ich das richtig, dass bei dir die Wasserwechsel in einem anderen Raum durchgeführt werden?

Irgendwelche Bohrungen in Wände oder Boden machen ist bei uns zu spät, da schon die Gipsarbeiten auf Hochtouren laufen

Wie kann man eigendlich mit einem Technikbecken filtern, ohne CO2 auszuströmen? Wenn das Wasser am Schachtkamm drüberläuft, wird dort doch das CO2 ausgeströmt oder nicht?

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Rue » 13 Dez 2016 00:07
Hallo,

Wasserwechsel/Durchfluss ging rüber in andere Räumlichkeiten weil dort die Ab und Zuläufe waren.

Ich musste bei mir auch beidseitig eine Kernbohrung, nachträglich, durch Gipskarton und einer 34cm dicken Sandsteinmauer bohren.

Wasserbewegung treibt immer co 2 aus, Ich habe mir gleich eine 10kg-Flasche gekauft. Die gibt es auch in einer Höhe von 75cm und passt gut in den Unterschrank :thumbs: Solange die Wasserbewegung immer gleich bleibt, wird der co2-Eintrag regelbar bleiben. Wenn sich die Oberflächen vom Filterbecken und Hauptbecken nicht zu stark bewegen wird die "Austreibung" des co2 vernachlässigbar bleiben. Das Wasser plätschert ja nicht ins Filterbecken.
gruß rue
Als ich fünf war, hat meine Mutter mir immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein.
Als ich in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: "glücklich"
Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten.“
John Lennon
Benutzeravatar
Rue
Beiträge: 303
Registriert: 05 Jul 2011 22:18
Bewertungen: 28 (100%)
Beitragvon jelu » 13 Dez 2016 00:21
Hallo,
Achso bei uns grenzt die Garage an den Flur und unten drunter halt der Keller. Beides ist Kaltbereich während Flur Warmbereich ist. Die Bohrungen müssten dann extra abgedichtet sein aufgrund des Energiepasses und damit dieser Blower door Test bestanden wird

Eine 10kg co2 soll hier auch später angeschlossen werden. Hatte ich schon total vergessen mit einzuplanen was die Schrankhöhe betrifft

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jelu » 13 Dez 2016 20:40
Hallo,

habe noch eine Frage ;)

Wo verstaut ihr eure Steckdosenleiste? Bisher habe ich meine immer ausserhalb des Schrankes irgendwo untergebracht, da ich sie nicht im Schrank bei dem Filter aufhängen wollte

Im Internet haben wir schon solche Einbausteckdosenleisten gefunden, bei welchen die Stecker hinten eingesteckt werden und vorne Schalter dran sind. Auch auch hier wieder: wo diese am besten unterbringen, dass sie vor Wasser geschützt ist

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarWin » 14 Dez 2016 19:23
Hallo Jessica ,

Wie wäre es damit
as - Schwabe 38606 6-fach Verteilersteckdose, 1,5m H07RN-F 3G1,5, IP44 Gewerbe, Baustelle https://www.amazon.de/dp/B003CM6UI4/ref=cm_sw_r_cp_api_o3yuybSDG9A90

Mit freundlichen Grüßen

Marcus


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marcus Winter
OWL (Lipper sind Schotten die wegen Geiz ausgewiesen wurden)
Benutzeravatar
MarWin
Beiträge: 127
Registriert: 01 Feb 2016 07:53
Wohnort: Kalletal
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jelu » 14 Dez 2016 19:27
Hallo,

danke Marcus für den Tipp. und diese soll komplett Wasserdicht sein, auch wenn Stecker drin sind? Wenn ja dann könnte man die ja im Schrank bei den Filter befestigen. Wenn dann mal was mit Wasser passieren würde, dürfte dann ja nichts geschehen

liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon MarWin » 15 Dez 2016 07:51
Moin Jessica,

Hier mal ein Link zu den Schutzklassen
http://www.ncps.de/NetCare_Trier/Lexikon/IP_Schutzarten/

Selbst ip 67 würde ich in einer Höhe anbauen das bei Fluten des Schrankes die Leiste nicht im Wasser liegt , aber ip44 würde ja gegen erhöhte Luftfeuchtigkeit reichen.
Eins noch , da du ja neu baust wirst du ja eine Hauselektrik nach aktuellem Stand der Technik haben der Fi schutzschalter also entsprechend leicht auslösen.

Die Leiste ist zum anschrauben geeignet , ich würde Sie so hoch setzen wie es der Schrank erlaubt.


Mit freundlichen Grüßen

Marcus


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Marcus Winter
OWL (Lipper sind Schotten die wegen Geiz ausgewiesen wurden)
Benutzeravatar
MarWin
Beiträge: 127
Registriert: 01 Feb 2016 07:53
Wohnort: Kalletal
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jelu » 15 Dez 2016 08:00
Hallo,

Ich dachte eher lo an Spritzwasser. Wenn ein Schlauch mal abgehen würde oder sonst was

Dort, wo unsere beide Aquarien hin kommen, haben wir jeweils eine Doppelsteckdose bekommen, welche einzeln in der Sicherungskiste angeschlossen werden.
Wenn mal mit irgendeinem Gerät im Haus was passiert oder bei den Aquarien, dass nicht gleich im gesamten Haus der Strom weg ist


Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jelu » 01 Jan 2017 17:13
Hallo,

erstmals wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr gut gefeiert habt :)

Ich habe mal versucht eine Skizze zu zeichnen, wie ich mir momentan das Glasbecken vorstelle.

Mir kam die Idee einen Schacht einbauen zu lassen, welchen ich entweder als Trockenschacht oder Überlaufschacht verwenden kann, je nachdem ob Aussenfilter oder Filterbecken.
Müsste ich dann später halt nur den Wasserstand dran anpassen

Was denkt ihr von dieser Planung? Ist das ok so oder gibt es Verbesserungsvorschläge


Die Bohrungen habe ich nebeneinander geplant, denn falls ich meine beiden Aussenfilter benutzen würde, könnte ich die Zu und Ablaufschläuche der Filter jeweils durch die beiden grösseren Bohrungen ziehen. So könnte jeder Filter jeweils eine Hälfte des Becken durchströmen.

Im Moment wird mein 300l Becken folgendermassen durchströmt, was relativ gut funktioniert:



Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Biotoecus » 01 Jan 2017 17:33
Moin,

nuja, für so ein Amazonasbecken mit vier Skalaren benötigt man sicherlich kein Filterbecken.
Solche "Oxidationsgefälle" in "Filterschächten"mitsamt "Oxidationsfilter" sollte man sich bei Leitungswasser und externer CO2 Zufuhr eher ersparen weil Dummfug.
Das Augenmerk sollte man auf weiches Wasser legen. Also UOA mit etwa 50 l/h. LF < 60µs/cm
Bodenbohrungen für Aussenfilter für klevere Optik.
Strömungspumpe angepasst an das Becken.

Die Temperaturregelung sollte man sich vors Auge halten. 26/27°C sind da ja keine Seltenheit.
Und da schneiden externe Filterbecken extrem schlecht ab.

Wie soll es denn mit Pflanzen aussehen?
Den Spagat zwischen Amazonasbecken und ordentlicher Bepflanzung schafft man ja auch nicht so einfach wenn man Tiere aus eher schummrigen Gewässern hält.

An dieser Stelle der Verweis in erster Linie die Bedürfnisse der Tiere zu erfüllen und sich nicht an Nebenkriegsschauplätzen aufzureiben.

Die "eierlegende Wollmilchsau" gibt es da nicht.
Man muss einen Schwerpunkt setzen und eine Seite zieht eben den Kürzeren.

Gruß Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Beiträge: 2707
Registriert: 04 Feb 2008 15:09
Wohnort: Hannover
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon jelu » 01 Jan 2017 17:49
Hallo,

Also neben den Skalaren werden noch ein grösserer Schwarm Salmler, sowie Orangeflossen Panzerwelse und 2 braune Antennenwelse einziehen.

Was Pflanzen betrifft, wollte ich vor allem Vallisnerien und Schwertpflanzen einsetzen

Die Überlegung für ein Technikbecken kam mir daher, da man halt keine Technik mehr im Becken hat und man einfacher an die Filtermedien kommt. Beim Aussenfilter muss man diesen ja immer komplett öffnen und keine Ahnung warum, aber ich habe ständig Probleme diese Eheim Aussenfilter dann wieder richtig zum Laufen zu bringen.

Wenn ich mich doch für Aussenfilter entscheiden würde, dann nur weil ich bereits zwei Eheim Professonal 4+ 600 besitze und somit da Geld sparen könnte

Mit den Bodenbohrungen meinst du ja diese, wo es keinen Schacht gibt, sondern nur ein Zu und Ablauf durch die Bodenplatte des Aquariums gibt für den Aussenfilter?

Momentan läuft mein Becken mit Osmosewasser. Ich denke, dass ich später aber wieder auf Leitungswasser umsteige. Ich habe das Leitungwasser im neuen Haus, wo das Aquarium hin kommen soll, bereits gemessen. Einziger Wert, der mir da nicht gefällt ist der Silikatwert, der doch recht hoch ist. KH liegt bei 4, GH bei 6

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Tim134 » 01 Jan 2017 20:16
Hallo ,
Echinodoren und Brauner Antennenwels gibt Probleme.
Die A Welse raspeln sehr gern an den Echis.

Gruß Sven
Tim134
Beiträge: 48
Registriert: 31 Okt 2015 12:47
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon jelu » 01 Jan 2017 20:22
Hallo,

@Sven:
also bisher habe ich noch keine Probleme gehabt.
Habe beides seit Anfang an in einem Becken. Die Antennenwelse hängen eigendlich fast nur an den Holzwurzeln. Einer der beiden hat sogar sein Platz. Der ist fast immer da zu finden



Irgendwie finde ich recht wenig Infos im Internet zu Trockenschacht
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon jelu » 15 Jan 2017 23:03
Jallo,

Habe nochmals eine Frage

Ich habe mich dazu entschieden Sand als Bodengrund fürs neue Becken zu benutzen. Gibt es da welchen, der zu empfehlen ist?

Bisher befindet sich nur Kies in meinen Becken und eine kleine Ecke mit JBL Sansibar Red (der aber leider nicht braun/rot ist, sondern weiss/grau :/ )

Liebe Grüsse
Jessica
Liebe Grüsse
Jessica ;-)
Benutzeravatar
jelu
Beiträge: 181
Registriert: 02 Jan 2016 01:10
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon omega » 15 Jan 2017 23:40
Hi Jessica,

Poolfiltersand in Körnung 0,4-0,8mm, z.B. http://www.ebay.de/itm/25-kg-reinster-Quarzsand-Filtersand-Filter-Filterkies-Poolsand-fur-Filteranlage-/390851423147?var=660248136449&hash=item5b008f6bab:m:m3E_u8MZ6x4aWhq8Q8BSRtQ

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2551
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
42 Beiträge • Seite 2 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Hilfe für Technikauswahl, neu auftsellung eines 54l Beckens
Dateianhang von Freddy » 09 Apr 2014 19:37
22 3100 von Freddy Neuester Beitrag
29 Apr 2014 14:50
Vorschläge zur Filterung eines neuen Beckens gesucht!
von mike7 » 29 Dez 2012 17:29
0 357 von mike7 Neuester Beitrag
29 Dez 2012 17:29
Planung eines 300 Liter Aquariums
Dateianhang von Gast » 28 Feb 2013 11:07
23 1639 von Gast Neuester Beitrag
22 Mär 2013 13:31
Filterung meines Beckens
von Dominik009 » 26 Jun 2011 10:01
4 394 von Dominik009 Neuester Beitrag
26 Jun 2011 10:38
Einrichtung eines Pflanzenaquariums + HMF ????
von Chris80 » 19 Dez 2008 13:30
10 2567 von Tim Smdhf Neuester Beitrag
08 Mär 2009 21:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste